Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbaufragen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 07.09.2009, 17:24   #61   nach oben
Streetfighter
[HOONIGAN]
 
Benutzerbild von Streetfighter
 
Registriert seit: 13.03.2007
Vorname: Han Yolo
Ort: Gotham
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: einige
Beiträge: 7.929
guck mal gaaanz oben in dieser sektion
__________________
xD
Streetfighter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 18:32   #62   nach oben
Sascha1988
Gesperrt
 
Registriert seit: 21.03.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 265
Zitat:
Zitat von raidou Beitrag anzeigen
Ich vermute mal eher, dass Karin "Fettaugen" meint, sprich der Lack haftet an einigen Stellen nicht sondern läuft ringförmig weg und hinterlässt "Löcher" ohne Lack?
Es ist wichtig, dass das Modell vor dem Lackiergang absolut fettfrei ist!
Habe ich es überlesen, oder wie bekomm ich das Modell fettfrei?!
Sascha1988 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.09.2009, 18:44   #63   nach oben
TK-Tuning
Ping Pong Jo
 
Benutzerbild von TK-Tuning
 
Registriert seit: 04.01.2007
Vorname: Timo
Ort: Detmold
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Wenn ich das mal wüsste!
Alter: 28
Beiträge: 7.918
Ich glaub das einfachste ist, mit Wasser und Spülmittel. Danach aber das Modell nicht mehr mit den Fingern anfassen
__________________
Geld ist zum Ausgeben da!!
TK-Tuning ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 00:50   #64   nach oben
Teint
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: Baden - Württemberg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~20
Beiträge: 105
Zitat:
Zitat von Sascha1988 Beitrag anzeigen
Habe ich es überlesen, oder wie bekomm ich das Modell fettfrei?!
Ganz klar: Silicon Entferner, bekommst im Baumarkt für ein paar groschen.
Teint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 16:16   #65   nach oben
kh62
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 25.03.2007
Vorname: Karl-Heinz
Ort: Koblenz
Beiträge: 1.312
Ich benutze Bremsenreiniger aus dem Autozubehör Handel.
Kostet auch nur wenig. Dose enthält 600 ml.



Gruß Karl- Heinz
kh62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 17:04   #66   nach oben
Teint
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: Baden - Württemberg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~20
Beiträge: 105
Silicon Entferner hat den vorteil das es nicht so aggr. ist und den untergrund nur in den seltensten fällen angreift.
Teint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.09.2009, 18:21   #67   nach oben
Asterix
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 06.06.2006
Vorname: Andreas
Ort: Wien
Anzahl Modelle: könnten mehr sein
Beiträge: 2.580
Warum gibt es immer wieder so viel Angst um fette Modelle??????

Wenn man ein Modell nach dem abbeizen mit warmen Wasser und Spüli abwäscht ist es nicht mehr fett und nach dem auftragen der Spritzspachtel und anschließendem Nassschleifen auch nicht. Es bedarf also keinen Silikonentferner oder Bremsenreiniger um ein Modell fettfrei zu bekommen.

Auch kann man das Modell vor dem Lackieren vorsichtig angreifen und es passiert nichts, sofern man nicht gerade einen fettigen Kuchen oder ein Butterbrot verspeißt hat. Auch sollte man sich nicht gerade vorher die Nachtcreme aufgetragen haben. Ich habe noch nie mit Silikonentferner oder Bremsenreiniger gearbeitet und ich hatte noch nie Probleme mit eventuell fetten Modellen. Im Prinzip ist es ja so dass Spülmittel während des Modellsäuberns ja auch eure Hände entfettet und das nachfetten der Hände dauert eine gewisse Weile. Also bitte nicht übervorsichtig sein und unnötig Geld zum Fenster werfen.
Asterix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2009, 14:32   #68   nach oben
Seby123
Mir fällt einfach nix ein
 
Registriert seit: 23.04.2009
Vorname: Sebastian
Ort: Radolfzell am Bodensee
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1+
Alter: 25
Beiträge: 1.811
so dann werd ich mal:

wie kriegt man den lack richtig schoen glatt wie aus der fabrik, also wann (nach wievielen schichten lack?) muss man schleifen (nass oder trocken, welche staerke?) damit der lack wirklich glatt wie ein babypopo wird?
__________________
MfG Sebastian
Meine Sammlung.
Seby123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2009, 18:06   #69   nach oben
Teint
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: Baden - Württemberg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~20
Beiträge: 105
Schleif es mit P600 un P1000 nass an.
Dann lackierst den Basislack, lasst ihn trocknen und machst 2-3 Schichten Klarlack drauf, dabei achtest du darauf das du einen verlauf von dem Klarlack erreichst.

