Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbaufragen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.08.2013, 23:54   #621   nach oben
V8Master
Bereut den Benutzernamen
 
Benutzerbild von V8Master
 
Registriert seit: 21.03.2013
Vorname: Felix
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Ja
Alter: 99
Beiträge: 1.582
Danke euch
__________________
Wer Opels in der Kurve brät, hat ein Honda Heizgerät
V8Master ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2013, 14:48   #622   nach oben
Teejay 76
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Teejay 76
 
Registriert seit: 03.10.2012
Vorname: Thomas
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 50-60
Alter: 37
Beiträge: 503
Ich kann da Hardy68 nur beipflichten. Die Innotec Produkte sind wirklich sehr gut Vor allen die 1K Grundierung (Spot Primer) ist Klasse.
Für Privatpersonen jedoch nicht so einfach ranzukommen glaub ich ausser mal beim örtlichen Lackierer nachfragen ob er einen mal eine Dose mitbestellen kann
Ansonsten empfehle ich den Standox Spraymax 1K Füllprimer oder den Normfest 1K Multiconnector (den nehmen wir auch auf Arbeit) diese sind auch nicht schlecht und preislich etwas günstiger ausserdem kann man sie einfach in der Bucht bestellen
Teejay 76 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Teejay 76 für den nützlichen Beitrag:
Alt 06.09.2013, 14:43   #623   nach oben
Der Youngtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Der Youngtimer
 
Registriert seit: 18.07.2010
Vorname: Andrej
Ort: Nähe Stuttgart
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 230
Alter: 37
Beiträge: 1.247
Ich bin grade dabei, mein Sierra-Modell zu lackieren, und wieder mal schwer am Schwitzen....

Habe gestern abend den Metallic-Basislack aufgebracht, der ist auch wunderbar geworden.
Heute nun mit Klarlack begonnen (meinem Angstgegner) und schon die ersten Probleme.
Meine Türen haben leichte Läufer, und müssen nochmal glatt zwischengeschliffen werden...
Eigentliches Problem ist aber die Motorhaube. Schon nach der ersten Schicht Klarlack hat die eigentlich schöne Basislackierung (hellgrün-metallic) dunkle Flecken bekommen. Nach 30min Trocknung im warmen Freien keine Besserung eingetreten.
Ich vermute mal, das Einzige was bleibt, ist den Klarlack wieder runterzuschleifen, nochmal ne Schicht Basislack drauf (die Dose ist leider fast leer) und nochmal von vorne??
Aber mir ist völlig unklar, woran das Problem lag?
Mit der Karosserie habe ich auch begonnen, die sieht schon ganz gut aus.

Und stimmt es, dass jedweder Klarlack aus der Dose nicht voll glänzt? Das war nämlich immer mein Fehler, dass ich aufgrund mangelndem Glanz zuviel Klarlack draufgehauen habe. Ich habe gelesen, dass Dosenklarlack immer nachgeschliffen/poliert werden muss (und auch zwischen den Klarlackschichten angeschliffen werden soll) Ist das richtig?
Der Youngtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 15:06   #624   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.955
Hm, leider ist auch hier wieder das Problem, dass man aus einer so vagen Problembeschreibung nicht ableiten kann, wo der Fehler gelegen haben könnte.
Dass ein Klarlacküberzug eine gute und gut durchgetrocknete Basislackierung fleckig macht, habe ich noch nie gehört und noch nie erlebt, kann Dir also keine Tipps geben.
Dass, wenn es denn so ist, der Klarlack wieder runter muss, ist allerdings leider richtig.
Zu Deiner grunsätzlichen Klarlackfrage gibt es schon unzählige Antworten.
Denke, die alle zusammengefasst, kann man grundsätzlich sagen:
1K-Acryl(!!!!!!!)-Klarlack aus der Dose liefert immer Scheißergebnisse und muss nachpoliert werden
2K-Acryl-Klarlack aus der Dose von Spraymax liefert perfekte Ergebnisse ohne jede Nacharbeit, selbst bei einem Deppen wie mir, absolut idiotensicher, das Zeug.
1K-Kunstharz(!!!)-Klarlack liefert auch ein super Lackbild, das wird aber erkauft durch extrem lange Trocknungszeiten mit den damit verbundenen Nachteilen (staubeinschlussgefährdet)

Ich würde also zu Spraymax raten.

