Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > Sammlungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.11.2017, 19:58   #761   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.398
Ah, ok, danke.
Der Wagen aus Lüneburg, den kannte ich schon.
Der Autor schreibt "keine 100 Stück", dann kennt der die genauen Zahlen auch nicht, woher auch. Sind jedenfalls entsetzlich wenige.
Danke nochmal.
__________________
________________
The artist formerly known as Wurstfliege.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.11.2017, 12:27   #762   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Märklin Porsche 910

Heute widmen wir uns wieder einmal dem historischen Motorsport und zwar dem legendären Porsche 910 oder auch Carrera 10. Er fand seinen Einsatz in Berg- und Streckenmeisterschaften ab 1966 und errang Top Platzierungen z.B. beim 24Std. Rennen von Daytona , 1000 km Monza oder 12 Std.Sebring. Diesen Erfolgen hat er sicherlich auch die Produktplatzierung im RAK Sortiment von Märklin zu verdanken. Frühe Ausgaben erschienen mit verchromten Kunststofflegen auf Gummirädern, spätere mit Felgeneinsatz aus Blech auf PVC Bereifung. Diese verursachten weniger Abrieb bei schnellen Spielbewegungen und waren bei den Kindern natürlich beliebter. Ansonsten gewohnt tolle Märklin Qualität mit separaten PVC Scheinwerfern und zu öffnenden Türen. Noch vor wenigen Jahren fand man stets eine umfangreiche Auswahl auch unbespielter Modelle für kleines Geld auf Börsen oder im Internet, was heute leider nicht mehr der Fall ist.









Der 910 zusammen mit seinem größeren Bruder 917 :



Modellinformationen
Typ: Porsche 910
Maßstab: 1/43
Hersteller: Märklin RAK Ref.1810
Produktionsjahr: 1968
Besonderheiten: zu öffnende Türen
bekannte Farbvarianten: orange, weiß, ocker, rot, weißgrün


Top Modell der 910er Reihe war natürlich der Bergspyder mit Alu- statt Stahlrahmen der es Dank Gewichtsreduktion auf gerade einmal 500 kg schaffte. Der Fahrer bewegte den starken 8 Zylinder mit 270 PS in einem offenen Cockpit und es stand Siegen bei der Bergmeisterschaft 1967 und 1968 nichts mehr im Wege.

Auf diesem Wege schaffe ich eine kleine Überleitung zu meiner zweitliebsten und noch recht jungen Sammelleidenschaft- den Autoquartetten aus den 50igern bis 70igern. Es hat zwar nur indirekt mit diesem Forum zu tun, aber ich hoffe ihr verzeiht mir die kleine Entgleisung. Die älteren von euch sind sicherlich sofort im Thema, die jüngeren kennen dieses Relikt aus vergangenen Kindertagen sicherlich nicht einmal mehr. Sie waren stetiger Begleiter meiner Kindheit und immer einsatzbereit, egal ob im Schwimmbad oder in der großen Pause auf dem Schulhof. Begeistert hat mich damals alles was mit Technik zu tun hatte, egal ob Panzer Flugzeuge oder Piratenschiffe. Als Sammelthema sind dann die Autoquartette hängen geblieben die sich natürlich auch wunderbar in die Miniaturgeschichte integrieren lassen. Auch die schönen nostalgischen Bilder auf den Karten lassen einen in Erinnerungen schwelgen. Das Thema Nachschub ist hier mittlerweile genau so schwierig wie bei den alten Modellautos. Nur selten sind sie auf Flohmärkten oder Spielzeugbörsen zu finden und wenn oft in stark bespielten Zuständen.
Führende Hersteller waren damals ASS, BIELEFELDER SPIELKARTEN oder FX SCHMID und ich war mir bis vor kurzem gar nicht bewusst welch eine Vielzahl dieser Spielehighlights damals am Markt verfügbar waren. Die Bandbreite erstreckt sich über Rennsport, Rallyesport, einzelne Automarken und Spezialfahrzeuge bis hin zu Prototypen. Falls also noch jemand von euch gut erhaltene Stücke aus vergangenen Tagen in der Schublade hat, darf er sich vertrauensvoll an mich wenden! Gruß Andreas



Geändert von Vintage Diecast Dreams (11.11.2017 um 20:06 Uhr)
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 12.11.2017, 14:41   #763   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Tekno VW 1200 POLIZEI mit VARIANTEN

