Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Sonstiges > 1:1er

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.10.2017, 17:45   #421   nach oben
Recycler
..:: Onkel 2015 ::..
 
Registriert seit: 14.02.2004
Beiträge: 5.087
Hallo ,

Das heisst also dass man den 2101 einfach auf die russischen Verhätlnisse angepasst hat ? Sprich ein Bauernmotor mit sehr einfacher Technik und etwas längeren Federwegen ?

Die Russen waren noch nie auf Hightech aus , das merkt man schon beim Niva Der 1.7i fährt sich genau gleich wie ein 1600er Niva . Einzig die Optik hat sich gewandelt .

Der Grüne von Alphacars ist mal richtig geil !!

Gruss Mirco
__________________
Member of VW Bus Team Ostschweiz
Recycler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2017, 18:17   #422   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.411
Ja das stimmt - man hat das Fahrzeug "auf Russische Verhältnisse" angepasst.
Und zwar mit deutlich dickerem Karosserieblech, als besseren Korrosionsschutz in winterlicher Umgebung; wie Du schon sagst, ein besseres Fahrwerk für schlechtere Strassen und eine bessere Heizung ebenfalls für die Winterumgebung.
Beim Motor bin ich mir gar nicht so sicher, ob der Russische Motor schlechter ist als der originale Fiat-Motor. Denn die Lada-Motoren hatten, im gegensatz zu Fiat gleich von Anfang an eine obenliegende Nockenwelle und eine Steuerkette.

Und alle Ladas bis zum 2106 haben eine Benzinpumpe, die auch manuell von Hand betrieben werden kann und einen Kurbelzugang an der Kurbelwelle. Das heißt, man kann das Fahrzeug auch mechanisch starten,wenn die Batterie bei -30 Grad keinen Mucks mehr macht...
Und am Zündverteiler findet sich ein komfortabler "Oktanregler", mit welchem der Motor per Früh- oder Spätzündung stufenlos auf verschiedene Spritqualitäten eingestellt werden kann. Normvorgabe waren 93 Oktan.
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2017, 18:24   #423   nach oben
Recycler
..:: Onkel 2015 ::..
 
Registriert seit: 14.02.2004
Beiträge: 5.087
Hallo ,

Ich halte die Lada-Motoren gar nicht für schlecht und die gute Heizung kann ich bestätigen aber die Handkurbel gabs bei meinem Russen leider nimmer

Mich würd sowas ja sehr reizen aber irgendwie findet man in der Schweiz nur die Nivas.

Gruss Mirco
__________________
Member of VW Bus Team Ostschweiz
Recycler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.10.2017, 19:54   #424   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.512
Hat zusätzlich den Vorteil, man wird bei -30° C gleich selber warm beim Kurbeln.

Hat so ein bisschen was vom (gefährlichen) "Hand-Proping" beim Motorflugzeug.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 10:24   #425   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.869
Ein Traum, wenn man Dinge noch manuell machen kann.
Bestes Beispiel Choke kontra Startautomatik.
Wir hatten ja schon mal über Stand- und Fahrschäden diskutiert und ich bleibe dabei, dass Autos, die selten aber regelmäßig bewegt werden, am längsten halten. Das einzige, was bei mir auch die grundsätzlich weniger als 3-4 monatigen Standzeiten nicht so ganz unbeschadet überlebt hat, ist die Startautomatik. Ein Choke ist einfach das beste, was es gibt, übertüncht im Notfall sogar spontan auftretende Vergaserprobleme, nach Hause kommst du fast immer.
Und ein Auto zum unter allen Umständen Anwerfen und vor allem mit verstellbarer Zündung wäre der ultimative Traum.
Wenn man (leider) ausschließlich auf 60er Jahre steht, muss man damit leben, dass das Auto die 50 überschreitet und man so allmählich bei allen Bauteilen mit Materialalterung konfrontiert wird, insbesondere Elektrik.
Da will man den ganzen Klumpatsch nicht haben, so simpel wie möglich und den Moment, wo der Wagen wirklich komplett auseinander und in Teilen neu angefertigt werden muss, möglichst lange hinauszögern.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 14:52   #426   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.411
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
.....Wenn man (leider) ausschließlich auf 60er Jahre steht, muss man damit leben, dass das Auto die 50 überschreitet und man so allmählich bei allen Bauteilen mit Materialalterung konfrontiert wird, insbesondere Elektrik.
....

