Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > Sammlungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.07.2018, 19:15   #201   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Worauf man bei der A-Team Corvette und vermutlich auch bei anderen Greenlight Modellen noch achten sollte das man nicht all zu ruppig damit hantiert. Greenlight scheint die decals nicht mit Klarlack zu versiegeln. Beim andrücken eines Seitenspiegelaufklebers habe ich mir versehentlich das Seitendekor auf der rechten Seite leicht beschädigt. Ist auf dem 3. Foto gerade noch zu erkennen.

Was das Wissen zu den Modellen betrifft, ich habe eine recht große DVD und Bluraysammlung und nutze zusätzlich noch Amazon Prime und Netflix. Zu den meisten Modellen habe ich so auch immer die Filme und Serien zur Hand. Ist halt nur die Sache mit der Zeit auch alles mal anzuschauen.
Aktuelle schaue ich mir noch mal die A-Team Serie an und mache mir dabei die nötigen Screenshots, die ich dann auch mit dem Modell verglichen habe.
Ich habe auch gestern zweimal die Episoden angaben korrigieren müssen da ich ein paar Folgen durcheinander geworfen hatte.


Weiter geht es mit dem Ford Police Interceptor aus dem Film Hangover von Greenlight.
Nun ja ist wieder eher ein schlechteres Modell von Greenlight. Was nicht nur an der teilweise schlechten Verarbeitung durch Greenlight sondern auch an dem Modellauto selbst liegt welches Greenlight hier verwendet hat. Es dürfte sich hier um ein älteres Modellauto von dem Hersteller First Response handeln. Die Idee an sich mit den öffnenden Türen und Hauben ist zwar nicht schlecht aber teilweise schlecht umgesetzt. Die Scharniere sehen sehr Spielzeughaft aus und beide Türen öffnen in einem unrealistischen Winkel.
Dazu kommt das Problem das die Türen in einem etwas anderen Weissen Farbton sind wie die weisse Farbe auf der Karosserie. Dürfte wohl daher kommen das die Karosserie vorher komplett schwarz lackiert wurde und die weissen stellen nachträglich überlackiert wurden während die Türen wohl separat direkt weiss lackiert wurden.



Auf dem folgenden Foto sieht man ganz gut die etwas nach oben abstehende Heckklappe:


Auf dem folgenden Foto ist der Farbunterschied Türe-Karosserie gut zu erkennen:



positiv anzumerken ist hier:
-Die lenkbaren Vorderräder, das können ruhig auch andere Hersteller mal bei ihren Modellautos in dem Maßstab umsetzen. Sieht sehr gut aus.
-Sehr gut gelungen ist die Passung der Motorhaube und Türen. Die Spaltmaße sind absolut OK.
-die details aussen am Fahrzeug sind überwiegend sehr detailiert und auch sehr genau wie im Film wieder gegeben.



negatives zum Modell und davon gibts leider doch so einiges:
-die bereits angesprochenen Farbtonunterschiede bei der weissen Farbe. Lässt sich ganz gut kaschieren indem man die Türe einen Spalt öffnet, dann fällt der Farbunterschied praktisch nicht mehr auf. Dazu kommt das die übergänge
zwischen schwarz und weiss an einigen Stellen sehr unsauber lackiert sind.
-details die außen am Fahrzeug fehlen sind zum einen die zwei schwarzen Suchscheinwerfer an den A-Säulen, die Antenne auf der Heckklappe und die zwei Lautsprecher vorne im Rammschutz.
-der Innenraum und auch Kofferraum sind lieblos nur in einer beigen Farbe lackiert also auch Lenkrad Schalthebel Armaturen usw. und das obwohl das Modell dort eigentlich recht detailiert ist. Auch im Kofferraum befinden sich einige Kisten
die ebenfalls nur beige lackiert sind. Im Motorraum ist dagegen alles einfach nur einheilich schwarz lackiert bzw. die Kunstoffteile sind aus schwarzem Plastik.
-die Beifahrertüre ist unsauber entgratet.
-wie bereits erwähnt sind die ganzen Scharniere für Hauben und Türen sehr klobig, eher Spielzeughaft ausgeführt.
-die Windschutzscheibe bzw. der Rahmen drumherum sieht von vorne betrachtet furchtbar aus. Hier hat man einfach die schwarze Umrandung auf der Scheibe weggelassen. Auch auf der Heckscheibe fehlt diese Umrandung und die schwarzen Gummidichtungen um die Seitenscheiben wurden auch nicht lackiert.
-die Sockelleiste auf der die Lampen auf dem Dach sitzen müsste auch vorne und an den Seiten schwarz sein, statt dessen hat Greenlight die nur oben schwarz lackiert und den rest einfach nur in der Lampenfarbe bemalt oder unbemalt
im Klarsichtlook belassen.
-die Türen öffnen nicht wie bei dem echten PKW. Sie öffnen nicht nur seitlich sondern werden dabei auch zu weit nach vorne geschoben. Wenn man die Türen nur einen Spalt öffnet fällt es aber kaum auf.
-die Passung der Heckklappe ist nicht sehr gut und die Klappe bleibt auch nicht von selbst geöffnet.

