Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > originale Modelle

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 23.01.2018, 18:00   #1   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.036
GMP Dodge Challenger Posey TransAm

- Maßstab: 1/18
- Hersteller des Modellautos: GMP/Acme (basierend auf Highway 61 Formen)
- Marke des Vorbildes: Dodge

Endlich ist er da, einer meiner längsterwarteten Modellautos überhaupt, der (laut Lenn etwas hemdsärmlig rüberkommende) kreischgrüne TA von Sam Posey.

Das Modell war einen argen Umweg geflogen, Little Bolide hatten mir versehentlich stattdessen zwei PMA Rossi Helmchen geschickt letzte Woche, I wasn't amused at all.
Jetzt ist alles gut ausser dem D Wetter – da hab ich endlich mal was zum Freuen, und dann ist es draussen finster wie im Bärena... ähm, egal.

Update, ein wenig Text.
Erstmal von vorne: toll verpackt, der einzige Schwachpunkt des zeitlosen HW61 Modells wäre damit ausgemerzt.
Die HW61 Boxen waren ein visuelles und schraubtechnisches Grauen.



Das Modell basiert natürlich, trotz vieler, vieler Neuteile, auf dem Streetbody, das ist nicht ganz korrekt.
Die TS racer waren leicht geweitet und wirken deshalb noch etwas feister, bauchiger.



Seltsamerweise ist der Posey schön tief vorne, der eigentlich recht identische Gurney Cuda steht höher.
Viel besser so.
Beim Cuda warte ich auf eine farbenfrohere Version.

Ein kleines Manko: die fehlenden Kühlschläuche am Spoiler.







Tja, HW61 war mal halb so teuer, aber heute wirken um die 150 wie ein wahnwitziges Schnäppchen angesichts der vielen krude detaillierten Kisten, für die über 200 aufgerufen werden.







Genau deshalb haben so viele Menschen diesen Massstab so schnell so gross gemacht.



Und deshalb erst recht.





Die Verarbeitung wirkt makellos, einziges Fragezeichen dieser kleine dot auf dem fender.
Er ist allerdings unsichtbar, und es kann sogar sein, dass der dahin gehört, als Auflagestelle für den ducktail.
Ist jedenfalls ganz passgenau und kreisrund, nicht wie ein Lackeinschluss oder sonstiger Popel.



Scharniere.

(Die Scheibenwischer sind seltsam primitiv, aber man sieht sie eigentlich auch nicht. Egal.)



Schöne alte Lane Ponies, nicht ganz die Epoche.







Passen schon besser, die alten GMP/Welly Derivate.
Der Chally ist ein wahnsinnig breites Auto. Selbst heute noch.













Geändert von Gulf_LM (26.01.2018 um 10:46 Uhr)
Gulf_LM ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgende 16 Benutzer sagen Danke zu Gulf_LM für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.01.2018, 18:05   #2   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.395
Ui, der ist hübsch!
Ich habe zwar den Hype um den (klassischen) Challenger nie verstanden, der Charger gefällt mir viel besser, aber den hier finde ich rundum gelungen.
Danke für´s Zeigen.
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hessebembel für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.01.2018, 19:30   #3   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.630
Sehr feines Wägelchen. Die Optik ist großartig. Der steht auch auf meiner Wunschliste. Mit dem Kauf warte ich aber doch noch bis die deutschen Händler beliefert werden.
Den Boss Mustang m it der No.15 finde ich auch klasse. Vielleicht sollte ich mir irgendwann doch noch mal einen dieser Mustangs zulegen.
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu PeteAron für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.01.2018, 20:05   #4   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 41
Beiträge: 7.658
Da isser ja der Posey da hat sich die Refinanzierung ja doch ausgezahlt

Ich war früher immer Fan des Charger, mittlerweile läuft ihm aber der Challenger den Rang ab. Aber du kannst aufatmen Ulf, Amis lass ich definitiv sein, das wird dann doch zu viel
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 44CMN für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.01.2018, 20:11   #5   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.361
Oha...was für ein Kracher!

Der hat Dir noch gefehlt, in der feinen ´Muscle Collection´!

