Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > originale Modelle

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.09.2016, 20:54   #21   nach oben
SoundofThunder
Total bekloppt...
 
Benutzerbild von SoundofThunder
 
Registriert seit: 18.12.2012
Ort: Sachsen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 650 + 4 1:1er Modelle
Alter: 39
Beiträge: 401
Moin Moin

Erst einmal ist zu sagen, Leider Geil!!!!!! Endlich ist er da!!!!!!!
Auf den ersten Blick sieht der richtig gut aus, nicht so wie der von BoS.

Dennoch könnte der besser sein, beim Blick in die rallye racing von 4/1976 im Track Test - Opel Kadett GT/E " Röhrls Geschoss" fällt doch einiges auf....

-der hier bereits angesprochene Versatz der schmalen Streifen an der Seite sollte nicht sein, die müssten +/- auf gleicher Höhe sein
- ebenso bereits erwähnten Decal mit den Namen der Piloten auf beiden Seiten sind die selben
- Abschleppöse vorn am Unterfahrschutz fehlt
- Scheibensicherungen an Front- und Hechscheibe fehlen
- die Aussparung im Heckblech gabs eigentlich nur rechts, zweiflutiger Auspuff sitzt beim Rallye-Kadett links unterhalb der Rückleuchte
- Haubensicherung vorn links fehlt
- Beide "Helmhalterungen" hinten fehlen (ist ein Feuerlöscher und die "Blackbox" auf dem Rücksitzbankboden vorhanden?)
- BOSCH-Aufkleber hinten auf den Endspitzen ist falsch wiedergegeben
- großer Drehzahlmesser auf dem Armaturenbrett und das Funkgerät fehlen
scheinbar auch
- die geänderten Scheibenwischerreinigungsdüsen sitzen eigentlich bein Rallye-Kadett auf der Motorhaube


@ Vectra GTS
Zitat:
Der Kadett wurde nach damaligen Gruppe IV Reglement aufgebaut und besaß einen 2,2 Liter 16 Ventilmotor.
Der Auspuff mit 2 Rohr Endtopf war links montiert.
Im Fahrzeug war ein ein Zweilitermotor mit 16V Querstrom Zylinderkopf mit 207 PS bei 7000U/min verbaut, kein 2.2 Motor, das Drehmoment: wird mit ca. 23 mkp angegeben, das sollten etwa 225Nm sein.

@V6
Zitat:
Die Lüftungsklappen in der C Säule wirken auch etwas "merkwürdig", ist das so real oder kommt das nur auf den Bildern so rüber?
Sieht nur komisch aus, ist beim Original auch so.

http://www.coches.com/fotos_historic...1976-77_r1.jpg
__________________
Quattro, 4WD, 4x4, Syncro..., mal ehrlich, Allrad ist doch was für Leute, die nicht Autofahren können! Heckantrieb ist die wahre Religion!
SoundofThunder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.09.2016, 21:43   #22   nach oben
V6
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 01.11.2007
Beiträge: 1.498
Zitat:
Zitat von 44CMN Beitrag anzeigen
Die Spiegel würde ich sagen
Richtig. Diese SR Spiegel werden als Schweineohren bezeichnet.
__________________
Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz
V6 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu V6 für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.09.2016, 16:50   #23   nach oben
M-Technic
Petrolhead
 
Benutzerbild von M-Technic
 
Registriert seit: 11.10.2015
Vorname: Marcus
Ort: Marburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 100++
Alter: 45
Beiträge: 60
Heute ist endlich auch mein Kadett eingetroffen.

Auf den ersten Blick ein sehr schönes Modell! Auf den zweiten Blick fallen dann allerdings doch einige der bereits angesprochenen Punkte auf.

Die zu tief sitzenden Scheinwerfer werde ich ändern. Wie area52 bereits schrieb, tragen sie doch wesentlich zum Erscheinungsbild bei.

