Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbauprojekte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.04.2014, 19:33   #1   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.755
Rotary Coupé GPdT Nürb. 1970: Mein erstes 3Dgedrucktes Modell

Hallo.

Eines vorab:
Das folgende Projekt ist ein Einzelstück, das ich als Privatperson für meine eigene Vitrine baue. Das kann man mir schon allein deswegen glauben, weil mind. 70% davon jetzt doch scratchbuild entstehen werden, da die Druckkosten momentan einfach noch zu hoch sind, zumindest für meinen Geschmack. Und der gedruckte Teil, die Karosserie, so massive Nachbearbeitung erfordert, dass man die getrost auch als handgemacht wird bezeichnen können.
Aber immerhin: Es gab eine Druckdatei, ich wollte das unbedingt mal lernen und bis zum Ende, also bis zum fertigen Druckerzeugnis, durchziehen.

Es wird ein 1970er Mazda R100 Rotary Coupé als Gruppe-2 Breitbau.
Vermutlich die Version, die 1970 beim 24-Stundenrennen in Spa Franchorchamps Gesamtfünfter wurde. Oder eines der ausgefallenen Schwesterfahrzeuge, mal sehen.

Also der hier:

Quelle: http://forum-auto.com/



Ich habe mir also zuerst Blender gezogen und versucht zu lernen, das Modell in diesem Open Source 3D Programm zu modellieren.
Also wirklich zu modellieren, im Prinzip ist das nicht so viel anders, als es aus Ton zu formen. Man baut das Mesh, also das Formengerüst aus kleinen Drei- und Vierecken und zerrt und biegt und formt so lange daran herum, bis es hoffentlich stimmt. Das sah dann so aus:












Und hier das Ergebnis.
Ich habe aus Kostengründen nur die Karosserie und den Kühlergrill drucken lassen und bin auch ganz froh. Zumindest bei diesem Verfahren, wo -so sagte man mir- ein ABS-artiges Plastikpulver thermoplastisch verbacken wird, ist soviel Nacharbeit erforderlich, dass der Kühlergrill teilweise unbrauchbar ist und es auch Armaturenbrett und Rücksitzbank gewesen wären.
Die Karosserie immerhin ist ganz brauchbar geworden.









So sieht das ganze aus, wenn es frisch aus dem Drucker kommt:


__________________

Geändert von area52 (15.06.2017 um 08:14 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 19:40   #2   nach oben
60er
verstorbenes Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2008
Vorname: Manfred
Geschlecht: männlich
Beiträge: 3.484
ein besonderes danke für eine besonders interessante vorstellung einer neuen nicht allen zumindest mir nicht veständlichen technologie .
danke !!!
manfred
60er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 19:55   #3   nach oben
Ascari (Account abgemeldet)
Gesperrt
 
Registriert seit: 31.01.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 802
Toller Beitrag. Nochmals 1000 Dank dafür.

Konnte mir das bisher nicht so richtig vorstellen. Aber dank Deines ausführlichen Beitrags ist mir nun einiges klarer geworden. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es in naher Zukunft vielen von uns möglich sein wird, eigene Traumautos nachzubauen oder eigene Designs in sehens- und zeigenswerte Modelle umzusetzen.
Ascari (Account abgemeldet) ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 19:56   #4   nach oben
Mercedes-History
Schreibblockade
 
Benutzerbild von Mercedes-History
 
Registriert seit: 07.03.2013
Vorname: Ralph
Ort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 99,93%
Alter: 49
Beiträge: 1.089
Auch von mir ein herzliches Dankeschön.

Auf die folgende Frage bist du sicherlich vorbereitet:
War es tatsächlich sinnvoller, die Karo vom Kopf zu drucken?

Was Meshes angeht: Für Autorennspiele wurden schon sehr viele Autos modelliert; ich denke da vor allem an Need for Speed: Hot Pursuit, für das ich seinerzeit grob 300 Autos gesammelt hatte. Und das mit isdn ;-)
Ob da ein solcher Mazda dabei war, wage ich aber zu bezweifeln.

Gruß Ralph
__________________
_______________________________________________
Mercedes-Benz History / Bernd Schneider / West Motorsport Sammlung / Busse / Movie-Cars in 1:43
Mercedes-History ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 19:58   #5   nach oben
Andi
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Andi
 
Registriert seit: 02.08.2006
Vorname: Andrej
Ort: bei Regensburg
Alter: 26
Beiträge: 2.271
Eine tiefe Verneigung und ein großes Dankeschön für diesen Thread! Zugegeben, ich warte schon länger auf die ersten 3D-Experimente. Aber das, was ich sehe, kann sich sehen lassen, wenn man bedenkt, dass die Technik noch in den Kinderschuhe steckt...
Natürlich sind die Flächen sehr grob, aber die Konturen stimmen. Auf jeden Fall ein Kandidat für ständige Updates, bitte!
__________________
Ein RICHTIG guter Lover ist, wer ein Kilo Lippenstift essen kann...
Andi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:00   #6   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.755
Der Mann, der das gedruckt hat, sagte mir, er könne das mit wesentlich weniger Stützmaterial (das ist das graue Zeug) drucken, wenn er das Modell auf den Kopf stellt. Und auf diese Weise Druckkosten sparen, ansonsten wären wir wohl bei deutlich über 200,- Tacken gelandet, so war es knapp darunter.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2014, 20:03   #7   nach oben
T.S.
Schmerzfrei...
 
