Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > originale Modelle

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.01.2018, 17:28   #1   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.600
Entschleunigung auf Französisch - Chenard & Walcker 1500 von Norev

Ich bin eher zufällig über diesen hübschen Lieferwagen – eine Neuerscheinung von Norev – gestolpert.

Ich muss gestehen, dass ich den Aufdruck „Chenard&Walcker“ zunächst für die Werbung eines Weinguts oder eines französischen Feinkost-Händlers hielt. Bis ich dann feststellte, dass es der Name des Autoherstellers selbst ist! Der französische Hersteller Chenard&Walcker existierte bis 1946 und fertigte sogar das erste LeMans-Siegerfahrzeug von 1923. Soviel zu meinem Wissen über Vorkriegs-Automobile

Unter dem Namen Chenard&Walcker 1500 wurde der Lieferwagen mit einem 26 PS-Motörchen nach dem Krieg bis 1950 produziert. Peugeot fertigte ihn modifiziert dann als Peugeot D3/D4 bis 1965.

Norev hat hier ein schön schlichtes, aber mit einigen Details versehenes Modell geschaffen, dass prima in die Gesellschaft meines VW T1 von Schuco passt. Die Qualität ist top des Modells ist.














PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 17 Benutzer sagen Danke zu PeteAron für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.01.2018, 17:30   #2   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.643
Das Ding sieht richtig chic aus, erst recht in dem Grün...
Schönes Teil...
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 17:31   #3   nach oben
44CMN
T5-Genießer
 
Benutzerbild von 44CMN
 
Registriert seit: 20.04.2012
Vorname: Florian
Ort: Freigericht
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 200
Alter: 41
Beiträge: 7.579
Sehr fein ein absolut seltenes und selbst mir bislang unbekanntes Fahrzeug, einfach schön von Norev umgesetzt
44CMN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 17:57   #4   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 280
Beiträge: 3.069
Der hat wirklich was
Ob nun "Neu und in Betrieb" oder....... "alt und auf dem Schrottplatz"...... das Wägelchen wirkt sehr stimmig umgesetzt.

Danke für's Zeigen
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 18:02   #5   nach oben
911+Fan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von 911+Fan
 
Registriert seit: 14.11.2012
Vorname: Klaus
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: einige...
Alter: 62
Beiträge: 561
Schönes Modell. Hat was !

Gefällt mir richtig gut.

Danke fürs Zeigen !!!
911+Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 18:17   #6   nach oben
Frodo
Alfisti aus Überzeugung
 
Benutzerbild von Frodo
 
Registriert seit: 13.09.2013
Vorname: Thomas
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: hab den Überblick verloren
Alter: 49
Beiträge: 2.431
Noch nie was von gehört, aber sofort von begeistert.
Das Wägelchen gefällt mir richtig gut. Und das schreibt jemand, der hauptsächlich auf italienische Supersportwagen steht.
__________________
Zwei Dinge haben Italien berühmt gemacht:
Alfa Romeo und Julia
Frodo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 18:58   #7   nach oben
Macs
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2008
Vorname: Max
Ort: Haguenau
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 240
Beiträge: 515
Sehr schönes Teil. Der kommt auch noch zu mir. Kürzlich hab ich mir den Krankenwagen (D4A) zugelegt, auch sehr attraktiv mit den (leider nicht ab Werk herausnehmbaren) Liegen; sowie die Estafette.
Für die UVP von ca. 65 Euro bekommt man sehr viel Modellauto.
Danke für die Vorstellung.
Macs ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 19:22   #8   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 407
Hallo Christian,

sehr schönes Modell. Der könnte auch noch in meine Sammlung passen. Gab es nicht auch noch einen ähnlichen Citroen? Ich meine nicht den HY.

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 19:36   #9   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.600
Vielen Dank für Euer reges Feedback.

Nie was von gehört. aber hat was.....so sehe ich das auch.