Geändert von Moviecar (06.08.2018 um 11:45 Uhr)
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 31.07.2018, 17:12   #202   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Der nächste ist der Nissan Skyline GTR aus dem 4. Fast & Furious Film von Greenlight.








Details die nicht mit dem Original übereinstimmen habe ich erstmal nur 2 gefunden:

-Im Film hat der Wagen keinen Heckscheibenwischer
-Die Felgen sind im Film poliert oder verchromt, glänzen sehr stark. Am Modell sind die eher Matt

Leider wieder ein Modell bei dem Greenlight sehr schlampig gearbeitet hat d.h. die Verarbeitung ist teilweise sehr schlecht. Da es aber alles Mängel waren die ich recht unkompliziert beseitigen konnte und das Modell mit 16,62 recht
günstig war, habe ich das Modell nicht reklamiert sondern behalten.
Die blaue Lackierung ist soweit OK. Habe nur einen kleinen Schmutzeinschluss finden können und der Lack ist auch insgesamt nicht zu dick. Lediglich der Skyline Schriftzug am Heck ist kaum noch zu erkennen weil da der Lack wohl etwas
dicker drauf ist oder der Schriftzug generell nicht so stark ausgeprägt ist.

-die decals für die Gurte sind zu niedrig angebracht, müssten bis zu den Löchern oben in den Sitzen reichen, dazu kommt das diese sehr stark glänzen
-3 Rückleuchten waren schief eingesetzt weil diese nicht richtig entgratet waren. Habe alle 3 ausgebaut, entgratet und wieder eingesetzt.
-der Heckwischer hatte ebenfalls noch einen Gussgrat. Musste diesen ebenfalls abnehmen um ihn zu entgraten.
-das rechte Vorderrad war am Rand an einer Stelle sehr stark eingedrückt. Habe dies so gut es ging wieder in Form gebracht.
-das kleine decal auf der rechten Seite war halb abgelöst.
-das GTR decal am Heck ist schief drauf allerdings ist das so klein das man das mit dem blossen Auge nicht sieht. Mir ist es erst auf dem Foto aufgefallen.

die heftigsten Mängel vor der korrektur:





Ich finde es immer wieder erstaunlich wie krass die Verarbeitungsqualität bei Greenlight von Modell zu Modell schwankt. Fast so als wenn die die Modelle in verschiedenen Fabriken fertigen lassen und eine Fabrik die Qualität einfach nicht hinbekommt.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.08.2018, 16:34   #203   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Als nächstes mal wieder ein Modell aus der James Bond Collection von Eaglemoss. Das Modellauto sollte ursprünglich gar nicht in meine Sammlung. Ich hatte es eigentlich nur wegen des sehr günstigen Preises (4,13€) und der Vitrine gekauft. Ich habe mir dann aber noch mal den Film angeschaut und der Wagen hat es durchaus verdient in die Sammlung zu kommen. Bei der Fahrerin des Ferraries handelt es sich um eine der wohl durchgeknalltesten Widersacher mit denen es Bond in den Filmen zu tun bekommt. Xenia Onatopp die Sadomaso Killerin unter den Bösewichten die nicht nur selber auf Schmerzen steht sondern es auch regelrecht geniesst ihre Opfer in Ekstase zu meucheln






Was die Verarbeitung betrifft gibt es eigentlich kaum was zu bemängeln. Die Passung der Scheiben/Spaltmaße sind nicht unbedingt die besten und das wars eigentlich schon. Was die Detailbemalung betrifft, gibts ein paar Fehler.
-der mittlere Teil der Rückleuchten müsste bei allen silber lackiert sein, statt dessen sind die äußeren beim Modell in orange.
-die schwarze Umrandung auf den Nummernschildern fehlt
-die Blinker vorne an den Scheinwerfern sind im Film weiß, beim Modell orange
-die Seitenblinker sind nicht bemalt.
-die Farbe der Innenaustattung müsste hellbraun sein, beim Modell ist es eher ein helles beige.

Ansonsten fehlen noch die Gravuren der Motorhaubenränder.

Schwer begeistert bin ich vor allem von den details der Figur. Hier hat Eaglemoss wirklich an jedes details gedacht. Neben der schwarzen Kleidung trägt die Figur genau wie im Film den rote Schal, die roten Handschuhe und selbst die goldenen Armbanduhr ist vorhanden. Auch die braune Haarfarbe stimmt.



Dargestellt ist der Wagen zu Beginn des Film als Xenia zum ersten mal auf Bond trifft, sich mit diesem in seinem Aston Martin DB5 ein Rennen liefert, dabei einem Traktor ausweichen muss und mit dem Wagen ins schleudern gerät.

