Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Sonstiges > 1:1er

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.03.2018, 17:57   #1   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
CHP-Fahrzeuge im deutschen Straßenverkehr?

Vielleicht weiß das jemand: Ich habe letzte Woche direkt vor mir in einer Waschanlage ein Original-Fahrzeug der "California Highway Patrol" (einer speziellen Polizeibehörde dort, die man sonst bestenfalls auf Filmen kennt) gesehen. Mit lokaler Straßenzulassung, sehr gepflegt und mit vollen Sondersignal-Einrichtungen (dem "Christbaum") und allem was dazu gehört, ebenso alle originalen Beschriftungen.

Der Wagen wäre voll als offizielles Police-Fahrzeug durchgegangen, lediglich der optische Unterschied zu den deutschen "Einsatzmitteln" macht deutlich, dass es (hier) keine "echte" Polizei sein kann.

Ich wollte das Fahrzeug erst fotografieren, weil in Deutschland ja doch extrem selten anzutreffen und hatte das Handy auch schon kurz im Anschlag, dann ging es aber aus diversen Gründen leider nicht. Zumal der Halter/Fahrer einen sehr "strengen" Eindruck machte, etwa im mittleren Alter. Er wirkte nicht, als ob er von "Fremdfotos" sehr begeistert wäre.... (er wäre auch mit auf den Fotos gewesen) und zum Fragen war da keine Gelegenheit.

Aber meine gedankliche Frage war sofort: Ist sowas in Deutschland überhaupt problemlos möglich? Das Fahrzeug sieht ja doch hochgradig "amtlich" aus, aber eben mit deutscher Zulassung. Die Sondsignale schienen auch voll funktionsfähig zu sein (die er eh als Privatmann und ohne Sonderrechte / Wegerechte nicht benutzen darf).

Ist da zufällig jemandem etwas bekannt? An (ausrangierte) Fahrzeuge der Patrol zu kommen, dürfte ja kein Problem sein, ähnlich wie man auch die ausrangierten Behördenfahrzeuge (oder auch Feuerwehr) in D problemlos kaufen und (privat) fahren kann. Nur sind dort dann die "offiziellen" Schriftzüge entfernt und man darf natürlich damit auch keine "Amtsanmaßung" betreiben.
Er wird den Wagen vermutlich selber importiert haben.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 20:05   #2   nach oben
Tomcatters
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Tomcatters
 
Registriert seit: 01.12.2013
Vorname: Lukas
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~110 (1:18)
Alter: 23
Beiträge: 804
Habe bei mir in der Umgebung auch jemanden, der einen Chevrolet Caprice aus den 90ern in voller LAPD Montur besitzt. Lichtanlage, etc komplett funktionsfähig. Einfach nur brutal genial anzusehen.
Könnte mir vorstellen, dass die Fahrzeuge einfach doch zu sehr von den deutschen Pendants abweichen und somit eine Zulassung möglich ist.

Wobei es mich schon wundert, dass die Sirenen ohne weiteres funktionsfähig bleiben dürfen.
Tomcatters ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tomcatters für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.03.2018, 20:42   #3   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Das war auch mein Gedanke, der Unterschied ist halt auffallend groß, aber eben die Signalanlage macht mich stutzig. Andererseits ist das Zulassungsrecht für Fahrzeuge aber auch nicht subjektiv und keine "Schätz-Sache".

Sind ja tolle Fahrzeuge und persönlich mag ich die Chevys schon immer. LAPD ist natürlich auch noch mal ne Nummer.

Was ich vor langer Zeit auch schon mal gesehen hatte, war ein New Yorker "Yellow Cab". Auch das ist ja eher ein Hingucker hier.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 20:43   #4   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 49
Beiträge: 20.398
So selten sind die gar nicht anzutreffen, die Szene der Interceptor-Fans/Fahrer ist in Deutschland recht groß, wobei die typischen "Black&Whites" hier am beliebtesten sind aber auch vom NYPD, FHP und Metro Dade fahren hier in der Umgebung welche rum.
Auf den Ami-Treffen Zeche Ewald oder CentrO stehen die reihenweise.