Leider steht auch mein Modell nur auf drei Rädern. Sieht eigenartig aus... Hoffe es ist mit anpassen der Achsen getan und es ist nicht die Karosse verzogen....

Weiterhin ist bei meinem Modell eine Gurtbefestigung lose wodurch ein Gurt hinter dem Sitz fast senkrecht in Richtung Dachhimmel steht.... (ist aber ebenfalls reparabel)

Bis auf diese Punkte (die ich noch ändern werde) finde ich das Modell sehr schön! Ich freue mich über ein weiteres Highlight in meiner Opel-Ecke!

Eine Sache wäre da aber noch.... Bzw. eine Frage hätte ich noch:

Nach dem auspacken erschien mir bereits das „gelb“ recht dunkel. Sollte dieses gelb nicht ein „Brillantgelb“ sein, wie bei den stino GTE’s? Oder gab es da noch ein anderes gelb?

Hier ein Vergleichsfoto mit meinem Rundstrecken GTE. Bei diesem Umbau hatte ich den Originalfarbton „Opel Brillantgelb“ lackiert. Deutlich zu erkennen, dass dieser doch um einiges heller erscheint....



Eigentlich stört mich der Farbunterschied nur solange sie nebeneinander stehen. Jeder für sich sieht toll aus.

Aber vielleicht gab es ja auch wirklich verschiedene gelb-Farbtöne...?
M-Technic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 18:19   #24   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Ich habe bislang alle meine Steinmetz-Opel mit Motip 44000 lackiert.
Ich glaube, das ist diese Opel-Farbe.
ich hatte die damals nach Gefühl ausgesucht und wohl tatsächlich die richtige erwischt. Das passt auch bei diesem Irmscher-Auto hier.
Es gibt da tatsächlich einen Farbunterschied zwischen Otto-Modell und Farbdosendeckel Motip 44000, aber der ist wirklich marginal, interessiert mich nicht. Ich werde das Modell auf gar keinen Fall umlackieren!
Schön die schwarzen Decals runter und dann nur untenrum überduschen.
Das verfluchte Antennenloch (gott, wie mich diese dämlichen Antennen und Schiebedächer bei meinen Umbauten nerven) kriegt man schon irgendwie in den Griff.
Wo wir gerade dabei sind:
Hast Du die Kadett B 14" von Uli montiert?
Die schweben mir auch vor, aber mit den anderen Hülsen, wo die Steigung vorbildgerechter ist...
Die Karre (also der Rundstreckler) lief ja auf 13" und später auf 15"...

Bin euch noch die Fotos aus dem Röhrlbuch schuldig, kommt noch...
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 18:39   #25   nach oben
M-Technic
Petrolhead
 
Benutzerbild von M-Technic
 
Registriert seit: 11.10.2015
Vorname: Marcus
Ort: Marburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 100++
Alter: 45
Beiträge: 60
Wie gesagt.... wenn sie nicht nebeneinander stehen, sehen beide gelb-Töne gut aus.

Das von mir bei meinem Rundstrecken GTE verwendete Brillantgelb (Farbcode: L445GN) ist von Dupli-Color (3-0060)

Die Felgen sind aus dem Transkit von Uli Nowak (der hier auch fast vollständig zur Anwendung kam) Die Felgen sollten dem E30-Design (13“) entsprechen?

Die Stufung des Felgenbett’s ist wirklich nicht ganz passend... Welche Alternative hast Du da im Auge?

Die Antennenlochbeule auf dem Dach wird aber ohne spachteln und Neulackierung kaum zu beseitigen sein...

Bin jedenfalls sehr auf Deine Umsetzung gespannt!
M-Technic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 19:15   #26   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Diese hier hat er als 14" deklariert.


Und auf einigen meiner bsiherigen Modelle habe ich diese hier verbaut, 13", das Inlet bitte ignorieren, die passen ja universell, da kann man auch BBS E30 reinsetzen:



Das Dach werde ich auf keinen Fall neu lackieren, nur wegen dieses behämmerten Antennenlochs! Das schaffe ich mental nicht, ich weigere mich! Das muss klappen und das wird klappen, wobei ich zugebenermaßen sehr große Probleme mit dem entsprechenden Loch auf dem Dach meines Volvo PV544 habe, das ursprüngliche Modell hatte einen Dachscheinwerfer.
Das ist immer noch nicht perfekt auspoliert.