Und an dieser Stelle zeigt sich die ´Sozialistische Planwirtschaft´, aus heutiger Sicht, sehr vorteilhaft.
Denn in der Planwirtschaft gab es kein Marketing, keine Werbung und auch keinen Konkurrenzdruck. Bedarfe, die in der Marktwirtschaft über ´Märkte´ gedeckt werden, wurden in der Planwirtschaft politisch vordefiniert.

Und wenn sich ein Automobilhersteller in der Planwirtschaft, mangels Konkurrenz nicht weiterentwickeln muss, tut er das auch nicht. Und so wird Technik, die bspw. 1965 Standard war, im Wesentlichen bis 1990 weiter produziert.

Für den heutigen Oldie-Fan ist das, aus der angesprochenen Materialperspektive positiv, denn man kann ein "50 Jahre altes" Fahrzeug bekommen, welches aber tatsächlich erst 28 Jahre alt ist.
Noch dazu kommt, dass in der Planwirtschaft die lange Halt- und Belastbarkeit von technischen Produkten (Auto, Haushalt, Medientechnik, Werkzeuge, Maschinen usw.) eine sehr wichtige Rolle gespielt hat -> "was lange hält, bringt kein Geld" gilt nämlich nur im Kapitalismus, in dem sich der Kunde, nach Möglichkeit alle 10 Monate neues Zeug kaufen soll. In der Planwirtschaft bedeutet(e) lange Haltbarkeit eine Entlastung der Produktionsanlagen. Wenn die Haushalte mit Allem lange versorgt waren, brauchte man weniger nachzuproduzieren und sparte Ressourcen. Deswegen war eine Materialqualität, die das Betreiben von Fernsehern, Waschmaschinen und Fahrzeugen über Jahrzehnte möglich machte, in den Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages Standard.

Auch wurde der "Endverbraucher" in der Planwirtschaft nicht an den Hersteller gebunden, sondern er sollte mit dem Produkt allein zurecht kommen und es soweit wie möglich verstehen. Deswegen hat ein Lada aus den Achtzigern ein riesiges Werkzeug-Sortiment, eine Andrehkurbel, eine Oktanverstellung und eine manuelle Kraftstoffpumpe an Bord. Denn mit elektrischen Massagesitzen und ferngesteuerter Zentralverriegelung kann man ein Auto im Störfall nicht starten...

Geändert von E_Goldmann (05.10.2017 um 14:59 Uhr)
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 18:37   #427   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.512
"Wir hoffen, dass Ihnen unser heutiger Geschichts- und Wirtschaftsunterricht Spaß gemacht hat und in der nächsten Stunde sprechen wir dann über die moderne Volkswirtschaft der 2000er Jahre."


Zum Choke: Da kann ich nur absolut zustimmen, ich war auch immer ein Fan der Choke-Zeit und habe es fast bedauert, als die ersten Vergaser und Einspritzer mit Motorelektronik samt Startautomatik aufkamen.
Wurde richtig "langweilig" und irgendwann bekam jeder Idiot jeden Motor unter sämtlichen Bedingungen durch einfaches Schlüsseldrehen und bestenfalls einem kurzen vorhergehenden Tritt aufs Gaspedal an.

"Früher" war es tatsächlich manchmal eine Herausforderung, Motoren auch bei Minusgrade, bei hoher Luftfeuchte oder im "teilwarmen Zustand" anzubekommen, gerade bei etwas älteren Fahrzeugen. Wie oft wurde man früher von anderen Besitzern (gerade weiblicher Natur - nichts gegen die Frauen) gebeten - oder hat es schon elber angeboten - den Motor zu starten bzw. man sah sie verzweifelt orgeln.
Wo sieht man das heute noch?
Oder der "Klassiker": Die Handtasche am voll gezogenen Choke-Hebel, weil "ältere Dame" dachte, das sei ein Komfortmerkmal des neuen Fahrzeugs. Selber schon erlebt, damals bei eiknem Kadett C, der samt Dame mitten auf einer belebten Kreuzung dann abgesoffen war, nachdem der neue Wagen gerade vom Händler abgeholt wurde!
Ich wusste fast nicht, was ich zuerst machen solte: Laut lachen oder ihr erst den Wagen von der Kreuzung fahren und dann erst lachen. Bis dahin hat man das eher für nen Comedy-Gag gehalten....
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 18:51   #428   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.869
Ja, Chokes wurden, ich bin da etwas später geboren, aber die alten Pergamenttafeln verraten ja vieles, , hauptsächlich abgeschafft, weil zu viele Leute vergessen haben, die wieder reinzuschieben.
Ist ja heute immer noch so: Die Dummheit der anderen führt zu Veränderungen, die man nicht will. Oh nein.... das war wieder fies und arrogant. `schuldigung.
Nee, aber im Ernst jetzt: Die Startautomatik an meinem 66er Ford erfordert zum Beispiel, dass man vor dem ersten Startversuch einmal das Pedal voll durchtritt, damit die Starterklappe schließen kann, schwieriger noch die Entscheidung, ob man das Pedal jetzt halb oder ganz durchtreten soll, damit er bei heißem oder nur warmem Motor wieder anspringt.
Wenn die Leute das dann verkacken, wie du auch sagst, habe ich Verständnis.
Bei nem Choke hat man da keine Probleme, man muss nur lernen, auch mal auf Drehzahl und Motorgeräusch zu achten, sofern der Choke nicht sogar eine Warnlampe im Armaturenbrett hat.
Andererseits sehe ich dauernd Typen, die nicht raffen, dass ihr Blinker auf der Autobahn seit 10 Minuten blinkt, bei manchen hilft gar nichts...
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 19:35   #429   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.512
Das stimmt, von Autofahrern (gerade den nicht so Technik-affinen) kann man oft nicht allzu viel erwarten in diesen Punkten. Da muss die Karre einfach irgendwie funktionieren und sie von A nach B bringen, Ende.

