Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbauprojekte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.06.2017, 00:49   #1   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 395
W123 280E Nautikblau Metallic

Und "schon" geht's munter weiter mit der Farbpalette...
Es hat mal wieder gedauert - dieses Mal jedoch mit glaubhafter Ausrede. ;-)
Es gab einfach extrem viele Vorbereitungen zu treffen.
Nach den letzten beiden Umlackierungen und vielen Betrachtungen derselben, missfielen mir die Radzierkappen immer mehr. Die Barockfelgen sind eben doch – zumindest in meinen Augen – schöner. Irgendwie wirken sie moderner, jugendlicher oder auch dynamischer.
Lange Rede, wenig Sinn: Es musste Abhilfe her. Doch welche Barockfelgen sind in 1:18 die Besten / Realistischsten / Schönsten  Und vor allem am leichtesten abzugießenden?!
Nach langem Hin und Her entschied ich mich für die Felgen von Norevs C123. Sie wirken am Stimmigsten.
Und das ist nun auch der Grund weshalb ich so lange nichts von mir hören ließ: Bei bis zu 40 geplanten Umlackierungen sind nach Adam Riese 160 Felgen nötig… Und da jede Felge 15 Löcher hat, die erstmal entgratet werden mussten, hat es halt gedauert. 2400 zu entgratende Löcher – und wenn ich ehrlich bin: Es werden wohl so nebenbei doch noch ein paar Felgen mehr – man weiß ja nie…
So sehen übrigens 160 Felgen aus:





Da es dieses Mal, entgegen meiner ursprünglichen Absicht, doch etwas mehr "Umbau" und nicht nur "Modifizierungen" geben soll, habe ich mich entschlossen vorerst einen Umbaubericht zu starten und dann abschließend im bereits existenten Thread das Ergebnis zu posten.
Irgendwie juckte es mir schon eine ganze Weile in den Fingern auch mal einen richtigen 280er in meine Farbpalette einzureihen.
Dass hierzu etliche Änderungen am W123 von Revell erforderlich sind, liegt auf der Hand.
Dazu jedoch mehr im weiteren Verlauf dieses Berichtes.

Beginnen wir also mal mit der Bereifung.
Hier konnte ich ja nun glücklicherweise - zumindest was die Felgen angeht - auf die zuvor erstellten Bestände zurückgreifen.



Und ein Test mit den Reifen von Revells W123. Selbige schmiegen sich zwar perfekt an die Resinfelgen an, sind mir aber für einen 280er definitiv zu schmal.







Von daher habe ich mich für die Gummis von Revells W116 entschieden.
Aber keine Sorge, ich habe keines dieser wunderschönen (und mittlerweile brutal überteuerten) Modelle geschlachtet.
Stattdessen habe ich mich, durch RSR (Frank) inspiriert den sagenumwobenen Reifenhälften unter Zuhilfenahme der MF70 gewidmet.
Und tata - hier das Ergebnis:









Die Reifenbreite beträgt maßstäblich umgerechnet übrigens 245mm - das ist für einen W123 mit Barockfelgen zwar vielleicht etwas viel, aber noch nicht ganz übertrieben.

Ein weiteres 280er Indiz sind natürlich die Chromleisten unterhalb der Rücklichter.
Was danke ich es der Fügung des Schicksals, dass ich hier im Forum auf das Vorhandensein von Molotow Liquid Chrome stieß!!!!
Es gibt für solche Zwecke nichts Besseres. Das ewige Rumgefummel mit BMF gehört nun endlich der Vergangenheit an!
Juhuu!
Ach und dann habe ich noch die Gläser nachkoloriert, da mir die bisherige Lackierung etwas zu blass erschien.



Ach und eine gute Nachricht gibt es noch: Da jetzt zwei Wochen Urlaub vor mir liegen, wird der Umbaubericht mit Sicherheit etwas beschleunigt über die Bühne gehen. Ich plane täglich upzudaten...

Geändert von Panzermüller (17.06.2017 um 00:57 Uhr)
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu Panzermüller für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.06.2017, 08:33   #2   nach oben
Hessebembel
Papa 2015 - YEAH!
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.061
Das hört sich doch alles gut an - und sieht noch besser aus. Ich schaue Dir gespannt über die Schulter.

Nautikblau ist übrigens eine wunderschöne Farbe.
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hessebembel für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.06.2017, 23:57   #3   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 395
@ Hessebembel: Vielen Dank für Dein Interesse! ;-)
Ich liebe Nautikblau und bin schon echt gespannt, wie es sich auf dem Modell später macht!
Wie erhofft, kann ich heute jedenfalls schon weitere Details berichten:
Unbedingt vorhanden sein müssen natürlich auch die 280er Stoßstangen, die bekannterweise etwas mehr Chrom zur Schau tragen, als die herkömmlichen mit den schwarzen Gummiecken, mit denen sich alle "nicht 6 Zylinder" der Baureihe 123 zufrieden geben mussten.
Um auch hier kein Modell unnötig schlachten zu müssen und gleichzeitig die Möglichkeit für weitere 280er-Umbauten zu haben, wurden die Stoßstangen eines 123er Coupés von Otto demontiert und vervielfältigt.