Gibt es technische Besonderheiten, wie drehende Kardanwelle oder Ähnliches?
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu E_Goldmann für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.01.2018, 20:54   #6   nach oben
911jp
Porsche Patient
 
Benutzerbild von 911jp
 
Registriert seit: 14.05.2010
Beiträge: 2.128
Oh GUlf, Du Verführer ... da bekommt man wirklich Lust.

Was für ein Modell - das Teilchen ist wirklich großartig gelungen und macht Freude in jedem Winkel und in jeder Ecke. Top Neuzugang
Wie sehr mich v.a die Farbe (wieder mal klar) aber auch die dezente, seriennahe Livery, die coolen Felgen und Anbauteile gefallen, muss ich kaum extra erwähnen.

Ich bin und bleibe allerdings im Gegensatz zu einigen hier trotzdem ein Chargermann - man muss aber erwähnen, dass sich meine Moparliebe hier rein auf Streetcars bezieht.
Hätte ich mehr Zugang zu 1:1 US Rennboliden und/oder Fahrern der Vergangenheit, wäre eine Gewichtung Richtung Challenger ziemlich denkbar.

Danke für die Präsentation & viel Freude mit dem Dampfhammer
911jp ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 911jp für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.01.2018, 21:22   #7   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.804
Ah, da isser.
Ja, wir hatten das ja schon... ich denke, ich bleibe dabei, obwohl deine Bilder ihn mir schon sehr schmackhaft machen.
Ich sehe das grundsätzlich genau reziprok zu Christoph.
Der Challenger an sich ist das klassische Pony-Auto, das mich neben dem 1968er Camaro am meisten begeistert, fand auch eher, dass es keinen sonderlichen Hype gab und gibt, nicht so wie bei Mustang oder Charger oder GTO oder neuerdings auch Roadrunner.
Speziell der hier ist aber schon ein bischen weird.
Der sieht so home-made aus, gerade im Vergleich zu den beiden 1970er Mustang. Liegt am Farbschema, Streetcar-Look mit Contingency Decals und dieser Aluschneeschippe.
Aber das soll jetzt nicht so negativ klingen, das Modell ist schon Granate.
Andere Farbgebung und ich würde ausflippen.
Ich hab mich ja jetzt entschieden, es wird für mich einer der kommenden French (Hemi-) Barracuda, der mir frontgrillmäßig nicht so gut gefällt wie der Challenger, mit den weit auseinander stehenden Einzelleuchten, hat auch nicht so schicke Felgen, aber der lief in Spa und passt in die Sammlung.
Ach so, vielleicht sollte ich das noch dazusagen, wen es interessiert:
Da kommen noch zwei Barracuda (Suchbegriff: Hemicuda), die z.B. bei toms.nl schon gelistet sind.
Termin 3. Quartal 2018.
__________________

Geändert von area52 (24.01.2018 um 10:54 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.01.2018, 09:36   #8   nach oben
streethawk
Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2017
Vorname: Falko
Ort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Meine Frau sagt zuviele!
Beiträge: 71
Schickes Wägelchen! Mopar or no car!

Wobei ich den Mopar Hype auch nicht ganz nachvollziehen kann, gerade im echten Leben steht vor allem die GM- Fraktion den Mopars in nichts nach, außer vieleicht, daß die Ersatzteile wesentlich günstiger sind. Die Hauptschuld für die explodierenden Preise bei Modellen wie dem Charger dürfte wohl die Filmindustrie tragen, vierrädrige Helden (The Dukes of hazzard; Fast and Furious usw.) trage da erheblich dazu bei.

Aber das Modell hat definitiv was und ist verglichen mit den letzten ACME- Modellen auch wieder näher an der alten GMP- Qualität dran.

