Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > Sammlungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.02.2018, 17:44   #921   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Solido Porsche Spyder 550/1500 RS

Einer der frühen Klassiker aus dem Hause Porsche ist sicherlich der 550 Spyder. Er wurde zunächst als Werksrennwagen unter anderem in Le Mans oder bei der Traga Florio eingesetzt und später auch als Straßenversion ausgeliefert. Bekanntester Besitzer war sicherlich Filmlegende James Dean.
Als eine der ersten Ausgaben in der Solido 100er Serie war ihm auch als Miniatur großer Erfolg vergönnt. Aufgrund starker Nachfrage wurden Lizenzproduktion bei Tekno Dänemark, Solido Brasilien oder Dalia Spanien gefertigt. Diese haben oftmals seltene Farbvarianten wie gelb, weiß oder rot und werden in Sammlerkreisen hoch gehandelt. Die Farbe des Fahrerhelms kann zwischen grün und rot variieren, ebenso die Beifahrerverkleidung. Auch die Wasserbildchen Startnummern haben eine breite Range.









Modellinformationen
Typ: Porsche Spyder 550/1500 RS 1955
Maßstab: 1/43
Hersteller: Solido Frankreich Ref.101
Produktionsjahr: 1957-1965
Besonderheiten: Fahrerfigur
bekannte Farbvarianten: silbermetallic
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.02.2018, 12:29   #922   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Mebetoys Lamborghini Miura P 400

Eine Miniatur die zumindest für die italienischen Kinder Pflichtprogramm im Kinderzimmer war: Der Lambo P 400. Dort gab es zuweilen bei diesem Kultsportwagen ein Luxusproblem, denn gleich 3 Italienische Modellautohersteller drängten mit ihrem 12 Zylinder nahezu zeitgleich auf den Markt. Was also tun wenn das Taschengeld nicht für alle reichte? Der heute vorgestellte Mebetoys war schon eine solide Wahl. Die große Fronthaube lässt sich großzügig aufklappen und ermöglicht den Blick aus das Ersatzgummirad. Hinten wird es deutlich interessanter, denn unter der schwenkbaren Hecklappe lauert der ungezähmte 12 Zylinder um endlich losgelassen zu werden. Schmückendes Beiwerk die eingestzten PVC Scheinwerfer sowie Innenausstattung mit Lenkrad und Schaltknauf.
Die ersten Mebetoys standen allesamt auf Gummirädern und erschienen in den üblichen bräunlichen Bildschachteln. Aufgrund riesiger Nachfrage ist der Miura auch weiterhin in der Gran Toros Serie sowie in der späten Sputafuoco Serie ( nach Übernahme von Mattel ) vertreten.
Wichtigster Unterschied hier die schnellen PVC Räder sowie die verchromten Außenspiegel auf der Fronthaube ( Politoys hat`s vorgemacht ). Weiterhin haben die frühen Ausgaben einen Nummernschildhalter aus PCV , später ist dieser in der Metallgussform enthalten.









Bisher vorgestellte Miuras im direkten Vergleich ( von links nach rechts Mebetoys, Edil Toys, Solido ). Da fällt die Entscheidung sicherlich schwer.




Modellinformationen
Typ: Lamborghini Miura P400
Maßstab: 1/43
Hersteller: Mebetoys Italy Ref. A20
Produktionsjahr: 1967
Besonderheiten: Türen, Haube und Kofferraum zum öffnen, Motornachbildung, Ersatzrad
bekannte Farbvarianten: silbermetallic, rotmetallic, grüngoldmetallic, blaumetallic, ocker
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.02.2018, 13:15   #923   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 300
Beiträge: 3.416
Der ist einfach herrlich (und steht natürlich in 1:18 auch bei mir..... )
Ein Kultauto das hier echt toll umgesetzt wurde. Gratulation zu diesem feinen Modell.

Danke für's Zeigen und Grüsse
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 21:00   #924   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 474
Hallo Andreas,

der Miura in diesen Farben, sehr schön! Den Thunderbird habe ich in 1:18 von Revell hier stehen. Deiner sieht da ehrlich gesagt etwas merkwürdig aus. Die Form scheint nicht gut getroffen? Besonders reizvoll finde ich den Intermeccanica Indra! Den kannte ich gar nicht.

