Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > Sammlungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.10.2017, 04:23   #41   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 280
Beiträge: 3.169
Immer spannend und sehr amüsant, in deinem Thread zu stöbern. Bei manchen Modellen kommt ein "So-was-hatte-ich-oder ein Nachbarskind-doch-auch-Gefühl" und die dazugehörige Story lässt einen Schmunzeln.

Vielen Dank für Deine Präsentationen und.....weiter so
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.10.2017, 17:21   #42   nach oben
Opc Ghost
OPEL rules
 
Benutzerbild von Opc Ghost
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: im grünen Herz Österreichs
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eine ganze Menge...
Beiträge: 4.153
Mir gefällt deine Art wie du deine Modelle fotografierst. Echt cool. Und natürlich auch die Gedanken bei diesen Modellen an wunderbare Kinderjahre
__________________
Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.
Opc Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Opc Ghost für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.10.2017, 20:40   #43   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 412
Hallo Minki,

kann mich den Vorrednern nur anschließen! Immer wieder schön Deine Präsentationen zu betrachten! Schöne stimmungsvolle Bilder und gut erzählte Hintergrundgeschichten!

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.10.2017, 21:22   #44   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 36
Einen Bentley hätte ich mir natürlich auch leisten können. Da braucht man sich auch nicht für zu schämen, da kann man ruhig drüber reden.
Alles eine Frage der Lebensplanung. Hätte ich z.B. mit vierzehn oder so mit kleineren Diebstählen begonnen oder Mitschüler erpresst oder so, jedenfalls rechtzeitig, dann hätte ich mich mit dreißig sicher zu einem kleinen Anführer bei den Angels oder sagen wir mal in der Politik oder so hochgearbeitet, Hauptsache jedenfalls in einer Branche, in der man vom Geld anderer Leute lebt und dann hätte ich bestimmt spätestens mit Vierzig solch ein Auto gefahren.
Ich habe halt versagt.

Als Trost bleiben ja immerhin noch Drogen und Alkohol sowie schöne kleine Modellautos und Johnnie Greens Bentley Buch. Hier der Bentley S2 Continental mit Karosserie von H.J. Mulliner. 3009 S-Type Bentley wurden zwischen 1955 und 1965 produziert, ausgerüstet mit 21 verschiedenen Karosserien verschiedenster Herkunft. Der von Corgi modellierte Mulliner Two Door Saloon war nur eine davon, vermutlich auf Basis des S2 (1959 - 1962), grundsätzlich unterscheiden sich S1 und S2 durch die jeweilige Motorisierung, der S1 verfügt über den vom Vorgänger übernommenen Reihensechzylinder mit 4,9 Liter Hubraum, der S2 erhält den auf General Motors Design beruhenden neuen 6,3 Liter V8 mit ebenfalls GM lizenzierter Automatik. Der S3 unterscheidet sich bei der Serienlimousine in erster Linie durch die Doppelscheinwerfer, der V8 bleibt. Serienlimousinen gibt es modellmäßig aber wohl nur als Rolls Royce, und das will ja keiner. Echte Bentley Enthusiasten sind ja eh schon kaum über den Verkauf der Marke 1931 an RR hinweggekommen und nun kam der S2 1955 auch noch mit RR Karosserie. Quasi wirklich jetzt das Ende, geradezu gruselig. Da musste man ja schon zum individuellen Aufbau des Karosseriebauers greifen, um nicht womöglich noch zum Pöbel gerechnet zu werden…






Werdet nicht kriminell, kauft euch dieses Modell! Es ist von Corgi (224), 1961 - 1965, es gibt es in schwarz/silber, weiß/grün und vergoldet. Es hat sechs eingesetzte Katzenaugenlampen, es hat eine Lenkung und man kann den Kofferraum öffnen um das Reserverad herauszunehmen und damit herumzuspielen...