Der Rundstrecken-Kadett lief ja nur 1976.
Ich bin einerseits verwundert, andererseits 100% sicher, dass irgendwann in der Saison von 13" auf riesig wirkende Felgen, mindestens 15" umgerüstet wurde.
DTM Modell hatte damals da offenbar einen Fehler gemacht, auch die 13" mit Stufenhülse verbaut, aber aufklebermäßig die Version Nürburgring Supersprint gewählt, wo der Wagen bereits diese seltsamen Riesenfelgen hatte, hier der Beweis.
Quelle touringcarracing.com


Das Scala43 Modell hat übrigens die Riesenfelgen... ist aber versionsmäßig auch als älteres Modell mit 13" baubar... weird.
Ich tendiere zu einer frühen Version mit 13", die Riesendinger gefallen mir nicht so sehr.
__________________

Geändert von area52 (28.09.2016 um 23:02 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 28.09.2016, 20:23   #27   nach oben
M-Technic
Petrolhead
 
Benutzerbild von M-Technic
 
Registriert seit: 11.10.2015
Vorname: Marcus
Ort: Marburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 100++
Alter: 45
Beiträge: 60
Die Kadett B-Hülsen in Verbindung mit 14“ Sternen scheinen in der Tat die bessere Wahl zu sein... Das Felgenbett sieht stimmig aus!

Mir ist die später verwendete „Riesenfelge“ gar nicht aufgefallen! Ich hatte mich von Anfang an auf die #43 eingeschossen, ging dabei einfach von 13-14-Zöllern aus und hab mich da ganz auf den Transkit „verlassen“.

Leider kann man auf dem einzigen mir zur Verfügung stehenden Foto meines Vorbildes (der Röhrl #43, wie sie in meinem Baubericht zu sehen ist) die Felgen nicht eindeutig erkennen. Der Winkel des Fotos lässt es nicht zu...

Allerdings kann man dort gut die Felgenbetten sehen. Und hierzu passen eindeutig die von Dir gewählten Felgen besser. Die Größe sieht mir auf diesem Foto aber eher nach 13-14“ aus... Bin mit der Opel-Renngeschichte nicht allzu sehr vertraut und weiß gar nicht zu welcher Zeit (früh, oder spät 1976) meine #43 gehört....

Da ich irgendwann eh noch mal den Auspuff ändern werde (dank Deinem Hinweis ), werde ich ggf. auch mal in meinem „Hülsenfundus“ nach besser passenden Felgenbetten suchen...

Aber erst mal bist Du nun dran!
M-Technic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 20:46   #28   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Das Ändern deines Auspuffs würde ich nochmal aufschieben, möglicherweise war mein Hinweis falsch.
Auch DTM-Modell hatte sich damals für einen heckseitig herausgeführten Auspuff entschieden und ich finde keinerlei Abbildungen, die das widerlegen.
Dann ist das halt der einzige Tourenwagen dieser Ära, der keine seitlich abgeführten Abgase hat, das mag wohl doch angehen...
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2016, 20:56   #29   nach oben
M-Technic
Petrolhead
 
Benutzerbild von M-Technic
 
Registriert seit: 11.10.2015
Vorname: Marcus
Ort: Marburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 100++
Alter: 45
Beiträge: 60
Vielen Dank für die Info! Dann werde ich ihn mal so lassen. Mir ist Dein ursprünglicher Einwand auch erst heute wieder eingefallen, als ich den Kadett für’s Foto aus der Vitrine genommen habe
M-Technic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 13:37   #30   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Nochmal wie versprochen zwei Bilder aus dem Walter-Röhrl-Buch bezüglich der Frage, ob und wie und wo Otto die Decals geklebt hat und hätte kleben müssen.