Zur not schleifst es danach mit P2000 nass an und polierst es, dann ist es perfekt =)
Teint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2009, 23:33   #70   nach oben
Johnny
Pixelschubser
 
Benutzerbild von Johnny
 
Registriert seit: 26.10.2008
Vorname: Thomas
Ort: bei Aachen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: überschaubar
Beiträge: 623
Zitat:
Zitat von Asterix Beitrag anzeigen
... Ich habe noch nie mit Silikonentferner oder Bremsenreiniger gearbeitet und ich hatte noch nie Probleme mit eventuell fetten Modellen. Im Prinzip ist es ja so dass Spülmittel während des Modellsäuberns ja auch eure Hände entfettet und das nachfetten der Hände dauert eine gewisse Weile. ...
Ausser ihr nehmt Palmolive - Tilly sagt: "... das pflegt die Hände schon beim Spülen!"

Wir haben in der Lackiererei meines Lehrbetriebes Silikonentferner und Aceton oder so Zeugs auch nur für punktuelle Entfernung entsprechender Anhaftungen (wenn, dann hat irgendein 'Öldepp' den 'Lackheinis' wieder mal zusätzliche Arbeit verschafft - ob absichtlich oder versehentlich wurde meist nie abschließend geklärt und als Ansporn für die nächste Runde gesehen - aber das nur am Rande) verwendet. Das einzige, was unser Lackierer nach dem Schleifen des Füllers und anschließender Reinigung mit Wasser noch gemacht hat, war in der Spritzkabine das trockene Teil direkt vor dem Lackieren noch einmal mit einem Honigtuch abzureiben.
Johnny ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 00:39   #71   nach oben
Asterix
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 06.06.2006
Vorname: Andreas
Ort: Wien
Anzahl Modelle: könnten mehr sein
Beiträge: 2.580
ja Honigtuch dient zum entstauben.



@Seby123

Kommt darauf an ob Du mit Dose oder Pistole lackierst.

Wenn Du mit Dose lackierst wird dir Rainer sicher weiterhelfen können, da ist er der Profi.

Wenn Du mit Pistole lackierst brauchst Du im Prinzip nicht schleifen. Bei richtiger Lackierung ist der Klarlack glatt.

Solltest Du trozdem schleifen wollen oder müssen solltest Du den Klarlack ein paar Tage aushärten lassen. Ich würde allerdings zu feinerem Schleifpapier als 2000er greifen. Bei 2000er Nassschleifpapier ist der anschließende Polieraufwand doch noch ziemlich erheblich. Je feiner Du das Schleifpapier wählst umso weniger mußt Du dich beim polieren plagen.
Asterix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 11:26   #72   nach oben
Seby123
Mir fällt einfach nix ein
 
Registriert seit: 23.04.2009
Vorname: Sebastian
Ort: Radolfzell am Bodensee
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1+
Alter: 25
Beiträge: 1.811
also im moment lackier ich (noch) mit dose hab jetz paar staubkoerner im lack, klarlack is noch net drauf..also soll ich erst klarlack draufmachen und dann schleifen?
__________________
MfG Sebastian
Meine Sammlung.
Seby123 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 12:40   #73   nach oben
Asterix
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 06.06.2006
Vorname: Andreas
Ort: Wien
Anzahl Modelle: könnten mehr sein
Beiträge: 2.580
Bitte nur Fragen die noch nicht behandelt wurden. Jedesmal die gleiche Antwort zur gleichen Frage bringt nichts.

@ Seby123

Deine Antwort zur Frage kannst Du auf Seite 1 im dritten Post nachlesen
Asterix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 12:52   #74   nach oben
diablo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von diablo
 
Registriert seit: 26.01.2008
Vorname: Luca
Ort: Schweiz (Zürich)
Beiträge: 477
Dieser Thread kommt genau richtig, denn ich habe folgendes Problem:
Ich habe das Modell lackiert und habe ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt. Nachdem das Modell einige Tage rumstand, bildeten sich hässliche Blatern. Also habe ich die betroffenen Stellen abgeschliffen und alles wieder lackiert.
Nun haben sich aber schon wieder diese Blatern gebildet.An was kann das liegen??

Randinformationen: Das Modell hat keinen Klarlack drauf und der alte Lack wurde nicht abgebeizt. Merkwürdig ist folgendes; das Modell ist zweifarbig (5oo Momo-Design) und beide verwendeten Lacke sind vom selben Hersteller und Linie, nur dass sich die Blatern nur auf dem orangenen und nie auf dem schwarzen Teil bilden.