2017 wurde die Bond Collection übrigens von Eaglemoss wieder neu aufgelegt und heisst jetzt Bond in Motion. Ob die allerdings immer noch läuft oder wieder abgebrochen wurde weiss ich aber nicht. Mit der Neuauflage gibt es jetzt auch den Aston Martin DB10 aus dem Film Spectre.

Geändert von Moviecar (01.09.2018 um 12:59 Uhr)
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.08.2018, 10:36   #204   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 595
Interessante Neuzugänge, über den Ford breiten wir lieber den Mantel des Schweigens. Lassen sich auch Fehlteile (Lampen, Antennen) eventuell noch nachrüsten, aber die von außen eingesetzte Windschutzscheibe ruiniert das Modell leider komplett.
Der Nissan hingegen gefällt nach der Korrektur der Kleinigkeiten ganz gut. Solides Modell.
Der Ferrari 355 gefällt mir ebenfalls sehr gut, vielleicht noch ein bisschen Farbe für die Seitenblinker. Den werde ich mir eventuell auch holen, schon der Bodenplatte und der Figur wegen. Diese sieht wirklich sehr schön aus. Danke fürs zeigen und viel Freude mit den Modellen.
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 11:53   #205   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
@lil'italy
danke für den Hinweis mit dem Seiten Blinker. Habe es im Review ergänzt.

Ich habe mir mittlerweile auch noch mal ein paar weitere Fotos zum Ford Interceptor angeschaut und Greenlight hat tatsächlich vorne auf der Windschutzscheibe die schwarze Umrandung weggelassen. Auch auf der Heckscheibe fehlt diese. Ganz zu schweigen von den schwarzen Gummidichtungen um die Seitenscheiben die auch nicht lackiert wurden.
Bin schon am überlegen ob ich versuchen soll die Windschutzscheibe abzulösen um dort die Umrandung zu ergänzen.

Den Ferrari gibts übrigens aktuell immer noch für 4,95€ bei CK Modelcars
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.08.2018, 22:48   #206   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 595
Den Versuch wär es allemal wert, den Scheibenrahmen zu schwärzen. Vor allem finde ich es seltsam, das alle anderen Varianten diesen ab Werk schwarz bedruckt haben.
Danke für den Tipp mit dem Ferrari.
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.08.2018, 14:11   #207   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Ein weiteres Modell aus der Bond Collection, der Mercedes Benz 450 SEL aus dem Film For your Eyes only/In tödlicher Mission. Leider eines der eher weniger gut umgesetzten Modelle.







Das Modell hat zwar auch einige sehr gut dargestellte details, wie die Schäden vorne am Fahrzeug. Der kaputte Scheinwerfer, die am Rand hochgebogene Motorhaube und der Schaden an der Stoßstange sind exakt wie im Film dargestellt. Auch die Karosseriefarbe ist gut getroffen. Aber leider gibt es hier auch einige schlecht dargestellte details und abweichungen zum Film.


die Kritikpunkte:
-die Radkappen haben die falsche Form, sind zu stark gerundet und stehen dadurch auch zu weit nach aussen ab. Diese müssten deutlich flacher sein. Das fällt schon sehr stark auf. Bei anderen Mercedesmodellen aus der Bond Collection sieht das deutlich besser aus.
-das Nummernschild am Modell ist vorne etwas grösser wie im Film (ist nicht wirklich störend aber der Vollständigkeit halber erwähne ich auch das).

Abweichungen der dargestellten Szene zur Originalen Filmszene:
-In der dargestellten Szene hat der Wagen im Film keinen Mercedesstern mehr auf dem Kühler
-der Bösewicht/Fahrer im Modell fehlt (für die Bond Collection schon sehr ungewöhnlich da bei den meisten Modellen auch die Figuren dabei sind.)
-das linke Rücklicht inklusive Blinker müsste zerstört sein
-das Einschussloch auf der Beifahrerseite der Windschutzscheibe ist zu weit rechts, zu nah an der A-Säule
-die 2 Einschusslöcher in der Heckscheibe fehlen
-die Antenne hinten fehlt
-Im Film haben die Sitze keine Kopfstützen
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.08.2018, 20:01   #208   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Mal was kurioses aus dem Spielzeugsegment. Was der Hersteller Jada Toys hier mit dem folgenden Modellauto abliefert ist schon echt dreist. Auf den Artikelfotos des Herstellers hat das Modell eine sehr umfangreiche detailbemalung und auch das Jurassic World Motiv auf den Türen ist dort korrekt dargestellt wie im Film. Siehe hier:
http://www.jadatoysinc.com/products?...enum=1&id=3224