Kunstharz gibt es von Duplicolor, aber die bieten auch Acrylklarlack an, also Vorsicht.
Ehrlich gesagt, bin ich allmählich ein kleines bischen genervt, dass viel Leute einfach nicht begreifen, dass Kunstharz, lösungsmittelhaltiges Acryl und wasserbasierter Lack völlig unterschiedliche Dinge sind und sich untereinander auch nicht unbedingt vertragen.
Deswegen antworte ich hier eigentlich nicht mehr...
__________________

Geändert von area52 (06.09.2013 um 15:07 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 15:42   #625   nach oben
Der Youngtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Der Youngtimer
 
Registriert seit: 18.07.2010
Vorname: Andrej
Ort: Nähe Stuttgart
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 230
Alter: 37
Beiträge: 1.247
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
Ehrlich gesagt, bin ich allmählich ein kleines bischen genervt, dass viel Leute einfach nicht begreifen, dass Kunstharz, lösungsmittelhaltiges Acryl und wasserbasierter Lack völlig unterschiedliche Dinge sind und sich untereinander auch nicht unbedingt vertragen.
Deswegen antworte ich hier eigentlich nicht mehr...
Das verstehe ich
Sonnenklar, dass die Produkte aufeinander abgestimmt sein müssen. Bei Autospraylacken verwendete ich bisher immer "AutoK", sowohl Farbe als auch Klarlack. Sollte damit also eigentlich keine Probs geben.
Spaymax hab ich noch nie gehört, wenn es aber auch Acryllack ist, wäre es mal ne Idee auszuprobieren. Danke für den Tipp!
Der Youngtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 15:57   #626   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.955
Wenn sowohl Basis- als auch Klarlack vom gleichen Hersteller kompatibel für einander bestimmt waren, dann verstehe ich erst recht nicht mehr, was Dir da passiert ist.... vielleicht einfach als unerklärliches Phänomen verbuchen, das meine ich nicht ironisch. Manchmal passieren einfach Dinge, die man nicht versteht. Spannungsrisse im Spachtel z.B. wo wegen des Wissens um solche Probleme und deswegen sorgfältigsten Untergrunds so etwas nicht passieren KANN, so etwas passiert mir immer.

Wegen Spraymax: Versuche mal die Suchfunktion.
Raidou kam damit auf, mittlerweile gibt seitenweise Kommentare dazu und Frankenstein hat hier in diesem Thread zwei Seiten vorher einen tollen Link von einem sehr günstigen Anbieter gepostet, da dieser Spraymax-Klarlack in sehr unterschiedlicher Preisspanne angeboten wird.
Lies Dir mal durch, was Raidou und Co dazu geschrieben haben, das Zeug ist wirklich ein Glücksfall.
__________________

Geändert von area52 (06.09.2013 um 16:00 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 19:11   #627   nach oben
Der Youngtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Der Youngtimer
 
Registriert seit: 18.07.2010
Vorname: Andrej
Ort: Nähe Stuttgart
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 230
Alter: 37
Beiträge: 1.247
Ich hab jetzt über Ebay ne 400ml Dose für 12 Euro bekommen (15 mit Versand) und werde das Zeug mal testen. 2-Komponent verheißt ja eigentlich immer Gutes, außer der kurzen Haltedauer.
Werde aber mit dem Rest ebenfalls noch mein Fahrrad lackieren, da bekomm ich die Dose gut weg. War eh mein zweites Urlaubsprojekt

Was passiert mit dem evtl. Dosenrest? Trocknet der komplett in der Dose ein, oder "kippt" das Zeug einfach um? Kann dann wohl nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden, es sei denn ich puste die Dose vorher leer, oder?

