Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Infos, News, Fragen & Diskussionen > 1:18

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.11.2018, 12:41   #1   nach oben
Rainer K.
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Rainer K.
 
Registriert seit: 15.02.2015
Vorname: Rainer
Ort: Nähe Bremen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eins geht immer noch
Beiträge: 1.304
Frage zum Toyota 2000 GT von AutoArt

Nachdem ich gerade einen Nissan Datsun Fairlady Z432 (orange) von Autoart erhalten habe steht nur noch ein Japaner auf meiner Wunschliste, der Toyota 2000 GT, ebenfalls von AutoArt.
Das ist ein Composite-Modell mit ABS-Karosserie und Unterbau- und Innenraum-Korsett aus Zinkdruckguss, aber alles zu öffnen.

Das Modell gibt es mit Speichen- oder Leichtmetallfelgen.

Generell finde ich Speichenfelgen schöner, aber nur wenn sie aus Einzeldrähten eingespeicht und nicht aus Kunststoff im Ganzen gefertigt sind.
Auf den Modellfotos ist das nicht eindeutig zu erkennen, kennt sich jemand damit aus?
Das Modell wird mit dem Zusatz "Upgraded" verkauft, gab es früher eine Diecast-Version?
__________________
Gruß Rainer
Früher waren die Autos schöner.
Meine Modellauto-Fotos dürfen kopiert und privat weiterverwendet werden.

Geändert von Rainer K. (21.11.2018 um 15:09 Uhr)
Rainer K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 12:56   #2   nach oben
mnmarcel
möp...
 
Benutzerbild von mnmarcel
 
Registriert seit: 25.09.2010
Vorname: Marcel
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1, 2, 3,... ah mist, verzählt...
Alter: 26
Beiträge: 1.888
Bei den Speichenfelgen kann ich dir leider nicht helfen.

Aber es gab den 2000 GT schon mal von AutoArt in Diecast. Soweit ich weiß, auf jeden Fall in Weiß, Gold, Rot, Silber, Schwarz und diversen Rennversionen. Auch da gab es meines Wissens zwei Auflagen, aber bin mir nicht sicher, ob die sich irgendwie voneinander unterscheiden.
mnmarcel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mnmarcel für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.11.2018, 13:34   #3   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.365
Die AA Speichenfelgen sind nicht nur schlecht, sondern passen auch nicht auf das Auto.
Eigentlich hatte das nur der James Bond Cabrio Umbau... kitschig.

Klar ist das ein diecast gewesen, so ziemlich der beste überhaupt von AA.
Unverständlich, dass sie diese meisterhafte Form nicht einfach neu aufgelegt haben sondern alles nochmal in cheap neu entwickelten.
Man kann da Modell ja nicht eins zu eins übertragen.

Zwischendurch kamen ja bereits diecast Neuauflagen, in dem berühmten gold zum Beispiel.

Hier frühe diecasts:







Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Gulf_LM für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.11.2018, 13:42   #4   nach oben
HurryFast
Carbonist
 
Benutzerbild von HurryFast
 
Registriert seit: 15.10.2011
Vorname: Lars
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 200+/-
Beiträge: 2.237
die Speichen Felgen sind meines wissens alle aus Plastik gewesen, egal welche auflage.
__________________
https://tkdiecast.com
HurryFast ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu HurryFast für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.11.2018, 15:01   #5   nach oben
Rainer K.
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Rainer K.
 
Registriert seit: 15.02.2015
Vorname: Rainer
Ort: Nähe Bremen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eins geht immer noch
Beiträge: 1.304
Ich danke euch, dann wir es wohl ein Roter mit Leichtmetallfelgen.
Wobei Autoart auch gute Speichenräder fertigen kann, wie am Jaguar E-Type.
__________________
Gruß Rainer
Früher waren die Autos schöner.
Meine Modellauto-Fotos dürfen kopiert und privat weiterverwendet werden.
Rainer K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 16:55   #6   nach oben
911jp
Porsche Patient
 
Benutzerbild von 911jp
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 2.261
Von den Kollegen war schon viel Richtiges dabei, allerdings ein bisserl durcheinandergewürfelt. AA hat es beim 2000 GT aber auch wirklich kompliziert gemacht über die Jahre mit Updates, Upgrades ...

Grob gegliedert gibt es drei Generationen: 1.Serie DieCast, 2.Serie DieCast "upgraded" und 3.Serie Neuauflage Composite.

