Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > originale Modelle

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.01.2018, 18:34   #1   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.499
Plymouth Barracuda AAR Trans-Am 1970 / #48 Dan Gurney von ACME

In der Saison 1970 dominierten Ford und AMC die Trans-Am Rennserie. Für das All-American Racers-Team (AAR), das auf den Plymouth Barracuda mit 340 cui V8-Motor setzte, lief es nicht so rosig. Für Teamchef und Rennfahrer Dan Gurney war in den 11 Rennen nur ein einziger zweiter Platz das Höchste der Gefühle. Gurney beendete im Barracuda seine erfolgreiche Rennfahrer-Karriere. Hier noch einmal Bilder vom Original:
http://www.historictransam.com/Drive...rracuda48.html

Jetzt gibt es das Trans-Am Mopar-Musclecar von ACME in 1/18. Genutzt wurde dafür die alte Form des Highway 61-Modells. Es kommt auf den Fotos nicht so rüber, aber tatsächlich ist der Barracuda in einem dunklen blaumetallic lackiert. Kleiner Kritikpunkt meinerseits: statt der Außenspiegel befinden sich in den Türen zwei Löcher. Glücklicherweise fallen diese bei der dunklen Außenfarbe nicht so auf, aber die hätte man schon mal verschließen können.

Ansonsten überzeugt das formschöne Modell mit zahlreichen Details. Natürlich ist da der Highway61-typische verkabelte Motor mit filigranen Haubenscharnieren. Auch der Unterboden kann sich mit seinen Kabeln und Hitzeschutz-Folien sehen lassen.
























PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 12 Benutzer sagen Danke zu PeteAron für den nützlichen Beitrag:
Alt 01.01.2018, 20:33   #2   nach oben
Andi
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Andi
 
Registriert seit: 02.08.2006
Vorname: Andrej
Ort: bei Regensburg
Alter: 25
Beiträge: 2.271
Ui, der ist echt schön ! Besonders die Räder und die Sidepipes begeistern. So wie es aussieht, hat das Modell auch eine funktionierende Kardanwelle samt Differential, dafür liebe ich HW61 .
Und für mich ist es immer wieder faszierend zu bedenken, dass damals mit solchen Schiffen Motorsport betrieben wurde, während auf der anderen Seite des Teiches putzige Escorts und Asconas rumtobten ...
__________________
Ein RICHTIG guter Lover ist, wer ein Kilo Lippenstift essen kann...
Andi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 21:31   #3   nach oben
Stingrayman
Mr. Vette / Papa 08 + 11
 
Benutzerbild von Stingrayman
 
Registriert seit: 15.12.2004
Vorname: Ronny
Ort: Kaiseraugst / Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Viel zuviel ....und doch nie genug
Alter: 44
Beiträge: 5.624
Sehr scharfes Teil. Gefällt mir auch sehr gut.
Wurde sehr schön umgesetzt. Endlich leben die alten Highway 61 Formen wieder auf.
Stingrayman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.01.2018, 22:43   #4   nach oben
supersnake
Benutzer
 
Benutzerbild von supersnake
 
Registriert seit: 11.12.2013
Vorname: EDI
Ort: bayrisch Schwaben
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 80 + X
Beiträge: 52
Klasse Modell. Tolle Bilder und Hintergrund Wissen zu dem Fahrzeug.
Liebäugle auch schon länger mit dem Plymouth.
Jetzt weiß ich, das ich Ihn mir auch besorge.
supersnake ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 01:13   #5   nach oben
Stephan23
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Stephan23
 
Registriert seit: 29.06.2004
Vorname: Stephan
Ort: Schwäbisch Gamundia
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: über 200
Alter: 39
Beiträge: 4.374
Was für ein fieser Anblick von vorne

Wirklich ein klasse Teil, die Details sind super, die Umsetzung ebenfalls
gelungen.

Freue mich die Wiederauflage eines HY61 zu sehen, bin ja sehr
gespannt was noch kommt und wie diese Modelle aussehen werden.