Als ich im August 2016 diesen Thread ins Leben gerufen habe, war eine meiner ersten Vorstellungen der Tekno VW1200 als Polizeiversion in grün. Heute möchte ich mit einer weiteren Farbvariante in grün-weiß daran anknüpfen. Tekno hat damals mit den 1200ern viel experimentiert und so gab es neben der zivilen Ausführung auch sehr seltene Einsatz- und Werbemodelle. Völlig infizierte Tekno Sammler gehen sogar so weit sich auf die Suche nach verschiedenen Inneneinrichtungsfarben, Rädern, Decalgrößen oder Dachlampen zu begeben. Heutzutage eine Lebensaufgabe denn die Modelle sind so gut wie vom Markt verschwunden. Die Dänen erkannten schon früh das Potential des Polizei Käfer und versorgten den europäischen Raum folgenden Ausgaben: POLIZEI-POLIS und POLICIA ( seltenste Ausgabe für Spanien und Portugal ). Für alle die neu dazu gekommen sind hier noch einmal ein Vergleich der unterschiedlichen Polizei Varianten. Da das Hochladen der Bilder auf je 20 beschränkt ist teile ich den Beitrag in grün-weißund grün. Viel Spaß und schönen Sonntag! Andreas









Hier eine sehr frühe Ausgabe mit den alten Weißwandreifen:




Die Decals können variiieren. Teils sind sie auf den Türen, teils auf dem Dach oder auch ein Mix aus beiden. Den Tekno Mitarbeitern wurde seinerzeit viel Freiraum beim Herstellen der Modelle gelassen:





Modellinformationen
Typ: VW 1200 Polizei
Maßstab: 1/43
Hersteller: Tekno Denmark Ref.819
Produktionsjahr: 1957-1960
Besonderheiten: Blaulicht
bekannte Farbvarianten: grün, grün-weiß
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2017, 14:52   #764   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Tekno VW 1200 POLIZEI mit VARIANTEN Teil 2

So weiter geht`s mit den grünen:




Die Farben der Innenausstattungen können rot oder auch creme sein:



Blaulichter teils mit oder später ohne Sockel:







Modellinformationen
Typ: VW 1200 Polizei
Maßstab: 1/43
Hersteller: Tekno Denmark Ref.819
Produktionsjahr: 1957-1960
Besonderheiten: Blaulicht
bekannte Farbvarianten: grün, grün-weiß
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 12.11.2017, 23:16   #765   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.698
Das sind ja echt viele Varianten
Toll was Du so alles in Deiner Sammlung hast

Danke für die Präsentation dieser Kultfahrzeuge
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Alt 13.11.2017, 14:10   #766   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Corgi Chrysler Imperial Crown Convertible

Unser heutiger Ausflug führt uns nach Amerika in die 60iger Jahre. Wir sind umgeben von blubbernden 8 Zylindern, Chrom und lässigem Lebensgefühl. Mittendrin der Imperial aus der bereits 4. Generation ( 1967-1968 ) der sich mit seinen7.2 Litern in der Convertible Version bestens zum cruisen eignete. Das Cabriolet war allerdings mit etwa nur 500-600 produzierten Stückzahlen neben Limousine und Coupe das schwächste Glied in der Kette. Dennoch schienen die Konstrukteure von Corgi begeistert und fertigten diesen kleinen Kindheitstraum. Mit zu öffnenden Teilen, Motornachbildung, Fahrerfiguren und freistehenden Seitenscheiben blieben kaum Wünsche offen. Zusätzlichen Kaufanreiz für die Kinder bot der Slogan: „and the surprise is in the boot“.Hier versteckte sich ein Golftrolley als Bonusgeschenk. Versierte Corgi Sammler erkennen diesen Trolley sicherlich vom Cortina Estate Golf Edition ( Corgi Ref.440) wieder, der 1966 erschien. Vielleicht wurden auf diesem Wege Überproduktionen verwertet, aber sei`s drum, der Imperial ist schon eine echte Augenweide. Am Rande bemerkt: Die Bezeichnung Chrylser Imperial ist eigentlich nicht ganz richtig da Imperial ab 1954 eine eigenständige Marke im Chrysler Konzern war. Die Farbvariante blaumetallic oder Corgi intern „Kingfisher Blue“ ist übrigens sehr viel seltener als die rote und kann preislich mit dem 3-5 fachen angesetzt werden.