Geändert von Der Youngtimer (06.09.2013 um 19:13 Uhr)
Der Youngtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.09.2013, 19:29   #628   nach oben
bastla
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von bastla
 
Registriert seit: 14.02.2013
Vorname: urs
Ort: münchen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: wieder übersichtlich
Beiträge: 1.098
die dose hält nach dem ersten gebrauch 36 stunden, hab extra drei modelle mit basislack fertig gemacht um die dose gleich leer zu machen. dann getestet, und ich bin restlos begeistert. entsorgt werden muss sie wie jede andere lackdose auch. häng mal mein erstes ergebnis an:
bastla ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu bastla für den nützlichen Beitrag:
Alt 07.09.2013, 14:21   #629   nach oben
acm
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von acm
 
Registriert seit: 09.09.2004
Vorname: Alex
Ort: Aachen
Anzahl Modelle: 90
Alter: 30
Beiträge: 8.348
Bei entsprechender Lagerung (Kühlschrank) hält es sich wohl auch etwas länger.
Ich hatte bisher jedoch nur den Klarlack von AutoK und da kann ich sagen, dass er nicht wirklich hart wird.
__________________
acm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2013, 14:28   #630   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.955
Hm, aber AutoK ist doch nun wieder 1-Komponenten-Klarlack.
Jedenfalls kenne ich den nur als klassischen 1-K-Klarlack, Acryl, lösemittelhaltig aus der Dose.
Dass der nicht aushärtet während der Lagerung ist doch dann klar.
Ich habe hier Dosen, die sind 10 Jahre alt und einwandfrei.
Nur ist eben das Lackbild von 1-Komponenten-Acryl-Klarlack aus der Dose ziemlich mies.
Oder meint Du, dass der auch auf dem Modell nicht aushärtet?
Das könnte ich jetzt nicht bestätigen.

Der Unterschied ist doch nun eigentlich wirklich für jeden offensichtlich:
Klassische 1-K-Dosen haben einen Sprühkopf wie Schlagsahne, da drückt man drauf und fertig.
Diesen 2-K-Klarlack von Spraymax muss man vor der Anwendung durch einen gesonderten Knopf auf der Dosenunterseite in der Dose anmischen.
Dass das dann aushärtet, ist doch logisch.
Im Kühlschrank hält das zwischen drei und 5 Tagen nach meiner Beobachtung, allerdings erhöht sich das Risiko einer miesen Lackierung nach drei Tagen erheblich.

Tut mir leid, wenn ich gestresst klinge, aber ich finde es einfach doof, dass das immer so vermischt wird.
Kein Wunder, dass jede Woche die gleichen Fragen immer wieder entstehen.
__________________

Geändert von area52 (07.09.2013 um 14:33 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.09.2013, 15:27   #631   nach oben
Frankenstein
"Hobby Modellbauer"
 
Benutzerbild von Frankenstein
 
Registriert seit: 02.01.2010
Vorname: Frankie
Ort: zuHause
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: doppelt soviel, wie die hälfte
Alter: 42
Beiträge: 3.876
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
...

Raidou kam damit auf, mittlerweile gibt seitenweise Kommentare dazu und Frankenstein hat hier in diesem Thread zwei Seiten vorher einen tollen Link von einem sehr günstigen Anbieter gepostet,

...
genau, und zwar "HIER".
__________________
„Ich weiss, dass die Stimmen in meinem Kopf nicht real sind, aber sie haben so wahnsinnig geile Ideen“
"OST Modellbau 1:18"
Frankenstein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 10:20   #632   nach oben
bastla
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von bastla
 