Benutzerbild von T.S.
 
Registriert seit: 28.12.2006
Ort: DD
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1+x
Alter: 39
Beiträge: 5.973
Zitat:
Zitat von Mercedes-History Beitrag anzeigen
War es tatsächlich sinnvoller, die Karo vom Kopf zu drucken?
Ich hatte mal gehört, das die Freiräume mit Füllstoff ausgelegt werden, wenn also eine Karosse nach oben hin offen ist, braucht man weniger Materiel, ergo Preislich weniger.
__________________
Gibt es keinen, dann bau dir einen.... !

Wer Niveau mit Limbo vergleicht, sollte die Latte nicht zu niedrig legen ;-)
T.S. ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu T.S. für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2014, 20:09   #8   nach oben
die_matrix
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Trier
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.780
Hallo!

Wie lange hast du denn daran gesessen? Also für das digitale Modellieren.

Ich hoffe ja darauf, dass wir in der Firma auch einen Drucker bekommen. Er steht zumindest in der engeren Auswahl.
die_matrix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:11   #9   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.755
Ach ja, und bei der Auswahl des Vorbilds wollte ich sicherstellen, dass es so ausgefallen ist, dass garantiert nicht irgendein Hesteller in zwei oder drei Jahren auch auf die Idee kommt, ansonsten würde ich mir wohl in den Arsch beissen, das hier wird sehr teuer und zeitintensiv.

Das digitale Modellieren hat sehr lange gedauert, weil ich Anfänger war, es bei Blender etwas schwierger ist, Fehlererklärungen zu finden, wenn man hängt, am besten sind dafür Youtube-Tutorials, fand ich zumindest. Und ich habe jeden Fehler mindestens einmal gemacht.
Denke, beim zweiten Mal wäre selbst ich 5 bis 10x schneller.
Glaube, wenn man wirklich fit ist, dann ist das an einem Tag zu schaffen.
Also jedenfalls die Karo, das Armaturenbrett und überhaupt der Innenraum ist ja auch nochmal ein Berg an Arbeit.
__________________

Geändert von area52 (16.04.2014 um 20:16 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:14   #10   nach oben
Daniel 7
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Daniel 7
 
Registriert seit: 11.10.2010
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.284
Echt klassischen sowas mal zu lesen, sieht ja auch schon recht gut aus was da bislang rauskam. Bin gespannt wie es weitergeht, sowohl hier bei dir als auch generell mit dieser Technik.

Zitat:
Zitat von Mercedes-History Beitrag anzeigen
Was Meshes angeht: Für Autorennspiele wurden schon sehr viele Autos modelliert; ich denke da vor allem an Need for Speed: Hot Pursuit, für das ich seinerzeit grob 300 Autos gesammelt hatte. Und das mit isdn ;-)
Ob da ein solcher Mazda dabei war, wage ich aber zu bezweifeln.

Gruß Ralph
Der Gedanke kam mir auch gleich als ich die Bilder oben gesehen habe. Genau so sieht das da beim modellieren auch aus, und wenn es tatsächlich möglich wäre solche Dateien von PC-Spielen 3D-Druck kompatibel zu machen... Da hätte man eine gigantische Auswahl.
Daniel 7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:16   #11   nach oben
Volvofr3ak
Elchtreiber
 
Benutzerbild von Volvofr3ak
 
Registriert seit: 03.05.2004
Vorname: Jan
Ort: Franken
Alter: 33
Beiträge: 3.563
Hach herrlich, CAD-Modelle basteln Das waren damals tolle Zeiten, als ich für NFS3 und 4 (jaa liebe Kinder, das war vor NFS Underground ) Fahrzeuge gebastelt habe. Toll, dass man so was jetzt auch drucken kann
Leider überzeugt mich das Ergebnis (also der eigentliche Druck) nicht so wirklich. Da kann man mit einer hochwertigen CNC-Fräse definitiv noch mehr anfangen. diese Sprünge und Kanten stören mich, aber das dürfte mit zukünftigen 3D-Druckern wohl immer besser werden.
Bin aber mal gespannt was du drauß machst, ich vermute mal der wird richtig gut
Volvofr3ak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:19   #12   nach oben
SkylineundSupraFreak
Diecastdreamcars
 
Benutzerbild von SkylineundSupraFreak
 
Registriert seit: 04.10.2010
Vorname: Patrick
Ort: Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mehr als 1 xD
Alter: 34
Beiträge: 2.094
Wen ich das so sehe muss ich an meine ersten Versuche von meinem Civic denken

Finde das Projekt Klasse! Das 3D Modell hast du auch super Erstellt!

Nur der Drucker der das gedruckt hat ist nicht das wahre!