Und kauft euch Johnnie Greens Bentley Buch! Nehmt eine alte Auflage, die neuen Kisten will ja eh keiner sehen, es ist antiquarisch ziemlich unterbewertet, man muß auch nicht unbedingt viel englisch können, es ist ein Bilderbuch im Stile der alten Oswald-Bände. Aber man fällt vor Staunen rückwärts den Hocker runter, wenn man sieht, was für geile Karosserien es gab!


Johnnie Green

BENTLEY
Fifty years of the marque


Dalton Watson LTD 1969

ISBN 0901564001
__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.11.2017, 19:29   #45   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 36
Wart ihr mal in den Achtzigern?

Also, ich schon und es war gut! Wir waren verdammt cool. Wir hatten die besten Frisuren, die beste Musik und die besten Frauen. Und wir haben nicht gelacht, nie! Alles was danach kam war mehr oder weniger improvisiert. Jetzt so evolutionsmäßig, möchte ich sagen.
Coole Autos waren schon schwieriger. Erstens hatten wir kein Geld für ein neues, und na ja, ein Escort 3 und cool? Eben. Und wir hatten auch kein Geld für ein altes. Also, für ein cooles altes. Einen Heckflossen-Ami zum Beispiel, oder ein Endsechziger Muclecar. Oder ein deutsches altes - 190SL? Da fuhren schon fünfzehn Jahre nach Produktionseinstellung die Wertsammler mit rum, einen Opel GT? Hör auf! Einer hatte mal versucht, einen zum Fahren zu bringen… Man wundert sich, vieviel Spachtel in ein einziges Auto passt. Nicht mal für einen Capri hat es gereicht. Die gab es nur neu oder schrottreif. Billig und gut für kleines Geld gab es die nicht.
Also: entweder - mutig - einen ziemlich alten 17m oder Opel Rekord, das ging schon so halbwegs vom Coolnessfaktor, damit fiel man schon auf in den Achtzigern, oder einen gebrauchten Polo oder Fiesta. Damit fiel man nicht auf, aber die fuhren dafür meistens. Gerostet haben die aber auch, selbst wenn sie noch keine zehn Jahre alt waren.
Von wegen, „das war noch Blech“. Wer damals einen Gebrauchtwagen kaufte, musste auch schweissen können. Oder einen kennen, der es konnte. Oder eben löhnen. Und die Werkstätten „konnten“ es auch nicht in allen Fällen.







1976 kam der Fiesta auf den Markt, gerade noch rechtzeitig. Projekt Bobcat war das, begonnen 1972. Ford Europa steckte damals so richtig in der Sch.. ja, eben. Ich will ja jetzt nicht sagen, daß der Taunus 1 und die Consul/Granada Reihe Rohrkrepierer waren, aber die anderen waren halt irgendwie besser, und wenn auch nur optisch, meinetwegen. Der Opel Rekord D zum Beispiel, mit klarer Linie und ohne Spielkram. Ich darf da drüber lästern, ich hatte insgesamt sechs Granada in meinem jungen Leben und war und bin auch heute noch einer ihrer größten Fans - da sind wir wieder beim Thema - die waren halt cool, für mich jedenfalls, Ende der Achtziger.
Für Ford Köln wurden sie erst ab 1975 cool, als Bob Lutz als Chef nach Köln kam und den Laden erst einmal so richtig aufräumte, die Modellpalette straffte und entchromte. Den ganzen Klimbim weg, die Wappen und Wimpelchen und GXL und das ganze Plastikholz und Plastikchrom aus dem Innenraum verbannt, dafür viel mattes Schwarz und verordnete Sportlichkeit, keine Radkäppchen mehr, sondern Stahlsportfelgen. Und den Fiesta vorandrückte, der in Köln entwickelt wurde. Uwe Bahnsen als Designer, der den P3 entwickelt hatte und später noch den Sierra machen wird. Das waren die Zeichen der Zeit, schnörkelloses, kompaktes Design. Oder wie wir es später nannten: langweilig… Aber es hat funktioniert. Bob Lutz ist dann ja noch Chef von Ford Europa geworden.
