Composite ist sowieso klar, aber es gibt auch kleine, eindeutige Hinweise bzw. Stellen wo man bei den DieCast Modellen hinsehen kann, um sofort zu wissen welches welches ist:
• Die Erstserien erkennt man auch von außen mit einem Blick - von hinten an den falschen (innenliegenen) Rückleuchten und von vorne an den dicken Motorhaubenscharnieren. Und wenn die Motorhaube geöffnet ist -> kein Haubenaufsteller.
• Die Zweitserien "upgraded" haben alle korrigierte Heckleuchten (außenliegend), die Motorhauben sind bereits mit den 1mm dünnen Metallscharnieren befestigt und haben in geöffnetem Zustand einen Haubenaufsteller.

Die Farben Weiß, Silber, Rot gab es in beiden Generationen.
Gold, wie GUlf schon schrieb, nur als "upgraded", welche daher die mit Abstand gesuchteste und teuerste ist - wenn sie man überhaupt wo auftaucht.
Weiters gab es drei Versionen mit Speichenfelgen: weiß, schwarz und weinrot. Diese sind auch alle drei "upgraded" Modelle.

Ob es eventuell das weiße Speichenmodell (zusätzlich) davor schon als Nicht-Upgraded gab, ist das einzige, was ich Dir nicht verlässlich sagen kann.
Die Speichenfelgen sind aber immer aus Plastik, wie HurryFast schon schrieb.

(Nicht berücksichtigt habe ich hier Cabrio- und Rennversionen, da ich denke, es ging Dir klar ums Coupe)

Geändert von 911jp (21.11.2018 um 17:00 Uhr)
911jp ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu 911jp für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.11.2018, 17:31   #7   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.365
Ach sieh an, da haben AA vor Ewigkeiten schon einen "PMA Renncapri" gegeben, Rücklicht-wise.
Mist, jetzt kann ich meinen ja gar nicht mehr lieb haben.





Nee, egal.
Die echt schrecklichen Speichen gab es erst nur in der Cabrioversion.
Dem fehlten auch die seitlichen Klappen, das coolste feature überhaupt.
Ein normalpreisiger Zweisitzer diecast mit 8 Öffnungen war das, ein Hammer!

Hab ich geistig gelöscht, das die upgrades ein visuelles dowgrade bekommen haben in Form dieser krassen "fail Felgen".

Die SCCA Renner waren auch traumhaft, die wurden mal für 50,- verditscht.
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gulf_LM für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.11.2018, 17:40   #8   nach oben
audeamus2009
länger dabei
 
Registriert seit: 30.09.2009
Vorname: Arkadius
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mal mehr mal weniger..
Beiträge: 3.058
Ist ja schon viel gesagt. Hol dir den ohne Speichen. Ich habe auch hin und herüberlegt. Letztlich finde ich, passen Speichen nicht bei diesem Auto.
audeamus2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 19:26   #9   nach oben
Rainer K.
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Rainer K.
 
Registriert seit: 15.02.2015
Vorname: Rainer
Ort: Nähe Bremen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eins geht immer noch
Beiträge: 1.304
Danke nochmals für die hilfreichen Beiträge, jetzt sehe ich klar.
Es soll wie gesagt der schlichte Rote ohne Speichen werden.
Die Rennausführungen sehen aber auch sehr gut aus.

Gesten bin ich auf ene PDF-Datei von AUTOart gestoßen in der die Composit-Bauweise als die modelltechnisch beste Bauweise herausgestellt wird, mit schärferen Kanten und engeren Spaltmaßen.
Vielleicht wollen die sich aber auch nur rechtfertigen.

Übrigens war der Toyota 2000 GT wirtschaftlich ein Flopp, im Gegensatz zum Nissan Datsun Fairlady Z 240/432, das damals meistgekaufte Sportcoupe weltweit.
An beiden soll der Designer Graf Goertz (BMW 507) mit gearbeitet haben.
__________________
Gruß Rainer
Früher waren die Autos schöner.
Meine Modellauto-Fotos dürfen kopiert und privat weiterverwendet werden.

Geändert von Rainer K. (21.11.2018 um 19:31 Uhr)
Rainer K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 19:42   #10   nach oben
audeamus2009
länger dabei
 
Registriert seit: 30.09.2009
Vorname: Arkadius
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mal mehr mal weniger..
Beiträge: 3.058
Ist wohl eine Glaubensfrage. Auf jeden Fall hat man keine Probleme mit Ausdünstungen im Lack wie bei DieCast mit der Zeit. Wenn ich an meine CMC denke, da vor allem an den SLR Mclaren oder den BBR Enzo. Beide mussten zur Restauration zu Arne. Die sahen schlimm aus. Überall Pickel und Unebenheiten.
audeamus2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.11.2018, 22:51   #11   nach oben
Rainer K.
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Rainer K.
 