Auch hier scheint mir Molotow das Universalheilmittel zu sein. Und in Sachen Chromglanz steht es Alclad in nichts nach.



Während die Kennzeichen auf meinen Vater angepasst wurden, werde ich auch die äußere Lackierung nach seinen Wünschen richten.



Kurzer Einschub hierzu: Da ich mir bei der bevorstehenden Masse von zu verbauenden Kennzeichen im Rahmen der 123er Farbpalette irgendwann die Frage stellte, ob ich selbige nach dem Zufallsprinzip oder anhand von alten Werbebroschüren gestalten soll, kam mir die Idee meinen Familien- und Freundeskreis zu befragen. Dazu ließ ich jeden über die geplanten Umlackierungen blicken und den jeweiligen "Wunschfarbton" auswählen. Dazu kommt dann das entsprechende Kennzeichen mit persönlichen Initialen und Geburtsjahr.
Deshalb also jetzt für meinen Vater Nautikblau metallic 929 und WF-HH 1949.

Herz des 280er ist natürlich, wie der Name schon sagt, der 2,8er Benziner - oder auch M110 im entsprechenden Fachjargon bezeichnet. Der wunderschöne Reihensechser mit zwei oben liegenden Nockenwellen.
An sich hatte ich zwar nicht vor im Rahmen meiner Farbpalette so viel Aufwand zu betreiben - doch irgendwas ist ja immer... ;-)
Nach dem gleichen Prinzip wie schon bei den Felgen, Reifen und Stoßstangen, habe ich also mal wieder ein Modell zerlegt und den Motor (und diverse Anbauteile) vervielfältigt. Hier entstand ein eigener kleiner Bausatz:



Mangels ordentlichem Zündverteiler habe ich meiner Leidenschaft zum Detailverliebten freien Lauf gelassen (er entstand aus 22 Einzelteilen - und die Zündkabel nochmal extra)...





Nun zum Motor und verschiedenem Zubehör (nicht wundern: Der Ring am Ölmessstab wird noch grün)!

















Und hier mal ein erster Eindruck vom Lack (draußen bei entsprechender Beleuchtung kommt selbiger natürlich noch ganz anders rüber):







Bestenfalls geht es morgen weiter, jetzt erstmal noch einen schönen Abend und bis bald.
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 9 Benutzer sagen Danke zu Panzermüller für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.06.2017, 09:04   #4   nach oben
Hessebembel
Papa 2015 - YEAH!
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.061
Sehr schön. Die Lackierung ist Dir wirklich gelungen und der Motorbausatz...hach ja.

Um mal einen kleinen Eindruck vom Nautikblau in "freier Wildbahn" zu vermitteln: Klick! Ist zwar ein W201, aber auch da kommt die Farbe gut.
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hessebembel für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.06.2017, 09:27   #5   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.321
Brilliant alles. Gratulación, Capitan, oder so ähnlich.
Vor allem die schwierigen Felgen, zweiteilige Gussform, Ansatzpunkt im Bereich der Löcher oder wie?
Ich bin vom Gießen ja wieder ziemlich weg, das hat mich immer genervt.
Habe allerdings auch immer mit Polyesterharz gegossen, war erstens eh schon im Keller, zweitens ist Resine so teuer, aber irgendwann muss ich wohl doch mal.
Vor allem Reifen auch. Was bedeuten die Hieroglyphen, wer ist MF70?
__________________
________________
The artist formerly known as Wurstfliege.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.06.2017, 10:07   #6   nach oben
polo-elmi
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 49
Beiträge: 1.216
Das sieht ja alles richtig gut aus!
Aber mal ne Frage: Ich weiß nicht ob ich hier irgrndwas überlesen habe...
wieso machst Du 40 Umlackierungen?
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu polo-elmi für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.06.2017, 13:07   #7   nach oben
NavyCIS Fan
OO [][] OO
 
Benutzerbild von NavyCIS Fan
 
Registriert seit: 10.06.2012
Vorname: Jakob
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: still counting...
Beiträge: 919
Wieder mal sehr coolen Modellbau den du uns zeigst! Nautikblau steht dem 123 sehr sehr gut!😍

@polo-elmi: Daniel möchte einfach die gesamte Farbpalette auf dem W123 in seiner Vitrine haben
NavyCIS Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu NavyCIS Fan für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.06.2017, 13:49   #8   nach oben
Wieder einsteiger
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Wieder einsteiger
 
Registriert seit: 06.05.2007
Vorname: Kevin
Ort: Hassloch, Pfalz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1:18 = >80; 1:43 = 2
Alter: 27
Beiträge: 7.610
Es gab doch aber bestimmt keine 40 Farben zur Auswahl


Sehr schön was du hier zeigst.
Ein Bild mit so viel gleichen Felgen hab ich noch nie gesehen
Wieder einsteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wieder einsteiger für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.06.2017, 13:54   #9   nach oben
Spectra87
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Spectra87
 
Registriert seit: 10.02.2008
Vorname: Manuel
Ort: BaWü
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: läuft...
Beiträge: 962
Au weh, jetzt gibt's wieder modellbauerische Minderwertigkeitskomplexe dank deinem Thread

Wieder einmal großes Kino, ich bin sehr gespannt wie das Endprodukt wirkt.