Gratuliere dir zum fiesen Teil

MfG

Stephan
__________________
Tempelritter vom Orden der Reihensechszylinder
und Gralshüter des Wissens der verschärften Pferdezucht
Stephan23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 09:04   #6   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 1.754
Tolles Modell, danke fürs Vorstellen.

Die hervorragenden HW61 Formen sind immer noch ein Gedicht.
Schön auch, wieviel neue Renndetails Acme eingebracht haben.

Nicht perfekt als Ganzes (die TA Renner hatten eine leicht geweitete Karosse, was sie so bullig-bauchig machte), aber das wäre wohl etwas hoffnungslos als Diecast für so ein Nischenprodukt.
Da hoffe ich noch auf Spark, die bereits den (für mich noch attraktiveren) Posey Challenger in 1:43 aufgelegt hatten.

Was mich etwas irritiert, ist das komische nach oben zeigende Flammrohr (schon ok, aber halt seltsam aussehend), und die etwas hochliegende Front.
Da wirkten Acmes eigene Challenger TA Prototypen in 1:18 noch besser.

Auf jeden Fall Daumen hoch für diesen überfälligen Klassiker!

Geändert von Gulf_LM (02.01.2018 um 10:35 Uhr)
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 10:07   #7   nach oben
Onkel Haggi
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Onkel Haggi
 
Registriert seit: 01.11.2010
Vorname: Haggi
Ort: nähe Bad Kreuznach
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 250
Alter: 59
Beiträge: 978
Man ist der schön ! Wirklich klasse. Hatte ich nicht auf dem Schirm, muß gleich mal auf die Suche gehn....
Dieses Forum kostet mich ein Vermögen !

Danke für`s zeigen !
__________________
2 Liters is a Softdrink, not an Engine Size !
Onkel Haggi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 13:40   #8   nach oben
AutoSammlerGoetzis
Benutzer
 
Registriert seit: 03.12.2017
Beiträge: 87
Schöne Ausführung!
Ich liebe diese Haubenscharniere. Gibt es relativ selten. Schade eigentlich. Aber die Produktion wird vermutlich kompliziert und teuer sein. Bei MC und AA gibt es die auch manchmal, aber auch nicht oft... (Zumindest bei meinen Modellen )

Auch der Unterboden ist mit viel Liebe gestaltet.
AutoSammlerGoetzis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 14:51   #9   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.563
Schönes Modell.
Wusst gar nicht, dass der schon raus ist, GUlf hatte mich mal darauf aufmerksam gemacht, dass es da so etwas geben wird, da ist doch auch so ein grüner Challenger in der Mache, ist der auch schon käuflich erwerbbar?
Dass die Originale gezogene Radläufe hatten, ist einleuchtend, die Diskrepanz zum Modell wäre mir aber jetzt gar nicht so aufgefallen, ich hatte ja auch mal den 1963er Holman Moody Galaxie von Fred Lorenzen und den 63er Impala von Junior Johnson nachgebaut und auch dort auf gezogene Radläufe verzichtet, dann kann ich hier auch nicht meckern.
Mir gefällt vor allem, dass die Grundform zu stimmen scheint, das sieht mir wirklich aus wie ein Baracuda. Das passt ja beim 1968er TransAm Camaro von GMP leider nicht so gut.
Allerdings sind mir die merkwürdigen, sinnlosen Auspuffenden negativ aufgefallen.
Dachte spontan, das kann doch nicht sein, sowas würde an die amüsante Mustang-Kirmes-Comic-Bude von Ken Block passen, aber nicht an einen richtigen Rennwagen.
Nun habe ich aber flugs recherchiert auf die Schnelle und es gibt von ursprünglichen drei Autos heutzutage mindestens noch zwei. Auf einem davon klebt wohl eine #48, auf dem anderen eine #42.
Und siehe da, die #42 gurkt auf Fotos mit zwei Flammrohrvarianten herum, einmal so wie man es kennt und erwartet, mit an der Schwellerkante diagonal abgeschnittenem Rohr..... und einmal so wie es hier umgesetzt wurde.
D.h. man kann eigentlich nicht meckern, die #42 existiert(e) genau so wie hier umgesetzt. Bemerkenswert auch, dass das Dekor an der Front einmal so über die Haube läuft, wie man es erwarten würde, und einmal so abgeschnitten mit undekorierter Haube zu sehen ist wie am Modell.
Hier zu sehen.

