Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Sonstiges > 1:1er

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.05.2018, 13:32   #901   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.461
Klingt gut. Das sind auch genau die Leute, die man dafür gebrauchen kann.
Die noch wirklich Spaß daran haben und noch dazu entsprechende Kontakte.
__________________
Frauen leben länger, weil ihnen die Zeit fürs Einparken gutgeschrieben wird.
Und weil sie keine Frauen haben.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2018, 14:54   #902   nach oben
Hallmackenreuther
Forum-Dauerabonnent
 
Benutzerbild von Hallmackenreuther
 
Registriert seit: 02.02.2011
Vorname: Christoph
Ort: Kreis RE
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Überblick verloren
Beiträge: 1.213
So ein Ascona ist wirklich eine Traum, immer wieder schön, wenn sich Liebhaber um die Erhaltung solcher Youngtimer kümmern

BTW: #887

Auf dem 4. Foto ist die Perspektive so schräg, dass man glauben könnte, SUNSTAR hätte den Ascona B nach diesem Foto konstruiert...
__________________
Wenn man nicht die Fresse halten kann - einfach mal Ahnung haben.
Hallmackenreuther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2018, 21:46   #903   nach oben
Sven
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2009
Vorname: Sven
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: überschaubar
Alter: 27
Beiträge: 195
Mit meinem 77er Mercury Grand Marquis habe ich dank des guten Wetters auch wieder fahren können.

Nun ist auch endlich das Fahrwerk neu gefettet, nun gleitet der Mercury wieder perfekt über die Straßen. Selbst Schlaglöcher sind nicht zu fühlen, man hört es nur.

Neuer Tüv ist übrigens auch geschafft, war ganz schön viel Arbeit.
(Z.b. Neues Schwungrand, Automatikgetriebe neues Öl und Filter, auf elektrische Benzinpumpe umgebaut, Vergaser eingestellt, neue Bremsen, neuer Auspuff usw. )



Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu Sven für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.05.2018, 10:08   #904   nach oben
Hallmackenreuther
Forum-Dauerabonnent
 
Benutzerbild von Hallmackenreuther
 
Registriert seit: 02.02.2011
Vorname: Christoph
Ort: Kreis RE
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Überblick verloren
Beiträge: 1.213
Ein Schiff wird kommen...
__________________
Wenn man nicht die Fresse halten kann - einfach mal Ahnung haben.
Hallmackenreuther ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hallmackenreuther für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.05.2018, 13:44   #905   nach oben
V6
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 1.487
Einfach genial so ein Schlachtschiff
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz
V6 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu V6 für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.05.2018, 15:41   #906   nach oben
Opc Ghost
OPEL rules
 
Benutzerbild von Opc Ghost
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: im grünen Herz Österreichs
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eine ganze Menge...
Beiträge: 4.162
Einfach nur geil. Hätte ich noch Platz in meiner Garage müsste ich so ein Schiff auch noch haben. Nur über 5 Meter wird es etwas eng
__________________
Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.
Opc Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Opc Ghost für den nützlichen Beitrag:
Alt 10.05.2018, 21:17   #907   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.399
Ich war heute mit meinem Auto bei einem kleinen Treffen in der Klassikstadt:

__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 6 Benutzer sagen Danke zu Hessebembel für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.05.2018, 12:40   #908   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.346
@Sven:
Immer wieder schön, Dein "Boot"!

Wie kam es, dass das Schwungrad getauscht werden musste?
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu E_Goldmann für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.05.2018, 18:29   #909   nach oben
Sven
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2009
Vorname: Sven
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: überschaubar
Alter: 27
Beiträge: 195
Genau weiß ich es auch nicht, dass kann ich nur vermuten.
Jedenfalls wurde somit auch gleich das Getriebeöl und der Automatikfilter getauscht, dass soll auch ne richtige Pampe gewesen sein.
Da wurde wohl auch seit über 40 Jahren kein Getriebeöl gewechselt.

Das Schwungrad war wahrscheinlich noch das erste also 41 Jahre alt.
Irgendwann ermüdet sowas leider mal, es kommt natürlich auch darauf an wie das Auto von den Vorbesitzern in den USA gestartet worden ist, wie oft, wie lange, usw..

Als ich den Wagen 2015 gekauft habe war das ganze auch schon vorhanden, da gab es schon unschöne Geräusche, wenn der Anlasser keine Zähne mehr erwischt hatte.

Also Schwundgrad/Zahnkranz war ziemlich abgenutzt ca. 60% der Zähne waren schon nicht mehr vorhanden und das Anlasserritzel musste auch getauscht werden.

