Modelcarforum
Alt 15.08.2014, 19:24   #1   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.681
Jaguar-News Laberthread

Sechs Lightweight E-Type Baujahr 2014 / 2015 ?? Da hat sich wohl jemand im Jahrzehnt geirrt oder bewusstseinsverengende Drogen genommen.

Weit gefehlt. 18 Lightweight sollten gebaut werden, 12 wurden es nur. Die fehlenden 6 baut Jaguar jetzt komplett nach, mit einer kleinen Anzahl handverlesener Mitarbeiter. Jaguar hat eine Marktlücke entdeckt - die hauseigenen Oldtimer. Die dafür zuständige Abteilung innerhalb der sich mittlerweile in indischem Besitz befindlichen Marke nennt sich "Jaguar Land Rover Special Operations". Zu dieser Abteilung gehört "Jaguar Heritage", in Browns Lane / England ansässig. Genau dort werden die sechs Lightweight E-Type gefertigt, und die Kundenfahrzeuge betreut.

Den ersten "continuation Lightweight E-Type" mit der Nummer "Zero", den Prototypen, der zusätzlich zu den weiteren 6 gebaut und später Teil der Dauerausstellung des "Jaguar Daimler Heritage Trust" wird, präsentiert Jaguar dieses Wochenende im Rahmen der Show in Pebble Beach - genau 50 Jahre nach Auslieferung des letzten Fahrzeuges in 1964. Obwohl Ford weiterhin diverse Teile für Jaguar liefert, scheint der Besitzerwechsel der Marke gut zu tun. Der frische Wind, der die Raubkatze neuerdings umgibt, ist spürbar.

Was jetzt noch fehlt ist endlich ein Modell des Lightweight in 1:18, eine Replik dieser legendären Raubkatze ist mehr als überfällig.

38 Bilder zum Thema:
http://www.gizmag.com/continuation-e...33312/pictures
__________________
Mein Begriff des Jahres: Sozialverträgliches Frühableben.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Carviar für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.08.2014, 23:49   #2   nach oben
Faultier
PURE PASSION :D
 
Benutzerbild von Faultier
 
Registriert seit: 18.04.2004
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stetig wachsend ^^
Beiträge: 18.319
Ist ja spannend, aber keine Modellautonews

Vlt. Was für unsere Wunschliste.
__________________
Jedem Tierchen sein Pläsierchen ^-^
Faultier ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Faultier für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.01.2015, 21:37   #3   nach oben
MercedesMann
Benutzer
 
Benutzerbild von MercedesMann
 
Registriert seit: 26.08.2014
Vorname: Sebastian
Ort: Düsseldorf
Geschlecht: männlich
Beiträge: 64
Weiß man schon etwas, ob das F-Type Coupe in 1/18 geplant ist? Dieses wunderschöne Auto würde ich sehr gerne zuhause stehen haben.
MercedesMann ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu MercedesMann für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.01.2015, 09:05   #4   nach oben
armiku
ARNEart
 
Benutzerbild von armiku
 
Registriert seit: 27.12.2005
Vorname: Arne
Ort: Top of Germany
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Nur ein paar, dafür aber mächtig große!
Alter: 50
Beiträge: 5.165
Zitat:
Zitat von Sammelwut Beitrag anzeigen
Tolle Neuigkeit : E-type Lightweight:
http://www.diecastsociety.com/parago...e-lightweight/

Hier kann man mal wieder sehen, dass die Modellhersteller definitiv mit Blindheit geschlagen sind! Jetzt ist da schon ein aussagekräftiges Bild des Originals dabei, aber sie sehen einfach nicht, dass die Felgen des Tooling Modells viiiieeeel zu klein sind!!! Gott, ist das denn so schwer, richtige Rad/Reifen Kombinationen zu entwickeln?
Den Rest habe ich mir gar nicht weter angeschaut... uninteressant!
__________________
Eine gute Basis ist die beste Grundlage für ein solides Fundament.
armiku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 09:24   #5   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 42
Beiträge: 7.715
In der Tat meint man, dass da jemand blind ist... wobei vielleicht sollten die einen Blinden einstellen, der "sieht" das wahrscheinlich viel besser...
auch wenn die Daten per Scanner eingelesen und verarbeitet werden, kann das doch nicht das Ergebnis sein?
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 13:17   #6   nach oben
groupracer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von groupracer
 