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.02.2018, 11:51   #925   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Corgi Lotus Elan S2

Der kleine Lotus Elan S2 vermittelt typisch englisches Roadsterfeeling. Während der Rahmen aus Stahl gefertigt wurde, bestand das Chassis aus Kunststoff welches leider häufig zu kleineren Passungenauigkeiten führte. Durch sein agiles Fahrverhalten wurde der S2 auch erfolgreich im Motorsport eingesetzt.
Die kleine Corgi Miniatur war seinerzeit bei den Kindern sehr beliebt, denn zusätzlich zu seiner sportlichen Optik war er vielen auch aus dem TV als Einsatzfahrzeug der Avengers ( Emma Peel ) bekannt. Unter der zu öffnenden Fronthaube steckt eine verchromte Motornachbildung und die Fahrerfigur im Rennoutfit passt stimmig ins Gesamtbild. Leider ist sie lose und häufige Spieleinsätze haben oft den Verlust zur Folge.
Die Decals können beim Lotus variieren. Teils erfolgte die Auslieferung mit beigelegten Startnummernsets zum bekleben, teils mit Wasserbildchen „I`ve got a tiger in my tank“ Wasserbildchen auf dem Kofferraumdeckel. Die Variante in British Racing Green hat einen gelben Streifen über Front- und Heckpartie.
Der Strich in der Mitte der Frontscheibe ist übrigens kein Kratzer oder Riss, sondern dem Original nachempfunden. Vermutlich wurde hier damals die Antenne für das Fahrzeug untergebracht- ist aber nur gefährliches Halbwissen...Unter der Herstellungsnummer Ref.319 finden Corgi und Lotus Fans dann die Elan Hardtop Variante und als Gift Set No.37 erschien das Lotus Racing Team mit zusätzlichem Trailer und VWT1 Werkstattwagen.










Modellinformationen
Typ: Lotus Elan S2
Maßstab: 1/43
Hersteller: Corgi England Ref.318
Produktionsjahr: 1965-1967
Besonderheiten: Klappsitze, Fahrerfigur, Motorhaube zum öffnen, Motornachbildung
bekannte Farbvarianten: blaumetallic, weiß, dunkelgrün, gelb, kupfer
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.02.2018, 12:58   #926   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 300
Beiträge: 3.416
Leistungsklassemässig könnten Deine beiden letzten Modelle fast nicht weiter auseinanderliegen............
Wieder sehr gelungen, ein richtig schönes Modell Die Lösung, hier nur die Motorhaube zum öffnen zu gestalten ist cool. Denn ins Innere sieht man ja bei dem Cabrio eh gut.

Danke für die Vorstellung und Grüsse
Erwin

P.S. Dass der kleine Elan in 1:18 auch bei mir steht brauch ich nicht zu erwähnen, wieder eine Übereinstimmung mehr.
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.02.2018, 11:57   #927   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Dinky Citroen HY Police Secours

Auf Basis des Citroen Kleintransporters Typ H erschien Mitte der 60iger Jahre ein als Currus Umbau bei Dinky Frankreich sehr beliebter Polizei Einsatzwagen. Mit ihm ließen sich im Kinderzimmer authentische Szenarien nachspielen, denn er war mit allerlei Raffinessen ausgestattet. Beide seitlichen Scheibetüren ließen sich öffnen und ermöglichten den Einblick in die ausgeklügelten elektrischen Leiterfunktionen.
Diese erlaubten per Batteriebetrieb und einer Nockenwelle das auf- und abflammen des Dachlichts und des Police Zeichens im Fahrbetrieb. Zusätzlich sorgte die Nockenwelle für den Antrieb eines Schwungrades im Heck, mit dem die Sirenengeräusche nachgeahmt wurden. Die Fenster im Heck sind mit einer Gitteroptik ausgestattet. Blickfang natürlich auch die schöne von Jean Masse illustrierte nostalgische Bildschachtel mit Verkehrsszene.





Seitliche Schiebetüren geschlossen / geöffnet mit Blick auf die Leiterkonstruktion:








Die entsprechende nostalgische Werbung und die schöne Bildschachtel :




Natürlich hat auch der Atlas Verlag dieses Dinky Highlight als Reproduktion ins Repertoire aufgenommen. Rein äußerlich wurde die Miniatur unter Verwendung der Original Gussformen detailgetreu nachgebildet, sieht man mal von der leicht geänderten Bemalung des Kühlergrills und der Verwendung einer etwas moderneren Glühbirne ab. Der eigentliche Clou des Modells, die batteriebetriebene Beleuchtung, blieb allerdings aufgrund eines nicht erhaltenen CE Kennzeichens unrealisiert.