Das liebe ich wiederum an den Triebwerken von Motorflugzeugen: Dort muss aufgrund der anderen und unterschiedlichen atmosphärischen Bedingungen (bis auf wenige Ausnahmen) von Hand geleant werden, man hat also für das Gemisch einen eigenen Lever und den Umgang damit hat jeder Pilot mal gelernt.
Je nach Maschine macht man das entweder nach Gefühl, Drehzahlmesser und auch Gehör, oder bei komplexeren hat man dafür auch Instrumente für die Cylinderhead-Temperature und das EGT (Abgastemperatur), mit denen jeweils nach Handbuch bis auf Peak abgemagert und dann wieder leicht angereichert wird, so als stelle man manuell einen Autovergaser ein.
Und selbst den Umgang beherrscht nicht (mehr) jeder Pilot, tels wird es sogar etwas falsch gelehrt, wenn die nötigem chemischen Zusammenhänge selbst dem Lehrer fehlen. Aber immer noch so, dass zumindest nichts durch Fehlbedienung kaputt geht. Auch wenn dadurch dann oft zu viel Kraftstoff verbraucht wird oder gar zu wenig Leistung abgegeben wird, dafür aber die Kerzen verrußen usw.

Das mit dem "vor dem Start Pedal voll durchtreten" kenne ich persönlich seit dem Rekord E, da stand das auch im Handbuch und anders sprang der Motor ach nicht unbedingt an.
Danach, Jahre später der C-Ascona, hatte dafür wieder den manuellen Choke bei der Maschine. Sowohl der meiner Eltern als auch meiner. Und wie Du sagst auch mit der Kontrolleuchte dafür (erstmalig).
Der K70 hatte glaube ich keine, bin aber nicht mehr ganz sicher.
Und die B-Asconas auch nicht.
Und zu der Zeit gab es auch noch die manuellen Sommer/Winter-Umstellungen der Vergaser-Vorwärmung im Ansaugtrakt. Kennt heute ja auch kaum noch jemand...
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 20:19   #430   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.426
Um zur Thematik auch mal was beizutragen: Mein KE-Jetronic-einspritzender 190 E hat im Motorraum einen Abgleichstecker, mit dem man den Zündzeitpunkt auf die jeweilige Spritqualität abstimmen kann. Recht praktisch, wenn man mal spontan die Sahara durchqueren möchte...
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 20:23   #431   nach oben
stefang60
Forums-Klassiker
 
Benutzerbild von stefang60
 
Registriert seit: 14.11.2012
Vorname: Stefan
Ort: Öhringen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 123 1:18er
Alter: 47
Beiträge: 3.047
Zitat:
Zitat von Hessebembel Beitrag anzeigen
Um zur Thematik auch mal was beizutragen: Mein KE-Jetronic-einspritzender 190 E hat im Motorraum einen Abgleichstecker, mit dem man den Zündzeitpunkt auf die jeweilige Spritqualität abstimmen kann. Recht praktisch, wenn man mal spontan die Sahara durchqueren möchte...
Das gibts bei den akutelleren BMW GS Adventure übrigens auch noch...