Kurz nach der Vorstellung im Mai 1976 hatte der Fiesta acht Wochen Lieferzeit! Das sollte damals was bedeuten, für Ford Köln jedenfalls. Den Escort dagegen konntest Du neu vom Lager haben, in jeder gewünschten Kombination, der Granada zog gerade wieder an und der Taunus war in der Überarbeitung zum Taunus 2. 1976 wurde fast nur der neue Taunus beworben, der Fiesta kaum, der brauchte das nicht, der ging von ganz alleine…











Das Modell ist von Auto-Pilen. Die letzten Dinky Entwicklungen aus Spanien, 1980 sollten die erscheinen. Dinky - Fiestas, die bis auf die Kühlergrillschablonierung baugleich sind, gibt es bei Ebay fast nur neuwertig und im Karton, was mich spekulieren lässt, daß diese Dinger kaum noch in den Handel und in Kinderhände gelangt sein können. Bespielte sind keine im Angebot, bestimmt alles alte Lagerware. Aber, wie gesagt, reine Spekulation.
Von Pilen sind sie häufig. Wie lange sie gebaut wurden und in wievielen Ausführungen? Keine Ahnung…


__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.11.2017, 19:39   #46   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 280
Beiträge: 3.169
Und wieder ein herrlicher Ausflug ins "Früher"
Ein sehr schönes Modell und interessante und spassige Hintergrundinfos, das macht wirklich Spass.

Und à propos Spass...den wünsche ich Dir mit dem kleinen Fiesta
Grüsse
Erwin

Geändert von Oldtimer (05.11.2017 um 10:33 Uhr)
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.11.2017, 10:24   #47   nach oben
Opc Ghost
OPEL rules
 
Benutzerbild von Opc Ghost
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: im grünen Herz Österreichs
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eine ganze Menge...
Beiträge: 4.153
So ein Fiesta hätte mal mein erstes Fahrzeug werden sollen. Meine Tante fuhr so einen , glaube einer der letzten dieser Baureihe - ein 1983er. Es wurde dann aber doch Vaters Jetta. Gerostet hat der aber ebenfalls
__________________
Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.
Opc Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2017, 09:58   #48   nach oben
Frodo
Alfisti aus Überzeugung
 
Benutzerbild von Frodo
 
Registriert seit: 13.09.2013
Vorname: Thomas
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: hab den Überblick verloren
Alter: 50
Beiträge: 2.448
wieder eine ganz tolle Vorstellung.
1986 wäre das fast mein erstes Auto geworden. Den hätte ich mir in rot oder weiß aussuchen können. Aber es wurde dann doch ein Ford Escort in Goldmetallic mit Stummelheck und satten 69 PS.
__________________
Zwei Dinge haben Italien berühmt gemacht:
Alfa Romeo und Julia
Frodo ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Frodo für den nützlichen Beitrag:
Alt 06.11.2017, 19:06   #49   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 412
Hallo,

einfach mal wieder eine tolle Vorstellung! Dieses kleine Brot und Butter Auto, einfach gut in Szene gesetzt und kommentiert! Macht immer wieder Spaß bei Dir reinzuschauen!