Modellinformationen
Typ: Citroen HY Police Secours
Maßstab: 1/43
Hersteller: Dinky Frankreich Ref.566
Produktionsjahr: 1965-1970
Besonderheiten: seitliche Schiebetüren, batteriebetriebenes Blinklicht
bekannte Farbvarianten: schwarzblau-weiß
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.02.2018, 11:27   #928   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Mebetoys Maserati Mistral

Das Design von Frua aus Turin war für diese Zeit für viele andere Automobilhersteller zukunftweisend. Die schlanke Form in Verbindung mit großem Panoramafenster im Heck sind bis in die 70iger z.B. auch bei Jensen oder Porsche zu finden. Trotz guter Fahreigenschaften entschieden sich damals viele solvente Kunden eher für Lamborghini oder Ferrari, denn dort gab es für etwas mehr Geld oft 6 Zylinder mehr als bei Maserati.
2016 habe ich bereits die Miniatur von Solido aus 1965 vorgestellt. 2 Jahre später folgte nun der Mebetoys in einer üppigen Farbpalette und stellte die Kinder vor die Qual der Wahl. Sicherlich auch für die Sammler heute keine leichte Entscheidung, denn beide sind wirklich schön gelungen. Bei Solido gefallen mir die filigranen Speichenfelgen außerordentlich gut, dafür punktet Mebetoys bei der detaillierteren Motornachbildung.







Hier nun der ultimative Vergleich Mebetoys Solido :






Modellinformationen
Typ: Maserati Mistral
Maßstab: 1/43
Hersteller: Mebetoys Italy Ref.A10
Produktionsjahr: 1967
Besonderheiten: Türen und Motorhaube zum öffnen, Motornachbildung, Facettenscheinwerfer
bekannte Farbvarianten: blaumetallic, grünmetallic, silbermetallic, rot, rotmetallic, weiß, ocker,
türkismetallic, grüngoldmetallic
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 22.02.2018, 10:41   #929   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Corgi Ford Mustang Mach I James Bond Diamonds

Heute geht es auf die Straßen von Las Vegas wo sich Geheimagent James Bond zusammen mit Tiffany Case eine heiße Verfolgungsjagd mit der Polizei liefert. 007 Kenner wissen natürlich sofort das es sich um den Film „Diamonds are Forever“ handelt- wobei: ein Ford Mustang hatte seinerzeit auch schon bei Goldfinger 1964 und Thunderball 1965 seinen Auftritt. Der Mach I Fastback aus Diamonds kam nicht aus der Werkstatt von Q und hatte somit keine waffentechnischen Extras. Bekannt wurde er unter anderem auch durch einen Filmfehler:
Bond steuert den Mustang auf 2 rechten Rädern durch eine enge Gasse um seine Verfolger abzuhängen. Am Ende der Gasse kommt der Wagen aber auf den linken beiden Rädern wieder heraus. Der Corgi Mach I hatte wie gesagt keine Special Effects, lockte dafür aber Kinder und Sammler mit zu öffnenden Türen, Sportsitzen und schnellen PVC Rädern.
Viel seltener und bei Sammlern begehrter ist natürlich das Mach I Corgi Original aus 1972 dessen Vorstellung ich in einem Bond Special plane.











Modellinformationen
Typ: Ford Mustang Mach I Diamantenfieber
Maßstab: 1/36
Hersteller: Corgi Toys England Ref.02101
Produktionsjahr: 2001
Besonderheiten: Türen zum öffnen
bekannte Farbvarianten: rot
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.02.2018, 11:25   #930   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Tekno Ferrari 750 Monza

