Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbauprojekte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.09.2018, 07:23   #61   nach oben
Sebastian
Theoretiker
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 25.01.2011
Ort: Erzgebirge
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.787
Hervorragende Arbeit wieder.
__________________
Rotz gekaaft! (><)
Mühsam eicht sich das Nährhörnchen
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sebastian für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.09.2018, 08:53   #62   nach oben
armiku
ARNEart
 
Benutzerbild von armiku
 
Registriert seit: 27.12.2005
Vorname: Arne
Ort: Top of Germany
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Nur ein paar, dafür aber mächtig große!
Alter: 50
Beiträge: 5.169
Gute Entscheidung die BMF New Improved Chrome zu nehmen. Ein himmelweiter Unerschied zu der Ultra Bright. Die neue glänzt zwar nicht ganz so schön, ist aber wesentlich fester und leichter zu verarbeiten.

Ich weiß gar nicht, was wir Modellbauer ohne die BMF machen würden? Der Molotow Stift ist ja ganz prima, aber nicht wischfest und eigentlich nur für kleine Details oder an innenliegenden Rundungen wie z.B. Felgenbetten brauchbar.

Ich verfolge deine Umbauten bisher still aus dem Hintergrund mit und bin sehr begeistert über deine saubere Art zu arbeiten. Solch eine hochwertige Umsetzung ist wirklich selten, Respekt!
__________________
Eine gute Basis ist die beste Grundlage für ein solides Fundament.
armiku ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu armiku für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.09.2018, 12:39   #63   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.448
Zitat:
Zitat von duffy-duck21 Beitrag anzeigen
...
Darauf folgten 3 Schichten Farblack und 4 Schichten Klarlack. Dann konnte alles 7 Tage trocknen ...

Bedeutet "3 Schichten", dass Du beim (einmaligen) Auftragen des Farblackes drei mal mit der Dose "drüber gegangen" bist, oder trägst Du drei Schichten Lack auf, die zwischen den Durchgängen einzeln getrocknet und ausgehärtet sind?

Trägst Du den Klarlack direkt nach dem Farblack auf dessen noch nicht durchgetrocknete Oberfläche auf, bevor dann "alles" 7 Tage lang trocknen kann?
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2018, 17:38   #64   nach oben
duffy-duck21
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Vorname: Steffen
Ort: Michendorf
Geschlecht: männlich
Alter: 40
Beiträge: 157
@Arne: da gebe ich dir hundert pro recht...Molotow habe ich 2 Stifte hier rumliegen und so gut wie nie gebraucht. Ich hatte an einem Übungsmodell versucht, die Scheibenrahmen mit dem Molotow Stift nachzuziehen, aber es hat bei mir immer ein unsauberes Bild ergeben. Und mit der neuen BMF Variante bin ich auch sehr zufrieden. Vor allem ist sie schön dick, klebt um längen besser und lässt sich ohne sich aufzuwickeln ablösen.

Zitat:
Zitat von E_Goldmann Beitrag anzeigen
Bedeutet "3 Schichten", dass Du beim (einmaligen) Auftragen des Farblackes drei mal mit der Dose "drüber gegangen" bist, oder trägst Du drei Schichten Lack auf, die zwischen den Durchgängen einzeln getrocknet und ausgehärtet sind?

Trägst Du den Klarlack direkt nach dem Farblack auf dessen noch nicht durchgetrocknete Oberfläche auf, bevor dann "alles" 7 Tage lang trocknen kann?
3 Schichten bedeuten, dass ich jeweils eine Schicht aufgetragen habe und jede Schicht ca. 30-45 Mintuen trocknen lassen habe. Den Klarlack habe ich nach ca. 1 Tag aufgetragen. Ein wichtiger Tipp: beim Farblack habe ich nur so viel aufgetragen, dass er einheitlich deckt. Beim Klarlack bin ich anders vorgegangen: die ersten beiden Durchgänge nur leicht einsprühen, und beim 3. und 4. Durchgang volle Pulle. Das muss aussehen als wenn die Karosserie in ein Lackbad getaucht wurde. Natürlich ist das immer ein schmaler Grat, da sich keine Lacknasen bilden dürfen. Aber man entwickelt mit der Zeit ein Gefühl dafür. Der Grund weshalb ich so viel Klarlack verwende liegt am anschließenden schleifen und polieren, da hierbei wieder Lack abgetragen wird, um eine möglichst glatte Oberfläche zu erhalten.