Interessant ist die Felgenwahl, hätte ich doch gedacht die Otto-Barock seien am stimmigsten. Allerdings habe ich bis jetzt kein Norev live Vergleich, von daher...deine Vervielfältigungen können sich durchaus sehen lassen Bei Bedarf kann ich mich nun also bei dir melden

Das neue Chromverfahren ist an mir vorbeigegangen, wie auch die Reifengummi Produktion. Sieht sehr interessant aus. Damit sind alle Probleme gelöst

Spectra87 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Spectra87 für den nützlichen Beitrag:
Alt 18.06.2017, 23:15   #10   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 395
Zitat:
Zitat von Hessebembel Beitrag anzeigen
Sehr schön. Die Lackierung ist Dir wirklich gelungen und der Motorbausatz...hach ja.

Um mal einen kleinen Eindruck vom Nautikblau in "freier Wildbahn" zu vermitteln: Klick! Ist zwar ein W201, aber auch da kommt die Farbe gut.
Danke für das Lob! Ein chicker Link von Dir. Ach ja, der W201 - das wär auch nochmal ein Projekt...

Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
Brilliant alles. Gratulación, Capitan, oder so ähnlich.
Vor allem die schwierigen Felgen, zweiteilige Gussform, Ansatzpunkt im Bereich der Löcher oder wie?
Ich bin vom Gießen ja wieder ziemlich weg, das hat mich immer genervt.
Habe allerdings auch immer mit Polyesterharz gegossen, war erstens eh schon im Keller, zweitens ist Resine so teuer, aber irgendwann muss ich wohl doch mal.
Vor allem Reifen auch. Was bedeuten die Hieroglyphen, wer ist MF70?
Nanu, woher kennst Du denn meinen Dienstgrad?! ;-) Hab ich doch bisher nicht erwähnt. Oder etwa doch?
Genau, die Gussform - oder besser gesagt: Die Gussformen (Jede hat bloß ca. 40 Abgüsse ausgehalten) sind zweiteilig. Obere und untere Hälfte. Der Bereich, wo sie aufeinandertreffen liegt genau auf den Felgenlöchern. Dadurch entsteht zwar jeweils eine kleine Fischhaut bzw. ein Grat in den Löchern, aber eine bessere Lösung habe ich nicht gefunden.
Ich gieße für mein Leben gerne, hab mich jetzt ca. seit März nur damit beschäftigt (auch viele andere Teile für weitere Projekte) - aber man kommt eben leider nicht zu dem was man eigentlich vorhat: Modellbau...
Ach naja, so teuer finde ich Resin jetzt gar nicht. Ich nutze das Biresin G27 - da kostet der Liter ca. 20€ Und wenn man bedenkt, dass für eine der hier gezeigten Barockfelgen gerade mal 2 - 2,5ml nötig sind, geht das eigentlich schon wieder. Bei der Bereifung sieht es natürlich anders aus - je nach Reifentyp geht da schon "etwas" mehr rein... ;-)
Und nun zu Deiner Frage nach dem MF70. Bei der MF70 handelt es sich um die Mikrofräse 70 von Proxxon. Diese supergeniale Erfindung, die RSR (Frank) bei seinen Reifenhälften und Co. auch immer mal wieder benutzt bzw. erwähnt.

Zitat:
Zitat von polo-elmi Beitrag anzeigen
Das sieht ja alles richtig gut aus!
Aber mal ne Frage: Ich weiß nicht ob ich hier irgrndwas überlesen habe...
wieso machst Du 40 Umlackierungen?
Danke, danke. Also ich plane ca. 40 Umlackierungen, weil es mir die Baureihe 123 einfach so angetan hat. Ich erstelle da aktuell so eine Art Farbpalette. Unter "Modifizierte Modelle" habe ich das Thema mal gestartet. Bisher sind dort zwei weitere zu sehen. Einer in Anthrazitgrau metallic und einer in Petrol metallic. Demnächst kommt der Aktuelle in Nautikblau metallic dazu.

Zitat:
Zitat von NavyCIS Fan Beitrag anzeigen
Wieder mal sehr coolen Modellbau den du uns zeigst! Nautikblau steht dem 123 sehr sehr gut!��

@polo-elmi: Daniel möchte einfach die gesamte Farbpalette auf dem W123 in seiner Vitrine haben
Danke! Ich liebe dieses Blau! Wartet mal ab, bis ich Bilder von draußen gemacht habe... :-)
Allerdings will ich nicht die gesamte Farbpalette vom 123er darstellen. Einige Lacke sagen mir dann doch nicht so zu.

