Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbauprojekte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.01.2018, 13:26   #1   nach oben
Evolution
Testcar
 
Benutzerbild von Evolution
 
Registriert seit: 13.01.2018
Vorname: Norman
Ort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 500+
Alter: 37
Beiträge: 20
Opel Omega Evo 500 aus dem 3D-Drucker

Da Minichamps und Otto ihr bestes gegeben haben mache ich mich jetzt an die Veredelung und den Umbau. Oder vielleicht doch das ganze Auto neu?

Motor, Unterboden, Innenausstattung und Felgen sind nur ein Teil der geplanten Änderungen. Original-Teile und sogar zwei Fahrzeuge wurden aufwändig digitalisiert. Ein Originaler Evo 500 und sein Zwilling aus der DTM wurden wochenlang bis ins Detail gescannt.

Das Ergebnis sind perfekte Daten des Originals!

Diese Daten werden dank hochauflösender 3D-Drucker in ein Modell umgesetzt.

Das ganze geschieht nicht nur in 1:18, sondern auch in den Maßstäben 1:5; 1:10; 1:24; 1:32; 1:43 und 1:87.













__________________
Zwernemann Motorsport

- Vom Original zum Modell -

Geändert von Evolution (29.01.2018 um 12:17 Uhr) Grund: Überschrift angepasst
Evolution ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu Evolution für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.01.2018, 14:03   #2   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.818
Joah, dein Text ist ja, sagen wir mal, selbstbewußt,, und dann muss ja auch was kommen. Aber kommt ja auch, sieht gut aus.
Nur eins kann ich mir noch nicht vorstellen:
Das ist ja offenbar lasergesintert, hat also diese körnige Oberfläche.
Wie kriegst du die glatt? Ich hab's noch nicht geschafft, die wirklich glatt zu bekommen, wenn man mit Filler dickschichtig draufgrundiert, suppen ja all die schönen Details zu, ist also nicht die Lösung.
Oder willst du dann für das Endergebnis auf ein anderes Verfahren gehen, also nicht sintern?
Und in 1/43 oder gar 1/87 kann ich mir das dann endgültig nicht mehr vorstellen, aber ich lass mich überraschen.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.01.2018, 14:52   #3   nach oben
Daniel 7
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Daniel 7
 
Registriert seit: 11.10.2010
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.287
Bist du in dem Bereich beruflich unterwegs?, so ein Auto scannen stelle ich mir nicht einfach vor
Aber mal gespannt, dein Vorhaben klingt sehr interessant.
Daniel 7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 15:14   #4   nach oben
Skorpi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2009
Beiträge: 439
Na, da schau ich doch öfters mal vorbei

Skorpi
Skorpi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Skorpi für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.01.2018, 17:01   #5   nach oben
Evolution
Testcar
 
Benutzerbild von Evolution
 
Registriert seit: 13.01.2018
Vorname: Norman
Ort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 500+
Alter: 37
Beiträge: 20
3D-Druck Motor, Felgen etc.

Beim Motor handelt es sich um den Prototyp, deshalb ohne Farbe! Ich drucke alles in Vollfarbe, das heißt es muss nichts mehr nachgearbeitet werden.









__________________
Zwernemann Motorsport

- Vom Original zum Modell -

Geändert von Evolution (18.01.2018 um 20:59 Uhr)
Evolution ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Evolution für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.01.2018, 17:31   #6   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.818
Kannst du dann nochmal den Namen des Materials nennen, welches du dann final und in Farbe verwenden wirst?
Das würde mir sehr helfen.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 18:23   #7   nach oben
Evolution
Testcar
 
Benutzerbild von Evolution
 
Registriert seit: 13.01.2018
Vorname: Norman
Ort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 500+
Alter: 37
Beiträge: 20
3D-Druckverfahren

Funktionsweise von PolyJet

Der PolyJet-3D-Druck funktioniert ähnlich wie der Tintenstrahldruck. Statt jedoch Tintentropfen auf Papier zu sprühen, sprühen PolyJet-3D-Drucker Schichten aus vernetzbarem, flüssigen Fotopolymer auf eine Bauplattform. Diese werden dann mit UV-Licht ausgehärtet. Das ganze in Vollfarbe bis hin zu Farbverläufen. Muster und Maserungen wie zum Beispiel Holz oder Lederoptik sind kein Problem.