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 12.11.2017, 20:44   #50   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 36
Im April 1962 werden die neuen großen Ford aus Dagenham präsentiert. Den Consul gibts so gesehen nicht mehr, bereits ein Jahr zuvor wurde eine neue mittlere Modellreihe eingeführt, die den Namen Consul zukünftig tragen sollte. Die "alten" Consul MK2 wurden auf ihre alten Tage noch schnell in "Consul 375" umbenannt, um sie vom "Consul 315/Consul Classic", dem neuen Mid-Size Modell, unterscheidbar zu machen.
Die MK3 Modellreihe besteht nun aus Zephyr 4, Zephyr 6 sowie dem Zodiac.
Zephyr 4 mit Vierzylindermotor und einfacher Austattung, Zephyr 6 wird der komfortable Sechzylinder und der Zodiac ebenfalls mit Sechzylinder das Topmodell. Alle Fahrzeuge unterscheiden sich im Kühlergesicht, der Zephyr 4 mit Einzelscheinwerfern, chromlos neben dem Kühlergrill, der Zephyr 6 mit mittig geteiltem, die Scheinwerfer einbeziehenden Chromgrill und der Zodiac mit Doppelscheinwerfern, damals der neueste Trend. Außerdem bekommt der Zodiac eine gegenüber den anderen Modellen veränderte C-Säule mit Fenstern.
Prinzipiell gibt es alle Modelle auch offiziell von Ford-Köln, nur die Öffentlichkeit erfährt es kaum. US-Fahrzeuge muß man lange noch in Devisen bezahlen, wie es bei den Engländern ist kann ich nicht sagen.
Jedenfalls, die MK3 Zodiac werden bei der Einführung auch in Deutschland ganz offiziell angeboten, für DM. Auto-Motor-Sport stellt sie vor und testet sie, deutsche Ford Händler übernehmen den Service.

Unten die AMS Ankündigung des Zodiac im April 1962. "Man kann es als sicher ansehen, daß damit alle Gerüchte um einen Sechszylinder von Ford-Köln gegenstandslos geworden sind". Zur selben Zeit befanden sich die V6 in Köln gerade in der heißen Entwicklungsphase...





Das Modell von Spot-on:




Gerade war in England im BBC eine Fernsehserie mit dem Titel "Z-Cars" angelaufen, die sich in den Folgejahren zu einer der erfolgreichsten britischen Fernsehserien entwickeln sollte. Kamen in den ersten, 1961 gedrehten, Folgen noch Zephyr MK2 zum Einsatz wurden diese nach Erscheinen der MK3 Modelle sofort getauscht. Alle Guten fuhren immer Ford in diesen Serien, alle Bösen was anderes. Reiner Zufall natürlich...






Spot-on hatte gerade das richtige Modell auf der Pfanne und war schnell dabei, eine Z-Cars Version anzubieten. KTJ 578 war allerdings die Nummer des Vorgängermodells.





Ja okay, die Antennen sind nicht so super original. Geregnet hat es da aber auch immer...



__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 12.11.2017, 20:56   #51   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.755
Zephyr, herrliches Auto.
Den dazu passenden Zodiac mit Doppelscheinwerfern finde ich fast noch besser. Schönes Modell auch.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 12.11.2017, 22:16   #52   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 803
Hallo Minki!
Großartiger Fund. Der wäre vom Modell her auch was für meine Sammlung, aber unbespielte und vollständige Spot On Modelle wie dieses und dann noch mit den Original Antennen sind so gut wie ausgestorben.
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 13.11.2017, 17:22   #53   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 412
Hallo,

schönes Modell! Den kannte ich bislang nicht. Deine Präsentation zeigt: auch bei bescheidenem Wetter lassen sich eindrucksvolle Bilder machen!

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.12.2017, 16:45   #54   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 36
Im Bermudadreieck der verschollenen Autos.