Registriert seit: 14.02.2013
Vorname: urs
Ort: münchen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: wieder übersichtlich
Beiträge: 1.098
frage zu unilack und klarlack. ich weiss das man einen unilack nicht noch mit klarlack versiegeln muss. es geht mir um die decals, auf unilack. um diese zu versiegeln wollt ich eine schicht klarlack über das teil machen. jetzt meine fragen.
verträgt sich unilack und klarlack?
falls ja,würdet ihr nur das bauteil (zb. motorhaube) mit klarlack versiegeln, oder das ganze modell?
danke euch im voraus.
bastla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 11:10   #633   nach oben
acm
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von acm
 
Registriert seit: 09.09.2004
Vorname: Alex
Ort: Aachen
Anzahl Modelle: 90
Alter: 30
Beiträge: 8.348
Auch wenn der Unilack an sich keinen Klarlack brauchen soll, ich würde vom gleichen Hersteller noch einen Klarlack drüberziehen. Wirkt besser.

Oder den 2K Klarlack von Spraymax. Dann ist das Ergebnis auch gut versiegelt.

Die Frage ist aber eher, ob sich Decals bzw. Decalfolie mit deinen Lacken vertragen.
__________________
acm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 11:13   #634   nach oben
bastla
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von bastla
 
Registriert seit: 14.02.2013
Vorname: urs
Ort: münchen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: wieder übersichtlich
Beiträge: 1.098
beim metaliclack, und spramax, gabs mit den decals keine probleme, hab sie auch erst mal nur "angestäubt" antrocknen lassen, und dann richtig lackiert. ok, danke für den tip, dann wird nach der decalorgie klarlack auf den unilack gemacht. hatte nur angst, das sich der unilack evtl unter dem klarlack aufstellt, oder ähnliches.
bastla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 12:40   #635   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.955
Also ich hatte das ja ausprobiert, ob sich selbstgedruckte Wasserschieber mit Spraymax 2K vertragen, steht hier auch irgendwo ein paar Seiten weiter vorn:
Das ist kein Problem. Jedenfalls nicht, wenn die Decals, die ja logischweise vorher schon mal mit Klarlack versiegelt werden mussten, um sich im Wasser nicht aufzulösen, nicht ausgerechnet mit Kunstharz versiegelt wurden.
Mr.Metalprimer z.B., wie ja von modellparadies empfohlen, ist kein Problem.

Was den Unilack angeht:
Wie schon besprochen: Spraymax 2K verträgt sich problemlos mit jedem lösungsmittelhaltigen Acryllack, 1K und 2K.
Aber nicht mit Kunstharz, das kommt hoch!
Wasserbasierte Unilacke müsstest Du mal testen, das weiß ich nicht.
Viel Erfolg, Urs.

PS: Kunstharz ist ja kaum noch zu bekommen, also tippe ich mal, dass Du Acryl verwendet hast. Aber check das nochmal. Autolack aus dem Autozubehör ist immer Acryl. Holst Du es direkt vom Lacker, kann es sein, dass er Dir was Wasserbasiertes andreht, ist sogar wahrscheinlich, habe ich aber noch nie gemacht, deswegen ist das nur eine Vermutung.
Kunstharz ist z.B. der Tamiyalack für Plastikmodellbau, da die Polystyrolmodelle sich ja auch gar nicht mit den Lösungsmitteln des Acryls vertragen. Auch im Künstler- und Bastlerbedarf kann man noch Kunstharzlack bekommen, aber ganz sicher nicht im Autozubehör.