Das heisst dann, dass das Modell so ist wie immer, immer, immer:
Es wurde ein aktuell existenter Bolide nachgebildet, nicht das historische Original. Ist aber ok, man kennt es ja nicht anders, abgesehen von Spark hat nach meiner Kenntnis noch nie irgendein Modellhersteller etwas anderes getan, CMC, Autoart, Minichamps, Kyosho und wen es da sonst noch so gibt: alle scannen ein tatsächliches Auto und bauen das exakt nach, nach historischen Bildern wird höchstens mal dann Ausschau gehalten, wenn es um eine anders beklebte Variante geht.

Übrigens fällt mir für diese Auspuffvariante doch noch ein möglicher Einsatzzweck ein, außer man will so ein Mad-Max-Clown-Mobil:
Wenn man von einem militanten Luftreinhaltungs-Antifeinstaub-Apologeten in eine Diskussion verwickelt wird, dann kann man dem die Emissionen direkt ins Antlitz blasen, das würde mir Spaß machen.

Ach so, ein Wort noch zu Dan Gurney. Das war ja einer dieser sagenhaften Allrounder, der in so ziemlich jeder Form von Rennwagen einmal drin saß, erfolgreich zudem: Nascar, TransAm, Indy, Formel 1, Le Mans 24h GT, nur Rallye scheint er nicht gefahren zu sein, das hat ihm der legendäre Vic Elford voraus. Und Larousse. Und ein paar andere, einen Herrn Röhrl nicht zu vergessen, der scheint der letzte dieser Art gewesen zu sein.
Übrigens soll Gurney das Champagnerduschenzeremoniell erfunden haben.
Außerdem ist er einer der wenigen, der noch lebt, sehr betagt der Mann, Jahrgang 1931.
__________________
________________
The artist formerly known as Wurstfliege.

Geändert von area52 (02.01.2018 um 18:55 Uhr) Grund: Rechtschreibung
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.01.2018, 16:20   #10   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 1.754
Vielleicht ist das noch mal interessant, die Messsefotos aus 2017:







Wenn sie stören, exe ich die wieder.
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 18:03   #11   nach oben
Opc Ghost
OPEL rules
 
Benutzerbild von Opc Ghost
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: im grünen Herz Österreichs
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zähle noch...
Beiträge: 3.926
Na bum!
Echt ein Hammer Teil. Absolut klasse
Und dank dieser Vorstellung (sowie so mancher Gastkommentare) wieder etwas schlauer geworden. Dafür liebe ich dieses Forum
__________________
Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.
Opc Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 20:05   #12   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.672
Wie weit soll Originalität gehen? Um Gewicht zu sparen, wurde die Karosserie des Cuda in einem Säurebad um diverse Kilogramm erleichtert. Das Karosserieblech war ziemlich dünnhäutig. Auch sonst kannte Gurney's Kreativität keine Grenzen, wenn es um die Umgehung von Regeln ging. Damit es nicht auffällt, wurde das leichtere und aus Aluminium bestehende Getriebegehäuse, das nicht zulässig war, mit "Eisentarnspray" lackiert. Von daher hätte das Modell "eigentlich" aus "Composite" bestehen müssen. Ging natürlich nicht, da sonst gleich wieder alle gemeckert hätten, in der Sammlergemeinde ein Proteststurm im Wasserglas ausgebrochen wäre.