Ach ja, ich mag mein Choke am Spiti auch, der hat sogar zwei Stufen, erste Stufe Drosselklappen auf, die zweite senkt die Düsenstöcke ab und dann läuft mehr Sprit rein. Funktioniert prächtigst....
__________________
meineSammlung
stefang60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 20:27   #432   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.411
Zitat:
Zitat von Techniker Beitrag anzeigen
"Wir hoffen, dass Ihnen unser heutiger Geschichts- und Wirtschaftsunterricht Spaß gemacht hat und in der nächsten Stunde sprechen wir dann über die moderne Volkswirtschaft der 2000er Jahre."
...immer wieder gerne!
Ich hoffe, der gemeine Westdeutsche hat nicht zu viel Propaganda zwischen den Zeilen entnommen.

Eigentlich wollte ich ja nur auf den Effekt mit der alten Technik in relativ jungen Autos hinaus.
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 20:44   #433   nach oben
stefang60
Forums-Klassiker
 
Benutzerbild von stefang60
 
Registriert seit: 14.11.2012
Vorname: Stefan
Ort: Öhringen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 123 1:18er
Alter: 47
Beiträge: 3.047
Zitat:
Zitat von E_Goldmann Beitrag anzeigen
...immer wieder gerne!
Ich hoffe, der gemeine Westdeutsche hat nicht zu viel Propaganda zwischen den Zeilen entnommen.

Eigentlich wollte ich ja nur auf den Effekt mit der alten Technik in relativ jungen Autos hinaus.
Nee hat er bestimmt nicht. Übrigens, ich sehe in unserer Wirtschaft auch in vielen Punkten eine "Planwirtschaft". Insbesondere bei der Automobilindustrie. Warum sich anstrengen und Innovationen bringen? Was ist schon groß anders wie früher, es kamen ein paar Sensoren dazu, ein haufen sinnloser Firlefanz wie ne Ambiente Innenraumbeleuchtung in Farbe und Helligkeit einstellbar und der Wirkungsgrad der Motoren ist nicht deutlich besser geworden wie zu Vergaserzeiten. Warum auch? Die Leute kaufens auch so und machen um irgend ein langweiles Schnickschnack Paket nen Riesenhype... Und die Politik defeniert m. E. ebenso die Märkte, siehe Abwrackprämie, Fahrverbote, Steuererhöungen für ältere Modelle oder Gesetzesänderungen dass etwas besser werden muss usw.

Also m. E. alles wie immer - wenn man es von oben mit einem gewissen Abstand betrachtet. Wir Autofreaks kennen erfreulicherweise noch die Details und haben unseren Spass dran uns darüber auszutauschen....und dass macht mir richtig Spass

Allerdings möchte ich Deutlich erwähnen, dass ich moderne Autos in Puncto passiver Sicherheit und so Dinge wie Airbag, Gurtstraffer, ABS etc. sehr schätze. Allerdings wird viel davon wieder deaktivert in dem man ein RS oder AMG label draufpappt, hunderte von PS drunter Pakt und dann Spezialisten die damit nicht umgehen können auf die Menschheit los läßt...

Edit und P.S. Wollte noch erzählen, dass bei dem Alfa GTV von nem Kumpel die Drosselklappe und die Spritzufuhr mit zwei getrennten Regler zu bedienen ist. Finde ich richtig witzig
__________________
meineSammlung

Geändert von stefang60 (05.10.2017 um 22:24 Uhr)
stefang60 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu stefang60 für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.10.2017, 20:54   #434   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.411
Genau richtig.

Seit dem Jahr 2000 werden Autos auch nicht mehr moderner, sondern nur noch anders.
Und ob ein Infotainment-System das Galaxy S4 mit Android 4.3 nicht mehr unterstützt, sondern nur noch das Galaxy S7 mit Android 6.01 kann ich nicht als technischen Fortschritt im Automobilbereich werten...
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu E_Goldmann für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.10.2017, 22:05   #435   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.512
Diesen besagten Kodierstecker für den Zündzeitpunkt hatte ich übrigens in meinem Corsa auch schon. Hat man die Oktanzahl herabgesetzt (und damit auch die getankte Spritsorte), sollte eigentlich laut Hersteller ggf. Endgeschwindigkeit und Leistung in Sachen Beschleunigung etwas leiden, umgekehrt aber der Verbrauch ansteigen. Das war aber in der Praxis überhaupt nicht festzustellen, weder im einen noch anderen Punkt und bei der damaligen Differenz der Literpreise war das gar nicht mal schlecht.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 22:06   #436   nach oben
raidou
Lizard Wizard
 