Aktuell startet der Motor aber sofort, da muss auch nicht lange rumgeorgelt werden . Ein oder zweimal Gaspumpen (Gaspedal langsam durchtreten) reicht im kalten Zustand, damit der Motor sofort anspringt.

Geändert von Hessebembel (15.05.2018 um 19:56 Uhr) Grund: Zitat des kompletten vorangegangenen Beitrags entfernt.
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 20:00   #910   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.461
Auch ohne häufige Kurzstrecken-Starts wäre nach 40+ Jahren ein solcher Verschleiß ja mehr als nachvollziehbar, wenn er halbwegs regelmäßig bewegt wurde. Die meisten Autos werden ja nicht mal halb so alt.

Sag mal bitte was zum ca. Spritverbrauch, würde mich mal interessieren.
__________________
Frauen leben länger, weil ihnen die Zeit fürs Einparken gutgeschrieben wird.
Und weil sie keine Frauen haben.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 20:01   #911   nach oben
Martin23
Immer dabei
 
Registriert seit: 31.10.2014
Vorname: Martin
Ort: Graz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenige.......
Beiträge: 311
Und der Rost hält sich bei deinem Mercury Grand Marquis auch scheinbar in Grenzen. Andererseits bis ein Amerikaner durchgerostet ist vergehen Jahre
Martin23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 20:06   #912   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.461
Zitat:
Zitat von Martin23 Beitrag anzeigen
Andererseits bis ein Amerikaner durchgerostet ist vergehen Jahre
Die rosten selber auch? Ich dachte nur deren Autos.

*duckundweg*
__________________
Frauen leben länger, weil ihnen die Zeit fürs Einparken gutgeschrieben wird.
Und weil sie keine Frauen haben.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 20:45   #913   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.771
Uff, nee, wenn das normal wäre, dass auch Schwungräder nach 40 oder 50 Jahren nur durch regulären Verschleiß hin wären, dann hätten sehr viele Leute ganz ernsthafte Ersatzteilprobleme. Da muss mehr gewesen sein.
Lenkgetriebe sind so Killer. Wenn die verschleissen, stellt man fest, dass so etwas kein Mensch aufhebt, die blieben immer drin, wenn es zum Schrotter ging. Wenn sich das Defekte dann nicht überholen lässt, dann wird es ganz eng. Jedenfalls gut, dass du ein Schwungrad bekommen hast, bei Amis scheint das oft kein Problem mit den Teilen.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 21:02   #914   nach oben
e39
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von e39
 
Registriert seit: 08.09.2006
Ort: Wattenscheid
Anzahl Modelle: 90
Alter: 58
Beiträge: 1.989
Zitat:
Zitat von Techniker Beitrag anzeigen
Die rosten selber auch? Ich dachte nur deren Autos.
Nicht körperlich, eher das Gehirn. Siehe Trumpeltier.
__________________
Gruß
Reinhold
e39 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 21:06   #915   nach oben
Sven
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2009
Vorname: Sven
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: überschaubar
Alter: 27
Beiträge: 195
@ Martin23

Die Türunterkanten fangen stellenweise an zu rosten, da hat sich an drei Stellen, der Lack gelöst. Aber ansonsten wars das eigentlich an Rost problemzonen.

Die Innenradläufe vorn werde ich allerdings nochmal schwarz matt streichen, da diese schon Flugrostansätze haben.

Die verbauten Bleche haben aber auch eine ordentliche Stärke.
Kein Wunder das der Mercury ca. 2,2 Tonnen wiegt.

Wahrscheinlich verbirgt sich auch im Heckscheibenrahmen Rost, aber das wird sich erst zeigen, wenn das Heck auf Vinyl Dach vorbereitet wird.

@ Techniker

Der Spritverbrauch fängt bei ca. 20l auf 100km an.
Dafür gibt es aber Fahrspaß pur und die dazugehörige Geräuschkulisse.


@ area52

Wie es genau da zu gekommen war, weiß ich natürlich nicht.
Normalerweise wird dieser Zahnkranz ja auch nur kurz beim Starten belastet.

Der Mercury müsste jetzt auch wahrscheinlich 148000 meilen (mit Tachotausch) gelaufen haben was ca. 238.182 km entspricht. Ist ja auch nicht gerade wenig für 70er Jahre Amitechnik.
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.05.2018, 22:12   #916   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.461
Zitat:
Zitat von Sven Beitrag anzeigen
@ Techniker

Der Spritverbrauch fängt bei ca. 20l auf 100km an.
Danke, dann habe ich ja gut geschätzt. Hatte ca. 25-27 l im Schnitt vermutet.


Zitat:
Zitat von Sven Beitrag anzeigen

Normalerweise wird dieser Zahnkranz ja auch nur kurz beim Starten belastet.