Zitat:
Zitat von Wieder einsteiger Beitrag anzeigen
Es gab doch aber bestimmt keine 40 Farben zur Auswahl


Sehr schön was du hier zeigst.
Ein Bild mit so viel gleichen Felgen hab ich noch nie gesehen
Da hast Du Recht. Es gab nämlich knapp über 60 Lacke, in denen der 123er in seiner über zehn jährigen Bauzeit angeboten wurde. Um ehrlich zu sein: Als ich diesen Felgenberg vor mir liegen sah, dachte ich mir auch: "Die verbaust Du nie im Leben, da müsstest Du 500 Jahre alt werden..."

Zitat:
Zitat von Spectra87 Beitrag anzeigen
Au weh, jetzt gibt's wieder modellbauerische Minderwertigkeitskomplexe dank deinem Thread

Wieder einmal großes Kino, ich bin sehr gespannt wie das Endprodukt wirkt.

Interessant ist die Felgenwahl, hätte ich doch gedacht die Otto-Barock seien am stimmigsten. Allerdings habe ich bis jetzt kein Norev live Vergleich, von daher...deine Vervielfältigungen können sich durchaus sehen lassen Bei Bedarf kann ich mich nun also bei dir melden

Das neue Chromverfahren ist an mir vorbeigegangen, wie auch die Reifengummi Produktion. Sieht sehr interessant aus. Damit sind alle Probleme gelöst

Oh tut mir Leid, das hatte ich nicht beabsichtigt. Ist aber auch alles nur eine Frage der Geduld.
Zugegeben: Die Otto-Barockfelgen gefallen mir auch ganz gut - aber sie wären nicht so leicht zu kopieren und zu entgraten gewesen. Da fiel mein Entschluss zwangsläufig ganz schnell aus. ;-)
Wenn Du nen Satz solcher Felgen brauchst, lass es mich wissen. Ich hab ein Bisschen "über Durst" produziert...
Die Reifengummiproduktion hat RSR (Frank) vor ca. 1 1/2 Jahren ins Leben gerufen. Ich war damals vollauf begeistert, habe mir direkt die MF70 + diverses Zubehör zugelegt und seitdem schon gefühlte 200 Sätze verschiedenster Mercedes Felgen erstellt. Das macht echt süchtig.
Bei Interesse kann ich ja mal ein paar Bilder davon einstellen.
Hätte dann aber mit diesem Thread nichts zu tun...

So, jetzt dann mal zu den Fortschritten von heute.
Ist nicht viel, aber ich denke, dass ich in den nächsten Tagen fertig werden könnte.
Ein kleines aber wichtiges Detail am 280er ist der doppelflutige Auspuff.





Wenn schon denn schon dachte ich mir: Also gab’s noch diese kleinen Scheinwerferwischer dazu:









Bei der Innenausstattung habe ich mich mal zurückgehalten. Später ist davon eh nicht viel zu sehen. Das mag den einen oder anderen zwar vielleicht enttäuschen, aber… Ach was soll’s immerhin habe ich zwei passende Farben ausgesucht, die mit der äußeren Lackierung einigermaßen harmonieren. Und keine Sorge: der schwarze Klecks auf der Rücksitzbank verschwindet noch…



Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu Panzermüller für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.06.2017, 00:22   #11   nach oben
Schwede78
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Schwede78
 
Registriert seit: 20.02.2012
Vorname: Alexander
Ort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 18
Beiträge: 770
Also ich mag den W123 ebenfalls, er ist definitiv sehr facettenreich in den einzelnen Farben!
Wenn du 40 Lackierungen planst: Woher bekommst du soviele Modelle des W123??? Die Preise sind ja nicht mehr so niedrig wie noch vor 2-3 Jahren..
Man kann sagen was man will: Revell bietet wirklich eine super Basis
Nautikblau steht übrigens dem S123 auch sehr gut zu Gesicht!!!
Frage: Manche Lacke wurden ja nur zeitweise angeboten und sieht typisch für ein gewisses Baujahr: Wirst du das auch bei der Innenausstattung mit berücksichtigen? Das heißt,wird es auch einige Modelle mit den "Hasenohren-Kopfstützen" geben???

Ich habe noch einen 280E-Schriftzug sowie einen 280E-Motor, der ebenfalls nochmal in einem W123 Revell Platz finden wird
__________________
Citroen-Freude am Schweben!
Schwede78 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schwede78 für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.06.2017, 08:26   #12   nach oben
c-kadett
SDL-Member
 
Benutzerbild von c-kadett
 
Registriert seit: 07.11.2011
Vorname: Benni
Ort: Hille
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: genug...
Alter: 38
Beiträge: 2.992
Großartig, was du hier zeigst. Da bekomm ich glatt Lust, weitere 123er zu machen.
ABER: Du gibst dir bei allem soviel Mühe, warum vernachlässigst du den Teppich im Innenraum?
Für mich macht das die Lebhaftigkeit des Innenraums aus.
__________________
Es gibt viel zu viele schöne Modelle, um eine Markenbrille zu tragen!!!
c-kadett ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu c-kadett für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.06.2017, 08:43   #13   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.321
Zitat:
Zitat von Panzermüller Beitrag anzeigen

Nanu, woher kennst Du denn meinen Dienstgrad?! ;-) Hab ich doch bisher nicht erwähnt. Oder etwa doch?
Dienstgrad? Nö, keine Ahnung, sollte nur wieder ein so dreiviertel lustiges Wortspiel werden. Bisse bei der Marine? Dein Nick deutet ja eher auf Heer...