Gruß
Falko
streethawk ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu streethawk für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.01.2018, 02:06   #9   nach oben
us car freak
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von us car freak
 
Registriert seit: 31.07.2014
Vorname: Jens
Ort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca 100
Beiträge: 884
Das ist jetzt mal ein Rennwagen, der auch mir sehr gut gefällt , wenn ich Platz hätte würde ich mir den auch hin stellen
us car freak ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu us car freak für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.01.2018, 10:11   #10   nach oben
groupracer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von groupracer
 
Registriert seit: 03.02.2014
Vorname: Carsten
Ort: Berlin
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.649
aujaa, den Challenger von Posey find ich Klasse und mit dieser Front schön brutal, Glückwunsch!

da führst Du mich mit dieser Vorstellung auch in Versuchung, allerdings habe ich sonst keine TransAm aus dieser Zeit und daher muss dann später zumindest noch ein Pärchen her ! Find den von PeteAron vorgestellten AAR Cuda (trotz Höhe vorn) ebenfalls Klasse, als Modell (im Original sowieso) eigentlich nochmal besser bzw "schöner" (mag die Rückleuchten der Challenger nicht so gern) Aber erstmal abwarten, wie die anderen Versionen ausschauen werden - bis 3 Quartal 2018 ist ja noch Zeit
groupracer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu groupracer für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.01.2018, 11:30   #11   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.804
Für Pärchenbildung solltest du aber auf den Gurney Cuda gehen.
Oder versuchen, noch einen der 70er Mustang zu kriegen, die GUlf gezeigt hat.
Oder rauskriegen, in welchem Jahr der rote 68er Camaro lief, den AKNE äh ACME jetzt auch gerade auf den Markt schmeisst. Auf manchen Bildern sieht es nämlich so aus, als seien Teams auch noch 1970 mit den alten Camaro unterwegs gewesen. Oder hoffen, dass jetzt doch nochmal einer den AMX Javelin macht.
Die beiden kommenden French Hemicuda jedenfalls sind nie in der TransAm gelaufen. Irgendwie wurden da drei rotweiße und mindestens ein blauweißes Autos in Frankreich in der Gruppe 1 unter dem Label Chrysler zu Werbezwecken bei offenbar mehrheitlich eher zweitklassigen Rennveranstaltungen eingesetzt, der blaue lief wohl bei Rallies.
Einer der Rotweißen lief aber eben auch in Spa 1973. Deswegen ist der für mich interessant, aber für dich taugt der dann wohl nicht, denke ich?

Hier, so sind die angekündigt:
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 13.02.2018, 18:18   #12   nach oben
musclecar
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von musclecar
 
Registriert seit: 22.03.2015
Vorname: Mario
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 80
Beiträge: 828
Schaut geil aus! Auch wenn ich nicht so der Fan von Rennwagen bin. ABer er wirkt sehr gut umgesetzt.

Greenlight hat ja vor kurzem auch eine Straßenversion in weiß vom 70er Challenger rausgbracht allerdings ohne Teppich im Innenraum
Aber das war auch schon bei den Neuauflagen von den precision miniatures so.
Irgendwo sparen sie dann doch, obwohl ich nicht glaube das die beflockung soooo aufwändig und teuer ist...
__________________
Meine US Sammlung: http://www.modelcarforum.de/showthread.php?t=30340
musclecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu musclecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 14.02.2018, 23:47   #13   nach oben
Deradelndeautonarr
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Deradelndeautonarr
 
Registriert seit: 24.11.2014
Vorname: Thomas
Ort: Mönchengladbach
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: nie genug
Beiträge: 380
Und führe mich nicht in Versuchung.....
Geiles Teil, danke fürs zeigen.
Deradelndeautonarr ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Deradelndeautonarr für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.02.2018, 17:25   #14   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.036
Oha, der dicke Monsterfrosch hat ja richtig viele Anhänger, danke für all die positiven und enthusiastischen Kommentare!
Gulf_LM ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2018, 21:39   #15   nach oben
stefang60
Forums-Klassiker
 
Benutzerbild von stefang60
 
Registriert seit: 14.11.2012
Vorname: Stefan
Ort: Öhringen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 123 1:18er
Alter: 47
Beiträge: 3.042
Herrlich, der Chally ist und bleibt mein Muscle Car Favorit Auch in dieser Version ein absoluter Oberhammer und Kracher, Glückwunsch.