Auf dem von Sil geposteten Bild sieht man, dass die Decals zweifelsohne anders hätten zueinander ausgerichtet sein müssen, ja.
Zitat:
Zitat von sil Beitrag anzeigen

Aber vielleicht haben die sich hiervon irritieren lassen, die Autos waren uneinheitlich damals, der ursprüngliche Gedanke war möglicherweise tatsächlich, dass der breiteste Einzelstreifen als Ausrichtungslinie dient, man sich also gedanklich an der ursprünglichen GT/E-Gestaltung mit dem einzelnen Zierstreifen oberhalb des Schwarzbereichs orientiert hat.
Aber auch das wäre wenn nicht sauber durchgehalten worden, man schaue sich diese Bilder hier an, speziell das East African Safari Fahrzeug ähnelt dem Otto Auto, was die Höhenverhältnisse der Streifen angeht:

Quelle: Verlag Reinhard Klein:

__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.09.2016, 13:41   #31   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.377
Schöne pix... beim Afrikaner wirken die Streifen auch nicht grade wie mit dem Lineal aufgebracht.
Gulf_LM ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 14:09   #32   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Ach ja und zusätzlich interessant ist das Bild ja auch in Hinblick auf die Auspuffrage.
Links, rechts, einzeln, doppelt....
Ganz ehrlich: Da ich ja selbst seit Jahren meine Umbauten selbst recherchiere, bin ich in einem Falle wie diesem, wo die ihren bekloppten Auspuff offenbar alle 5 Minuten geändert haben, dann auch schnell genervt.
Anders gesagt: Wenn ein Auto dermaßen beschissen zu recherchieren ist, dann finde ich Fehler seitens des Modellbauers entschuldbar.

Ich komme an dieser Stelle auch nochmal auf den BMW 1800 TISA #4, Winner 24h Spa Franchorchamps, zu sprechen, den PMA in 1/18 und vorher auch in 1/43 realisiert hatte.
Dass der Wagen falsch dekoriert ist und das Dekor des Schwesterfahrzeugs #5 zeigt, ist soweit klar und auch erklärlich, da die #5 als das bis kurz vor Schluß dauerhaft in Führung liegende Fahrzeug am meisten fotografiert wurde.
Dass die #4 aber einen hellblauen Streifen mit gelben Versatzstücken trug, der zudem auf der öfter fotografierten Fahrerseite fehlte, das herauszufinden, hat mich 5 Jahre gekostet, der Streifen ist auf einem mir vorliegenden Farbfilm gänzlich unsichtbar auf dem silbernen Auto und die ersten hochauflösenden S/W Fotos, die ich auftreiben konnte, zeigen deutlich, dass da ein Streifen ist, aber vereinheitlichen gänzlich Gelb und Blau. Es gibt nur ein einziges Bild auf revslib.stanford.edu, das auch die Gelbanteile per Helligkeitsunterschied auf der S/W-Aufnahme zeigt.
Und der einzige Grund, weshalb ich überhaupt nur auf die Idee kam, dass die #4 überhaupt ein Dekor trug (bei Sichtung des Films schwört man Stein und Bein, dass die #4 als einziges von vier Fahrzeugen undekoriert war), ist das Modell eines belgischen Modellbauers, der alles richtig gemacht hat.
Manche Boliden sind einfach unmöglich zu recherchieren, Punkt.
Und die fast immer gewählte Methode, einfach nur zu bauen, was als heute existente Replika als Vorlage dienen kann, führt ja immer ins Off, diese vermeintlich originalgetreuen Fahrzeuge sind es nie, da kann ich Dutzende Modelle von Autoart und PMA aufzählen.
Gottseidank sind es nur Modellautos, gerade anhand des Beispiels mit dem BMW 1800 Spa Boliden kann ich erklären, warum mir immer schlecht wird, wenn ahnungslose Clowns die 911-Twintower-Bilder und Mondlandungsfotos für ihre Verschwörungstheorien fehlinterpretieren.
Wenn ich schon immer diesen Scheiß mit den Schattenrichtungen auf den Mondfotos lese, aus welcher Richtung angeblich das Licht kommt...
Oder warum angeblich gar keine Flugzeuge da waren, diese Leute sind so grottendoof...
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.09.2016, 15:30   #33   nach oben
Babba
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Babba
 