Zitat:
Zitat von Panzermüller Beitrag anzeigen
Genau, die Gussform - oder besser gesagt: Die Gussformen (Jede hat bloß ca. 40 Abgüsse ausgehalten) sind zweiteilig. Obere und untere Hälfte. Der Bereich, wo sie aufeinandertreffen liegt genau auf den Felgenlöchern. Dadurch entsteht zwar jeweils eine kleine Fischhaut bzw. ein Grat in den Löchern, aber eine bessere Lösung habe ich nicht gefunden.
Ne andere Lösung gibt es wohl auch gar nicht, sonst geht das ja nicht mit den Löchern, man kriegt das ja sonst nicht aus der Gussform heraus.

Zitat:
Zitat von Panzermüller Beitrag anzeigen
Und nun zu Deiner Frage nach dem MF70. Bei der MF70 handelt es sich um die Mikrofräse 70 von Proxxon. Diese supergeniale Erfindung, die RSR (Frank) bei seinen Reifenhälften und Co. auch immer mal wieder benutzt bzw. erwähnt.
Ah, dann sind deine Reifen auch aus Resine?
So sehr ich Franks Felgen bewundere und auch die Resinereifen toll aussehen, aber da habe ich so einen Gummifetisch.
Ich brauche sowieso auch neue Rennsporthaubenhalter, die guten sind alle und die letzte Bestellung ist auf einem Niveau, das ich auch selbst hinkriege.
Muss da dann wohl doch mal experimentieren.
Wird ja in Threads über Gummigießen immer viel von der Härte geredet, damit die Reifen auch dauerhaft halten, wie heisst das noch? Shore oder so.
Ich denke, ich nehme einfach mal schwarzes, fertig angemischtes Silikon aus dem Baumarkt, die Konsistenz scheint mir genau richtig und das hält ja nachweislich tausend Jahre...gut, außer als Innenraummattenreparaturmittel in meinem Volvo, das hält von zwölf bis Mittag.

Bin gespannt auf deinen W123, die Frabkombi ist gewagt, aber tatsächlich passend, denke das wird gut aussehen.
Frage mich, wo du schreibst "der eine oder andere" wäre wohl enttäuscht, was du glaubst, was die Leute sonst noch erwartet hätten.
Man sieht ja tatsächlich im Forum ganz schlimme Dinge manchmal, aber so üble mehrfarbige "Individual"-Innenaustattungen zu einer eh schon farbintensiven Außenlackierung gab es doch bei MB damals auch gar nicht, gottseidank. Oder was hättest du noch für theoretisch denkbar gehalten? Auf Märkten, war ja gerade wieder in Bockhorn, findest du ja auch von alle den Velourausstattungen kaum was, da gibt es braunes oder cognacfarbenes MB-Tex, manchmal auch schwarzes und that's it. Ich weiss daher gar nicht, was damals velourtechnisch angeboten wurde, ich weiss nur, dass es bis auf die schwarzen Blendschutzarmaturenbretter tatsächlich stilsicher Ton in Ton war.
__________________
________________
The artist formerly known as Wurstfliege.
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.06.2017, 10:07   #14   nach oben
V6
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 1.479
Also der W123 gefällt mir ebenfalls sehr gut.
Leider vertragen sich der Revell W123 und ich uns offenbar nicht so gut.
Hat sich bei mir als kleine Diva entpuppt was das umbauen angeht.
Daher bin ich um so mehr begeistert von deinem Vorhaben. Mir gefällt deine Detailverliebtheit.

__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz
V6 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu V6 für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.06.2017, 10:15   #15   nach oben
Sebastian
Theoretiker
 
Benutzerbild von Sebastian
 
Registriert seit: 25.01.2011
Ort: Erzgebirge
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.468
Danke, dass du uns hier so ausführlich an deinem Großprojekt teilhaben lässt. Sehr interessant das Ganze!
__________________
Rotz gekaaft! (><)
Sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sebastian für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.06.2017, 17:33   #16   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 1.080
Dass ich von Deinem Projekt, den gesamten Farbkatalog der BR123 nachzuahmen absolut begeistert bin, habe ich ja an anderen Stellen bereits ausdrücklich betont! Einmal habe ich es Dir ja auch schon nachgemacht, Stichwort "Milanbraun".

Aber nun gehst Du zur nächsthöheren Stufe über - bin auf den Sechszylinder-Umbau schon total gespannt und verfolge Dein Projekt nun noch aufmerksamer

Die "245er" Reifen, die der ´Nautikblaue´ auf seine gegossenen 15-Zöller bekommen soll finde ich auch passend -> das gibt sicher ´ne dezent bullige Optik!