Der Cuda, den man auf den Bildern der "Historic Trans Am" sieht (Link in Christian's Post), ist das Original. das Gurney in den letzten beiden Rennen der 70er Saison fuhr. Der Cuda stand auch eine Zeit lang im Peterson Museum (Verleger des "Hot Rod Mag") in Kalifornien. Dem ACME Modell fehlen die Klammern an der Windschutzscheibe und die hinter den beiden Öffnungen am Frontspoiler befestigten Schläuche, die höchstwahrscheinlich der Bremsbelüftung dienen. Auffällig auch, dass die "Zwangsbeatmung" an der A-Säule nicht montiert ist, die den Fahrer mit Frischluft versorgt (nicht mit Fliegen als "Dinner For One"). Auf den dem Original entsprechenden Auspuff hinzuweisen ist eigentlich überflüssig. Craig Jackson, Besitzer des Cuda, ist übrigens einer der Inhaber des Auktionshauses "Barrett-Jackson".

Man kann ACME "eigentlich" keinen Vorwurf machen, den Gurney / Swede Cuda nicht in allen Belangen nachgebildet zu haben. Ich frage mich zwar wo z.B. die Batterie geblieben ist, aber insgesamt ist die Liste der Veränderungen gegenüber den alten Modellen von Highway 61 doch ziemlich lang. Bedenkt man dann noch, wie dürftig, teils schon primitiv (das ist noch nett formuliert), viele Modelle heutzutage daherkommen, darf man mit dem Cuda mehr als zufrieden sein. Diese Beurteilung fälle ich nicht, weil der Cuda in mein Sammelgebiet fällt. Rosarote Brillen sind mir zuwider, faule Kompromisse schön zu reden nicht mein Ding. Und die "Modelle", die man sich "schön trinken" muss, haben nur zwei "Räder" .

Noch kurz etwas zu "Barracuda" und Cuda". Als "Cuda" bezeichnete man ab 1969 eine mehr auf Sportlichkeit ausgerichtete Ausstattungsvariante des "Barracuda", mit dem 340er als kleinstem Motor. Standard war der 383er. . Aufgrund der vielen Optionen würde es jetzt aber zu weit führen, sämtliche Unterschiede herauszuarbeiten. Daher möge sich bitte ein jeder selbst schlau machen. Ansonsten schreibe ich zukünftig nur noch so sinnfreie Beiträge wie "Geile Kiste" .

Hier noch ein Bild des Originals, das die sehr schönen Bilder von Christian insofern hervorragend ergänzt, weil das Fahrzeug ebenfalls vor weißen Hintergrund abgelichtet wurde. Die Fahrwerkshöhe des Modells entspricht ziemlich genau dem hier abgelichteten Vorbild: http://www.modelcarsmag.com/forums/u...611567eb10.jpg

Christian, danke für diese "runde" Präsentation. An alle: Ich wünsche euch ein euren Vorstellungen und Wünschen entsprechendes 2018.
__________________
Mein Begriff des Jahres: Sozialverträgliches Frühableben.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 21:26   #13   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.499
Freut mich, dass Euch das Modell gefällt und Danke für's Feedback.

@Andrej
Mal jemand, der Sidepipes mag. Ich habe da auch keine Allergie dagegen. Die Kardanwelle funktioniert bei dem Modell allerdings nicht. Entweder wurde das bei der Neuauflage eingespart oder mein Modell ist da einfach defekt. Nicht schlimm, aber bei meinem alten Highway61-Cuda geht sie, glaube ich, schon noch.

@all
Ich finde es natürlich auch gut, dass die Highway61-Formen wieder genutzt werden. Für dieses Jahr ist noch ein Barracuda AAR im Farbton „Vitamin C“ angekündigt. Nur so günstig wie früher wird’s bei den Wiederauflagen leider nicht mehr.

@Ulf
Das mit der verbreiterten Karosserie ist mir tatsächlich gar nicht aufgefallen, aber Du hast Recht. Ich kann jedoch darüber hinwegsehen. Auch hinsichtlich der hochliegenden Front stimme ich Dir zu.
Was sich allerdings positiv auf die Gesamterscheinung auswirkt, ist der Frontspoiler (wenn man das primitive Brett so nennen darf). Er kaschiert die meiner Ansicht zu bauchig ausgeführte Frontblechschürze unterhalb des Stoßfängers ganz gut – ein Schwachpunkt bei der der alten Highway61-Form.