Geändert von Hessebembel (18.09.2018 um 19:36 Uhr) Grund: Doppelpost zusammengeführt
duffy-duck21 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu duffy-duck21 für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.09.2018, 21:05   #65   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.448
Ja, das ist ein absolut schmaler Grad, den Klarlack so reichlich aufzutragen, dass er kurz vorm Laufen (der Nasen) ist, und genau an diesem Punkt aufzuhören.
Und man muss sich bis zu diesem Punkt wagen, weil sonst nie ein richtiger Glanz entsteht - trägt man Klarlack sparsam auf, wird´s eine aufgerauhte Mattlackierung.

Polieren sieht bei mir dann so aus, dass ich eine gelungene, eh schon hochglänzende Lackierung nach dem Durchhärten bloß noch mit einem superweichen Tuch gleichmäßig aufpoliere....z.B. während ich einen Film anschaue und das fertige Modell auf dem Schoß habe.
Aber dazu bin ich nur dann motiviert, wenn die Lackierung richtig gut geworden ist...

Geändert von E_Goldmann (18.09.2018 um 21:12 Uhr)
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2018, 12:46   #66   nach oben
duffy-duck21
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Vorname: Steffen
Ort: Michendorf
Geschlecht: männlich
Alter: 40
Beiträge: 157
So langsam gehts mit dem Projekt auf die Zielgerade

Ich habe bis zum Schluss überlegt, welche Farbe der Innenraum bekommen soll. Eigentlich wollte ich ihn in einem Braunton halten aber Braun passt nicht zu dieser Art von Fahrzeug...dafür ist er etwas zu böse. Schwarz wie der Charger sollte er auch nicht werden und da das äußere Erscheinungsbild sehr zurückhaltend ist, habe ich mich für Rot entschieden. Genauer gesagt ein Rubinrot...das geht leicht ins Dunkelrot.

Der Roadrunner soll ja recht europäisch aussehen und daher stammen die Sitze von einem Audi R8, ebenso das Lenkrad. Die Mittelkonsole hat ein Ferrari 360 spendiert. Die passte von der Form bestens rein und besonders die 6 Gang Handschaltung wollte ich haben.

Das Armaturenbrett wurde ebenfalls neu gestaltet. Lüftungsöffnungen sind Foto Ätzteile von Tremonia. Die Sitze vorne und hinten haben noch Gurte erhalten und fertig ist der Innenraum










Die Türen und der Kofferraumdeckel haben auch noch ein paar Details in Form von Schlössern erhalten:
duffy-duck21 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu duffy-duck21 für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2018, 16:51   #67   nach oben
duffy-duck21
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Vorname: Steffen
Ort: Michendorf
Geschlecht: männlich
Alter: 40
Beiträge: 157
Die letzten Detailarbeiten im Motorraum sind fertig. Aus Muttern M0,8 und Messingstäben 0,5mm habe ich die Hydraulikleitungen des Bremskraftverstärkers nachgebildet. Auch eine massive Benzinpumpe hat an der Firewall platz genommen.



duffy-duck21 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu duffy-duck21 für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2018, 17:21   #68   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.834
Schöne Details, noch dazu sehr sauber verarbeitet...
Wie gewohnt...
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu polo-elmi für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2018, 18:45   #69   nach oben
Jeronimo
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2011
Vorname: Manfred
Ort: Wien
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: es werden wöchentlich mehr
Alter: 40
Beiträge: 481
Ein herrlicher Umbau, ich bin begeistert
Jeronimo ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Jeronimo für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.09.2018, 07:15   #70   nach oben
Sebastian
Theoretiker
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 25.01.2011
Ort: Erzgebirge
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.787
Der Innenraum Wahnsinn!
__________________
Rotz gekaaft! (><)
Mühsam eicht sich das Nährhörnchen
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sebastian für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.10.2018, 17:43   #71   nach oben
duffy-duck21
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Vorname: Steffen
Ort: Michendorf
Geschlecht: männlich
Alter: 40
Beiträge: 157
Nach fast 3 Monaten Bauzeit ist auch dieses Projekt nun endlich fertig

Natürlich musste pünktlich beim Zusammenbau Murphys Law zuschlagen: die Schraube, die die Türfassung der Beifahrertür hält, ist beim reindrehen abgebrochen...das Gewinde bekomme ich auch nicht mehr raus. Daher wird die Beifahrertür versiegelt bleiben müssen
Ansonsten gab es für den Innenraum noch Fussmatten und die Rücklichter wurden nochmals komplett neu gebaut. Dieses Mal mit größeren roten Gläsern. Das wirkt schlanker.

Zur Galerie mit den fertigen Bildern gehts hier lang: http://www.modelcarforum.de/showthread.php?t=38834
duffy-duck21 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de