Bezüglich des M110 hoffe ich mal, dass Du Dich nicht für die 156 PS Vergaser Variante entscheidest und das gezeigte Luftfiltergehäuse nicht verbauen wirst. Denn dieser Luftfilter versperrt den Blick auf den so schönen DOHC-Reihesechser. Vielleicht kannst Du ja die Bosch K-Jetronic ins Auge fassen und so Deinen detaillierten Motor mehr zur Geltung bringen. Dein vielteiliger Zündverteiler passt dann immer noch ...und 280E ist im 123er auch schon viel angesagter.
In einem Strich8-Coupe habe ich vor Kurzem schonmal auf M110 mit Einspritzung umgestellt:
http://www.modelcarforum.de/showthread.php?t=36000
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu E_Goldmann für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.06.2017, 20:37   #17   nach oben
Schwede78
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Schwede78
 
Registriert seit: 20.02.2012
Vorname: Alexander
Ort: Südhessen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 18
Beiträge: 770
Zitat:
Zitat von E_Goldmann Beitrag anzeigen

Bezüglich des M110 hoffe ich mal, dass Du Dich nicht für die 156 PS Vergaser Variante entscheidest und das gezeigte Luftfiltergehäuse nicht verbauen wirst. Denn dieser Luftfilter versperrt den Blick auf den so schönen DOHC-Reihesechser. Vielleicht kannst Du ja die Bosch K-Jetronic ins Auge fassen und so Deinen detaillierten Motor mehr zur Geltung bringen. Dein vielteiliger Zündverteiler passt dann immer noch ...und 280E ist im 123er auch schon viel angesagter.
In einem Strich8-Coupe habe ich vor Kurzem schonmal auf M110 mit Einspritzung umgestellt:
http://www.modelcarforum.de/showthread.php?t=36000
Also angeblich liefen die 6-Zylinder Vergasermotoren immer etwas kultivierter als die Einspritzer...Mercedes 280....Ford Granada 2,8...Opel Senator A 2,8S..BMW 728...wurde aber wohl mit etwas Mehrverbrauch und weniger Leistung bezahlt.
Ich habe gelesen,der kleine 6-Zylinder 250er Vergaser (M123) im W123 muss wohl relativ gefürchtet in Werkstätten gewesen sein...ein Lehrling konnte den wohl nicht mal "eben so" einstellen Grund war der relativ komplexe Solex 4A1 Doppelregistervergaser
Vielleicht weiß jemand mehr über den Vergaser?
__________________
Citroen-Freude am Schweben!
Schwede78 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Schwede78 für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.06.2017, 01:31   #18   nach oben
Panzermüller
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2014
Vorname: Daniel
Ort: Schönefeld
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Müsste ich mal zählen...
Beiträge: 395
Zitat:
Zitat von Schwede78 Beitrag anzeigen
Also ich mag den W123 ebenfalls, er ist definitiv sehr facettenreich in den einzelnen Farben!
Wenn du 40 Lackierungen planst: Woher bekommst du soviele Modelle des W123??? Die Preise sind ja nicht mehr so niedrig wie noch vor 2-3 Jahren..
Man kann sagen was man will: Revell bietet wirklich eine super Basis
Nautikblau steht übrigens dem S123 auch sehr gut zu Gesicht!!!
Frage: Manche Lacke wurden ja nur zeitweise angeboten und sieht typisch für ein gewisses Baujahr: Wirst du das auch bei der Innenausstattung mit berücksichtigen? Das heißt,wird es auch einige Modelle mit den "Hasenohren-Kopfstützen" geben???

Ich habe noch einen 280E-Schriftzug sowie einen 280E-Motor, der ebenfalls nochmal in einem W123 Revell Platz finden wird
Ich muss Dir leider zustimmen: Die Preise für Revells 123er sind echt in die Höhe geschossen. Aber andererseits: Ich horte diese Baureihe schon eine ganze Weile. Leider habe ich damit zwar nicht angefangen, als man einen riedgrünen 240D für 29,90€ im Spielzeugladen bekam (bis auf einen – der musste damals im Sommer 2007 schon sein), aber 2014 habe ich losgeschlagen und kann jetzt auf ein gewisses Sammelsurium blicken. Und ich gucke halt mehrmals die Woche bei Ebay rein auf der entsprechenden Suche. Immer mal findet sich da einer für 50-60€. Im Vergleich zu aktuellen Modellen für 100€ aufwärts immer noch akzeptabel in meinen Augen.
Und nun zuguterletzt: Ich will die Farbpalette ja nicht von heute auf morgen fertigstellen (auch wenn das toll wäre!), sondern im Laufe der nächsten Jahre daran arbeiten.