Registriert seit: 22.12.2012
Vorname: Ingo
Ort: Brücken
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 260...in 1:18...Tendenz langsam aber sicher steigend...
Alter: 46
Beiträge: 715
Der BoS Kadett stellt das Homologation Modell mit 8V Motor dar

@VectraGTS: Wolfgang welchen Bos Kadett meinst Du ? Hab ich was verpasst ?

Gruß Ingo



PS: Meine 2 sind auch angekommen
__________________
Kadett C...denn Auto´s mit gerader Lenksäule gibts genug !
Babba ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 17:11   #34   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.692
Dass der Kadett durchaus "mal" aussah wie ihn OttO jetzt präsentiert, bestreite ich nicht. Das Auto von Anders Kulläng (#19), das er bei der Lombard Rallye Ende 1976 fuhr, kommt der OttO Interpretation sehr nahe. Nur - was hat jenes Auto mit der #16 von Röhrl zu tun, die der während der 76er Monte Carlo fuhr?

Gerade bei Miniaturen, deren Vorlagen aus dem Motorsport stammen, erwartet man doch eine möglichst präzise Nachbildung des Originals, wie immer die ausfallen mag. Minichamps z. B. eröffnete sich dadurch die Möglichkeit, gleich 5 Varianten der "Roten Sau" anzubieten (4 in Rot + die gelbe 72er), jede mit einer dem jeweiligen Rennen angepassten Plakatierung und Detaillierung, seien es nun Aufkleber auf den Scheinwerfern oder Abdeckungen auf den Zusatzscheinwerfern (#1 z. B. ohne). Jede Variante wird hoch gehandelt.

Wer den Kadett nicht über den Club bestellt hat ist mit über 100 Euro im Handel dabei. Für das Geld erwarte zumindest ich eine bessere Recherche und Umsetzung. Herauszufinden, wo der Auspuff sitzt und wie viele Endrohre er hat, kostete mich 7 Minuten. Danach wusste ich auch, wie das Heck des Röhrl Kadett insgesamt gestaltet ist (siehe dazu meinen zweiten Beitrag in diesem Thread).

Aber solange alle hellauf begeistert sind ist die Welt doch in Ordnung.Wozu also immer wieder diese störende Fachsimpelei ? Halten wir es doch besser wie im DXC - über Schwächen sieht man dezent hinweg, niemandem wird sein vorgestelltes Modell "schlecht geredet". Friede Freude, Fun-Kuchen.
__________________
"Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich" (Morbi-RSA) - auf solche "Begriffe" können nur die Deutschen kommen.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 18:16   #35   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Naja, aber es muss doch einen Grund dafür geben, dass die von dir angesprochene rote Sau das einzige meiner allmählich doch recht zahlreichen Modelle ist, von dem ich mir einigermaßen sicher bin, dass es wirklich fehlerlos umgesetzt wurde. Mit ein oder zwei Modellen habe ich mich mangels Interesse noch nicht dahingehend beschäftigt, dem Otto Renault Alpine A110 Bruno Saby TdF z. B. nicht, alle anderen haben irgendwo irgendwie einen Fehler.
In 1/43 sieht die Bilanz etwas besser aus, Spark schafft es hin und wieder, fehlerlose Modelle auf den Markt zu werfen. Meist stimmen dann aber die Proportionen nicht, wenn denn schon alle Rennapplikationen richtig umgesetzt wurden.
Ansonsten sei gesagt, die Fachsimpelei stört doch nicht.
Man will sich doch auch darüber unterhalten, sonst kann man das Forum doch dicht machen.
Ich find's nur angenehm, dass die unterschwelligen Anweisungen mancher Mitforisten, man hätte dieses oder jenes Modell doch besser nicht kaufen sollen, immer weniger geworden sind.
Solange klar ist, dass wir hier absolut nicht alle an einem Strang ziehen und das auch niemand erwartet, finde ich echte Diskussionen mit unterschiedlichen Ansichten doch eine gute Sache.
Nur zustimmende Einzeiler machen doch auf Dauer auch keinen Spaß.