__________________
Zwernemann Motorsport

- Vom Original zum Modell -

Geändert von Evolution (18.01.2018 um 20:59 Uhr)
Evolution ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Evolution für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.01.2018, 21:00   #8   nach oben
Faultier
PURE PASSION :D
 
Benutzerbild von Faultier
 
Registriert seit: 18.04.2004
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stetig wachsend ^^
Beiträge: 18.288
Werde hier fleißig verfolgen was du da noch so machst
__________________
Jedem Tierchen sein Pläsierchen ^-^
Faultier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Faultier für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.01.2018, 21:30   #9   nach oben
aero
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von aero
 
Registriert seit: 23.06.2011
Vorname: frank
Ort: wetter
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 100+
Alter: 53
Beiträge: 487
Hallo Norman, willkommen im Forum.
Verfolge schon eine weile an anderer Stelle Deine Aktivitäten zum Omega und bin begeistert. Da bekomme ich glatt Lust auch eine voll zu öffnende Strassenversion zu bauen.

Gruß Frank
aero ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu aero für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.01.2018, 00:48   #10   nach oben
Evolution
Testcar
 
Benutzerbild von Evolution
 
Registriert seit: 13.01.2018
Vorname: Norman
Ort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 500+
Alter: 37
Beiträge: 20
Wie weit sollte man beim Modellbau gehen?

Das Modell von Otto ist Preis/Leistungsmässig gesehen super. Die Proportion passen und die Details überzeugen. Leider wurden ein paar Dinge vom Lotus Omega übernommen, welcher zuvor erschienen ist. Gemeint sind Bremse, Schalthebel und Handschuhfach. Felgen Form und Farbe sind nicht stimmig, genau wie die übertriebenen Zierleisten und Polster. Diese waren beim Lotus dezenter umgesetzt.

Beim Minichamps ist es ähnlich. Sehr gute Umsetzung für den Sammler, preislich bezahlbar und definitiv gelungene Modelle. Nur leider gehen immer wieder die Details verloren. Proportion passen nicht und ein paar Dinge vermisse ich gänzlich.

Leider hat Minichamps noch keinen Serien Evo, oder vielleicht sogar das Testcar in 1:18 gebracht. Wäre sicherlich auch sehr interessant.

Der ein oder andere hat sich über die Jahre mit dem Umbau beschäftigt. Die Ergebnisse waren meist sehr gut. Ich erinnere mich gern an den roten Schrick oder das Testcar hier im Forum.

Meine Modelle für die Umbauten liegen übrigens seit Jahren zerlegt in einer Kiste und warten auf den großen Tag.

Es fehlt leider ein perfekter Evo. Bitte das perfekt nicht falsch verstehen, es geht natürlich immer besser und es soll ja auch alles bezahlbar bleiben.

Ich meine so eine Mischung aus Otto und Minichamps, das ganze gepaart mit ein paar Einzelanfertigungen. Türen zum öffnen, ein perfekter Motorenraum, ein überzeugender Innenraum und natürlich der geräumige Kofferraum. Vielleicht sogar ein neuer Unterboden mit originalen Achsen, etc.!

Dank hochwertiger 3D-Drucker kein Problem mehr!

Ich habe beim Digitalisieren und bei der Umsetzung meiner Projekte keine Kosten oder Mühen gescheut. Ich mache das ganze aus Leidenschaft. Viele haben meine Pläne nur belächelt, so viel Mühe für einen Omega.

Natürlich könnte ich ganz einfach eine ganze Karosserie drucken, welche eine 1:1 Kopie vom Original wäre. Aber es geht hier ja um den Umbau, beziehungsweise die Veredlung von bestehenden Modellen!

Übrigens drucke ich aktuell Karosserien in unterschiedlichen Größen für andere Projekte. So entstehen zum Beispiel gerade 3 Omegas, ein Serien Evo, das Opel Testcar von 1991 und der breite Tura Omega von 1991 im Maßstab 1:5.