Ist ja auch nicht gerade wenig für 70er Jahre Amitechnik.
Genau, an die Zeit / Qualität und speziell den Zahnkranz hatte ich dabei auch hauptsächlich gedacht. Die Ritzel sind ja oft nach erheblich kürzerer Zeit schon völlig runter, durch häufige Startvorgänge. Dann hörste das typische "Anlassergeräusch", wenn die durchrutschen und zunächst nicht mehr sofort packen.
Schwungscheibe mag langlebiger sein bei diesen Fahrzeugen.
Aber man darf auch nicht vergessen, dass manches Material allein schon durch das Alter "leidet", nicht unbedingt immer nur durch "mechanischen" Verschleiß.
Ein Auto mit "wenig Kilometern" muss als also nicht immer in allen Funktionen "top" sein im Alter. Und (round about) 240.000 KM sind ja auch nicht ganz ohne.
__________________
Frauen leben länger, weil ihnen die Zeit fürs Einparken gutgeschrieben wird.
Und weil sie keine Frauen haben.
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 14:48   #917   nach oben
kabue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2013
Vorname: Klaus
Ort: Eberbach
Geschlecht: männlich
Beiträge: 841
Zitat:
Zitat von Sven Beitrag anzeigen
Die Innenradläufe vorn werde ich allerdings nochmal schwarz matt streichen, da diese schon Flugrostansätze haben.
Als ich vor 11 Jahren meinen Kadett restauriert habe, habe ich zuerst den Unterbodenschutz entfernt und dann die Radläufe und Kotflügel innen mit Brantho Korrux eingepinselt (wo erforderlich vorher noch mit Fertan behandelt). Die Farbe hat zwar einen leichten Glanz, bin aber begeistert von dem Zeugs.
http://www.korrosionsschutz-depot.de...o-korrux-3in1/

Cooles Teil, Dein Mercury
kabue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 14:59   #918   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.771
Wenn schon Rostansätze vorhanden sind, also angerostetes Blech, welches sich nicht ohne weitere komplett blankschleifen lässt:
Kriechöl wie etwa Owatrol in den Rost streichen, antrocknen lassen, anschließend Kunstharzfarbe mit Kriechöl mischen, vielleicht 50/50, drüberstreichen, 24h antrocknen lassen und dann nochmal Kunstharzfarbe drüber. So habe ich Mitte der 90er einen angefressenen Unterboden gemacht und der hält bis heute... und der Wagen wurde benutzt, der stand nicht nur in der Garage.
Owatrol ist irgendwann mal in einem Test durchgefallen und das sagt viel über die Kompetenz der Tester aus, die Vollhonks hatten das ohne weiteren Überstrich pur aufgetragen und das wäscht sich in der Tat wieder ab auf Dauer.
Als sich mit Farbe vermischende Basis ist es sensationell, da es eben dazu führt, dass die Farbe sich in einer Art und Weise luftdicht in den Rost krallt, wie es eben nur Öl kann. Kriegste bei Metzler in Sasel, Saseler Chaussee 162.
Die haben da auch ihr eigenes Zeug angerührt, das ist etwas billiger als Owatrol.

PS: Da es sich eben um Kriechöl handelt, dürfte klar sein, dass wasserbasierte Farben damit nicht funktionieren, das muss schon Kunstharz sein.
Auf ähnliche Weise wurde übrigens damals Bleimennige hergestellt, nur das dort die Basis Leinöl war und die Mennige in Pulverform beigemengt.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.05.2018, 21:35   #919   nach oben
Sven
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2009
Vorname: Sven
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: überschaubar
Alter: 27
Beiträge: 195
Hab noch Bilder finden können von der alten Schwungscheibe, so wie vom Automatikgetriebe des Mercury Grand Marquis.

Da sieht man auch gut den Verschleiss.







Grüße Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Sven für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.05.2018, 21:59   #920   nach oben
die_matrix
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 16.09.2013
Ort: Trier
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.783
Ich habe mal eine Frage an die BMW Spezis.

Ein guter Bekannter von mir hat einen Satz M5 Styling 65 Felgen zu Hause liegen. Diese sind allerdings vom Vorbesitzer schwarz lackiert worden. Der Plan ist jetzt, wieder die Originalfarbe "Shadow Chrom" auf die Felge zu bringen. Soll ja nicht so einfach sein.

Kennt jemand vielleicht einen Lackierer der sowas schon gemacht hat und den Originalton getroffen hat? Die Felgen durch Deutschland zu schicken ist kein Problem, solange der Lackierer auch die Farbe trifft.


Danke!
die_matrix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de