@Lenn
Ich denke, der grüne Challenger kommt auch in Kürze. Der steht auch auf meiner Wunschliste. Was ich bei dem Barracuda-Modell noch etwas kurios finde, sind diese silbernen Scheiben, durch die die Felgenschrauben gehen. Das restaurierte Fahrzeug hat sie nicht:
https://i.pinimg.com/originals/bf/d2...47e908ae2a.jpg
und bei dem damaligen Ausführung bin ich mir nicht ganz sicher:
http://moparsunlimited.com/gallery/m...geViewsIndex=1

Bei Dan Gurney und Trans Am fiel mir mein alter Mercury Cougar Trans Am von Sun Star auch wieder ein (tolle Karosserie, schreckliche Reifen): der trägt ein „Dan Gurney for President“-Sticker auf dem hinteren Stoßfänger.

@Carviar
Die Klammern an der Scheibe hat das Modell. Auf dem 6. Foto sieht man sie etwas (spiegelt ungünstig), aber es stimmt – wo ist die Batterie?
Und bezüglich des Frontspoilers ist bei den damaligen Aufnahmen, das Vorhandensein der Belüftungsschläuche schwer zu erkennen.
http://library.revsinstitute.org/dig.../132681/rec/12
Andererseits: wozu sollten sonst die Löcher im Spoiler gut sein. Geschickte Bastler können die bestimmt noch nachrüsten.
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 22:04   #14   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.672
Auf diesem Bild sieht man es deutlicher. Zwar nicht den Schlauch, aber das von vorne auf den Spoiler geschraubte Anschlussstück. Da es sich um ein zeitgenössisches Bild handelt, war das also schon damals vorhanden.

https://shop.r10s.jp/dtwstore/cabine...0080930190.jpg
__________________
Mein Begriff des Jahres: Sozialverträgliches Frühableben.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 22:26   #15   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.499
Danke dir. Habe auch noch was gefunden:

bei 1:01 min. kommt etwas Licht ins Dunkel.
Bei 3:02 min. gibt es sogar mal ganz kurz rauchende Renn-Action von besagter #48.
https://www.youtube.com/watch?v=BNFC5dW-LRk

Hach ja...nur bei Dingen die wirklich richtig wichtig sind, gehe ich der Sache nochmal ganz genau auf den Grund
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.01.2018, 23:19   #16   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.563
Na das ging ja schon gut weiter hier.
Zwischenzeitlich hatte ich mich auch nochmal auf die Suche nach historischen Bildern begeben, da ich echt überlege, mir das Modell auch zu holen.

Die Felgenplatten sind auf den Bildern, die ich aufgetrieben habe, nicht montiert, aber ja deutlich auf Carviars Bild zu sehen. Offensichtlich also optional, von Rennen zu Rennen. Das passt dann so.
Die Bemerkung "Auf den dem Original entsprechenden Auspuff hinzuweisen ist eigentlich überflüssig" habe ich irgendwie nicht verstanden.
Interessiert mich eigentlich am meisten, da am augenfälligsten.
Auch das scheint sich im Laufe der Saison verändert zu haben oder aber das Flammrohr war links und rechts unterschiedlich, hochgebogen jedenfalls war es damals nicht, wieso auch, das hat eben, zeitweilig zumindest, ich wiederhole es gerne nochmal, die heute existente #42, die ich oben verlinkt hatte, und die laut der Website der erste von drei Barracudas war, die AAR in der Saison verwendete, der zweite scheint gecrasht worden zu sein und die #48 war dann der dritte.
Hier die Bilder der originalen #48 (und auf einem Bild auch #42, Swede Savage), die ich gefunden habe.
https://cdm17257.contentdm.oclc.org/...r/title/ad/asc
__________________
________________
The artist formerly known as Wurstfliege.