1955 wagte Tekno Dänemark erstmalig einen Abstecher in die Rennwagenszene, welche bis dahin eigentlich von Dinky Toys dominiert wurde. Der Ferrari 750 Monza ging erstmals 1954 für die Scuderia an den Start . Auch Privatfahrer bedienten sich am Monza etwa für Bergrennen oder die Mille Miglia und so kam man auf etwa 35 gefertigte Exemplare. Die Miniatur von Tekno besticht durch die schönen Facettenscheinwerfer was bis dato von anderen Herstellern noch nicht umgesetzt werden konnte. Über die Jahre verfärbt sich leider der genutzte Kleber um die Facetten etwas bräunlich, was aber völlig authentisch ist. Sehr ansprechend auch die kleine Fahrerfigur im Cockpit. Für mich immer wieder ein kleines Wunder solch ein Modell in dieser anfälligen hellen Lackierung auch nach über 60 Jahren noch in einem solchen Zustand zu finden.
Cleverer verkaufsfördernder Schachzug von Tekno war übrigens den Monza mit verschiedenen Länderflaggen und Farben auf den Markt zu bringen. Dementsprechend ist es heute fast unmöglich, die gesamte Kollektion in perfektem Zustand zusammenzutragen.

Ferrari Monza Länderausgaben mit entsprechenden Flaggen:
Deutschland – weiße Lackierung
Belgien – cremegelbe Lackierung
Schweiz – rote Lackierung
Holland – orangerote Lackierung
Dänemark – silberne Lackierung
England – grüne Lackierung
Frankreich – blaue Lackierung
Mexico – cremeblaue Lackierung











Modellinformationen
Typ: Ferrari 750 Monza Deutschland
Maßstab: 1/43
Hersteller: Tekno Denmark Ref.813
Produktionsjahr: 1955
Besonderheiten: Fahrerfigur
bekannte Farbvarianten: siehe Aufstellung
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.02.2018, 11:51   #931   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Tekno Willy`s Jeep UN Variante

Heute gibt es aus besonderem Anlass ein Remake des Tekno Willys Jeep, denn eine weitere mir bisher fehlende Variante hat den Weg in meine Vitrine gefunden. Wie ich bereits im Juli 2017 zu Vorstellung der US Army Version erwähnt habe, fehlten mir noch die UN , Rotkreuz und Falck Ausgabe.
Zu finden sind alle nur sehr selten, aber meine Spürnase hat mich auf die Fährte der weissen UN Version gebracht. Auch hier lässt sich die Frontscheibe mit PVC Einsatz abklappen und hinterm Steuer fanden die Kinder eine Fahrerfigur. Beim UN sind in der Front klare PVC Scheinwerfer statt wie beim Army Jeep Facetten eingearbeitet. Seitlich am Heck authentisch angebracht ein Gummi Ersatzrad. Tja, nun fehlt nur noch die knallrote Falck und die weiße Rotkreuz Rettungsdienst Ausgabe, aber gesehen habe ich in den letzten Jahren keinen der beiden und schon gar nicht unbespielt.





Frontscheibe oben bzw. abgeklappt:






US Army Version und UN Version im direkten Vergleich:




Modellinformationen
Typ: Willys Jeep UN
Maßstab: 1/43
Hersteller: Tekno Denmark Ref.814
Produktionsjahr: 1957
Besonderheiten: Frontscheibe mit PVC Einsatz zum abklappen, Fahrerfigur, PVC Scheinwerfer
bekannte Farbvarianten: weiß
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.02.2018, 20:33   #932   nach oben
franzal
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 04.02.2010
Beiträge: 20
Eine wunderschöne Bild-Schau - und die dazu passenden, teils hochinteressanten Hintergrundinformationen sind das i-Tüpfelchen dazu!

Könntest du das Ganze bitte irgendwann einmal in gedruckter Form als großformatiges Buch anbieten?!? Ich würde da sofort eines ordern! (und nein, diese Frage ist nicht scherzhaft gemeint!)

Ich freue mich auf jeden Fall auf viele weitere Vorstellungen - und: DANKE für den Aufwand und die schönen Bilder!
franzal ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu franzal für den nützlichen Beitrag:
Alt 26.02.2018, 10:51   #933   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Tekno VW 1200 SCHWEDISCHE POST

Für Kinder in den 60igern und 70igern nicht uninteressant die spielerische Verwandlung zum Postboten. Dieses Thema wurde unter anderen von Tekno Toys aufgegriffen und es galt den Kindern ein optisch bekanntes und zuverlässiges Transportmittel zu bieten. Hierzu eignete sich bestens der VW Käfer von dem ich bereits auf Seite 10 meines Threads die Schweizer Version in orange-schwarz vorgestellt habe. Heute geht es in den hohen Norden, denn auch dort musste die Postversorgung sichergestellt sein. Der 1200er bekam dafür das den Kindern bekannte Postwappen in Form eines Wasserbildchens an die vorderen beiden Türen.
Unter der Herstellungsnummer 819 wurden folgende Postkäfer produziert: Schweden, Dänemark, Schweiz und Deutschland. Die Reifenvarianten können je nach Herstellungsjahr variieren. Frühe Modelle haben Weißwandreifen mit Blecheinsatz, spätere Speichenfelgen.







