Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Sonstiges > 1:1er

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.09.2018, 14:52   #1   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.623
Aktuelle Probleme bei und mit BMW

Den Einen oder Anderen wird das sicher interessieren:
Was zunächst eher wie ein Aprilscherz klingt, ist ganz offenbar bitter ernst gemeint.
Demnach wird es zunächst ab Montag voraussichtlich keine BMW-Neufahrzeuge mehr zu kaufen geben und auch die Ersatzteilversorgung über die Fachwerkstätten scheint gefährdet zu sein.

Die bisherigen BMW-Händlerverträge laufen nach aktuellen Meldungen am 30. September aus und als Neufassung hat der Hersteller bisher augenscheinlich nur ein Angebot unterbreitet, welches für den Händlerverband völlig inakzeptabel ist.
Daher wurde eine Zustimmung abgelehnt und BMW stoppt somit per sofort die Auslieferung. Zumindest bis zur endgültigen Klärung im Oktober.
Das Gegenangebot der Händler war, zunächst die bisherigen Verträge einfach weiter laufen zu lassen, was aber wiederum BMW als inakzeptabel abgelehnt hat.

So langsam kann man die Leute immer mehr verstehen, die bei uns von einer "Bananenrepublik" sprechen
Es kann doch eigentlich nicht angehen, dass ein namhafter deutscher Hersteller inzwischen genau so wirtschaftlichen Druck aufbaut wie Gewerkschaften, die ganze Airlines komplett am Boden hält oder Krankenhäuser lahm legt, weil ihnen ein Arbeitgeber-Angebot nicht gefällt....

Wer es im Detail lesen möchte, zum Beispiel hier.
BMW: Streit mit Vertragshändlern eskaliert
__________________
Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 15:39   #2   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.453
In der Bundesrepublik Deutschland gilt seit jeher der Grundsatz der Vertragsfreiheit. Normalerweise handeln beide Parteien einen Vertrag aus und erzielen so eine für beide Seiten annehmbare Übereinkunft. Wenn aber eine Partei versucht, der anderen Partei ihre Bedingungen zu diktieren, dann kann das nach hinten losgehen.

Das kommt davon, wenn man "Leben und leben lassen." ersetzen will durch "Jedem das seine, mir das meiste."
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Hessebembel für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.09.2018, 18:03   #3   nach oben
audeamus2009
länger dabei
 
Registriert seit: 30.09.2009
Vorname: Arkadius
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mal mehr mal weniger..
Beiträge: 3.028
Rendite von einem Prozent. Wenn das stimmt, dann ist das echt bitter. Die verdienen ja quasi nichts an den Autos.
audeamus2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 18:22   #4   nach oben
Metallhund
einmal BMW, immer BMW....
 
Benutzerbild von Metallhund
 
Registriert seit: 25.11.2013
Vorname: Dirk
Ort: Niederbayern
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ...über 300 und es werden immer mehr.
Alter: 47
Beiträge: 4.309
Na auf die Diskusion bin ich mal gespannt.
Ich denke, da wird erst mal nur mit den Säbeln gerasselt.... Es wird eine Einigung geben, da bin ich mir sicher. BMW würde sich in zweiter Linie selber ins Knie schießen. Sie würden über kurz oder lang die Autos nicht mehr vom eigenen Hof bringen.
__________________
träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....
Metallhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 18:27   #5   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.623
An den Autos sowieso nicht, bzw. nicht viel. Das ist allerdings allgemein in der Branche so, nicht nur bei BMW.
Ein Neufahrzeug - genauer dessen Entwicklung und Logistik - rechnet sich seit Urszeiten nur durch das Gesamtpaket mit der späteren Reparatur und Wartung, gerechnet auf die Gesamtlebenszeit.

Das funktionierte ja auch früher noch wunderbar, als die Autohäuser gewissermaßen noch "autonom" waren und bei VW VW dran stand und bei Opel Opel usw.. Seit der Markenlösung scheint das aber ohnehin schwierig zu sein, als jeder plötzlich alles reparieren konnte/durfte und die Hersteller sich immer neue Methoden einfallen ließen, durch Alleinstellung wenigstens die freien (Hinterhof-)Werkstätten und den Werbeslogan "Alle Marken!" an der Tür möglichst auzuschließen.
Da gab es spezielle Diagnoseschlüssel und -stecker, eigene Werkzeugmacher-Abteilungen für herstellerabhängige Spezialwerkzeuge usw.

Klappte aber auch nur eine gewisse Zeit, irgenwann konnte sich mit entspr. Teilenummer das selbst jeder Endkunde z.B. bei (ehemals) Wollschläger in Bochum anfertigen lassen und wieder selber schrauben bzw. schrauben lassen, im Hinterhof. Schon ging die Rechnung wieder nur zum Teil auf.