Modellinformationen
Typ: Imperial Crown Convertible
Maßstab: 1/43
Hersteller: Corgi Toys Ref.246
Produktionsjahr: 1965-1968
Besonderheiten: Figuren und Golftrolley, zu öffnende Teile, Motornachbildung
bekannte Farbvarianten: rot, blaumetallic
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 13.11.2017, 18:11   #767   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 277
Hallo Andreas,

wieder schöne Modelle! Vor allem der Chrysler Imperial gefällt mir sehr gut! Mit den Quartetten hast Du bei mir einen Nerv getroffen und Deine "Entgleisung" sei Dir verziehen! Da gab es wirklich tolle Spiele! Versuche mich grade zu erinnern, welche ich damals hatte...

Danke für die Vorstellungen!

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 14.11.2017, 13:14   #768   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Corgi Standard Vanguard Phase III

Unser heutiges Model stammt im Ursprung von der Standard Motor Company aus Coventry und war ein typisch englischer Mittelklassewagen der 50iger und 60iger Jahre. Die Phase III teilte sich großteils den Motor mit dem Ferguson TE20 Traktor und hatte statt noch bei Phase II keine geteilte Windschutzscheibe mehr. Corgi fertige aus den Vorlagen ein solides Modell der Anfangsjahre und stattete ihn mit Verglasung und modernem two-tone Look aus. Die Gussform diente des weiteren für den Standard Vanguard Ensign RAF Staff Car ( Corgi Ref.352 , Vorstellung auf Seite 11, sowie dem Vanguad III Mechanical ( Corgi Ref.207M ) mit Friktionsantrieb. Variantenliebhaber kommen auch auf ihre Kosten denn es gibt den Standard entweder nur mit rotem Dach oder auch wie hier mit zusätzlich farbigen Säulen und Fensterrahmen. Im übrigen –man höre und staune- war dies auch das erste Corgi Modell mit bemalten Heckleuchten.
Was für ein Luxus!








Modellinformationen
Typ: Standard Vanguard Phase III Saloon
Maßstab: 1/43
Hersteller: Corgi Toys Ref.207
Produktionsjahr: 1957-1962
Besonderheiten: Verglasung
bekannte Farbvarianten: creme-rotes Dach
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.11.2017, 12:33   #769   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Corgi Scammell Handyman CHIPPERFIELDS CIRCUS

Heute herrscht große Aufregung beim Direktor und den Artisten, denn der Chipperfields Circus bekommt Zuwachs. Die Nashorn Dame „Frieda“ soll das Publikum mit ihren Kunststücken begeistern und die Kasse klingeln lassen. Auf Seite 34 hatte ich euch ja bereits die großartige Corgi Serie in Form des Booking Office Karrier Van vorgestellt. Als weiteres Fahrzeug kommt nun der Scammell Handyman des britischen Lastwagenhersteller Scammell Lorries Ltd. hinzu.
Der Handyman erhielt von Corgi einen speziellen Kranaufbau der sich in der Neigung verstellen lässt. Per manueller Winde am Heck lassen sich Gegenstände und Güter spielerisch bewegen , was sicherlich ein bei den Kindern sehr beliebtes Gadget war. Die Auflage von 48.000 Einheiten war äußerst gering und da die meißten auch bespielt wurden, müssen die Sammler heute tief in die Tasche greifen. Leider fehlen mir für das Gesamtkunstwerk immer noch Fahrzeuge und ich hoffe auch immer noch ein top erhaltenes Chipperfields Gift Set zu finden. Erfahrungsgemäß tauchen solche Highlights immer mal wieder zur Jahreswende bei Auktionshäusern auf, denn da sind die Sammler schon mal bereit zur Weihnachtszeit den ein oder anderen Euro mehr zu investieren. Vielleicht klappt`s ja!








Neuankömmling "Frieda" wird von den anderen Tieren erst einmal beschnuppert:





So wurde der Scammell damals im Corgi Spielzeugkatalog angekündigt:



Was kosteten solche kleinen Miniaturen eigentlich damals im Laden? Eine Frage die sich sicherlich heutzutage viele Sammler stellen. Aufschluss kann eine solch seltene Corgi Preisliste mit UVP geben , also 15,90 D-Mark für die 1144 was sicherlich für viele Kinder vom Taschengeld kaum erschwinglich war. Eine cleverer Schachzug war immer Oma und Opa bei ihren Einkäufen zu begleiten und als Tütenträger vielleicht das ein oder andere Spielzeug abzustauben.