Wenn ich mäkeln wollte, würde ich sagen, dass Außenscharniere nicht nur hinten, sondern auch an den Vordertüren schön gewesen wären. Aber hat da bei Norev sicherlich der Rotstift zugeschlagen bei 65,- Euro Verkaufspreis.
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.01.2018, 21:59   #10   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.708
Zitat:
Zitat von Iteip Beitrag anzeigen
Hallo Christian,

sehr schönes Modell. Der könnte auch noch in meine Sammlung passen. Gab es nicht auch noch einen ähnlichen Citroen? Ich meine nicht den HY.

schönen Abend:
Ja, du hast Recht und du meinst den Citroen TUB.

Gefällt mir, der Chenard+Walcker.
Das einzige, was mich irritiert, sind die Klebepunkterückleuchten.
Sollen das Katzenaugen sein?
Selbst im lässigen Frankreich müssen die doch damals ein leuchtmittelbetriebenes Rücklicht gehabt haben, und sei es auch nur eines gewesen.
__________________

Geändert von area52 (28.01.2018 um 00:47 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.01.2018, 01:59   #11   nach oben
Deradelndeautonarr
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Deradelndeautonarr
 
Registriert seit: 24.11.2014
Vorname: Thomas
Ort: Mönchengladbach
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: nie genug
Beiträge: 369
Da kommt bei mir wieder dieses verdammte "must have" Gefühl auf. Und der Kaufpreis ist hier im Vergleich zu Schuco Bullis noch erfreulich moderat.
Deradelndeautonarr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.01.2018, 22:01   #12   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 1.902
Kenn ich nicht, und ich interessiere mich nicht für Nutzfahrzeuge – und es sieht verdammt gut aus, sowasaberauch....

Klasse: das Grün, das Design, die Radcombo, feine Sache, schönes Modell.
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 21:30   #13   nach oben
us car freak
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von us car freak
 
Registriert seit: 31.07.2014
Vorname: Jens
Ort: Schwarzwald
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca 100
Beiträge: 860
Der ist ja mal schön , der gefällt mir noch besser wie der D3 mit dem Kasten davor
us car freak ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 22:42   #14   nach oben
stefang60
Forums-Klassiker
 
Benutzerbild von stefang60
 
Registriert seit: 14.11.2012
Vorname: Stefan
Ort: Öhringen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 123 1:18er
Alter: 47
Beiträge: 3.028
wow, der ist echt Klasse, hielt den bisher für nen Peugeot. Auf der Veterama stand ein solcher Peugeot auf dem Verkaufsplatz, ich fand den Klasse.

Bisher kannte ich die Historie auch noch nicht und muss sagen, da komme ich schon ins grübeln, der würde gut zu meinen anderen Transporter passen...

Super Vorstellung mit tollen Infos
__________________
meineSammlung
stefang60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.01.2018, 22:43   #15   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.678
Von dieser Art Modelle dürfte es gerne mehr geben. Denke da an Zweifarblackierung, typische 50er Jahre Shop-Werbung drauf usw. Ähnliche "Hot Rod" Rückspiegel waren bei meinem 56er Peugeot an gleicher Stelle angebracht. Ich liebe solche Details.
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
Das einzige, was mich irritiert, sind die Klebepunkterückleuchten. Sollen das Katzenaugen sein? Selbst im lässigen Frankreich müssen die doch damals ein leuchtmittelbetriebenes Rücklicht gehabt haben, und sei es auch nur eines gewesen.
Mit Deiner Vermutung liegst Du richtig, Norev hat es nur nicht umgesetzt. Ein kleiner "Schönheitsfehler", der dem Charme dieses Modells nichts anhaben kann. Der ginge eher verloren, wenn die Weißwandreifen fehlten.

Dieses Bild zeigt einen Renault 1.000kg. Es ist ein "Standbild" aus dem 1953 uraufgeführten Film "Dieser Mann ist gefährlich". Zieht man die Zeit für die Dreharbeiten etc. einmal ab, dürfte es sich um ein Fahrzeug handeln, das etwa im Jahr 1952 rumfuhr. Und, im Bild ist es dokumentiert, über kein Rücklicht auf der Beifahrerseite verfügt. Die "reduzierte" Beleuchtung war demnach selbst im Frankreich der frühen 50er durchaus üblich, der "C&W" kein Sonderfall.