Registriert seit: 03.02.2014
Vorname: Carsten
Ort: Berlin
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.649
bzgl. Felgen vom Paragon Tooling Modell bzw. "Pre-Production Sample" des Jag e lightweight hat armiku absolut Recht : die Felge ist übrigens nicht nur deutlich zu klein, sondern auch zu "kleinteilig": die Originale haben zehn eckige Löcher, das Modell aber sechszehn kleine runde in der Felge ! Ansonsten wirken Raddurchmesser ( inkl. Reifen), tiefes Fahrwerk und Form auf den ersten Blick durchaus stimmig und gelungen.

Aber mal ganz konkret : Ist der Zug hier wirklich schon abgefahren ? Kann man die Modellentwickler bei Paragon bzw. den Hersteller nicht einmal direkt darauf ansprechen - Herstelleradresse ist hier im Forum nicht hinterlegt ? Das könnten die doch vor Produktion noch korrigieren ? Können die Händler und diejenigen hier im Forum, die in direktem Kontakt mit der Branche stehen, da nichtmal einen kurzen Hinweis geben ?? Freiwillige vor
groupracer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 13:54   #7   nach oben
Routemaster
Anti-Retro
 
Registriert seit: 01.02.2004
Vorname: Georg
Ort: Kaarst
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: reichlich
Beiträge: 4.484
Ich kann auf der Messe mal mit ihnen sprechen.
__________________
www.auto-und-modell.de
Routemaster ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 14:09   #8   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.868
Stopp, stopp, stopp, Leute.
Ich finde das Modell auch hochinteressant und habe es deswegen schnell mal gesuchmaschint.
Mein Verdacht, dass das vermeintliche Originalbild wieder einmal eine mäßig geglückte Replika zeigt, scheint sich zu bestätigen. Gerade die Reifen- und Felgenmaße sind bei heutigen Exemparen historischer Rennwagen, egal ob restauriert oder Totalreplika, meistens völlig daneben.
DAS ist ein Original!
Und da sieht das schon ein bischen anders aus.
Wenn die Felgen am Modell zu klein sind, dann nur einen Hauch.
Das Bild, das dort bei Paragon zu sehen ist, ist jedenfalls nicht aussagekräftig, das ist wieder so eine Show and Shine Karre.

Hier noch ein Bild eines Originals:
KLICK
Damit dürfte dann wohl klar sein, dass Paragon nicht so sehr falsch liegt.
Wobei....... eine Winzigkeit zu klein scheinen mir die Felgen schon.
Und die völlig falschen Felgen dieser Replika oder Totalrestauration oder was auch immer, die Paragon da unglücklicherweise verkoppelt hatte und auf die Ihr Euch bezieht, sehen leider besser aus.... das finde ich auch.
Aber man hat es ja gerne original... und damals sind die leider oft auf 13" Serienfelgen herumgegurkt. Da fuhr der Rennbolide auch noch auf eigener Achse zum Rennen.
__________________

Geändert von area52 (09.01.2015 um 15:09 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.01.2015, 17:25   #9   nach oben
groupracer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von groupracer
 
Registriert seit: 03.02.2014
Vorname: Carsten
Ort: Berlin
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.649
@area52 : dank Deiner Links sehe und "erinnere" ich mich jetzt auch: bei den Lightweights gab es offenbar doch zwei verschiedene Felgentypen : Einmal die "16 Loch"-Variante für frühe Versionen und für die späteren Typen wie den wunderschönen Lindner-Nöcker und "Low-Drag"-Versionen (z.B "CUT 7") schien die etwas eckigeren "10 Loch"-Varianten üblich.