Mal was anderes:
Abgesehen davon, dass ich in dem Link keine Heckansicht des Monte-Röhrl-Kadetten fand (kommt die eventuell auf einer der folgenden 16 Seiten?):
Gelingt es dir auch, eine Ansicht der Auspuffanlage eines der beiden originalen Rundstrecken-Kadetten aufzutun? Mir ist es nicht gelungen....
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 20:02   #36   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.692
Zitat:
Zitat von area52 Beitrag anzeigen
Gelingt es dir auch, eine Ansicht der Auspuffanlage eines der beiden originalen Rundstrecken-Kadetten aufzutun? Mir ist es nicht gelungen....
Vorletzte Reihe - Bild rechts: http://1000er.jimdo.com/bilder_drm_1976.php . Wer "wer" ist - frag mich bitte nicht.

Edith: Und wer lesen kann ist klar im Vorteil - auf dem Bild ist keine Auspuffanlage zu erkennen. Suche dann mal weiter.
__________________
"Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich" (Morbi-RSA) - auf solche "Begriffe" können nur die Deutschen kommen.

Geändert von Carviar (29.09.2016 um 20:12 Uhr)
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 20:48   #37   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Ja, das Bild ist online bei touringcarracing.
Es gibt noch einen Film bei Youtube, auch dort ist keine Auspuffanlage erkennbar, obwohl Röhrl einen 2-Räder-Stunt hinlegt, man sieht das Auto quasi von unten.... es ist aber nichts zu erkennen. Das ist wie verhext...
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 22:28   #38   nach oben
Carviar
Toytone
 
Benutzerbild von Carviar
 
Registriert seit: 29.04.2010
Beiträge: 1.692
Einziges Bild, das einen 76er DRM C zeigen soll, ist dieses aus 2014:

http://www.zwischengas.com/bild/Opel...a-e823bc2433dd

Rechts angebrachter Auspuff, Endrohr mit etwa zwei Zoll Durchmesser. Hab das Bild kopiert, in GIMP dann den Zoom benutzt. Ist alles deutlich zu erkennen. Wahrscheinlich wieder ein restauriertes Auto. Bei denen man nie weiß ob alles originalgetreu ersetzt wurde.

An der "Bosch Klassik Boxberg 2013" hat ein "Röhrl" Kadett (Rallye)teilgenommen, mit eben diesem Versatz auf der Fahrerseite. Den dürfte OttO als Vorlage genommen haben. Mit "Groß-Gerau" Kennzeichen, aber eben nicht mit dem des "Monte". Könnte der aus dem Museum sein.

Bild 10 (man sollte sich sämtliche anschauen): http://www.autozeitung.de/classic-ca.../10?panorama=1 .

Der (Rallye) Kadett aus dem Opel Museum. Auch hier auf der Fahrerseite der Versatz. Demnach hat OttO den gescannt, was die Vorwürfe relativiert. Trotzdem - es geht nichts über Originalität. Silvios eingestellte Bilder belegen, wie der Kadett während der 76er Monte aussah (nix mit Versatz auf der Fahrerseite). Der auf der Fahrerseite unterhalb des Seitenfensters "prangende" große Opel Schriftzug dürfte die Wurzel allen Übels sein. Auf der Beifahrerseite ergibt sich dieses Problem nicht.