Zitat:
Zitat von c-kadett Beitrag anzeigen
Großartig, was du hier zeigst. Da bekomm ich glatt Lust, weitere 123er zu machen.
ABER: Du gibst dir bei allem soviel Mühe, warum vernachlässigst du den Teppich im Innenraum?
Für mich macht das die Lebhaftigkeit des Innenraums aus.
Nur zu, ich freue mich jedes Mal, wenn auch jemand anderes sich dieser schönen Baureihe widmet! Und wegen des Teppichs – naja… Da weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll. Zum Einen wollte ich das Modell ursprünglich eigentlich gar nicht so detailliert darstellen. Daher fiel mein Entschluss gegen eine entsprechende Aufwertung des Innenraums. Da hätte man sonst viel mehr machen müssen, als „nur“ Teppich. Zum Anderen: Ich bin kein Fan davon bei Revells 123er im umlackierten Zustand die Türen zu öffnen, da es dann ganz schnell passiert, dass man sich vorne zu den Kotflügeln hin die Farbe abschabt… So bereits bei mehreren Exemplaren geschehen. Mit anderen Worten: Die Türen bleiben vorerst zu und demzufolge sieht man eh nicht viel vom Innenraum. Grundsätzlich gebe ich Dir aber Recht – Teppich ist ein super Detail. Habe ich ja selbst schon bei vielen Modellen hier im Forum gezeigt.
Aber wer weiß, möglicherweise ziehe ich das beim nächsten Modell wieder durch.

@ area 52:
Da liegst du goldrichtig: Bin beim Heer.
Noch.
Bald ist nach knapp 15 Jahren DZE.
„capitan“ bedeutet auf mehreren westlichen Sprachen (englisch, franzözisch, spanisch usw.) Hauptmann…
Genau, das scheint auch mir die einzig brauchbare Lösung im amateurmäßigen Heimbetrieb zu sein (das mit den besagten Gusshälften).
Jawohl, die Reifen sind ebenfalls aus Resin – ich weiß: Nicht unbedingt die Goldrandlösung – aber ans Gummigießen wollte ich mich jetzt nicht auch noch ranwagen – dafür ist meine Zeit einfach zu knapp bemessen.
Ich pflichte Dir aber vollkommen bei: Das satte geschmeidige Abrollgefühl eines geschobenen Modellautos mit Gummibereifung ist 1000 mal geiler, als das holprige Knattern bei Resinreifen. Aber andererseits: Das Modell steht in der Vitrine und wird höchst selten bewegt. Das muss mir reichen. Und bei selbstgegossenem Gummi hätte ich auch die Sorge, dass es irgendwann porös wird oder flüssig oder keine Ahnung was. ;-)
Ob man Baumarktsilikon tatsächlich so in Form kriegt?! Ich habe da meine zweifel – es ist ja doch sehr zäh…
Aber wenn das klappt, lass es mich wissen!!!!
Ja und was ich mit „manch einer könnte enttäuscht sein“ oder so meinte: Esgeht halt immer noch mehr. Und gerade bei der Innenausstattung habe ich mich ja nun wirklich zurückgehalten. Hier wäre soviel möglich gewesen: Teppich (wie oben schon erwähnt), Anschnallgurte, Schnippieschnappie hier und Schnippieschnappi da. Keine Ahnung – vielleicht noch ein angepasster Tacho. Aber wie gesagt: Die Türen bleiben eh zu.

Zitat:
Zitat von V6 Beitrag anzeigen
Also der W123 gefällt mir ebenfalls sehr gut.
Leider vertragen sich der Revell W123 und ich uns offenbar nicht so gut.
Hat sich bei mir als kleine Diva entpuppt was das umbauen angeht.
Daher bin ich um so mehr begeistert von deinem Vorhaben. Mir gefällt deine Detailverliebtheit.

In welchem Detail vertragt Ihr Euch denn nicht?
Also was mich am Meisten anko… sind die Chromleisten, die der Einfachheit halber direkt mit an die Karosserie gegossen wurden. Da wünsche ich mir auch jedes Mal, dass Revell dies anders gelöst hätte

Zitat:
Zitat von Sebastian Beitrag anzeigen
Danke, dass du uns hier so ausführlich an deinem Großprojekt teilhaben lässt. Sehr interessant das Ganze!
Sehr gerne.
Ich freue mich ja auch jedes Mal, wenn andere hier so tolle Umbauten zeigen.
Wieviel ich hier in den letzten 3 Jahren aufgeschnappt habe, geht auf keine Kuhhaut!

Zitat:
Zitat von E_Goldmann Beitrag anzeigen
Dass ich von Deinem Projekt, den gesamten Farbkatalog der BR123 nachzuahmen absolut begeistert bin, habe ich ja an anderen Stellen bereits ausdrücklich betont! Einmal habe ich es Dir ja auch schon nachgemacht, Stichwort "Milanbraun".

Aber nun gehst Du zur nächsthöheren Stufe über - bin auf den Sechszylinder-Umbau schon total gespannt und verfolge Dein Projekt nun noch aufmerksamer

Die "245er" Reifen, die der ´Nautikblaue´ auf seine gegossenen 15-Zöller bekommen soll finde ich auch passend -> das gibt sicher ´ne dezent bullige Optik!