Hier noch einige Bilder:


Vielen Dank im Voraus

Gruss diablo

Geändert von diablo (16.09.2009 um 12:58 Uhr)
diablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.09.2009, 18:34   #75   nach oben
Teint
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Ort: Baden - Württemberg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~20
Beiträge: 105
Ich denke mal, da ist was im Untergrund, was noch ausdunstet und dann dein Lack nach oben drückt... sind das genau die selben stellen wo das wieder rauskam?

Schleif mal bis aufs blanke Metall und Lackier es nochma. - weiß vorlackieren, dann sollte es passen.
Teint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2009, 11:31   #76   nach oben
diablo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von diablo
 
Registriert seit: 26.01.2008
Vorname: Luca
Ort: Schweiz (Zürich)
Beiträge: 477
Nein, es sind nicht wieder die selben Stellen. Es kommen aber immer mehr Blatern und werden auch grösser
diablo ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu diablo für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.09.2009, 12:33   #77   nach oben
Asterix
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 06.06.2006
Vorname: Andreas
Ort: Wien
Anzahl Modelle: könnten mehr sein
Beiträge: 2.580
@ diablo

lackierst Du mit Dose oder Pistole???
Asterix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2009, 15:52   #78   nach oben
diablo
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von diablo
 
Registriert seit: 26.01.2008
Vorname: Luca
Ort: Schweiz (Zürich)
Beiträge: 477
Mit Dose
diablo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2009, 15:43   #79   nach oben
Halvar
Neuer Benutzer
 
Benutzerbild von Halvar
 
Registriert seit: 01.09.2009
Ort: Zwickau
Geschlecht: männlich
Beiträge: 17
Hallo Leute,
nun muß ich nach einem gescheiterten Versuch, einen 1:24 Golf GTI mit Tamiya Spraydosen zu lackieren mal ein paar Fragen Euch stellen. Ich hab die Karosserie wieder abgebeizt und gesäubert. Jetzt soll mit Autolack lackiert werden.
Nun meine Fragen
1. Reicht die Revell"Spray Gun Vario", oder doch lieber Dose? Hab auch noch ne ganz einfache Revell"Starter class".
2. Wieviel ml Farbe brauche ich ca.für ein Modell (plus Reserve)? kein Effektlack o.ä.
3. Muss ich den Härter noch selbst bemischen, oder gibt's das schon komplett spritzfertig?
4. Wie lang ist die Trocknungszeit der Farbe.

Ach so, bis jetzt hab ich nur Militärmodelle gebrusht, also nur matte Farben verwendet.Erfahrung mit Glanzlacken hab ich noch keine.

Hier noch fix ein Bild meiner Spray Gun's


bin gespannt auf Eure Antworten

Halvar

Geändert von acm (18.09.2009 um 19:29 Uhr)
Halvar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2009, 21:21   #80   nach oben
Asterix
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 06.06.2006
Vorname: Andreas
Ort: Wien
Anzahl Modelle: könnten mehr sein
Beiträge: 2.580
@ diablo

Wenn Du mit Pistole lackiert hättest würde ich winzig kleine Wassertröpfen im Lack/Luftgemisch vermuten. Diese siehts Du bei der Lackierung nicht immer wenn der Lack jedoch auftrocknet haftet an dieser Stelle der Lack nicht und das sieht dann genauso aus wie auf deinen Bildern. Die Frage ist jetzt kann es bei Dosen passieren, unsachgemäße Befüllung, das Wassser in die Dose dringt? Das würde dein Phänomen erklären.




@ Halvar

Ich denke für 1:24 Modelle sollten Dein Sprayguns geeignet sein. Ob auch für 1:18 siehst Du an der Düsengröße. Bei 1:24 reicht eine Düsengröße von 0.3mm aus. Bei größeren Maßstäben sollte auch die Düsengröße dementsprechend gewählt werden.

Kurz zu den Lacken;
Wir unterscheiden zwischen Basislaccken und Unilacken. Basislacke sind Lacke denen nur Verdünnung beigemengt wird. Härter kommt in dem Fall in den Klarlack. Wenn Du mit Unilacken lackierst so mußt Du Härter beimengen, in welchem Verhältniss steht immer dabei. Fertiggemische gibt es in dem Fall nicht sonst würde der Lack hart sein bevor Du zu Hause angekommen bist.
0.25ml Lack sollten auf alle Fälle ausreichen. Mit 100ml Lack schaffst Du in etwa 4-5 1:18 Modelle. Wenn Du Lacke mit beigemengtem Härter lackierst so dauert es ca. 5-6 Stunden bis der Lack berührtrocken ist. Das heißt Du kannst mit den Fingern drüberwischen und es passiert nichts mehr. Angreifen und weiterbauen würde ich aber erst nach ca. 24 Std.


Ach ja und Herzlich Willkomen hier

Geändert von Asterix (18.09.2009 um 21:22 Uhr)
Asterix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de