Und wenn so ein Blick in den Motorenraum nicht überzeugt, dann weiß ich auch nicht weiter! 😉

__________________
Zwernemann Motorsport

- Vom Original zum Modell -

Geändert von Evolution (18.01.2018 um 20:59 Uhr)
Evolution ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Evolution für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.01.2018, 08:53   #11   nach oben
armiku
ARNEart
 
Benutzerbild von armiku
 
Registriert seit: 27.12.2005
Vorname: Arne
Ort: Top of Germany
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Nur ein paar, dafür aber mächtig große!
Alter: 50
Beiträge: 5.157
Die großen Maßstäbe sind auch interessant. Wobei ich in deiner Aufzählung 1:12 vermisse. 1:5 und 1:10 sehe ich allenfalls im RC Bereich und da taugt dein Material nicht viel. Für ein Standmodell wäre 1:12 deutlich eher geeignet.

Als Modellbauer mit über 40-jähriger Erfahrung verfolge ich deine Projekte gerne, wenn ich auch noch ein wenig an der Vollendung zweifele.
__________________
Eine gute Basis ist die beste Grundlage für ein solides Fundament.
armiku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 10:40   #12   nach oben
Evolution
Testcar
 
Benutzerbild von Evolution
 
Registriert seit: 13.01.2018
Vorname: Norman
Ort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 500+
Alter: 37
Beiträge: 20
Ich sehe das Material nicht als kritisch, da ich mit unterschiedlichen Druckverfahren und Materialien arbeite. Das ganze bis 220 grad hitzebeständig, flexibel, transparent und sogar hochfest um nur ein paar Eigenschaften zu nennen. Mache auch viele Sachen für den RC-Bereich.

Die Modelle in 1:5 mache ich hauptsächlich für mich, um anständige und vor allem Detailreiche Modelle von meinen Autos zu bekommen. Natürlich verliere ich dabei nicht den Blick für die kleineren Maßstäbe.

Bitte nicht vergessen, ich mache das ganze für mich!

Natürlich kann der ein oder andere von meinen Arbeiten profitieren und bei Interesse auch Teile über mich beziehen.

Maßstab 1:12 ist mir leider als Modell zu klein.

Würde noch viel lieber in den Maßstab 1:3 wechseln aber 1:5 bot sich einfach an!

Vorteil der ganzen Sache ist, das die Daten vom Original vorliegen. Somit ist es egal welchen Maßstab ich drucke, alles nur eine Frage der Skalierung.
__________________
Zwernemann Motorsport

- Vom Original zum Modell -

Geändert von Hessebembel (16.01.2018 um 10:52 Uhr) Grund: Zitat des kompletten vorherigen Beitrags entfernt.
Evolution ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 13:21   #13   nach oben
raceway3
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2015
Vorname: Dieter
Ort: Bad Endbach
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Mal mehr mal weniger
Beiträge: 203
Bin begeistert.Das ist mal ne Sache,die ich auch weiterverfolgen werde.
raceway3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.01.2018, 13:30   #14   nach oben
boxer-driver
Aa-Fanatiker
 
Benutzerbild von boxer-driver
 
Registriert seit: 13.04.2011
Vorname: Lorenz
Ort: Ländle
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 288
Beiträge: 817
Sehr interessantes Vorhaben! Das lasse ich mir sicher nicht entgehen.
Ich habe letzte Woche genau so einen Drucker zu Gesicht bekommen und war sehr über die Qualität der gedruckten Teile überrascht. Die Möglichkeit farbig und auch mit verschiedener Oberfläche/Hapik zu drucken ist höchst beeindruckend.
Ich wünsche gutes Gelingen.
__________________
Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern
boxer-driver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.01.2018, 17:04   #15   nach oben
Evolution
Testcar
 
Benutzerbild von Evolution
 
Registriert seit: 13.01.2018
Vorname: Norman
Ort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 500+
Alter: 37
Beiträge: 20
Räder für den Evo, aber welche?

Original gab es den Opel Omega Evo 500 mit 16 und 18 Zoll.