Damals wie heute im historischen Motorsport sind/waren diese Felgen hinten, zumindest die 10 Loch-Variante übrigens mit deutlich tieferem Bett. Auch kann man davon ausgehen, daß beide Felgentypen für historschen Motorsport "originalgetreu" nachgebaut werden und optisch "verunglückte" Lightweight Replikate mags vielleicht geben, scheinen aber zumindest bei den ganzen Veranstaltungen nicht teilzunehmen. Ausserdem und da bin ich mir zeimlich sicher, waren beide Felgentypen niemals 13 Zöller, sondern haben wohl beide jeweils 15 Zoll. Seis drum : Mir scheint der Raddurchmesser inkl. Reifen selbst schon "richtig" und der Jag wirkt ja auf diesem einen Bild auch sonst ganz passabel, aber die Felgengrösse des Musters mit 16 Loch ist definitiv zu klein.

Geändert von groupracer (09.01.2015 um 17:40 Uhr)
groupracer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 18:08   #10   nach oben
armiku
ARNEart
 
Benutzerbild von armiku
 
Registriert seit: 27.12.2005
Vorname: Arne
Ort: Top of Germany
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Nur ein paar, dafür aber mächtig große!
Alter: 50
Beiträge: 5.165
Ist auch meine Erinnerung, original sind 15" Felgen. Die am Modell maximal 13".
__________________
Eine gute Basis ist die beste Grundlage für ein solides Fundament.
armiku ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 18:10   #11   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.868
Ja, an den Lindner musste ich auch denken, aber war mir felgenmäßig nicht mehr ganz sicher. Recherche von eben hat ergeben, dass der zumindest zum Unfallzeitpunkt tatsächlich 10-Loch Felgen hatte, die auf jeden Fall größer als 13" waren und auch deutlich tiefer.
Aber der Lindner sieht doch eh ganz anders aus, jedenfalls in der späteren, überarbeiteten Version, der hat doch dieses Fliessheck.
Diese Paragon-Kiste hier hat ja eher ein relativ serienmäßig aussehendes Hardtop. Von daher scheint nur eine sehr frühe Version des Lindnerautos denkbar, dass hier soll definitiv was anderes werden als die späte, berühmte Version. Vielleicht wird auch ne Coombs-Version dabei sein, der MKII Renner, den ich mir kürzlich von Paragon gegönnt habe, ist auch eine Coombs-Version.
Bin sehr gespannt, vielleicht wird es ja auch eine zweite Felgenversion geben, die tieferen 10-Loch sind schon hübscher als diese hier, ohne Frage.
Weiss jemand, wie die Briggs Cunningham Autos aussahen? Ist für mich recht neu, das Thema, ich hab's ja bekanntlich mehr mit Serientourenwagen.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2015, 19:05   #12   nach oben
Routemaster
Anti-Retro
 
Registriert seit: 01.02.2004
Vorname: Georg
Ort: Kaarst
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: reichlich
Beiträge: 4.484
Alle Cunningham-Rennwagen waren weiß mit zwei blauen Längsstreifen.
__________________
www.auto-und-modell.de
Routemaster ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Routemaster für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.01.2015, 19:19   #13   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.868
Ach ja, dumm von mir, Spark ja die Cunningham Autos im Programm.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.01.2015, 15:46   #14   nach oben
groupracer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von groupracer
 
Registriert seit: 03.02.2014
Vorname: Carsten
Ort: Berlin
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.649
nach "Felgenrecherche" hab ich mal einen zweiten Blick auf das Paragon-Muster geworfen. Leider bedarf auch die Karosse doch noch einer gründlicher Überarbeitung und Korrektur vor Produktionstart: sie wirkt insgesamt zu gestaucht, der Heckbereich müsste definitiv etwas länger sein und die hinteren Kotflügel in der Höhe wohl auch etwas flacher verlaufen. Finde die "Lightweight"-Jags einfach tolle Vorbilder, Paragon bringt hier immehin ein full openable Die-Cast-Racer (!) und wenn denen die Formumsetzung noch gelingt und die Felge adäquat vergrössert wird, ist das sicher ne absolute Bereicherung für alle Sammler klassischer GT-Sportwagen !