So sind auf den Artikelfotos
-die Mercedessterne auf den Felgen silber bemalt
-die Seitenblinker bemalt
-die Zierleisten auf den Seiten schwarz bemalt
-der rand am Dach ist schwarz bemalt
-die Nebelscheinwerfer sind vorne bemalt
-die lüftungsschlitze an den Seiten der Motorhaube und hinten an der Fahrzeugseite sind schwarz bemalt
-die Seitenspiegel sind schwarz bemalt
-die Scheibenwischer sind bemalt
-die 5 kleinen Lampen unter den Scheinwerfern sind bemalt

Leider habe ich mich durch diese Fotos blenden lassen und dachte so schlecht sieht das ja eigentlich gar nicht aus und habe mir das Modellauto gekauft. War ja mit knapp 8 Dollar auch recht günstig.
Das Modell was man aber tatsächlich erhält hat praktisch gar keine detailbemalung und das Motiv auf den Türen ist ein ganz anderes.







Dazu kommt noch das Jada Toys das Modellauto mit 1/43 angibt (steht sogar unten auf dem Modellauto) owohl auch das offensichtlich falsch ist. Ich weiss jetzt nicht wie groß die G Klasse im Original ist aber im Größenvergleich mit dem Schuco ML 320 schätze Ich es mal eher auf 1/32 wenn nicht sogar größer.

Auch wenn das Modellauto aus der Kategorie Spielzeug ist finde ich das schon heftig was Jada Toys hier suggeriert und tatsächlich verkauft. Das Fotos von den Modell Prototypen schon mal kleine Abweichungen haben kenne ich auch von anderen Herstellern aber nicht in so einem ausmaß.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.08.2018, 20:20   #209   nach oben
Opc Ghost
OPEL rules
 
Benutzerbild von Opc Ghost
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: im grünen Herz Österreichs
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eine ganze Menge...
Beiträge: 4.176
Danke für deine Vorstellungen. Bin ja nur mehr selten hier. Den Interceptor besitze ich auch, wenn auch von First Responce. War ja schon froh überhaupt einen Ford Crown in 1/43 zu finden.
__________________
Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.
Opc Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Opc Ghost für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.08.2018, 03:04   #210   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 595
Also, den 450 sel finde ich toll, auch wenn er kleine Detailfehler hat. Ja, ok, die Radkappen... aber sonst gibt's nix zu meckern dran...

PS. Erwarte schon sehnlichst die vorstellung vom A Team Van...
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu lil'italy für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.08.2018, 12:25   #211   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Den A Team Van von Greenlight werde ich mir wohl nicht holen. Zum einen weil ich bereits das Hotwheels Elite Modell habe und zum anderen hat Greenlight hier so einiges bei dem Modell vergeigt. Da das Modell aber mittlerweile erhältlich ist kann ich aber zumindest anhand von Fotos schon mal sagen was Greenlight gelungen ist und was nicht.

Fehlende details beim Greenlightmodell:
Ausgerechnet zwei wichtige Erkennungsmerkmale fehlen.
-So fehlt die Beschriftung auf den Reifen und die 3 Antennen auf dem Dach.
-der GMC Schriftzug auf der linken Heckklappe fehlt. Da dieser allerdings auch auf 3 meiner Screenshots fehlt, wäre das nicht all zu tragisch.

Fehler die Greenlight eingebaut hat sind:
-der Dachspoiler sitzt zu weit vorne und müsste von der Seite betrachtet schräger nach hinten geneigt sein. Fairerweise muss ich dazu erwähnen das Hotwheels die Spoilerform auch nicht richtig wiedergegeben hat und der Hotwheels Spoiler sogar zu kurz ist. Denn der Spoiler reicht beim Original von Dachkannte zu Dachkante. Das hat Greenlight sogar besser hingekriegt.
-Greenlight hat den Kühlergrill unnötig silber lackiert. Der ist beim Original wirklich immer schwarz. Dafür hat Hotwheels vorne die zwei lampen vorne falsch dargestellt, gelb statt weiss. Das wiederum ist beim Greenlightmodell korrekt.

Ein detail welches das Greenlightmodell zusätzlich zum Hotwheels Modell hat, sind die Tuningauspuffrohre an den Seiten. Ob mit oder ohne ist aber egal da beides korrekt ist. Den Tuning Auspuff bekommt der Van erst im laufe der ersten Staffel. Erst in der zweiten Staffel ist der eigentlich fast immer zu sehen. Lustig ist das in manchen Szenen beides auf einem Fahrzeug zu sehen ist, sowohl der alte Standardauspuff hinten, wie auch der Tuningauspuff an der Seite.

Dann noch was zur Karosseriefarbe. In der ersten Staffel hat der Van tatsächlich noch eine stark glänzende Karosseriefarbe. Erst ab der zweiten Staffel ist immer häufiger die Matte/seidenmatte Lackierung zu sehen bis er dann irgendwann nur noch in der mattierten Farbe zu sehen ist.
Im gegensatz zu Hotwheels hat das Greenlight modell eine graue Metallic lackierung. Bei Hotwheels ist das Grau kein metallic. Was richtig ist, finde ich schwer zu beurteilen, da ich die Serie nur auf DVD habe und die Bildqualität entsprechend ist. Bei manchen Nahaufnahmen sieht es aber tatsächlich so aus als wenn der Van eine metallic lackierung haben könnte. Würde also auch beides weder als falsch noch richtig bezeichnen.