Modellinformationen
Typ: Scammell Handyman Cab Chipperfields
Maßstab: 1/43
Hersteller: Corgi Toys Ref.1144
Produktionsjahr: 1969-1972
Besonderheiten: Facettenscheinwerfer, Tierkäfig und manuell bedienbarer Kran
bekannte Farbvarianten: rot-blau
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.11.2017, 12:40   #770   nach oben
Hessebembel
Papa 2015 - YEAH!
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.119
Ein schönes Modell mit hohem Spielwert. Nur der Clown auf der Seite des Kranaufbaus wirkt etwas...unmotiviert.

Irgendwie wirken britische LKW auf mich immer ein wenig skurril - oder einfach nur ungewohnt?
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hessebembel für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.11.2017, 13:29   #771   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.698
Ein wirklich tolles Modell
Irgendwer in der Verwandtschaft hatte damals auch ein Fahrzeug aus der Circus-Serie.....lang lang ist's her.......
Bei den Formen der LKW geht es mir ähnlich....... immer etwas "skurril"...oder...NOCH skurriler als britische Fahrzeuge damals generell....

Aber vielleicht gerade deswegen..... immer interessant und spannend, die Modelle heute zusehen.
Deswegen....Danke für die Vorstellung und Grüsse
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.11.2017, 19:06   #772   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 277
Hallo Andreas,

schön das Du mal wieder ein Modell aus der Zirkusserie zeigst! In der Tat wirken englische Fahrzeuge jener Zeit oft skurril, manchmal etwas spielzeughaft verschroben. Ich kenne das unter anderem auch von alten englischen Dampflokomotiven die, obwohl sie real existiert haben, manchmal aussehen als seien sie der Augsburger Puppenkiste entsprungen! Vielleicht hinkt dieser Vergleich, aber die britische Formgebung jener Zeit ist schon sehr speziell!

Danke für die Vorstellung!

Schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.11.2017, 14:09   #773   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Corgi Buick Riviera Trans-O-Lite

Ein Auto dessen bester Freund der Tankwart ist, ist der Buick Riviera. Der 7.5L ist echt durstig und verlangt je nach Fahrweise schon mal um die 30 Liter Kraftstoff. Auch seine Garagenmaße sollte man vor dem Kauf noch mal überdenken aber dafür bekommt man dann auch ein durchaus alltagstaugliches und elegantes V8 Coupe. Der Kleine Corgi ist da wesentlich genügsamer und es fallen nach dem Kauf keine Zusatzkosten an. Ganz im Gegenteil ist derzeit durchaus ein guter Wertzuwachs für top erhaltene Modelle zu verzeichnen. Besonderes Merkmal hier natürlich die schon beim Rover oder Commer vorgestellte Trans-O-Lite Technik, nur das beim Buick sowohl die Scheinwerfer als auch die Rückleuchten mit dieser tollen Funktion ausgestattet sind. Am Heck des Riviera findet man ( falls noch vorhanden und nicht im Verlauf der Jahre abgebrochen ) eine etwas überdimensional wirkende Anhängerkupplung. Wozu Corgi die angebracht hat werde ich euch in der morgigen Vorstellung zeigen.






Jetzt natürlich zum Highlight: Die tolle und innovative Trans-O-Lite Technik im Einsatzvergleich








Modellinformationen
Typ: Buick Riviera
Maßstab: 1/43
Hersteller: Corgi Toys Ref.245
Produktionsjahr: 1964-1968
Besonderheiten: Trans-O-Lite Funktion
bekannte Farbvarianten: goldmetallic, blaumetallic, cremeblau
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.11.2017, 14:23   #774   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.698
na das ist mal ein raffiniertes Modell
Die Technik hast Du ja schon mal vorgestellt, aber dass die damals auch schon so "versteckt" eingebaut wurde wie hier beim Buick ist der Hammer
Sehe ich das richtig, dass das Licht durch das Armaturenbrett "gespiegelt" wird? Extrem cool!!!
Das Fahrzeug selber ist natürlich ein Highlight (steht ja auch bei mir, nur halt etwas grösser....) und die Ausführung super!