Die Form mit Hardtop soll eindeutig einen der ab 1963 "typischen" Vertreter der Lightweight-e types darstellen. Wie oben (von Caviar) erwähnt, gab es davon insgesamt zwölf Exemplare ab Werk. "Originalgetreu" sind/wären hier zunächst auch die 16 Loch-Felgen (mit 15 Zoll) - übrigens traten allein drei dieser Exemplare für das Cunningham-Team in Le Mans an und auch Peter Lindner fuhr 1963 noch ein solches Modell (fünftes Chassis ..No 662): Allerdings wurde dieser im Winter 1963/1964 bei Jaguar technisch komplett überarbeitet und von Malcom Sayer mit einer neuen windschnittigen Karosserie zu einem Einzelstück für Lindner umgebaut. Das war jedoch nicht das einzige "Low-Drag coupe ": der sechste von zwölf Lightweight ( Chassis No 663 ) wurde für Peter Sargent (GB) ebenfalls komplett überarbeitet und mit einer anderen Form versehen, bei welchem unter anderem die Frontpartie verlängert und verjüngt wurde und ebenfalls mit breiten 10-Loch Felgen bestückt.

Apropos Spark : die beiden o.g Low-Drag Coupes als 1:43er sind schon längst vergriffen und erzielen bei ebay Auktionen jeweils Preise über 100 Euro (!). Da die Low-Drags für mich zu den schönsten Rennsportwagen aller Zeiten gehören, hab ich selbst schon mit 1.24er Resine-Kits als Alternative geliebäugelt-aber das Werkeln von Paragon macht ja "Hoffnung", vielleicht zukünftig sogar auf einen XJ 12C Broadspeed von Paragon und/oder Spark bringt die Low Drags einmal in 1.18 - das wärs

So und nun nochmals zu den Felgen, da mir da noch etwas anderes zu aufgefallen ist : Dürfte kein Zufall sein, dass auch bei dem im Die-Cast-Forum das zum Bild-Vergleich herangezogene "Original" mit Hardtop über die 10 Loch-Felgen ( 15 Zoll ) verfügt: Fast alle Lightweight im historischen Motorsport (auch das Exemplar von Jaguar-Heritage) fahren inzwischen 10 Loch und vermutich wurden die 1963 gebauten Hardtop-Lightweights (zumindest teilweise) in 1964 auch entsprechend "nachgerüstet. Zu diesemZweck wurden offensichtlich auch die hinteren Radlaufe der LW etwas verbreitert - jedenfalls fahren heutzutage ( wie z.B auch in Goodwood ) fast alle der Lightweights mit verbreiteren hinteren Radläufen rum, Ab und an auch 16 Loch, diese gibts allerdings (auch) verbreitert ...umgekehrt hatten die Lightweight in 1963 offensichtlich hinten noch ganz normale Kotflügel, welche den Serien-Roadstern entsprachen.

Geändert von groupracer (12.01.2015 um 15:57 Uhr)
groupracer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 16:27   #15   nach oben
Faultier
PURE PASSION :D
 
Benutzerbild von Faultier
 
Registriert seit: 18.04.2004
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stetig wachsend ^^
Beiträge: 18.319
Das mit dem F-Type freut mich auch sehr
__________________
Jedem Tierchen sein Pläsierchen ^-^
Faultier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2017, 16:55   #16   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 49
Beiträge: 20.368
Zitat:
Zitat von boxer-driver Beitrag anzeigen
TSM Jaguar F-Pace wie versprochen in Diecast-all-open!
Hammer!
Einer der schönsten SUV und dann noch in der perfekten Kombi aus Farbe, Felgen und Innenraum.
Der muss definitiv her, stellt sich nur die Frage, wie hart das Konto dafür bluten muss?
__________________
Am Ende wird allet gut, nur davor is manchmal echt scheiße...
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de