Dann noch eine Info zu den Reifen. Im laufe der Serie hat der Van irgendwann hinten größere Reifen drauf die auch anders beschriftet sind (groß:"BF Goodrich Radial Sport Truck T/A" statt klein:"BF Goodrich Radial T/A") aber es gibt ihn zu beginn der Serie halt auch mit gleich großen Rädern vorne und hinten.

Also wenn man das Hotwheels Elite Modell noch nicht hat und mit dem silbernen Kühlergrill, den fehlenden Antennen, der fehlenden Reifenbeschriftung und einigen einfacher dargestellten details wie z.B. die aufgemalten lampen klarkommt, kann man auch zum Greenlight Modell greifen.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2018, 22:48   #212   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 595
Es erstaunt mich immer wieder aufs neue, mit welcher Akribie und Hingabe du die Modelle 'auseinander' nimmst. Ok, das die Antennen und die Reifenbeschriftung fehlen und die Leuchten teilweise gedruckt sind hab ich gesehen. Aber alles andere wäre mir nicht aufgefallen... Danke für deine ausführliche Beschreibung. Also, im zweifelsfalle doch lieber den HWE suchen. Wobei man aber sagen muss, für die 20 € die der GL kostet, ist das Modell noch ok.
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé

Geändert von lil'italy (18.08.2018 um 22:58 Uhr)
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu lil'italy für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.08.2018, 02:23   #213   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Muss man halt abwägen was einem wichtiger ist, Verfügbarkeit des Modells (das Hotwheels Modell dürfte auch nicht mehr so oft zu einem "normalen" Preis zu finden sein), der Preis an sich (Hotwheels war schon damals deutlich teurer), die details usw. Ich bin jedenfalls froh das ich das Hotwheels Modell habe. Hätte aber auch kein Problem damit gehabt mir das Greenlight Modell zu holen falls ich das Hotwheels Modell nicht bekommen hätte.

Was mich nur wundert ist wie man bei Greenlight auf den silbernen Kühlergrill kommt. Da wird praktisch ein unnötiger Arbeitschritt bei der Fertigung des Modells hinzugefügt und dafür andere wichtige weggelassen. Sowas finde ich echt ärgerlich. Vor allem weil bei Greenlight sowas wie Reifen Beschriftungen auf den Modellen alles andere als ungewöhnlich sind.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 01.09.2018, 00:12   #214   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 595
Ich habe mir jetzt dank deines Tipps den 'James Bond' Ferrari 355 TS geholt. Ist für die Preisklasse ein gar nicht mal so schlechtes Modell. Möchte aber noch dazu anmerken, das man die Gravur der Motorhaube vergessen hat. Hast du eventuell bei deiner Vorstellung übersehen.
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé

Geändert von lil'italy (01.09.2018 um 01:47 Uhr)
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2018, 13:03   #215   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Danke, ist mir tatsächlich gar nicht aufgefallen
Habe es in der Modellvorstellung ergänzt.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2018, 15:41   #216   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Das folgende Modellauto ist wieder so eins welches ich schon öfter mal gesehen aber nicht mit einem Filmfahrzeug in verbindung gebracht hatte. Schuco versteckt seine Filmmodelle scheinbar gerne im Sortiment. Bei den Jurassic Park2 Modellen gab es wenigstens noch den "DinoPark" hinweis aber hier erstmal gar nichts. Keinerlei Hinweise auf Verpackung und Vitrine. Nur die beiliegenden Schilder lassen hier etwas erahnen. Aber die wenigsten Verkäufer erwähnen oder zeigen diese in ihrer Produktbeschreibung und das Modell gibt es bereits seit 2016.
Das es sich hier um ein Fahrzeug aus dem Film Jaws/der weiße Hai handelt habe ich wieder eher zufällig erfahren.
Die details sind wirklich großartig. Selbst die Nummernschilder sind mit denen im Film identisch. Auch eins der Schilder (No Swimming...), sieht exakt aus wie im Film. Das andere konnte ich im Film nicht entdecken. Das hat Schuco wohl noch dazu getan um den Bezug zum Film deutlicher zumachen.
Der Wagen kommt zwar nur zu Beginn des Films in 2 Szenen vor, ist dort aber schön in Szenen gesetzt so das man den Wagen von fast allen Seiten zu sehen bekommt.

Die Verarbeitungsqualität ist eigentlich sehr gut. Lediglich der untere Rand um den Kühlergrill ist bei meinen Modell etwas schief. Liesse sich zwar mit etwas Sekundenkleber richten aber ich habe die Befürchtung das ich mir da
wohlmöglich noch das Modell versaue. Und da man das eh nur bei genauerem hinschauen bemerkt, werde ich das wohl so lassen.