Im Automobilbau wurde Kunstharz bis irgendwann Ende der 60er verwendet (das weiß ich, weil ich ne Karre fahre, die noch Originalkunstharzlack drauf hat) lösungsmittelhaltiges Acryl bis irgendwann vor ein paar Jahren und neuerdings wasserbasierter Lack, weil die Ökos (und auch die EU) nicht zu Unrecht die Lösungsmittel für zu gesundheitsgefährdend halten.
Ich weiß noch, als ich mit 19 meinen ersten Oldtimer gekauft hatte und den dann aus Geldmangel billigst restaurieren musste.
Da habe ich einen befreundeten Schrotter gefragt, der ab und zu mit Fluppe im Mundwinkel auch mal lackiert hatte, ob er auch meinen Schlitten duschen würde. Der meinte dann, nö, hätte er keine Lust zu, aber er könnte mir billige Lackierer empfehlen. Ich müsse mich nur entscheiden: Entweder einen jungen, der könne dann aber nicht so gut lackieren, oder einen alten Lackierer, der kapiere dann aber nicht, was ich wolle, weil der ein Schrumpfhirn von den Lösungsmitteln habe. Hat er wirklich gesagt, werde ich nie vergessen, war sehr lustig.
__________________

Geändert von area52 (21.10.2013 um 12:57 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 12:54   #636   nach oben
bastla
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von bastla
 
Registriert seit: 14.02.2013
Vorname: urs
Ort: münchen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: wieder übersichtlich
Beiträge: 1.098
ist acryllack, getestet habe ich die decals wie gesagt mit metaliclack, und spraymax, lief 100%. und der uniton ist reinweiss von opel, aus dem zubehörhandel, also nichts angemischtes und somit 100% acryllack.
ist das denn bei den dosen, die man sich beim lackierer mischen lässt, nun noch acryllack, oder sind die alle (uni+metallic) auf wasserbasis? hab mir für die ente ein orange anmischen lassen, in der spraydose. und keine ahnung was das nun wieder ist. oh mann wo sind die zeiten, als man im zubehörhandel vor einer langen wand mit spraydosen stand, und nicht wie jetzt von a nach b und wieder zurück rennen muss.
da geh ich lieber zu einem alten lacker (wie meiner der in unserer werkstatt ist), da muss ich alles aufschreiben, am besten mit bild, aber dann läufts und das ergebnis war immer top und wie gewünscht, bei den 1:1ern.
bastla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 13:12   #637   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.955
Ehrlich gesagt, ich habe noch nie Wasserbasislack verwendet.
Aber ich könnte wetten, dass der anders riecht.
Also könntest Du mal ne Nase voll nehmen und dann mit einem Acryllack vergleichen. Ist aber auch keine Sicherheit, weil z.B. Motip anders riecht als Spraymax 2K, auch ein wenig anders als AutoK. Finde ich zumindest.

Nützt dann wohl nix, musste den Mann nochmal anrufen und fragen, was er Dir da verkauft hat.
Aber wenn das ne Dosenmische ist, würde ich auf klassiches Acryl tippen. Aber willste sicher sein, frage nochmal nach.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 13:25   #638   nach oben
bastla
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von bastla
 
Registriert seit: 14.02.2013
Vorname: urs
Ort: münchen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: wieder übersichtlich
Beiträge: 1.098
nochmals geschaut, wer lesen kann ist klar im vorteil, steht drauf acrylack, einzigste was schade ist, 268ml inhalt, dose ist identisch wie der spraymax klarlack, und ich brauchs nur für die untere hälfte der ente. gesagt hat er mir das der lack nach dem drücken des knopfes 24stunden hält
bastla ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 13:31   #639   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.955
Jo, aber ist das nicht zu wenig?
Ich verballere pro Kotflügel immer eine 400ml Dose.
Immer. Erste Schicht annebeln, zweite Schicht deckend, dritte Schicht deckend, Dose leer.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.10.2013, 13:33   #640   nach oben
bastla
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von bastla
 
Registriert seit: 14.02.2013
Vorname: urs
Ort: münchen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: wieder übersichtlich
Beiträge: 1.098
für eine 1:18er ente und dann nur die halbe ente? denke das das mehr als genug ist. mit einer dose (handelsüblich mit 150ml) lackiere ich meist 2 autos
bastla ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de