Ich werde natürlich beide Felgen drucken, allerdings etwas geändert. Ich werde die Aufnahme der Felgen den jeweiligen Fahrzeugen anpassen. Da die Räder von Otto Steckachsen haben und die Minichamps geschraubt sind.

Zusätzlich werde ich etwas mit den Reifen Experimentieren. Das bedeutet ich werde die Daten so ändern, das die originalen Reifen des jeweiligen Modells passen. Des weiteren werde ich selbst Reifen drucken die vorher genau wie die Felgen digitalisiert wurden. In dem verwendeten Druckverfahren ist es sogar möglich Reifen und Felgen gleichzeitig zu drucken, natürlich auch in den passenden Materialien.

Somit erhalte ich pro Modell 6 unterschiedliche Felgennversionen um alle Montagemöglichkeiten abdecken zu können.

Zusätzlich natürlich die Originalen 5 Loch Felgen, damit auch für ausreichend Dekoration gesorgt ist. Das bedeutet es gibt dann beide Felgentypen in kleinen Kartons, welche natürlich auch den originalen nachempfunden sind.











__________________
Zwernemann Motorsport

- Vom Original zum Modell -
Evolution ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Evolution für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.01.2018, 19:55   #16   nach oben
audeamus2009
länger dabei
 
Registriert seit: 30.09.2009
Vorname: Arkadius
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mal mehr mal weniger..
Beiträge: 2.904
Beeindruckend.
audeamus2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.01.2018, 14:44   #17   nach oben
Evolution
Testcar
 
Benutzerbild von Evolution
 
Registriert seit: 13.01.2018
Vorname: Norman
Ort: Magdeburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 500+
Alter: 37
Beiträge: 20
Felgen für Otto in 1:18, 1. Versuch

So kann das Wochenende beginnen.

Noch etwas bedeckt mit dem restlichen Stützmaterial welches noch gründlich abgewaschen werden muss, aber schon ein sehr ordentliches Ergebnis. Bei der 16 Zoll Felge sogar mit abnehmbarem Deckel. Das ganze etwas hoch skaliert, damit der original Reifen von Otto wieder passt. Natürlich gibt es später auch noch die reguläre Größe mit eigenem Reifen. Jetzt nur noch die Nabebendeckel mit den Irmscher-Logos versehen und dann wieder auf den Drucker damit.













__________________
Zwernemann Motorsport

- Vom Original zum Modell -

Geändert von Evolution (19.01.2018 um 15:40 Uhr)
Evolution ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu Evolution für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.01.2018, 15:11   #18   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.068
Ausgesprochen interessant, was du hier vorführst.

Grade an einem Omega, bisher im Modellbereich doch ein arger Aussenseiter.
Aber die Alt-Opel Fans sind zahlreich und man sieht oft auf ebay, wie grade in diesem Bereich auch teure oder aufwändige Einzelstücke weggehen, die Szene ist also sehr aktiv und begeistert dabei.
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gulf_LM für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.01.2018, 12:52   #19   nach oben
400er
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von 400er
 
Registriert seit: 22.07.2011
Vorname: Uwe
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: >1000
Beiträge: 101
Super Sachen hast du da vor.

Du hast oben auch auf den Maßstab 1:32 verwiesen. Wenn du denn tatsächlich in diesem Maßstab einen Omega produzieren wirst, möchte ich mal vorsichtig anfragen, zu welchen Konditionen du hier einen zweiten herstellen könntest.
Würde nämlich super auf meine Spur1-Anlage passen. Da gibt's ja leider praktisch keinerlei "moderne" Fahrzeuge, schon gar nicht in einer halbwegs ansprechenden Qualität. Das was NewRay da so anbietet is ja nich wirklich so doll.
Wünsch dir in jedem Fall gutes Gelingen, und ich werde dies hier ganz sicher weiterverfolgen.
400er ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 400er für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.01.2018, 14:15   #20   nach oben
hemicuda
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.12.2005
Vorname: Stefan
Ort: Nürnberg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu viele :)
Beiträge: 120
Tolles Vorhaben.
Ich könnte mir einen in 1:10 (vor meinen Drifter) vorstellen.
Kann ich bitte die Abmessungen, besonders den Radstand haben?
hemicuda ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu hemicuda für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de