Die bisher vorgestellten 1200er Tekno Postvarianten im Vergleich ( Schweden und Scheiz ):








Modellinformationen
Typ: VW 1200 Schwedische Post
Maßstab: 1/43
Hersteller: Tekno Denmark Ref.819
Produktionsjahr: ab 1957
Besonderheiten: Postdecals, Verglasung, Inneneinrichtung
bekannte Farbvarianten: gelborange
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 26.02.2018, 11:10   #934   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 300
Beiträge: 3.416
Wieder eine Fülle von schönen und interessanten Modellen
Ob nun der Citroen Police Wagen, der wunderschöne Maserati, der Ferrari Monza oder der Jeep...... da hat wohl jedes Kinderauge geleuchtet
Den VW-Käfer als Postausführung hatte ich "natürlich" auch mal, das war einfach ein "Muss". (Aber das war zu der Zeit, als diese Fahrzeuge auch noch in 1:1 rumgekurvt sind.......)

Danke für die schöne Zeitreise und viel Spass damit
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.02.2018, 11:36   #935   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Tekno Mercedes 300 SL Hardtop

Schon 2 Jahre ist es her, da habe ich euch den 300SL Convertible von Tekno vorgestellt. Höchste Zeit für die nicht weniger interessante Hardtop Version des W198. Er steht zwar etwas im Schatten des berühmten Flügeltürers, ist aber dennoch stets ein Publikumsmagnet auf jeder Motor Show. Zunächst als reiner Rennsportwagen angedacht kam er 1954 als Serienfahrzeug auf die Straße. Anders als vermutet erfolgte die Premierenvorstellung damals in den USA, da Mercedes bei den reichen Amerikanern bessere Absatzmöglichkeiten sah.

Die Tekno Miniatur gehört für mich zu den schönsten und hochwertigsten Modellen dieser Epoche. Sowohl Cabrio- als auch Hardtopversion sind komplett zerlegbar und ermöglichten Kindern und Sammlern mit den verschiedenen PVC Aufsätzen ( Frontscheibe oder Dachkonstruktion ) zu experimentieren. Unter der Motorhaube befindet sich die Nachbildung des 6 Zylinders und im Kofferraum der Ersatzgummirad auf Felge. Die Frontpartie wird durch eingesetzte PVC Scheinwerfer aufgewertet.
Etwas schade bei vielen Teknos aus dieser Zeit ist die Verwendung billiger Metalle, die im Verlauf der vielen Jahre zu Korrosion neigen und sich verfärben oder aufblühen.









Im Vergleich der SL als Hardtop und als Cabriolet ( jeweils Tekno Denmark ):







Modellinformationen
Typ: Mercedes 300 SL Hardtop
Maßstab: 1/43
Hersteller: Tekno Denmark Ref.925
Produktionsjahr: 1957
Besonderheiten: Motorhaube und Kofferraum zum öffnen, Reserve Gummirad im Kofferraum
bekannte Farbvarianten: rot mit schwarzem Top, weiß mit schwarzem Top, blaumetallic mit schwarzem Top, silbermetallic mit schwarzem Top, goldmetallic mit grünem Top, türkismetallic mit schwarzem Top

Geändert von Vintage Diecast Dreams (01.03.2018 um 13:21 Uhr)
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.02.2018, 17:55   #936   nach oben
911jp
Porsche Patient
 
Benutzerbild von 911jp
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 2.258
Und wieder zeigst Du uns einen beeindruckenden (weiteren) Querschnitt aus der großen Vintage-Autowelt

So Klassiker wie Tekno Käfer und 300SL gefallen genauso wie der berühmte 550 Spyder und die Jeeps in allen Ausführungen.
Dein tolle Miura-Dreier-Vergleich sticht aber schon deutlich heraus, wie auch der sehr interessante Maserati Mistral Vergleich.
Wie so oft, hat jede Umsetzung ihre Stärken und Schwächen. Herrliche Modelle sind aber alle (auch wie so oft )