Benutzerbild von raidou
 
Registriert seit: 31.12.2003
Vorname: Rainer
Ort: Im ♥ vom Pott
Anzahl Modelle: immer 1 weniger als genug
Alter: 49
Beiträge: 20.368
Ist ja mittlerweile sogar so, dass die gängige Automobilpresse bei Neuvorstellungen/Tests die "Connectivity" (wenn ich dieses Wort alleine lese, bekomme ich Ausschlag!) teils höher bewerten als Fahrleistungen, Handling, etc. Angeblich, weil der "moderne" Autofahrer da gesteigerten Wert drauf legt.
Entschuldigung, wenn jemand auf dem Weg vom Bürorechner zum Home-PC auch noch zwingend online sein muss, dann soll er bitte mit der Bahn fahren und mit seinem Smartphone daddeln!
__________________
Am Ende wird allet gut, nur davor is manchmal echt scheiße...
raidou ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu raidou für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.10.2017, 22:10   #437   nach oben
bmw 745d
habe ich nicht
 
Benutzerbild von bmw 745d
 
Registriert seit: 23.11.2008
Vorname: Philipp
Ort: Isernhagen HB
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 15
Alter: 25
Beiträge: 1.936
Wenn man mal den ganzen connectivity Kram wegnimmt merkt man schon eine deutliche Weiterentwicklung der Technik. Aber bis auf einige wirkliche Neuerungen wird die bestehende Technologie perfektioniert.

Ich bin übrigens für einen "Random Car Talk Thread"...
bmw 745d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 22:16   #438   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.512
Die sind aber eigentlich nicht groß der Rede wert. Abgesehen von einigen intelligenten Fahrsystemen und Hybrid-Technik bei den Antrieben hat sich da soooo viel nicht getan. Der ganze Rest ist eigentlich mehr elektronischer Schnickschnack jeglicher Art den die Welt nicht braucht. (und der die Autos nur noch immer schwerer macht, nicht besser....)

Kia hat beispielsweise gerade einen Hybrid im SUV Sektor vorgestellt und als "absolute Neuheit" angepriesen, Fachleute schreiben so etwas hätte es noch nicht gegeben.Nee gar nicht, auf die Idee mit Hybrid-Technik ist ja auch überhaupt noch niiiieeemand gekommen.... auch Toyota nicht vor langer Zeit....
Selbst Linienbusse fahren schon seit Jahren teils mit dieser Technik Stadtverkehr.
Aber für Manche ist das anscheinend völlig neu und "innovativ" im Jahre 2017....
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 22:30   #439   nach oben
Sven
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2009
Vorname: Sven
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: überschaubar
Alter: 27
Beiträge: 195
Es gibt mal wieder was neues von meinem Mercedes-Benz W124 300E zu berichten.

Nun sind die Winterreifen montiert mit den Mopf 1 Radzierblenden mit Chromumrandung außen. Jetzt wirkt der 300er noch eleganter als zuvor mit den 15-Loch Alufelgen.




Es ist übrigens auch immer erstaunlich wie viele die Leistung des 300er unterschätzen und da muss ich noch nicht mal wirklich viel Gas geben um mitzuhalten oder davon zu ziehen.

Wenn man dann noch das Automatikgetriebe auf S wie Standard stellt, beschleunigt der 300E echt rasant. Das macht immer wieder spaß, zum Glück verleitet der Mercedes zum ruhigen fahren.

Am letzen Wochenende ging es mit dem 300E ins 500km entfernte Bonn Bad Godesberg. Die 8 Stunden Fahrzeit (mit Pausen und vielen Staus) waren zwar lang, aber dennoch bin ich komplett entspannt ausgestiegen. Ist halt eine super Reiselimousine.

Der Verbrauch lag auf der Hinfahrt bei nur 9,75l auf 100km. Auf der Rückfahrt warens dann fast 11l allerdings konnte ich da auch fast durchgehend fahren. Meistens 130-140 km/h allerdings auch mal über 160km/h, je nach dem wie die Lust aufs schnell fahren war.



Grüße Sven
Sven ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.10.2017, 23:22   #440   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.097
Sag ich das grade?
Ja, stimmt – der 124er sieht mit den Blenden besser aus. Es passt.

Ich fahr zur Zeit auch ab und zu einen 260E, läuft gut der alte Sacco-Kasten... allerdings schocken mich immer die absurd laschen Bremsen.
Sind die immer so?
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de