Registriert seit: 15.02.2015
Vorname: Rainer
Ort: Nähe Bremen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eins geht immer noch
Beiträge: 1.304
Richtig Arkadius, über die auf den Lack möglicherweise negativ auswirkenden Ausdünstungen einer Diecast-Karosserien hat sich Autoart in der angeführten PDF-Datei auch ausführlich ausgelassen.
Meine Modelle sind bis auf eine Ausnahme zum Glück bisher verschont worden, und das isit ein 20 € Modell über ebay erworben, also nicht tragisch.

@ Gulf_LM, danke für die schönen Fotos, dies steigern die Begehrlichkeit noch weiter.
__________________
Gruß Rainer
Früher waren die Autos schöner.
Meine Modellauto-Fotos dürfen kopiert und privat weiterverwendet werden.
Rainer K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 09:15   #12   nach oben
boxer-driver
Aa-Fanatiker
 
Benutzerbild von boxer-driver
 
Registriert seit: 13.04.2011
Vorname: Lorenz
Ort: Ländle
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 288
Beiträge: 860
Ich habe sowohl das weiße Coupé als auch das Cabriolet aus der "upgraded" Neuauflage hier stehen.
Beide haben also bereits die überarbeiteten Haubenscharniere und beim Cabriolet gehen in dieser Version dann sogar die Wartungsklappen auf. Ich habe also auch einen Direktvergleich der beiden Felgenversionen - die Speichenfelgen sind meiner Meinung nach schlichtweg zu dick und auffällig für das schlanke und leichte Auto, wohingegen die "Serienfelgen" nicht nur besser passen, sondern auch dementsprechend besser umgesetzt sind.
Ich hatte überlegt meine Sammlung durch einen roten oder silbernen 2000GT aus der "Composite" Neuauflage zu ergänzen, weshalb ich mir das Modell sehr genau angeschaut habe. Die Form rund um die Schweller scheint beim Composite etwas besser getroffen. Das Modell, das ich in der Hand hatte mich aber nicht wirklich überzeugt: neben kleinen Verarbeitungsmängeln, die keinesfalls alle Exemplare betreffen (sollten), scheint mir vor allem die Heckklappe kritisch. Diese liegt nämlich (auch auf den meisten Bildern, die ich von dem Modell gesehen habe) nur auf dem mittig platzierten Magneten auf und erzeugt dadurch einen unschönen Spalt zur Heckschürze, der beim Diecast nicht existiert.
__________________
Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern
boxer-driver ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu boxer-driver für den nützlichen Beitrag:
Alt 22.11.2018, 18:25   #13   nach oben
audeamus2009
länger dabei
 
Registriert seit: 30.09.2009
Vorname: Arkadius
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mal mehr mal weniger..
Beiträge: 3.058
Zitat:
Zitat von boxer-driver Beitrag anzeigen
Diese liegt nämlich (auch auf den meisten Bildern, die ich von dem Modell gesehen habe) nur auf dem mittig platzierten Magneten auf und erzeugt dadurch einen unschönen Spalt zur Heckschürze, der beim Diecast nicht existiert.
Das kann ich bei meinem Roten nicht bestätigen. Da liegt die Heckklappe zwar nicht komplett auf. Sieht jedoch realistisch aus der Spalt. Die liegt auch nicht nur auf dem Magneten auf.
audeamus2009 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.11.2018, 19:04   #14   nach oben
boxer-driver
Aa-Fanatiker
 
Benutzerbild von boxer-driver
 
Registriert seit: 13.04.2011
Vorname: Lorenz
Ort: Ländle
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 288
Beiträge: 860
Schön zu hören, dass es auch Modelle gibt, die das Problem nicht haben!
__________________
Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern
boxer-driver ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2018, 18:45   #15   nach oben
Rainer K.
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Rainer K.
 
Registriert seit: 15.02.2015
Vorname: Rainer
Ort: Nähe Bremen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eins geht immer noch
Beiträge: 1.304
Einen roten Toyota 2000 GT mit LM-Felgen von AUTOart habe ich nun bestellt, den lasse ich aber erst Anfang Dezember liefern.
Ich bin schon sehr gespannt auf die Composite-Bauweise und werde über meinen Einduck darüber berichten.
Als Vergleichs-Diecastmodell habe ich ja den Datsun Fairlady Z432 ebenfalls von AUTOart.
__________________
Gruß Rainer
Früher waren die Autos schöner.
Meine Modellauto-Fotos dürfen kopiert und privat weiterverwendet werden.
Rainer K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.11.2018, 20:55   #16   nach oben
18er holger
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von 18er holger
 
Registriert seit: 27.12.2008
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Nie genug!
Beiträge: 333
Ich hab das Modell in der überarbeiteten Ausführung in Diecast in rot. Mich würde jetzt echt mal interessieren, warum Autoart den jetzt in Plastik gemacht hat. Ob wohl die Formen in Dicast defekt waren/ sind? Besser als das überarbeitetete Diecastmodell ist das Plastikmodell nämlich nicht.
18er holger ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 18er holger für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.11.2018, 21:09   #17   nach oben
Rainer K.
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Rainer K.
 
