Modelcarforum
Alt 01.06.2018, 12:09   #1   nach oben
Lupo911
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Lupo911
 
Registriert seit: 04.10.2015
Vorname: Harald
Ort: SH
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Verzähl mich dauernd...menno!
Beiträge: 241
Versuche mit den Molotow Chrom Stiften

Hallo Leute,
es gab im April 2017 schon mal das Thema über diese Stifte. Leider komme ich erst jetzt dazu einige meiner Versuche mit diesen Stiften vorzustellen.
Die Bilder zeige ich in der vorher / nachher Ansicht. Es geht los mit dem
1951 Citroen 15 Six





Es folgen der 1938 Mercedes Benz 230 (W143) und der 1939 Mercedes Benz 170V


Zwei Modelle von Brekina, der 1954 Cadillac Eldorado Convertible, einmal in der Cabrio Version von Marilyn Monroe



Das nächste Modell ist der Brekina Mercedes-Benz 190 C, den ich persönlich schon immer als sehr gelungen fand. Verchromt finde ich ihn noch besser. Hinten sogar mit einem Berliner Kennzeichen. Zuerst das Modell vorher:



...und nachher zusammen mit einem Mercedes-Benz 220:



Sicher sind die Stifte kein Allheilmittel für Chrom-Arbeiten. Aber eine Alternative zu allen Silber-Farben aus Töpfen sind sie allemal. Man kann mit dem Stift sofort loslegen, ohne jegliche Vorarbeiten. Trocknen lassen...fertig!

Hier noch ein Blick in die Vitrine:
[IMG]

Es würde mich freuen, den einen oder anderen mit diesem Bericht Anregungen gegeben oder geholfen zu haben.
Lupo911 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Lupo911 für den nützlichen Beitrag:
Alt 08.06.2018, 18:20   #2   nach oben
BoraV5
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von BoraV5
 
Registriert seit: 19.03.2006
Vorname: Markus
Ort: Raindorf
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: bei 100 hab ich aufgehört zu zählen
Alter: 38
Beiträge: 553
Du hast Recht, sieht auf alle Fälle besser aus, als jegliches Chrom aus Spraydosen, Farbtöpfen usw..

Hast du das "Chrom" aus dem Stift noch mit Klarlack überzogen oder ist es auch so abriebsfest?
BoraV5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 21:45   #3   nach oben
arty
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 25.10.2011
Vorname: Rolf
Ort: Münsterland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: momentan 70 + x
Beiträge: 1.264
Der Stift ist aber mit Vorsicht zu geniessen, frag mal RSR!
arty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 23:30   #4   nach oben
BoraV5
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von BoraV5
 
Registriert seit: 19.03.2006
Vorname: Markus
Ort: Raindorf
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: bei 100 hab ich aufgehört zu zählen
Alter: 38
Beiträge: 553
Was meinst du?
BoraV5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 09:03   #5   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.813
Ich weiß auch nicht, was er meint.
Zufälligerweise war ich an dem Tag bei Frank, als er das Päckchen mit den Stiften bekam.
Ich kannte die bis dahin auch nicht.
So wie Frank ist, direkt einen Stift zerlegt, und etwas von dem Zeug in die Airbrush..
Für mich war der Chromglanz richtig gut, besser als alles, was man so als Chromlack zu kaufen bekommt.
Frank schwört nach wie vor auf Alclad, was er auch mit seiner Airbrush verarbeitet.
Wirklich abriebfest sind beide nicht, also sollte man besser nicht mit seinen Fingern darauf rumtapsen.
Alclad ist preislich günstiger.
Der Vorteil, den ich bei Molotow sehe, ist, dass es in Stiften mit unterschiedlichen Größen erhältlich ist.
Damit kann man schön kleine Details, wie Schraubenköpfe und Chromleisten, etc. nacharbeiten.
Ich habe die Stifte auch und bin damit sehr zufrieden.
Eine Airbrush besitze ich nicht.
Ich glaube, wenn, würde ich für größere Flächen, wie Felgenringe auch Alclad benutzen.
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu polo-elmi für den nützlichen Beitrag:
Alt 09.06.2018, 14:57   #6   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 49
Beiträge: 20.373
Ich verwende ebenfalls beides, Alclad für flächige Arbeiten, die Molotow Stifte für Kleinteile und vorrangig für Zierleisten, da gibt es nichts Besseres!
Mit Klarlack überziehen sollte man beides nicht, der Glanz leidet erheblich darunter, sieht dann wieder aus wie einfaches Silber.
Die Molotow Stifte sind aber relativ abriebfest (reiben würde ich nicht aber normales Anfassen übersteht es problemlos), sobald die Farbe 1-2 Tage durchgetrocknet ist, während Alclad tatsächlich jede Berührung übel nimmt.
__________________
Am Ende wird allet gut, nur davor is manchmal echt scheiße...
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 16.06.2018, 13:39   #7   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 605
Das ist ja mal genial. Diese Stifte kannte ich noch gar nicht. Der Beitrag von 2017 dazu ist mir wohl komplett entgangen. Sowas such ich schon länger. Werde mich gleich mal nach den Stiften umschauen. Danke für die Vorstellung.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de