Modelcarforum
Alt 12.04.2017, 10:05   #1   nach oben
heinetz
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 5
Auf der Suche nach Alufelgen

Hallo Forum,

ich habe mir diesen T4 gekauft und angefangen zu modifizieren. Lackieren und Scheiben tönen hat bisher gut geklappt. Was mir nun noch fehlt, sind die passenden Alugelgen.

Die an dem Modell original verbauten sind diese hier:
http://www.wiking-datenbank.de/images/raeder/170.html

Das Vorbild sind diese hier:
http://temp.herrhein.com/IMG_2007.jpg

bzw. in neu:
https://img3-pneusonlinesuiss.netdna..._TRIGON_72.jpg


Nun habe ich mit 1:87 sonst garnichts zu tun und kann nur googeln. Dass ich höchstwahrscheinlich keine RIAL TRIGON in 1:87 finden werde, ist klar aber ich versuche, so nah wie möglich an das Vorbild heranzukommen. D.h. ich suche nach 5-zackigen Sportfelgen in 1:87 mit ausreichender Flankenhöhe (also nicht gerade Niederquerschnittreifen). (Oder kann man alternativ Reifen und Felge trennen, ohne sie zu zerstören?). Mein Favorit ist zur Zeit dieses Set von BUSCH. Allerdings weiss ich leider nicht, wie gross die Räder sind.

Kennt jemand dieses Set oder hat eine alternative Idee?

1000 Dank für Tipps und

gruss,
heinetz
heinetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.04.2017, 19:52   #2   nach oben
marueg
Lacklegastheniker
 
Registriert seit: 07.12.2010
Vorname: Markus
Ort: Becks-Town (HB)
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mindestens eins zuwenig
Beiträge: 1.060
Bei den Preisen für gebrauchte 1/87er würde ich eher nach einem passenden Spendermodell Ausschau halten. Der Herpa Passat B5 würde mir spontan einfallen.

Davon abgesehen hat bzw. hatte Herpa div. Zurüstsets im Angebot.
Ehrlich gesagt wäre meine Wahl beim T4 wohl auch eher auf das Modell von Herpa gefallen.
__________________
Das ist nicht falsch, das sind alternative Fakten.
marueg ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu marueg für den nützlichen Beitrag:
Alt 12.04.2017, 20:49   #3   nach oben
heinetz
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von marueg Beitrag anzeigen
Bei den Preisen für gebrauchte 1/87er würde ich eher nach einem passenden Spendermodell Ausschau halten. Der Herpa Passat B5 würde mir spontan einfallen.
Auf genau die Idee bin ich ja auch schon gekommen. Nur dass ich, der sich sonst nie mit 1/87 beschäftigt, darauf angewiesen bin, dass jemand wie Dir so etwas spontan einfällt. Dein Tipp ist gut! Die Felgen gehen in die richtige Richtung. Kann ich irgendwie herausfinden, welchen Durchmesser sie haben?

Zitat:
Zitat von marueg Beitrag anzeigen
Davon abgesehen hat bzw. hatte Herpa div. Zurüstsets im Angebot.
Ja, auch die habe ich schon entdeckt. Nur dazwischen eben nicht "meine" Felge

1000 Dank schonmal und

gruss,
heinetz
heinetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 08:47   #4   nach oben
heinetz
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von marueg Beitrag anzeigen
Bei den Preisen für gebrauchte 1/87er würde ich eher nach einem passenden Spendermodell Ausschau halten. Der Herpa Passat B5 würde mir spontan einfallen.

Davon abgesehen hat bzw. hatte Herpa div. Zurüstsets im Angebot.
Ehrlich gesagt wäre meine Wahl beim T4 wohl auch eher auf das Modell von Herpa gefallen.
Dein Einfall war super und die Alufelgen sind sehr nahe am Original. Aber ... das war's noch nicht

Jetzt brauche ich noch nen Tipp:

Die Herpa-Achse ist dünner und kürzer. D.h. im Moment habe ich die Herpa-Achsen in das Wiking-Chassis gesteckt, was zur Folge hat, dass sie in der Achsaufnahme wackeln und der Radstand zu schmal wirkt. Die bessere Option wäre, die Herpa-Felgen auf die Wiking-Achse zu stecken. Allerdings sind die Bohrungen in den Herpa-Felgen zu klein für die dickere Wiking-Achse und man müsste sie grösser "bohren". Und genau da ist meine Unsicherheit. Ich habe natürlich als Laie keine Bohrer, um aus einem kleinen Loch ein etwas grösseres zu machen.