Das Problem ist nur, dass solche verhandlungstaktischen Dinge (wie auch jetzt wieder) häufig auf dem Rücken der Kunden ausgetragen werden und diese ggf. darunter leiden.
Da geschieht ein gegenseitiges Tauziehen zulasten der NEu- und Bestandskunden, bis eine der Vertragsparteien am Boden liegt oder das Tau kraftlos fallen lässt.
Im Zweifelsfall wird das vermutlich nicht der Hersteller sein, sondern wieder einmal die Händler, die von einer Marke abhängig sind.

Der Verbraucher freut sich bestenfalls, wenn trotz steigender Preise dadurch höhere Verhandlungsspielräume für ihn drin sind und der Händler ärgert sich, dass er anders immer schwerer seine "Mindestabnahme" einer Serie erfüllen kann, bzw. den Hof voll hat mit nicht verkauften Fahrzeugen...
__________________
Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.09.2018, 20:08   #6   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 49
Beiträge: 20.420
Diese Knebelverträge seitens der Hersteller sind in der Branche an der Tagesordnung. Bei VW gab es vor Jahren einen ähnlichen Streit, da hat der Konzern seine Mindestanforderungen an Showroomgröße und -aufmachung weit nach oben geschraubt, alles sollte nach der aktuellen CI gleich gestaltet werden. Eine Investition, die gerade für die kleineren Händler auf dem Land jeden Rahmen sprengen würde, von vielen wurden komplette Neubauten verlangt, was häufig schon allein aus Platzgründen gescheitert wäre, von den Kosten ganz abgesehen.
Jeder Händler, der dem Konzept nicht folgt, sollte rigoros gekündigt werden. Einige waren dabei, die gerade erst für ihre Verhältnisse aufwendig renoviert hatten und nun wieder komplett umbauen sollten.
Dagegen gab es natürlich auch einen Aufstand und am Ende hat VW klein beigegeben und jeder Fall wurde nochmal individuell auf Machbarkeit und ggf. finanzielle Beihilfe seitens VW geprüft.

Das wird mit Sicherheit bei BMW am Ende nicht viel anders laufen. Zwar ist der Bericht etwas übertrieben (typisch 1&1 Media Group), man wird auch ab Montag noch einen BMW kaufen können, dafür sorgen allein schon die werkseigenen Niederlassungen, große Online-Vertreiber wie Sixt und die ganzen Leasingunternehmen, aber ich glaube nicht, dass BMW deshalb auf seine Vertragshändler verzichten kann.
__________________
Aufgrund ständig wiederkehrender Anfragen: Nein, ich fertige keine Auftragsarbeiten!
Ich habe genug eigene "Probleme"... ;)
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.09.2018, 20:38   #7   nach oben
audeamus2009
länger dabei
 
Registriert seit: 30.09.2009
Vorname: Arkadius
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mal mehr mal weniger..
Beiträge: 3.028
Es sagt aber schon viel aus über die Hersteller. Wenn ich sowas höre, der nach dem Motto, leben und leben lassen, denkt, dann habe ich kein Verständnis.
audeamus2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 20:41   #8   nach oben
Skorpi
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.05.2009
Beiträge: 476
Ja, ich stelle es auch überall fest.

Hier BMW, vor Jahren VW. Der kleine Händler "musste" umbauen, oder er verliert die Marke. Egal, ob er gute Geschäfte gemacht hat und die Kunden zufrieden waren...
Das gleiche bei Seat.
Kaufland und Edeka schmeißen Handelspartner raus, weil Sie die Preise anpassen.

Zitat:
Das kommt davon, wenn man "Leben und leben lassen." ersetzen will durch "Jedem das seine, mir das meiste."
Jepp, aber, es muß sich wohl fast jeder an die Nase fassen.
Denn zum Schluss sind wir die Kunden, die Knebler, die Heuschrecken, weil wir immer alles am günstigsten, all Inklusiv für 9,98Euro. Bitte, mit einpacken und nach Hause bringen.

Denke nicht, dass man die Uhr wieder zurück drehen kann....
Was für die kleinen leider immer schwieriger wird. Darum wird es wohl auch hier bei BMW ein paar Händler geben, die über die Klippe gehen.
Auch wenn Sie gute Arbeit leisten.
Ich habe meinen Geschäftswagen bei einem Kleinen Händler geholt.
Warum? Weil ich hier einen Namen haben und nicht bei einem Großen, eine Nummer in der Kundenkartei unter; Unbedeutender Geschäftskunde.

Skorpi
Skorpi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Skorpi für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.09.2018, 20:50   #9   nach oben
audeamus2009
länger dabei
 
Registriert seit: 30.09.2009
Vorname: Arkadius
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mal mehr mal weniger..
Beiträge: 3.028
So denke ich auch. Wie gesagt, leben und leben lassen.
audeamus2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2018, 21:30   #10   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.623
Ich denke persönlich auch, dass deswegen jetzt nicht gleich alles zusammen bricht.
Aber diese Tendenzen stimmen doch nachdenklich.
__________________
Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrags.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:36 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de