Ich habe den in einem etwas helleren grün und mit rotem Spoiler in 1:32 von Scalextric für meine Rennbahn, auch da ein echter Hingugger...
__________________
meineSammlung
stefang60 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu stefang60 für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.02.2018, 23:12   #16   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.680
Nice (hat mit Nizza nichts zu tun), auch das Trio Infernale. Die neue Verpackung ist schon ein Fortschritt. Aber erst ohne die "Zapfen" für die Verschraubung gäb's von mir die Höchstpunktzahl. Dennoch bereitet es Freude, sich Ölwanne, Getriebe, Krümmer, Anlasser etc. anschauen zu können. Heißt schließlich Modellauto, nicht Modell-Seifenkiste. Bei modernen Vorlagen sieht man natürlich nichts mehr davon, aber um die geht es hier ja nicht.

Mit den Scheibenwischern greifst Du ein Thema auf, dem sich die Europäer erst weit später widmeten. Unterhalb der Haube versenkt gab es bei der S-Klasse erst ab dem W126, fast 10 Jahre später, beim Siebener erst ab dem E65, 30 Jahre später. Audi? So etwa ab 2010. Beim Mustang ab '71, beim Camaro ab '70. Ist insofern nicht unbedeutend, weil sich dadurch das Erscheinungsbild von Autos deutlich änderte. Scheibenwischer sind alles, nur nicht "schön". Je weniger man sie also sieht, desto besser. Um das zu erkennen, brauchte man in Europa eben "etwas" länger. Motorraum 1970 Cuda, Scheibenwischer in Nullstellung (Cuda und Challenger nehmen sich diesbezüglich nichts).

Was machen sich Designer heutzutage Gedanken über die Endstücke der Auspuffanlage. Teils sind es nur Attrappen, hört der eigentliche Auspuff vorher auf (nach Fake News jetzt Fake Exhausts). Schaut man sich dann mal das Heck eines 70er Cuda an ... genau, der Auspuff wird durch die Heckschürze geführt. Bei der 58er Corvette durch die Stoßstange. Es sind diese vielen Unterschiede zu europäischen Autos, die mich zu den "alten" Amis gebracht haben. Die antiquierte Fahrwerkstechnik mit Blattfedern und Starrachse ganz bestimmt nicht.

@Lenn: Der AMX ist zwar ein auf dem Javelin basierendes kürzeres Coupé, aber der Hersteller hieß AMC (nicht Akne). Nur der Javelin fuhr in der Trans-Am. Auf das von Dir angesprochene Modell muss man nicht mehr allzu lange warten, denn es erscheinen beide Varianten noch dieses Jahr bei "Replicarz". In der Vorankündigung sind sie schon. Nicht gerade günstig, und über das Material steht dort auch nichts. 1971 Donohue #6 | 1972 Follmer #1 . Was Replicarz können, haben sie mit dem "Boyle Special" mehr als eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Absolut nicht mein Sammelgebiet, aber ich stand schon kurz vorm Kauf (bevor mein Verstand wieder einsetzte).

Danke für die Präsentation. Deine sich fortpflanzende Trans-Am Sammlung gefällt mir ausgesprochen gut.
__________________
Mein Begriff des Jahres: Sozialverträgliches Frühableben.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Carviar für den nützlichen Beitrag:
Alt 17.02.2018, 08:35   #17   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.036
Danke für die Ergänzungen.
Der AMC Javelin von Replicarz wird (natürlich, muss man leider sagen) wohl ein Resiner sein, ich glaube, alle Repli Neuentwicklungen waren das.
Allerdings haben einige Motordetails, das wäre mal ein Novum im Touring Bereich (hat bisher nur Lenn mit dem RS).

Interessanterweise haben auch GMP/ACME auf der Messe erwähnt, dass sie einen planen, in der RAR Resin Serie wie den Moffat Brut 33.
Ob das Zufall war, Doppelentwicklung oder ein "mold sharing" Projekt, so wie die GTS Derivate unter ACME oder Kyo branding, keine Ahnung.
Kann auch sein, dass der zweite am Markt sien Projekt einstellt, oder das es zwei sehr verschieden teure werden.
Bin gespannt – der Javelin ist (trotz des immensen Frontüberhangs) für mich ein sehr attraktives Auto.