Obwohl das Modell sehr schön detailiert ist, gibts auch hier die ein oder andere Unstimmigkeit.

-die Sitze und Seitenwände innen müssten eigentlich hellbraun sein und nicht beige.
-die Funkantenne ist viel zu kurz, müsste locker doppelt so lang sein.
-Der Reifendurchmesser erscheint mir ein klein wenig zu groß. Zumindest wenn man sich im vergleich den vorderen Radkasten anschaut.
Fällt bei mir aber alles in die Kategorie Kleinigkeiten.

Das einzige was ich bei dem Modell wirklich beanstanden muss ist, das man die Achsen inklusive Getriebe nicht mal angedeutet hat. An der Stelle befindet sich nur ein quaderförmiger Klotz. Ausgerechnet bei einem Geländewagen
mit so viel Bodenfreiheit fällt das natürlich sofort auf wenn man das Modell direkt von vorne oder hinten betrachtet. Sowas verstehe ich wieder nicht, da gibt man sich wirklich so viel Mühe mit den ganzen details und dann sowas.
Man sollte das Modell also möglichst nicht direkt auf Augenhöhe präsentieren.

Alles in allem ein wirklich gut gelungenes Modell. Wie auch schon die Jurassic Park2 Modellautos ist auch dieses hier aus Resin.



Die angeprochenen Achsen:








Auch im inneren sehr schön detailiert:



Wäre natürlich schön wenn es auch den GMC Polizei Geländewagen aus dem zweiten Film als Modell geben würde. Vor allem weil der wirklich oft im gesamten Film zu sehen ist.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.09.2018, 12:22   #217   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 595
Der Chevy Blazer ist ja ein echt cooles Modell. Bin auch eher zufällig darüber gestolpert. Schaut auch gut verarbeitet aus. Noch dazu werden die Schucos ja gerade teilweise günstig abverkauft.
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu lil'italy für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.09.2018, 14:13   #218   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Wow, richtig schön gemachtes Modell.
Form des Chevy Blazer scheint mir sehr gut getroffen.
Seltsamerweise hatte ich, als ich die Überschrift las, sofort das Bild im KOpf... und dann war er da auch in deinem Thread. Genau so.
Seltsam deswegen, weil ich den Film schon lange nicht gesehen habe und der Wagen meines Wissens tatsächlich nicht allzu oft durch`s Bild fährt.
Den zweiten Film erinnere ich nicht, der erste ist ja auch der Klassiker.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.10.2018, 13:14   #219   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Nachdem ich in letzter Zeit in ein paar weitere Bondfilme reingeschaut hatte, war klar das der Corvorado aus der James Bond Collection von Eaglemoss auch in meine Sammlung muss. Im Film ein Schurkenfahrzeug inklusive Gadgets, welches in mindestens 2 Szenen zu sehen ist.
Da das Modell jetzt auf der Danhausenbörse günstig zu haben war, habe ich natürlich gleich zugegriffen.

Was die details betrifft ist das Modell echt grandios umgesetzt worden. Im Vergleich zum Film stimmt eigentlich "alles". Alles in Anführungsstrichen weil mir die Räder im Vergleich mit dem Original sofort merkwürdig vor kamen.
Die Speichen waren viel zu weit in der Felge versenkt. Während sich diese beim Original aussen auf der Felge befinden. Nachdem ich mal einen Reifen am Modell abgezogen hatte, fiel plötzlich die Felge auseinander. Schnell war klar das Eaglemoss
die Felgen einfach nur falsch zusammengesetzt hat und der Fehler mit wenig aufwand korrigierbar ist da alles nur zusammengesteckt ist. Man muss lediglich das Modell von der Bodenplatte der Vitrine schrauben, die Reifen abziehen, das
Teil mit den Speichen mit etwas Sekundenkleber aussen auf den verchromten Felgenring kleben (der übrigens sogar die dafür vorgesehene vertiefung am Rand hat) und das ganze wieder zusammensetzen. Das einzige Problem ist dann noch das
Loch das in der Mitte der Felge zurückbleibt. Hier muss man sich dann noch einen Stift zurechtbasteln den man in die Mitte einsetzt und chromfarben bemalt.