Seite 1, Bild 2: http://edeltraut-tuning.de/aktuelles...rgalerie-opel/
__________________
"Morbiditätsorientierter Risikostrukturausgleich" (Morbi-RSA) - auf solche "Begriffe" können nur die Deutschen kommen.
Carviar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2016, 23:25   #39   nach oben
stefang60
Forums-Klassiker
 
Benutzerbild von stefang60
 
Registriert seit: 14.11.2012
Vorname: Stefan
Ort: Öhringen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 136 1:18er
Alter: 47
Beiträge: 3.071
Klasse, ich finde ihn toll, den Coupe vom Walter... macht was her. Auch wieder die vielen Lehrreichen Infos und Bilder von Euch

Ich meine mein erste 1:24 Burago war so ein C-Coupe. In 1:32 für meine Rennbahn ist er übrigens auch schon angekündigt und ich hoffe er kommt bald.
__________________
meineSammlung
stefang60 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2016, 12:34   #40   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 7.008
Zitat:
Zitat von Carviar Beitrag anzeigen
Einziges Bild, das einen 76er DRM C zeigen soll, ist dieses aus 2014:

http://www.zwischengas.com/bild/Opel...a-e823bc2433dd

Rechts angebrachter Auspuff, Endrohr mit etwa zwei Zoll Durchmesser. Hab das Bild kopiert, in GIMP dann den Zoom benutzt. Ist alles deutlich zu erkennen. Wahrscheinlich wieder ein restauriertes Auto. Bei denen man nie weiß ob alles originalgetreu ersetzt wurde.

An der "Bosch Klassik Boxberg 2013" hat ein "Röhrl" Kadett (Rallye)teilgenommen, mit eben diesem Versatz auf der Fahrerseite. Den dürfte OttO als Vorlage genommen haben. Mit "Groß-Gerau" Kennzeichen, aber eben nicht mit dem des "Monte". Könnte der aus dem Museum sein.

Bild 10 (man sollte sich sämtliche anschauen): http://www.autozeitung.de/classic-ca.../10?panorama=1 .

Der (Rallye) Kadett aus dem Opel Museum. Auch hier auf der Fahrerseite der Versatz. Demnach hat OttO den gescannt, was die Vorwürfe relativiert. Trotzdem - es geht nichts über Originalität. Silvios eingestellte Bilder belegen, wie der Kadett während der 76er Monte aussah (nix mit Versatz auf der Fahrerseite). Der auf der Fahrerseite unterhalb des Seitenfensters "prangende" große Opel Schriftzug dürfte die Wurzel allen Übels sein. Auf der Beifahrerseite ergibt sich dieses Problem nicht.

Seite 1, Bild 2: http://edeltraut-tuning.de/aktuelles...rgalerie-opel/
Danke dir, ja das Zwischengasbild ist so ein typisches Beispiel für eine moderne Replika, schön zu sehen an der Spoilerlippe hinten.
Jemand will einen admirablen Rennwagen besitzen, kann sich aber die offensichtlich durch Autoteile Unger geprägte persönliche Geschmacksnote nicht verkneifen. Immerhin sieht man dadurch sofort, dass dieses Auto nicht repräsentativ sein kann.
Interessant ist der Museums-Rallye-Kadett. Der scheint offenbar Vorbild für die 1/43 Version von Schuco gewesen zu sein, hatte mich schon gewundert, wieso Schuco einen ohne Startnummer gebastelt hat.
Hier ist das Besondere ja die merkwürdige Einfügung des Pirelli-Schriftzugs in die Streifen, die dafür extra eine Aussparung haben.
Orischinool is das ja ma auch nich, ma sagen.
Und die Felgen sind auch nicht die historischen.
Ich finde, ehrlich gesagt, dass das belegt, wieviel üble Fallstricke da lauern, wenn Otto oder PMA oder AA oder Schuco ins Museum latschen und sagen, wir wollen mal euer Auto scannen. Das, was ich oben meinte.
Die fragen dann, ihr seid doch Opel, das ist doch das echte Auto.
Und der Opelmann nickt und sagt, aber klar doch...
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de