Peugeots altern auf exakt drei Wegen: Die kleinen sind erst süße Frauenautos und werden später als Anfängerautos gnadenlos kleingeheizt. Die mittleren werden spätestens nach dem dritten Besitzer nach Afrika exportiert und sterben nie. Wahrscheinlich sind sämtliche jemals nach Afrika exportierten Peugeots noch vorhanden und haben nicht mehr nachweisbare Millionen von Kilometern auf den Uhren.
Und die großen Peugeots - sie verschwinden einfach. Erst hat noch der Hals-Nasen-Ohrenarzt einen und der Nachbar drei Straßen weiter und die Autos sind gut gepflegt und regelmäßig zu sehen. Dann sind sie auf einmal weg, alle. Es gibt sie nicht als Gebrauchtwagen, sie liegen nicht auf Schrottplätzen, sie stehen auch nicht abgemeldet im Wald. Sie sind einfach nicht mehr da. Eines der größten ungelösten Rätsel der Menscheit dürfte das ungeklärte völlige Verschwinden großer Peugeots spätestens im fünften Jahr nach Produktionseinstellung sein. Selbst 607 sieht man aktuell schon nicht mehr im Straßenbild, 605 nicht und 604 schon seit zwanzig Jahren nicht mehr. Einmal, Mitte der Neunziger, stand ein gutgepflegtes Exemplar an einer Tankstelle zum Verkauf, gar nicht mal teuer. Ich habe ihn mir angesehen und nicht gekauft. Weil es ein Diesel war mit Schaltgetriebe, beides mag ich nicht. Nachher habe ich bedauert, den Wagen nicht wenigstens einmal ein halbes Jahr oder so gefahren zu haben, aber so ist das halt: Am meisten bereut man die Sünden, die man nicht begangen hat.






Lehrer und so Leute fuhren solche Autos, also Leute, die zeigen wollten, daß sie sich einen Mercedes leisten könnten, ihr Lebensstil dergleichen aber nicht zulässt. Auch Volvos wurden von denen ja gern gefahren, was zumindest motormäßig auf dasselbe rauskam, beide hatten diesen „Euro V6“, verbaut, Volvo 264, Peugeot 604 und Renault 30. Kennt den eigentlich noch jemand? Und in der Zeitmaschine war der auch drin, dem DMC DeLorean. Da bliesen immer die Kopfdichtungen durch, das war ein bekanntes Problem. Und natürlich Rost. Innen waren die kuschelig, mit viel Platz und gar nicht so absurden Schalteranordnungen wie von Auto Motor und Sport immer behauptet. Außerdem ist die Karosserieform einmalig. Es ist durchaus eine Herausforderung, großflächige Karosserien harmonisch zu proportionieren, beim 604 stimmt alles, das war auch früher nicht immer die Regel.















Wie sich die Motorhaube öffnen lässt, erfährt das kluge Kind erst nach dem ersten Frontalchrash: Durch einen Druck auf das vordere Nummerschild. Ich war kein kluges Kind, ich habe ganz schön lange gerätselt. Das Modell stammt aus meiner späten Kindheit, zum Glück: es wurde kaum noch damit gespielt.








Übrigens: alles Luschen! Jogger, Mopedfahrer, Radfahrer, alles Luschen! Keiner von denen zu sehen heute Vormittag. Verstehste, immer die harten Typen markieren und dann bei 4 Grad über Null drinnesitzen und den Adventskalender leerfressen. Das haben wir gerne! Nur Modellautosportler sind hart genug, um bei dem Wetter rauszugehen und ihre Modelle zu fotografieren. Oder halt bescheuert…



.
__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.12.2017, 20:42   #55   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 412
Hallo Minki,

...ja wo bleiben sie nur die großen Peugeot? Habe auch noch keinen im Wald gefunden, allerdings auch noch nie danach gesucht. Es gibt, von Peugeot abgesehen, so einige Autos die wohl ziemlich sang und klanglos aus dem Straßenbild verschwunden sind. Was große Modelle angeht, fällt mir da auf Anhieb der Citroen C6 ein.

Toller Beitrag... macht Spaß ihn zu lesen und Fotos bei dem Wetter kommen ohne Jogger und Radfahrer irgendwie besser!