Registriert seit: 15.02.2015
Vorname: Rainer
Ort: Nähe Bremen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eins geht immer noch
Beiträge: 1.304
In erster Linie geht es AUTOart vermutlich um die Fertigungskosten.
Wenn das Composite-Modell genau so gut ist wie die der AUTOart Diecastmodelle bin ich schon zufrieden.
Ist die Verpackung der neueren Modelle immer noch so "abenteuerlich-verrückt" mit Schrauben, Drähten, Haken und Gummibändern wie früher?
__________________
Gruß Rainer
Früher waren die Autos schöner.
Meine Modellauto-Fotos dürfen kopiert und privat weiterverwendet werden.
Rainer K. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.11.2018, 10:30   #18   nach oben
boxer-driver
Aa-Fanatiker
 
Benutzerbild von boxer-driver
 
Registriert seit: 13.04.2011
Vorname: Lorenz
Ort: Ländle
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 288
Beiträge: 860
Nein, glücklicherweise nicht.

Die neuen AUTOart Modelle kommen alle in geschlossenen Styroporverpackungen verschraubt. Teilweise sind Türen und Hauben noch zusätzlich mit Klebepads gesichert.
__________________
Steyr Puch Haflinger - Der Witz auf vier Rädern
boxer-driver ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu boxer-driver für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.11.2018, 13:22   #19   nach oben
911jp
Porsche Patient
 
Benutzerbild von 911jp
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 2.261
Ich bin zwar kein großer Fan von diesen Plastikautos, das habe ich schon geschrieben und argumentiert, aber auch kein grundsätzlicher Gegner.
Bei mir bekommen alle Entwicklungen und Materialien eine Chance.

Ob wirklich noch eine dritte Generation vom 2000 GT notwendig war, besonderes nach den in mehreren Details verbesserten, wunderbaren "upgraded" Autos, kann man hinterfragen.
Vor allem aber ein drittes Mal die komplett identische Farbauswahl zu bringen lässt mich etwas den Kopf schütteln ...

Jedoch hat sich AA beim neuen Composite Modell formal tatsächlich gesteigert.
Bei einigen ihrer Blödheiten gehe ich mit denen hart ins Gericht, aber so etwas Positives sollte nicht unerwähnt bleiben, das wäre nicht fair.
Gute Arbeit hat gutes Feedback verdient. Sie haben das Modell neu entwickelt und v.a die markanten Türschnitte sind nun formal wirklich top notch.

Die von boxer-driver erwähnte Heckklappe, die auf dem Magneten aufliegt und einen Spalt bildet, scheint aber Tatsache.
Ich hatte überlegt, genau wie er, das Modell (bei mir jedoch das Weiße) als Ergänzung in die Sammlung holen, beide Exemplare meines Handlers hatten aber diesen Mangel. Der eine vorhandene Rote ebenfalls.
Somit bin ich auf Modell und Einschätzung von Dir gespannt, Rainer K!

Das neue Modell ist aber sicher für jede Sammlung eine Bereicherung. Die gesamte Formgebung ist - bis auf kleinste Bereiche - jetzt schon sehr nah an der Perfektion.
Hier ein Vgl: Die Perspektive passt (geht kaum anders) nicht gänzlich, aber man sieht eindeutig, wie gut der neue 2000 GT tatsächlich ist. Chapeau AA


Geändert von 911jp (26.11.2018 um 01:00 Uhr)
911jp ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 911jp für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.11.2018, 20:42   #20   nach oben
Rainer K.
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Rainer K.
 
Registriert seit: 15.02.2015
Vorname: Rainer
Ort: Nähe Bremen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eins geht immer noch
Beiträge: 1.304
Danke für die Gegenüberstellung der beiden Modelle in den verschiedenen Bauweisen 911jp
Das Composite Modell sieht tatsächlich noch einen Tick besserer aus.
Die hervorragenden geringen Spaltmaße fallen auch gleich ins Auge.
Mein Modell wird auf eigenen Wunsch Anfang Dezember von Hardy (Colognemodelcars) geliefert, da kann nichts schiefgehen.
Ich bin schon sehr gespannt.
__________________
Gruß Rainer
Früher waren die Autos schöner.
Meine Modellauto-Fotos dürfen kopiert und privat weiterverwendet werden.
Rainer K. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de