Hat da jemand ne bewährte Methode?

Danke für Tipps und

beste gruesse,
heinetz
heinetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 09:54   #5   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.910
Ich verstehe, dass du da Skrupel hast, obwohl es von Proxxon oder Dremel Werkzeuge gibt, mit denen auch das unfallfrei klappen sollte.
Eine passende Schlüsselfeile wäre die schonende und bombensichere Methode, so eine Feile muss man aber erstmal auftreiben, schwer zu bekommen, ich hatte meine von einem Oldtimer-Flohmarkt.

Warum aber fütterst du nicht einfach die dünne Achse auf?
Das ist doch einfach machbar.
Am einfachsten wäre es, sofern die Achse bei Wiking nicht wirklich durch ein Loch gesteckt ist, sondern in u-förmigen Führungen der Karosserie zwischen Karosserie und Bodenplatte klemmt,, wenn du Ohrenstäbchen zerschneidest, aus denen also auch quasi ein U-Profil in passender Größe mit einem Cutter oder einer sehr präzisen kleinen Schere schneidest und dieses Ohrenstäbhcne-U-Profil in die Achsführung des Modells steckst.
Wenn das Material zu dick sein sollte, musst du nach einem geeigneten dünneren Material suchen.
Was auf jeden Fall klappen müsste:
Aluminiumklebeband aus dem Baumarkt.. Das ist hauchfein, hat eine brachiale Klebekraft, ribbelt also nicht wieder ab und lässt sich daher gut um die Achse wickeln, ohne die Rollfähigkeit des Modells allzusehr zu beeinträchtigen.

PS: Für die Breite bräcuhtest du natürlich noch längere Herpa-Achsen von einem anderen Modell
__________________

Geändert von area52 (20.04.2017 um 10:00 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 12:12   #6   nach oben
heinetz
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 5
Danke für die Inspiration!

Gut, wie ich die Achse dicker mache, wäre slso geklärt. Ob die Achse tatsächlich auch läbger sein muss, oder ob es reicht, die Räder nicht ganz draufzustecken, schaue ich mir nochmal an.

Für die andere Option fehlt mir bis hierher das richtige Werkzeug. Als Kind hab ich Revell 1/24 Modelle zusammengeklebt. Damals hätte ich die Dicke Achse wahrscheinlich einfach über ne Kerze gehalten. Aber als Kind hab ich auch vieles kaputt gemacht ...
heinetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 12:59   #7   nach oben
kh62
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 25.03.2007
Vorname: Karl-Heinz
Ort: Koblenz
Beiträge: 1.311
Es gibt von Automobilia 1:87 Speichen und Alufelgen zu akzeptablen Preisen
http://www.automobilia.de/startd.htm

Gruß Karl-Heinz
kh62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 14:26   #8   nach oben
heinetz
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2017
Beiträge: 5
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
Was auf jeden Fall klappen müsste:
Aluminiumklebeband aus dem Baumarkt.. Das ist hauchfein, hat eine brachiale Klebekraft, ribbelt also nicht wieder ab und lässt sich daher gut um die Achse wickeln, ohne die Rollfähigkeit des Modells allzusehr zu beeinträchtigen.
Den Klebebandversuch habe ich jetzt mal mit Paketklebeband gemacht. Das ist natürlich nicht optimal und beienträchtigt die Rollfähigkeit ganz erheblich aber um zu beurteilen, ob die Methode grundsätzlich funktioniert reicht's. Das will also nur noch optimiert werden und Aluklebeband klingt gut.

Wozu bzw. wer braucht denn sonst Aluklebeband, den ich mal nach 3 cm von der Rolle fragen könnte, statt eine zu kaufen, die ich danach nie mehr brauche?

gruss,
heinetz
heinetz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2017, 22:24   #9   nach oben
marueg
Lacklegastheniker
 
Registriert seit: 07.12.2010
Vorname: Markus
Ort: Becks-Town (HB)
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: mindestens eins zuwenig
Beiträge: 1.060
Alternativ könntest du entsprechend kleine Löcher in kleine Kunststoffstückchen bzw. Poly bohren und diese hinter die Achsaufnahmen kleben (ich hoffe man versteht wie ich's meine).

Ich persönlich hatte bei meinen 1/87ern die Achsen meist fest verlebt, da es mich nervte, dass sie i.d.R. seitlich verschiebbar waren.
__________________
Das ist nicht falsch, das sind alternative Fakten.
marueg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de