Dann noch den Chapparal Camaro nachschieben, und den Titus Firebird, dann sieht das schon ganz gut aus.... den 70er Boss 302 sollte mal jemand im korrekten gelb auflegen.
Gulf_LM ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 14:26   #18   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.630
Ich dachte schon, deutsche Händler bekommen das Modell gar nicht mehr rein, aber jetzt habe ich ihn auch. Etwas überrascht war ich nur vom Preis: 20 Euro mehr musste ich im Vergleich zum prinzipiell baugleichen ACME Plymouth hinlegen, den ich vor knapp 2 Monaten gekauft habe.
Als Ergänzung zum dunkelblauen Trans Am-Plymouth war der aber quasi ein Pflichtkauf für mich. Die Qualität meines Modells es gut, aber nicht top (an zwei Kanten ist der Lack leicht wolkig). Das Auto selbst ein Muscle-Car-Träumchen.

An dem von Carviar angesprochenen AMC Javelin (das einzige zweisitzige Muscle Car) wäre ich theoretisch auch interessiert, aber der Preis für das Resine-Modell macht dem ganzen wohl ein Strich durch die Rechnung. Beim Javelin ist die Form schon gewöhnungsbedürftig vor allem die vorderen Kotflügel sind nicht wirklich gelungen. In der Rennversion dennoch irgendwie attraktiv, auch weil die merkwürdigen Kurven nicht ganz so ins Auge springen.
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.03.2018, 17:45   #19   nach oben
groupracer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von groupracer
 
Registriert seit: 03.02.2014
Vorname: Carsten
Ort: Berlin
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.649
@Pete Aron: da troestet es Dich vielleicht, dass der von Dir vorgestellte AAR Cuda in der Zwischenzeit auch teurer geworden ist. hatte den TransAm Cuda zuletzt noch für 139 auf dem Schirm, jetzt kostet der günstigste 159 bzw 179 Euro bei den übrigen Händlern!

Und hier gibts schon Modell-Bilder des französischen Gr. 1 Cuda ..

http://www.diecastsociety.com/acme-1...-henri-chemin/

der scheint zwar jetzt vorne nicht so hoch zu stehen wie der AAR, allerdings wirkt er trotz gleicher Karosse irgendwie sehr schmal und ein wenig aus der Form, zudem dürften die Räder einen Zoll zu gross dimensioniert
groupracer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 07:24   #20   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.036
@Pete Aron: Glückwunsch zu deinem Neuerwerb!

Zitat:
Zitat von PeteAron Beitrag anzeigen
An dem von Carviar angesprochenen AMC Javelin (das einzige zweisitzige Muscle Car)...,
Ist es das?
Ich glaube, du denkst grade an den AMX (gab es als Modell von Ertl).


Zitat:
Zitat von PeteAron Beitrag anzeigen
Beim Javelin ist die Form schon gewöhnungsbedürftig vor allem die vorderen Kotflügel sind nicht wirklich gelungen. In der Rennversion dennoch irgendwie attraktiv, auch weil die merkwürdigen Kurven nicht ganz so ins Auge springen.
Ich finde grade, die "merkwürdigen Kurven" sind das interessante am Javelin.
Wahrscheinlich habe ich zu oft mit dem grünen Matchbox gespielt damals.

Zitat:
Zitat von groupracer Beitrag anzeigen
Und hier gibts schon Modell-Bilder des französischen Gr. 1 Cuda ..

der scheint zwar jetzt vorne nicht so hoch zu stehen wie der AAR, allerdings wirkt er trotz gleicher Karosse irgendwie sehr schmal und ein wenig aus der Form, zudem dürften die Räder einen Zoll zu gross dimensioniert
Stimmt, aber das ist echt eine total subjektive optische Täuschung.
Liegt wohl daran, dass die livery sehr ungewohnt "eckig" ist und der Wagen sehr seriennah, Heckauspuff, Felgen und so.
Nebenbei ist der auch kein AAR sondern ein Hemicuda.... mit dem Eimer unter der Haube ein master of understeer, nicht grade das naheliegende Auto für hillclimbs.

Beim AAR TransAm Wagen warte ich auf den mit der "vollständigen" Haubenlackierung, der erste war mir etwas zu trist blau (und zu hoch vorne).

Gulf_LM ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Gulf_LM für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de