Die Signaleinrichtungen müssen im öffentlichen Straßenverkehr gecovered sein, auch die typischen Suchscheinwerfer an den A-Säulen sind nach StVZO nicht erlaubt. Die "Livery" ist aber kein Problem, du kannst dein Auto bekleben wie du willst (du kannst sogar die deutsche Farbgebung nachempfinden, solange nicht explizit "POLIZEI" draufsteht", es gibt ja genügend Beispiele dafür).

Hier auch schön erklärt: http://www.infranken.de/regional/bam...art212,1940312
__________________
Aufgrund ständig wiederkehrender Anfragen: Nein, ich fertige keine Auftragsarbeiten!
Ich habe genug eigene "Probleme"... ;)
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.03.2018, 20:49   #5   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Echt? Ich bin scheinbar in den falschen Gegenden unterwegs. Am Centro war ich allerdings schon viele Jahre nicht mehr.
(Für Dich als Ortskundigen: Das war an der Rombacher Hütte)

Ja, das mit der Livery und beliebigen optischen Beklebung ist mir bekannt, aber hier war halt nichts abgedeckt und auch die (typischen US-) Suchscheinwerfer waren offen sichtbar.
Zwar stand nicht "Police" auf dem Fahrzeug (tut es aber auch in den USA in diesen Fällen nicht), aber immerhin "Highway Patrol", was für die Amis im Sunshine-State ja aufs Selbe raus kommt.

Aber stimmt, selbst grüne T-Shirts mit dem falschen Aufdruck "Pozilei" sind ja im Umlauf und auch völlig "legal".
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 21:13   #6   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 49
Beiträge: 20.398
"Police" steht in den Staaten auch eher selten auf den Fahrzeugen, zumindest bei den HPs. Wenn, dann sind das Metros oder Counties. Da in USA jeder Sheriff auch die Hoheit über seine Fahrzeuggestaltung hat, sehen die in jedem District anders und teilweise sehr fantasievoll aus, eben nicht die klassischen Black&Whites.
Highway Patrols sind hingegen eigenständige Behörden und tragen in aller Regel (sofern man da überhaupt von Regeln sprechen kann) ein eigenes Wappen auf der Tür.

Die Gliederung der Zuständigkeiten ist da drüben ganz anders und wesentlich vielfältiger als hierzulande mit Bundes- und Landespolizei und damit auch die Fahrzeuggestaltung viel interessanter und facettenreicher.
Als ich noch die kleinen 1:87er gesammelt habe, hab ich mir diverse Lektüre darüber besorgt, weil ich da durchblicken wollte aber das ist fast unmöglich.
__________________
Aufgrund ständig wiederkehrender Anfragen: Nein, ich fertige keine Auftragsarbeiten!
Ich habe genug eigene "Probleme"... ;)
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 21:40   #7   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
In den Staaten ist eh so ziemlich alles "etwas anders"....
Manches darf man da auch nicht so ernst nehmen (nicht mal den Präsi dort...).

Aber das Auftreten der CHP Fahrzeuge ist eigentlich schon ziemlich "einheitlich" dort und auch dieser sah recht offiziell aus.
Auch im Staat Texas haben sie eine ziemlich einheitliche Flotte.

Die "höheren" Behörden sind dann ja eh meist in Zivilfahrzeugen unterwegs. Und (real) nicht unbedingt immer in diesen "dunklen" SUVs und mit schwarzen Sonnenbrillen, die man meist aus Spielfilmen kennt und die ebenso klischeehaft wie albern aussehen.
Interessant finde ich nur, wie viele dieser Fahrzeuge insgesamt auch hier rumfahren, man kann sie ja nicht "mal eben" rüber fahren. Also abgesehen vom eh vorhandenen US-Import Geschäft ziviler Fahrzeuge scheint da echt ein Markt zu existieren (wie Du ja auch schon sagst).