Danke auch für die wieder einmal sehr informative Gegenüberstellung Atlas - Dinky.
Schade, dass die Beleuchtung dran glauben musste, aber ansich sind viele Neuauflagen erstaunlich gut gelungen.
Mach weiter so - ich freue mich schon auf die nächsten Präsentationen
911jp ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 911jp für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.02.2018, 11:26   #937   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Tekno Ford Taunus Transit VROOM & DREESMANN

Die heutige Vorstellung befasst sich einmal wieder mit den sehr seltenen Werbemodellen des Ford Taunus der Fa. Tekno. Dieses Mal war der Auftraggeber die alte niederländische Kaufhauskette Vroom & Dreesmann die 1887 von Willem Vroom und Anton Dreesmann gegründet wurde.
Die Heckklappe lässt sich zum be- und entladen öffnen und die Frontpartie glänzt mit Facettenscheinwerfern. Die Räder können je nach Herstellungszeitraum zwischen Weißwand und Speichenfelge variieren. Auflagenzahlen lassen sich bei den Werbemodellen nur schwer ermitteln und niemand weiß heutzutage mehr wie und wo sie verteilt wurden. Vroom & Dreesmann hat sich im übrigen auch 1962 VW T1 Werbemodelle von Corgi Toys fertigen lassen, aber das nur am Rande.








Bisher vorgestellte Tekno Taunus Transit Varianten und Werbemodelle:
Ford Taunus Transit BR Legetoj Tekno Ref.415 rot 1965-1970 Seite30
Ford Taunus Transit Falck Zonen Tekno Ref.415 rot 1966 Seite38
Ford Taunus Transit Paulig Tekno Ref.415 grün-weiß-gelb 1965-1970 Seite26
Ford Taunus Transit Postbil Tekno Ref.415 orangegelb 1966 Seite21
Ford Taunus Transit Rotes Kreuz Tekno Ref.415 weiß 1966 Seite19
Ford Taunus Transit Tele Tekno Ref.415 orange 1966 Seite13

Modellinformationen
Typ: Ford Taunus Transit
Maßstab: 1/43
Hersteller: Tekno Denmark Ref.415
Produktionsjahr: 1965-1970
Besonderheiten: Heckklappe zum öffnen, Facettenscheinwerfer
bekannte Farbvarianten: dunkelgrau
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.02.2018, 18:37   #938   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 474
Hallo Andreas,

was soll ich noch sagen, wieder mal sehr schöne Klassiker! Übrigens die Figuren die Du immer mal wieder dazu stellst, sind auch sehenswert.

schönen Abend
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 01.03.2018, 10:38   #939   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 959
Vintage Diecast Dreams Sammlung Siku Opel Kapitän A mit VARIANTE

Ein Opel Urgestein ist das Modell Kapitän, welches bereits seit 1938 erfolgreich an den Kunden gebracht wurde. Bis hin zum hier vorgestellten Kapitän A aus dem Produktionsjahr 1964 hatte er viele Facetten und Gesichter. Er gehörte zur so genannten KAD Oberklasse ( Kapitän, Admiral und Diplomat ) und wurde 1969 durch den Kapitän B abgelöst.
Die Sieper Werke setzten die Miniatur in gewohnt robuster und dennoch detaillierter Präzision um und bereiteten damit wie immer großes Spielvergnügen. Kleines Siku Schmankerl die eingesetzten PVC Scheinwerfer und Rückleuchten, sowie vordere Türen zum öffnen.







Hier ein Vergleich der beiden Farbvarianten rot und blau, wobei das leuchtende blaumetallic sicherlich in Kinderaugen die erste Wahl war.





Der Kapitän A im Vergleich 1:1 vs. 1:60



Modellinformationen
Typ: Opel Kapitän
Maßstab: 1/60
Hersteller: Siku Ref.252
Produktionsjahr: 1965-1970
Besonderheiten: Türen zum öffnen, PVC Scheinwerfer und Rückleuchten
bekannte Farbvarianten: rotbraun, blaumetallic, rubinrotmetallic
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 01.03.2018, 19:41   #940   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 474
Hallo Andreas,

wieder mal schöne Modelle. Die Rückleuchten bei der blauen Variante, sehen im Vergleich zur roten etwas merkwürdig aus. Sehr knallig orange. Warum hat man da offensichtlich anderes Material benutzt?

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:49 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de