Gratulation zu dem schönen Stück und Danke für die Vorstellung
Erwin

P.S: Die aufgerufenen Preise sind ja..............
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 11:45   #775   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Corgi Dolphin 20 Cruiser

So, heute wird das Geheimnis um die Anhängerkupplung beim Buick Riviera gelüftet. „Can be used with Corgi No.245 Buick Rivera car“ steht auf der Verpackung des Dolphin 20 Cruiser.
Stattliche 261.000 Exemplare fertigte Corgi von dem schwimmfähigen Plastikboot auf Metalltrailer, wobei ich gestehen muss das meines stets im Trockendock gelegen hat. Ich denke schon das die meißten Kinder es damals auch zu Wasser gelassen haben, denn unbespielte Exemplare tauchen nur sehr selten auf. Meißtens hat sich beim Badewanneneinsatz leider der Dachaufkleber abgelöst. Besonders schön und filigran der Außenborder mit beweglichem Propeller und die kleine Kapitänsfigur. Der Original Dolphin Cruiser wurde übrigens von Brooklands Aviation Ltd. in Surrey gebaut.











Modellinformationen
Typ: Dolphin 20 Cruiser
Maßstab: 1/43
Hersteller: Corgi Toys Ref.104
Produktionsjahr: 1965-1968
Besonderheiten: Außenborder, Figur, Trailer
bekannte Farbvarianten: weiß-blau-rot
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.11.2017, 17:47   #776   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.698
Warum kommt mir beim Betrachten dieses hübschen kleinen Bootes jetzt plötzlich "Flipper" in den Sinn ?
Ein tolles Modell dass sich bestimmt nicht nur hinter dem Buick gut macht.

Danke und viel Freude damit
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 18:43   #777   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 277
Hallo Andreas,

tolles Gespann! Gut erhaltene Exemplare zu ergattern, ist sicher immer wieder schwierig in Deinem Sammelgebiet!? Gibt es da in Deutschland überhaupt nennenswerte Quellen, oder mußt Du viel international stöbern?

Viel Spaß mit dem Gespann!

Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 20:53   #778   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Hallo Uwe!
Meißtens musst du dich dort auf die Suche begeben wo die Dinge ihren Ursprung haben. Durch das Internetzeitalter sind eh keine Schnäppchen mehr zu machen, denn alle Sammler haben das gleiche Problem: zu wenig gut erhaltenes Material für zu viele Interessenten.
Sicherlich würde ich auch einen alten Mebetoys oder Politoys lieber in Deutschland kaufen als dort wo sie am begehrtesten sind, aber es wird kaum etwas angeboten und wenn, kaufen die Italiener Länder übergreifend alles weg. Hinzu kommt noch das die preisliche Messlatte für Vintage Modelle immer höher gelegt wird und die Sammler weltweit auch bereit sind das zu zahlen. Wohl dem der schon vor 20 Jahren den richtigen Riecher hatte und zumindest einen Grundstock angelegt hat, auf dem sich aufbauen lässt. Deutschland lohnt auf meinem Sammelgebiet eigentlich nur für Märklin, Schuco,Gama und Co. Gruß Andreas
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt Gestern, 11:58   #779   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 584
Vintage Diecast Dreams Sammlung Dinky Peugeot 404 Break POLICE orig. und Atlas Reedit

Bisher habe ich mich als leidenschaftlicher Sammler alter Modellautos nie zum Thema „Modern Dinkys“ geäußert, deshalb möchte ich hier mal ein paar Zeilen über diese Veröffentlichungen schreiben. Seit 2008 hat Dinky Toys seine Namens- und Produktionslizenzrechte verkauft. Seitdem werden unter Verwendung der Original Gussformen detailgetreue Kopien der alten Dinkys in China gefertigt. Importiert durch Norev insbesondere für den Atlas Verlag in Frankreich/Schweiz werden diese per Abonnement oder online vertrieben. Was zunächst nur auf französisch sprachige Länder beschränkt war, hat sich mittlerweile auf Atlas UK, Atlas Italy oder Skandinavien erweitert. Man scheint mit den kleinen Dinkys den Nerv der Zeit getroffen zu haben und das ganze hat sich zu einem Riesen Markt entwickelt.