Schönen Abend
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.12.2017, 06:02   #56   nach oben
Patrick.B
Benutzer
 
Benutzerbild von Patrick.B
 
Registriert seit: 14.07.2017
Vorname: Patrick
Ort: Bonn
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 19
Beiträge: 87
Schöne neue Bilder
Patrick.B ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Patrick.B für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.12.2017, 10:52   #57   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.755
Sehr hübsch, habe ich auch, meiner ist aber silbern.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.12.2017, 16:34   #58   nach oben
Opc Ghost
OPEL rules
 
Benutzerbild von Opc Ghost
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: im grünen Herz Österreichs
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eine ganze Menge...
Beiträge: 4.153
Ja die großen Limousinen .......wo sind sie? Egal ob Ford, Opel, Peugeot, Mazda,oder sonst ein Hersteller, .... sie alle haben sich der deutschen Übermacht (Audi, BMW, Mercedes) gebeugt. Verkaufszahlen - das war wichtiger als Vielfalt. Heute werden aber auch die deutschen Limousinen bekämpft; SUV nennt sich der neue gemeinsame Feind
__________________
Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.
Opc Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Opc Ghost für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.12.2017, 21:42   #59   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 36
Einen schönen guten Abend allerseits...





Jetzt gehts dem Käfer an den Kragen! 1962 kommen der Renault R8, Simca 1000, der neue Ford 12m P4 und der Opel Kadett. Alle mit Preisen knapp über dem Käfer, mit höherer Motorleistung und mehr Platz im Innen- und Kofferraum. Der Kadett ist von allen diesen Modellen fast noch der kleinste, oder wie ein Autotest sinngemäß schrieb: Hätte man bei Opel gewusst, wie groß der neue 12m werden würde, hätte man den Kadett sicher auch entsprechend größer ausgelegt. Der Hauptvorteil des Kadett gegenüber dem 12m lag allerdings eher darin, daß er ausgereift und funktionstüchtig auf dem Markt erschien. Ein neues Werk hatte man extra für ihn gebaut, eben jenes in Bochum, was vor einiger Zeit so schändlich abgewickelt wurde. Damals ging halt alles irgendwie immer nur aufwärts... Und Glaubenskriege herrschten noch, von wegen wo der Motor, wo der Kofferraum beim idealen Auto zu sein hatte, Frontantrieb eher noch etwas exotisches und der Heckmotor lange noch nicht tot.
Vom Kadett A gab es nachher noch den Caravan und das Coupe mit modernerem Kühlergrill, den dann auch die "L"-Version der Limousine bekommen sollte.
Hier das Dinky Modell. Der Peltzer von Wiking hat gesagt, seine Autos seien was für Jungs zum spielen! Den kleinen Plastikautos habe ich früher aber nie so richtig getraut, richtige Automodelle waren aus "Eisen", waren schwer und stabil, sie hatten eine Federung und man konnte sie mit in den Sandkasten nehmen oder im Schnee mit ihnen spielen...













Das Vorbildfoto ist von 1984, der Wagen ist eine "L"-Version und die Lampenschalen sowie die Blinker sind schon vom Kadett B, anscheinend später reingefrickelt, serienmäßig sah das etwas anders aus. Trotzdem ein Zeitdokument, so supertoll waren die alten Autos von denen wir heute schwärmen auch nicht in jeder Hinsicht. Der abgebildete Wagen war zum Zeitpunkt der Aufnahme gerade einmal zwanzig Jahre alt und mir trotz knappem Taschengeldbudget ein Foto wert, diese Autos waren damals schon fast vollständig aus dem Straßenbild verschwunden. Kadett B allerdings, den Nachfolger gab es noch haufenweise. Die waren wirklich unkaputtbar...

__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.12.2017, 10:55   #60   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 803
Hallo Minki!
Liegt ja ganz schön Schnee bei euch im Rheinland. Den Dinky A Kadett beherberge ich natürlich auch in meiner Vitrine und das Gimmick mit den versenkbaren Seitenfenstern fand ich schon immer ganz nett. Mir fehlt noch die dunkelblaue Version. Zwar hat Atlas mit dieser Farbvariante als Reedition schon eine kleine Abhilfe geschaffen, aber vielleicht finde ich ja mal ein Original!
Gruß und schönes Fest! Andreas
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de