Bezüglich des M110 hoffe ich mal, dass Du Dich nicht für die 156 PS Vergaser Variante entscheidest und das gezeigte Luftfiltergehäuse nicht verbauen wirst. Denn dieser Luftfilter versperrt den Blick auf den so schönen DOHC-Reihesechser. Vielleicht kannst Du ja die Bosch K-Jetronic ins Auge fassen und so Deinen detaillierten Motor mehr zur Geltung bringen. Dein vielteiliger Zündverteiler passt dann immer noch ...und 280E ist im 123er auch schon viel angesagter.
In einem Strich8-Coupe habe ich vor Kurzem schonmal auf M110 mit Einspritzung umgestellt:
http://www.modelcarforum.de/showthread.php?t=36000
Stichwort „Milanbraun“ – ich erinnere mich sehr gut an Deine schöne Umlackierung!
Oh ja, die 245er wirken echt brutal auf diesem sonst eher dezenten Modell – siehe folgende Bilder.
Und was den Motor angeht: Ich hatte so sehr gehofft, dass sich hier keiner bis in dieses Detail der Historie zum M110 auskennt.
Mir sind die vielen feinen Unterschiede auch erst während der Recherchen zu diesem Modell bewusst geworden. Und zugegeben: Mir wäre der Motor als Einspritzer mit dem kleineren Luftfilter und der entsprechenden K-Jetronic auch viel lieber. Aber irgendwo musste ich mir selbst Grenzen setzen – ich will ja noch weitere Projekte schaffen dieses Jahr. Von daher muss ich Dich enttäuschen – es bleibt beim Vergaser mit dem großen Luftfilter (auch wenn das Typenzeichen ihn als Einspritzer ausweisen werden wird).
Und ja: Mir wäre es auch lieber, wenn der bombastische Luftfilter, den ich nun verbaue nicht soviel verdecken würde. Aber genau hier ist auch einer der Gründe zu finden, der mich in meinem Beschluss ihn so zu bauen stärkte: Der Ventildeckel meines kopierten M110 weist leider nicht diese fünf ovalen Mulden auf, in denen die ersten fünf von sechs Zündkerzen eingedreht werden. Auch das wäre ein geniales Detail gewesen – aber ich muss fertig werden, da ich das Modell meinem Vater zeitnah übergeben will. Du hast ja bei Deinem /8er Umbau das Glück, dass der verwendete Zündkabelstrang die besagten Mulden komplett verdeckt…
Aber wer weiß was die Zukunft bringt. Kann gut sein, dass ich da nochmal mehr ins Detail gehe…

So, jetzt zu den heutigen Fortschritten!
Hier mal zwei Bilder vom Arbeitsplatz mit allem Drum und Dran:





Erste Sitzproben und Anpassungen.







Einzelne Motorkomponenten zusammengefügt.













Und nochmal der Zündverteiler – jetzt in Farbe und bunt bzw. entsprechend ausgeleuchtet:



Der Kühler:



Auch hier macht sich der Flüssigchrom hervorragend:



Und mal ein weiterer Eindruck der Karosserie:



Nach den bisherigen Fortschritten gehe ich davon aus, dass das Modell in den kommenden Tagen komplett ist – und vielen Dank übrigens mal für Euer Interesse!
Panzermüller ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu Panzermüller für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.06.2017, 07:33   #19   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Beiträge: 1.080
Das wird/ist wirklich ein tolles Einzelstück, Dein 123er als "280E"! Hätte ich nicht gerade ein ganz anderes Projekt am Laufen, würde ich mir jetzt vor lauter Inspiration meinen noch serienmäßigen, grünen Revell 123er schnappen .... aber der kommt später auch noch ´dran.

Die Lackierung und Dein händisches "Chrom-Upgrade" lassen ihn sehr hochwertig und edel erscheinen!

Ich hab´ ja nix gegen den M110 mit Zentralvergaser - mag ich genauso wie den Einspritzer. Bloß eben, dass der "Luftfilterteller" so einige vorhandene Details unter sich verbirgt. Cool auch, dass Du die Halteklemmen rundum das Filtergehäuse und die beiden Flügelschrauben so feinsäuberlich mit verchromt hast. Feinsäuberlich finde ich auch die ganze "Motor-Kopie"! Sieht man kein bisschen, dass es eigentlich ein Abguss ist. Und bei den ganzen Details, die Du zusätzlich reingebracht hast, fällt die fehlende Tiefe im Zündkerzenschacht gar nicht auf -> der Betrachter wird ja direkt von Zündspule, Zündverteiler, den filigranen Kabeln und vom Ölmesstab abgelenkt.

Ich hatte mal einen SunStar Strich-8 von "220" auf "280" (M110) aufgerüstet:

Hier fiel mir auf, dass unter dem Luftfilter trotz Uneinsehbarkeit alle Details vorhanden sind. Deswegen habe ich dann noch das /8 Coupé mit M110 K-Jetronic fertig gemacht
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu E_Goldmann für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.06.2017, 07:53   #20   nach oben
c-kadett
SDL-Member
 
Benutzerbild von c-kadett
 
Registriert seit: 07.11.2011
Vorname: Benni
Ort: Hille
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: genug...
Alter: 38
Beiträge: 2.992
Das wird ein absolutes Sahnestück

Bin auf das Finish gespannt.
__________________
Es gibt viel zu viele schöne Modelle, um eine Markenbrille zu tragen!!!
c-kadett ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu c-kadett für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2017, www.modelcarforum.de