In Langendreer gabs z.B. früher mal eine recht große Schrauber-Werkstatt für US.-Karren, samt Händler für diese Fahrzeuge. Da war ich in den 80ern öfter mal und da stand ständig etwas Neues. . Und unter 8 Zylindern gabs da praktisch nichts.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.03.2018, 22:33   #8   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 49
Beiträge: 20.398
Ja klar, die CHP sehen alle gleich aus, ist ja auch eine Behörde.
Aber sie haben eben auch nur auf den kalifornischen Highways Befugnisse, abseits davon nicht. An den Staatsgrenzen übernehmen die nächsten, genauso wie an jeder Abfahrt das entsprechende Sheriff oder County Dept.
Kalifornien ist noch einer der konservativeren Staaten, was die Farbgebung angeht, dort sind auch die Metros/Counties überwiegend Schwarz/Weiß (LAPD, SFPD, San Diego, etc.).
Aber selbst innerhalb dieser großen/bekannten City Police Departments gibt es noch Unterbehörden der jeweiligen Stadtteile, z.B. Beverly Hills Police, Glendale Police, Santa Monica Police usw. und alle haben ein eigenständiges Dekor.

Ein weiterer "traditioneller" Staat ist z.B. Michigan. Dort sind Fahrzeuge der State Police seit jeher blau mit einer roten Rundumleuchte mittig (Red Bubble), auch heute noch, zu Zeiten ultraflacher LED-Bars.

In Florida ist eine horizontale Trennung Beige/Schwarz vorherrschend, in den Counties rund um Miami hingegen weißgrundig mit grün/gelben Streifen.

In den liberaleren Staaten, wo jeder Sheriff selbst entscheiden kann, findet man z.T. sehr farbenfrohe Graphics. Farbverläufe, wehende Flaggen, komplette Skylines über die gesamte Flanke, vollverchromte Schriftzüge... da ist alles möglich.
Und dann gibt es nicht zuletzt noch die D.A.R.E. Vehicles, die bewusst auffällig gestaltet sind.
http://www.adgraphix.net/images/cate...aphics_008.jpg

Ist wahnsinnig interessant, sich da mal näher mit zu beschäftigen, Das Sammeln habe ich irgendwann aufgegeben, weil es schier unendlich ist.
__________________
Aufgrund ständig wiederkehrender Anfragen: Nein, ich fertige keine Auftragsarbeiten!
Ich habe genug eigene "Probleme"... ;)
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.03.2018, 23:22   #9   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Das ist wirklich ein sehr interessantes Thema und es wundert mich gerade nach Deinen Ausführungen, dass es hier noch nicht früher mal aufgekommen ist (oder ich habs nur nicht gefunden).

Auch wenn ich die amerikanische Philosophie der Polizei (auch in Sachen "Sicherheit", wo z.B. im Gs. zu hier häufig nur "1-Mann-Besatzungen" unterwegs sind und dabei nicht nur nachts das Thema "Eigensicherung" sträflich vernachlässigt wird) in Teilen nicht ganz nachvollziehen kann, finde ich das Thema insgesamt sehr interessant und habe eine Zeitlang auch gerne mal die Dokus deutscher Auswanderer verfolgt, die nun z.B: in Texas Streife fahren und von dem harten Job dort berichten.

Dafür stehen sie in pausenlosem Funkkontakt mit der Einsatzzentrale, wenn sie nachts alleine z.B. zu einer randalierenden Straßen-Gang geschickt werden und nicht wissen, was genau sie dort erwartet. Warten auf Verstärkung ist (wie hier bei uns) ist dort aufgrund der Entfernungen meist nicht, da muss sofort reagiert werden und der "typische" 38er sitzt schon sehr locker in der Halfter....

Suchscheinwerfer eh pausenlos an. Und oftmals ist an der angegeben Adresse zunächst gar nichts, dafür eskaliert es plötzlich 1 KM weiter total und der Typ ist immer noch alleine in der Gegend und gibt zu, Muffensausen gehabt zu haben. Trifft dann endlich die Verstärkung ein, hat er die Situation oft längst geklärt.
Dafür ist die Anbindung an die Zentrale und die Kollegen "im Büro" extrem eng, wenn man sich denn mal sieht oder z.B. einen Verdächtigen nach der "vorläufigen Festnahme" überstellt.
Alles alleine und ohne einen Kollegen, wohlgemerkt.

Und das alles bei deutlich höherer Gewaltbereitschaft und der bekannten Waffen-Lobby dort, die nicht nur mit den deutschen Gaswaffen ohne kleinen Waffenschein hantiert. Sondern ganz "legal" auch mit der 44-40er Winchester vermeintliche Eindringlinge vom Grundstück vertreiben dürfen.

Wie auch immer, danke für die Antworten.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de