Was die details betrifft ist das Modell wie bereits erwähnt klasse umgesetzt worden. Mal abgesehen von den falsch montierten Felgen, sind lediglich die weißen Ränder auf den Reifen etwas zu schmal und der Rückspiegel ist nicht bemalt
worden und somit durchsichtig. Karosseriefarbe und Innenaustattung haben die richtigen Farben und auch die Fahrerfigur ist korrekt bemalt. Das ist zumindest alles was mir bisher aufgefallen ist.
Was die Verarbeitungsqualität betrifft, so musste ich noch ein paar weitere Kleinigkeiten korrigieren. Das chromteil vorne mit Kühlrergrill und Scheinwerfern sass wegen einem Gussgrat nicht richtig in der Karosserie. Glücklicherweise
ist das Teil nicht eingeklebt oder genietet sondern angeschraubt, so das sich auch das leicht beheben liess. Ansonsten Seitenspiegel etwas zurechtbiegen und das war es auch schon.

die falsch zusammengesetzte Felge vorher:


die Felge wie sie richtig aussieht. Auf dem Foto ist das Teil mit den Speichen nur aufgelegt, noch nicht verklebt weshalb es hier schief aussieht:


Das korrigierte Modell. Wie gesagt sieht man jetzt das Loch in der Mitte der Felge welches noch aufgefüllt werden muss.


Wenn ich die Stifte in den Felgen ergänzt habe, werde ich das Modell noch mal genauer vorstellen. Zusammen mit den weiteren Neuzugängen.

Geändert von Moviecar (28.10.2018 um 13:23 Uhr)
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.11.2018, 13:11   #220   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 632
Bin endlich mal dazu gekommen meine Neuzugänge zu fotografieren. Hier also der erste Teil:

Den Anfang macht der Ford Econoline aus dem James Bondfilm Diamonds are forever/Diamantenfieber.

Ein wie ich finde sehr schön umgesetzte Fahrzeug aus der Bondcollection. Die Karosserie Farbe ist sehr gut getroffen und auch die ganze detailbemalung außen am Fahrzeug ist wie beim Original dargestellt.
Allerdings gibt es auch ein paar Fehler in den Details. Das Modell hat auf der rechten Seite eine große Schiebetüre, Der Wagen im Film hat dort statt dessen zwei kleine seitlich aufklappbaren Türen. Da das Modell in der Vitrine aber eh von der linken Seite präsentiert wird, finde ich das nicht ganz so schlimm. Leider hat man bei dem Modell die Figuren vergessen. So müsste in der dargestellten Szene der Fahrer im Wagen sitzen und Bond versteckt im hinteren Teil des Fahrzeuges zu sehen sein.
Die Innenausstattung ist beim Modell farblich recht einfach dargestellt. Der braune Farbton stimmt nicht ganz überein. Die Seitenwände und Türverkleidungen sind im Film in beige und braun zu sehen, beim Modell ist alles in der Karosserie Farbe bemalt. Auch die Sitze sind im Film zweifarbig zu sehen, beim Modell sind diese komplett in braun dargestellt. Bis auf die fehlenden Figuren finde ich die Abweichungen zum Film jetzt auch nicht all zu tragisch.
Als Kleinigkeiten wären da noch die fehlenden kleinen Beschriftungen über den großen Buchstaben und Zahlen auf den Kennzeichen und der Tankdeckel ist beim Modell silber bemalt, im Film ist er in der Karosseriefarbe zu sehen.

Was Verarbeitungsmängel betrifft, war bei meinem Modell das linke Scheinwerferglas verdreht und der linke Blinker vorne ist schief eingesetzt. Das Scheinwerferglas habe ich korrigiert, den schiefen Blinker habe ich zu spät bemerkt als
ich das Modell bereits wieder zusammengesetzt hatte. Fällt aber eigentlich auch nur auf den Fotos auf. Die rechte Rückleuchte war wegen einem Gußgrat ebenfalls schief eingesetzt und wurde korrigiert. Ansonsten war alles O.K. Lackierung
der Karosserie und details sind top. Die Passung der Seitenfenster ist leider zum Teil recht schief ausgefallen. Das liegt daran das die Scheiben nicht einzeln eingesetzt sind sondern alles aus einem Teil besteht und die Passgenauigkeit
zwischen Karosserie und dem Klarsichtteil der Scheiben ist wohl nicht ideal.








Als nächstes der Chevrolet Apache C30 aus dem James Bond Film From Russia with Love/Liebesgrüße aus Moskau. Das ist so ein Modell, welches weder wirklich schlecht aber auch nicht wirklich gut umgesetzt wurde. Die Farben von Führerhaus und Pritsche sind sehr gut getroffen und während das Führerhaus auch recht gut detailiert aussieht, hat man sich bei der Pritsche und dem Chassis kaum Mühe gegeben diese wirklich detailgetreu darzustellen. So sind bei der Pritsche weder Scharniere noch Verschlüsse zu sehen und die Innenwände der Pritsche sind ohne Struktur, alles glatt. Man kann nicht mal ansatzweise erkennen wo hier die zu öffnende Klappe an der Pritsche ist. Außerdem fehlt die Ladung. Im Film ist die Pritsche mit Blumen/Pflanzen beladen, das Eaglemoss das weggelassen hat stört mich dann doch schon sehr. Das Chassis ist bis auf die Räder auch sehr detailarm dargestellt. Da das Chassis aber eh komplett schwarz ist und man eh nicht all zu viel davon sieht, finde ich das wiederum nicht ganz so schlimm. Am Führerhaus sind mir erstmal nur die nicht bemalten orangenen Leuchten auf dem Dach aufgefallen.