Geändert von area52 (02.01.2018 um 23:28 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.01.2018, 19:12   #17   nach oben
musclecar
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von musclecar
 
Registriert seit: 22.03.2015
Vorname: Mario
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 80
Beiträge: 752
Es gibt von ACME auch noch eine "zivile" Version von dem Cuda ohne die Decals.
https://www.acmediecast.com/products...20Barracudas##

Diesen habe ich mir überlegt und wollte ihn zuerst unbedingt haben aber irgendwie wollte ich ihn jetzt dann doch nicht mehr... Da ich mit meinem "alten" HW61 AAR Cuda sehr zufrieden bin.

Die Freude ist bei mir enorm, dass die alten HW61 Modelle wieder aufgelegt werden und ACME/GMP hat auch immer sehr gute Ideen für spezielle Versionen bzw. Modifikationen. Wie schon vorher beschrieben muss man froh sein das es noch Diecast Modelle mit solchen Details gibt. Wenn sich diese ganzen Resign/Plastikbomber anschaut wo man überhaupt keine Details hat - aber das ist Geschmacksache.

Vielen Dank für die Vorstellung und vorallem die ganzen Infos die ich nicht so auf dem Schirm hatte
__________________
Meine US Sammlung: http://www.modelcarforum.de/showthread.php?t=30340
musclecar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.01.2018, 19:15   #18   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.499
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
Ach so, ein Wort noch zu Dan Gurney. Das war ja einer dieser sagenhaften Allrounder, der in so ziemlich jeder Form von Rennwagen einmal drin saß ... Außerdem ist er einer der wenigen, der noch lebt, sehr betagt der Mann, Jahrgang 1931.
Kleiner Nachtrag noch aus aktuellem, traurigem Anlass: Rennsport-Legende Dan Gurney ist gestern im Alter von 86 Jahren verstorben. R.I.P.
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu PeteAron für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.01.2018, 23:39   #19   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.672
So traurig der Anlass selbst schon ist, die Resonanz auf diese Nachricht ist noch trauriger. Dabei hat Gurney einiges im Rennsport bewirkt. Wer noch in der Lage ist, nur ansatzweise über den Resin-Tellerrand zu schauen, könnte sich den Nachruf von "Auto, Motor und Sport" (Link unterhalb) ja mal durchlesen. Dümmer wird man dadurch nicht.

Dan Gurney war nicht "irgendwer", niemand im MCF dürfte am Ende seiner Tage eine nur annähernd ähnliche Vita vorweisen können. Etwas mehr Würdigung seiner Person hätte ich mir angesichts seines Todes deshalb schon gewünscht. Was ist so schwierig daran, die Lebensleistung eines Menschen mit ein paar Worten anzuerkennen, auch wenn er "nur" Rennfahrer und kein Friedensnobelpreisträger war?

Zu einem Modellautoforum, in dem auch Rennfahrzeuge gezeigt werden, bestes Beispiel der hier vorgestellte Cuda von Gurney, gehört das einfach dazu. Ohne die Menschen hinter den Originalen gäbe es keine Rennsporthistorie, und damit keine entsprechenden Modelle.

https://www.auto-motor-und-sport.de/...s-1231129.html
__________________
Mein Begriff des Jahres: Sozialverträgliches Frühableben.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.01.2018, 00:28   #20   nach oben
Stingrayman
Mr. Vette / Papa 08 + 11
 
Benutzerbild von Stingrayman
 
Registriert seit: 15.12.2004
Vorname: Ronny
Ort: Kaiseraugst / Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Viel zuviel ....und doch nie genug
Alter: 44
Beiträge: 5.624
Ich glaube diese Erwähnung von Dan Gurney ging hier wohl einfach komplett unter und wurde wohl von den wenigsten gelesen.
R.I.P. Dan Gurney

Ist schon sehr interessant wieviel hier in diesem Thread so alles zusammen gefasst wurde. Danke für die Infos.
Der Cuda selber gefällt mir auch sehr gut und wurde sehr schön gemacht.
Vielen Dank für deine Vorstellung.
Stingrayman ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de