Diese Zeichnung zeigt den "C&W" Transporter von hinten. Von einer Beleuchtung auf der Hecktür Beifahrerseite ist nichts zu sehen, obwohl die Front schon der des D3 entsprechen dürfte, wenn man den roten Transporter dahinter als Anhaltspunkt nimmt. Warum sollte sich dann beim Vorgänger ("platte Nase") ein Rücklicht auf der Beifahrerseite befunden haben? Gleiche Quelle, weitere Heckansicht, linke Tür mit Nummernschildbeleuchtung /Rücklicht.

Der auf dem frühen "Chenard & Walcker" basierende "1941 Sovel" wird aufgrund der durch den zweiten Weltkrieg verursachten Benzinknappheit von einem Elektromotor angetrieben. Deshalb die leicht merkwürdige Form. Schaut man sich dessen Beleuchtung oben am Dach und die Position des Nummernschildes darunter an, ergeben sich Parallelen zur Zeichnung des "Chenard & Walcker". Auch hier sind Nummernschildbeleuchtung und Rücklicht in einem einzigen Gehäuse untergebracht, nur eben an anderer Stelle. Sollte ich falsche Schlussfolgerungen gezogen haben - bitte korrigieren.

Deine super Bilder machen einem das Modell derart schmackhaft, dass man kaum widerstehen kann, den Kaufbutton nicht zu drücken. Danke für diese "verführerische" Präsentation.
__________________
Mein Begriff des Jahres: Sozialverträgliches Frühableben.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Carviar für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.01.2018, 23:29   #16   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.600
Bei dem Detailfoto von hinten sieht man je die beiden Nupsel unterhalb der Schilder, die Norev bei dem Modell überlackiert hat. Bei den Modellen, die Norev als Peugeot D4-Variante gebracht hat, sind die rotlackiert und stellen wohl die Rückleuchten dar.

Wie gesagt, ich bin zufällig auf das Modell aufmerksam geworden und wusste gar nicht, dass diese Form schon einige Jahre von Norev existiert. So gibt es z.B. auch eine schöne Peugeot D4 Variante als Zweirad-Servicewagen:
http://www.norev.com/media/Visuels/M...s/184710_1.jpg

Der hervorstehende Motorraum lässt die spätere Variante zwar nicht mehr so makellos aussehen, hat aber irgendwie doch seinen Charme.

Danke nochmal für's Feedback
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.01.2018, 09:13   #17   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.708
Ich hatte schon mal selber geschaut, Fotos von einem Original von hinten gibt es offenbar nicht, jedenfalls nicht im I-Net (ich meine original, nicht irgendeine restaurierte Bratze, dass die heute nachgerüstete Rücklichter haben ist klar).
Aber Norev hat die Lieferkrümel in einem halben Dutzend Versionen in 1/43 gebracht und da hat wirklich fast jede Version eine andere Art Rücklicht(er). Eckig, rund, mal hier, mal dort.
Und mind. eine hat gar keine. Dann war das damals vielleicht wirklich optional.
Die Nupsis weiter unten würde ich einer anderen Funktion zuordnen, denke ich.
Erst schien mir das vielleicht so eine Soll-Klonk-Stelle, wo dann gezielt Blech auf Blech trifft, wenn die Tür zu weit aufschlägt, aber das wäre aufgrund der Rundung sowieso weiter oben. Vielleicht ist das eine Verstärkungsstruktur für irgendetwas innen. Für Rücklichter wäre das zu weit unten und außerdem kann ich mir nicht vorstellen, dass die dann die roten Punkte so falsch drüber setzen, das sieht nicht nach der Art Fehler aus, die man sich vorstellen könnte.

PS: Wieso die das dann allerdings bei den anderen 1/18 Versionen rot lackiert haben, verstehe ich dann nicht. Selbst für Katzenaugen wäre das arg weit unten, aufgrund der Rundung stimmt ja der An- und Abstrahlwinkel nicht. Ach egal, keine Ahnung, was soll's.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de