Was die Verarbeitungsqualität betrifft, zählt das Modell wohl zu den schlechteren. Die hinteren Räder waren bei meinem Exemplar krumm und schief angeklebt und auch nicht richtig auf die Metallachsen aufgesteckt. Die Räder standen deshalb zu weit nach außen ab. Dazu kommt noch das die Felgen ränder aller Räder stark glänzen. Also entweder wurde hier zuviel Sekundenkleber verwendet oder was ich mal nicht hoffen möchte, das der Reifengummi die Felgen aufweicht und diese deshalb glänzen. Werde ich mal im Auge behalten müssen. Ein Blinker war schief angeklebt und die Stoßstange vorne und der Teil in dem die Scheinwerfer sitzen wurden nicht richtig entgratet. Dazu kommt noch das zwei Scheinwerfer Gläser verdreht sind. Diese sind allerdings so klein das es kaum auffällt. Die Gußgrate habe ich so weit es ging nachgebessert und auch die Räder wurden überarbeitet so das diese nun alle gerade sind. Die Rückleuchten an der Pritsche sind ebenfalls krumm angeklebt. Das habe ich noch nicht korrigiert.

Auch hier fehlen leider die Figuren. In der dargestellten Szene hält der LKW zwar an und alle 3 Personen steigen aus, allerdings müsste der LKW dann mit geöffneter Pritsche und Türen dargestellt sein.








Dann wäre da noch der Mini von Mr Bean (?)
Nach langer Zeit hat es also auch Mr Beans Mini von Corgi in meine Sammlung geschafft. Nur leider ist das bei genauerem hinsehen gar nicht Beans Mini. Hier hat jemand bei Corgi aber ganz schön geschlafen.
Nachdem ich mir das Modell gekauft habe, habe ich mir noch mal schnell die Serie angeschaut, sind ja nicht all zu viele Folgen und sind auch nicht all zu lang. Was mich sofort gewundert hat, wieso das Nummernschild ein anderes ist. Der grüne Mini von Mr Bean hat immer das Kennzeichen SLW 287R. Das Modell allerdings hat das Kennzeichen ACW 497V. Die Auflösung kam dann in der Episode Back to school Mr Bean.
Der Mini mit dem Kennzeichen ACW 497V kommt tatsächlich in der Serie vor, hierbei handelt es sich aber um das Fahrzeug welches in der Episode eigentlich von dem Panzer überrollt werden soll, welches Mr Bean von dem
reserviert Stellplatz schiebt um sein Fahrzeug dort hin zu stellen.

Komme ich nun zu dem Modell an sich. Die hellgrüne Karosseriefarbe ist sehr gut getroffen und auch die mattschwarze Motorhaube ist korrekt. In dem Fall stimmt sogar der fehlende Seitenspiegel. Das Fahrzeug mit diesem Kennzeichen hat auch in der Serie keinen. Nur ist hier dann das Vorhänge Schloß auf der Fahrertüre falsch, welches auf Mr Beans Mini gehört. Das Modell ist selbst für ein Modellauto von Corgi sehr detailarm. Bis auf die schwarze Motorhaube und den Riegel mit Vorhängeschloß gibt es wirklich überhaupt keine detailbemalung. Das mindeste wären hier wohl die Blinker, Rückleuchten und Scheibenwischer gewesen. Ich habe ja mittlerweile doch einige Modellautos von Corgi und bei allen sind wenigstens noch ein paar Kleinigkeiten bemalt. Selbst der Riegel mit dem Vorhängeschloß welche Mr Bean auf seinem Mini hat ist nur aufgedruckt/aufgemalt. Beim 1/36 Modell von Corgi ist der Riegel hingegen dreidimensional dargestellt.

Das dürfte wohl das mit Abstand am lieblosesten umgesetzte Filmfahrzeug von Corgi sein das sich bisher in meiner Sammlung befindet. Da es sonst leider nach wie vor kein Modellauto von Beans Mini in dem Maßstab gibt, hat das Modell zumindest erstmal seine daseinsberechtigung in meiner Sammlung.
Schon merkwürdig wenn man bedenkt das die Serie Mr Bean Weltweit ein Hit war/ist und zu den "Kult"serien gehört, das es da in 1/43 nach wie vor kein gut gemachtes Modellauto von gibt.
Ich habe auch nie verstanden wieso Corgi hier nie die Gelegenheit genutzt hat ein Set mit dem Mini und dem blauen Reliant Regal (dreiradfahrzeug) zu veröffentlichen. Dazu noch eine schön gemachte Mr Bean Figur und die Fans der Serie könnten glücklicher nicht sein.





Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de