Ich habe Anfangs die Kopien eher skeptisch betrachtet auch was das Thema Wertverlust der alten Originale anbelangt, aber für die Sammlerszene und das Hobby Modellautos ( auch junge Leute mit enger gestricktem Geldbeutel werden wieder angelockt ) an und für sich sind sie eine echte Bereicherung, sei es um Lücken in der Sammlung zu füllen bis man ein schönes Original gefunden hat oder um Farbvarianten zu integrieren die es sonst nicht gab.
Ein wenig hat man schon das Gefühl als kaufe man nostalgisches Spielzeug im Discounter und keine dieser Miniaturen hat eine Geschichte zu erzählen. Dennoch kann auch ich mich mittlerweile nicht davon freisprechen das ein oder andere Modell in der Vitrine zu haben. Gerade im Bereich seltener Importfarben die ich mir im Original nicht leisten kann helfen mir diese Neuveröffentlichungen Löcher zu stopfen. Mittlerweile sind die Miniaturen richtig gut gefertigt und man muss schon genau hinschauen um auf den ersten Blick das Original von der Kopie zu unterscheiden. Zu guter letzt hilft immer ein Blick auf die Bodenplatte wo dann statt „Made in England, Spain oder France“ ein „Made in China“ steht. Mittlerweile scheint auch Mattel mit im Boot zu sein und es wird für Sammler vom Angebot her immer mehr erweitert. Weitere Mithersteller mit wiederum neuen Farben und Varianten sind Dan Toys oder neu auch Minialuxe die als Scheinwerfer Swarovski Steine in die alten Dinkys setzten- echte optische Highlights, aber dazu habe ich mich noch nicht durchgerungen.

Anhand des Beispiels Peugeot 404 Break Police möchte ich einmal zeigen wie gut diese alten Dinkys reproduziert wurden nach dem Motto : Dinky Toys de mon enfance – Dinky Toys aus meiner Kindheit.

Die Seitenansicht zeigt nur minimale Unterschiede beim Dachlicht. Außerdem werden die Schriftzüge jetzt nicht mehr als Wasserbildchen angebracht, sondern gedruckt.





Klar ist hier schnell das Original von der Neuauflage zu unterscheiden, denn man wird nie ein so völlig makelloses und Hochglanz poliertes Exemplar aus den 70igern finden.





Ganz klarer Punkt für Atlas geht natürlich an den heutigen Verpackungsstandard. Für jedes Modell wird ein spezielles PVC Innenleben entworfen, um es vor Beschädigungen zu schützen. Zusätzlich werden die Miniaturen in Seidenpapier eingewickelt. So wird das vom Käufer heute halt erwartet. Früher kamen die Modelle ungeschützt in die Pappschachtel, wodurch es zwangsläufig zu Farbabrieb und leichten Blessuren kam. Lediglich die Dachaufbauten wurden in der Regel mit einem Pappring geschützt.



Sogar das damals von Dinky als Bonus beigelegte Verkehrsschild wurde reproduziert und der Verpackung beigelegt.





Wie ist eure Meinung zum Thema „Modern Dinkys“ ? Daumen hoch oder


Modellinformationen
Typ: Peugeot 404 Break Police
Maßstab: 1/43
Hersteller: Dinky Toys Frankreich Ref.1429
Produktionsjahr: 1970-1971
Besonderheiten: Gelblicht, Kofferraum zum öffnen, Facettenscheinwerfer, Rücksitzbank zum umklappen
bekannte Farbvarianten: schwarz-weiß
bzw.
Hersteller: Dinky Toys Atlas Reedition
Produktionsjahr: 2016
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt Gestern, 12:31   #780   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.698
Ein interessantes Thema und ein schönes Modell

"Nachbauten" sind sicherlich interessant und können, wie Du schon geschrieben hast, durchaus die eine oder andere "Lücke" in einer Sammlung schliessen. Aber auch wenn spätestens z.B. bei einem Blick auf den Fahrzeugboden ganz klar festzustellen ist, dass es NICHT ein Original "von früher" ist, kann dies für manch einen Sammler, der bereits ein Original hat, doch etwas.......ernüchternd sein. Denn vielleicht hat die Person ja (wie so oft bei Sammlern) viel Zeit und wohl auch einiges an Geld in die Suche nach einem Original investiert.

Und auch wenn viele dies nicht so gerne (und offen...) zugeben.....Man freut sich doch wenn das eine oder andere Modell an Wert gewinnt, gerade WEIL es eben selten ist.....
Dasselbe Stück dann für einen Bruchteil des Original-"Wertes" zu sehen, könnte einem dann schon etwas die Freude nehmen. Denn schliesslich ist es ja nicht wie bei einem Gemälde das es auch im Original nur einmal gibt und von dem dann hunderte Kopien / Drucke usw. existieren und von dem der jeweilige Besitzer weiss dass nur ER das einzige Original besitzt. Von dem Modell waren einmal hunderte Originale im Umlauf und nun gibt es praktisch genau dasselbe wieder als Original....

Dies mal meine Meinung.......
Danke für die Vorstellung und die ausführliche Erklärung und Grüsse
Erwin

Geändert von Oldtimer (Gestern um 14:03 Uhr)
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:41 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2017, www.modelcarforum.de