Ist zwar jetzt sehr viel Arbeit, aber bin mir sicher das der super wird! Bin sehr gespannt wie es weiter geht!
SkylineundSupraFreak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:22   #13   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.755
Denke, man könnte die Spieleautos abändern, der Hauptunterschied ist die Wandstärke, die Wände der Spieleautos sind ja zweidimensional, also reine Hülle. Es gibt bei neueren Blenderversionen einen Filter, der Wandstärken automatisch generiert, aber der funzt nicht so wie er soll, musste nacharbeiten.
Und ich finde, manche der Spieleautos sind doch zu simpel konstruiert, die kommen manchmal seltsam eckig, da wurde die Form nicht immer ganz getroffen.
Da fällt mir noch ein Unterschied ein: Die Spieleautos sind aus so wenig Einzelformen wie möglich, um als Datei möglichst klein zu sein. Das ist hier anders, da Du hier keine Weichzeichnungs- und Abrundungsfilter verwenden kannst, die erkennt der Drucker meines Wissens nicht.
Also musst du total detailliert bauen.
Außerdem muss die Form wasserdicht sein, der Drucker muss bei jedem Punkt wissen, was innen und was außen sein soll.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.04.2014, 20:38   #14   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.755
Dachte ich mir auch schon, dass ich offenbar nicht den neuesten, besten Drucker erwischt habe.
Habe schon überlegt, bei nem anderen Dienstleister den Kühlergrill nochmal machen zu lassen. Hat jemand ne Empfehlung?
Andererseits habe ich nen onlineshop gefunden, der doch genau dieses Wabenmuster als Aätzmetallteil hat, das wäre noch schöner, denke, das kaufe ich mir jetzt erstmal zur Anprobe.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 20:42   #15   nach oben
Mercedes-History
Schreibblockade
 
Benutzerbild von Mercedes-History
 
Registriert seit: 07.03.2013
Vorname: Ralph
Ort: Stuttgart
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 99,93%
Alter: 49
Beiträge: 1.089
Da war ich ja wirklich ein bisschen blauäugig

Danke für die Antworten.

Gruß Ralph
__________________
_______________________________________________
Mercedes-Benz History / Bernd Schneider / West Motorsport Sammlung / Busse / Movie-Cars in 1:43
Mercedes-History ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 21:32   #16   nach oben
60er
verstorbenes Mitglied
 
Registriert seit: 09.01.2008
Vorname: Manfred
Geschlecht: männlich
Beiträge: 3.484
@ jan ! finde das mit einer CNC-Fräse definitiv noch mehr anfangen ist !

so verstehe ich deine meinung .

bedenke was so eine kostet , den platz und schmutz was die macht , und auch der preis wird sicherlich höher kommen .
und zum gebrauch bedarf es auch spetzielles wissen , zumindest für mich als gelernter drehautomaten erzeuger unsere automaten wurden in die ganze welt geliefert und waren noch kurvengesteuert .

wenn es um die festigkeit des verwendbaren materiakls geht , da wird die fräse die bessere lösung sein , denke beide arten werden ihre berechtigung haben es wird noch dauern, und was kommt dann als nächste stufe ????????? .............


gruß nach nähe fürth
manfred
60er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2014, 22:00   #17   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.391
Ich bin beeindruckt!

Mir stellt sich gerade die Frage, ob Modellautoshops irgendwann in (nicht allzu?) ferner Zukunft statt eines kompletten Modells einfach eine Druckdatei zur Verfügung stellen - und hier dann unter "Umbauprojekte" darüber diskutiert wird, welche Zeile der Datei wie abzuändern ist um diesen und jenen Effekt zu erzielen...
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 03:01   #18   nach oben
Sammelwut
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Sammelwut
 
Registriert seit: 21.03.2009
Ort: Bavaria
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Eigentlich mehr als genug
Beiträge: 4.144
Tolles Projekt

3-Drucker können heute schon besser und sind eigentlich nicht so teuer (haben auf der Arbeit einen Makerbot). Wenns richtig klein und fein wird empfehle ich 3d-sintern, ist aber wirklich teuer.
Sammelwut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2014, 22:04   #19   nach oben
Skyline-Fan
Nissan Skyline R32 GTR
 
Benutzerbild von Skyline-Fan
 
Registriert seit: 05.04.2010
Vorname: Jan
Ort: Lage
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenige
Alter: 23
Beiträge: 3.145
Um das 3D-Modellieren zu vereinfachen, kann man auch mit Blaupausen im Hintergrund arbeiten, dann hat man auch passende Proportionen

Bin in einem Forum zu World Racing 2 aktiv, da gibt es inzwischen einige tausend Autos zum runterladen, zum Teil sind die auch nicht Passwortgeschützt und man kann damit machen, was man will

Ich verfolge die Entwicklung dieser Technologie gespannt, vielleicht kann ich mir ja dann bald einen 1:18 AE86 drucken, wenn diese Technik günstiger wird
__________________
Menschen, die langsam Auto fahren, sind hässlich und haben ansteckende Krankheiten - Ayrton Senna
Skyline-Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2014, 09:10   #20   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.391
Hast Du eigentlich für die übrigen Teile (Bodenplatte, Innenraum etc.) einen "Organspender" oder entsteht das alles aus dem Nichts?
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de