Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbauprojekte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 02.03.2018, 13:55   #41   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
Hab mal die erste vordere Verbreiterung fertig gemacht...








Dieses WE muss die Bastelei mal zurückstecken...
Familie ist da...
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu polo-elmi für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.03.2018, 13:59   #42   nach oben
Wieder einsteiger
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Wieder einsteiger
 
Registriert seit: 06.05.2007
Vorname: Kevin
Ort: Hassloch, Pfalz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1:18 = >80; 1:43 = 2
Alter: 28
Beiträge: 7.824
Echt krass was du hier wieder zauberst
Wieder einsteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Wieder einsteiger für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.03.2018, 14:14   #43   nach oben
c-kadett
SDL-Member
 
Benutzerbild von c-kadett
 
Registriert seit: 07.11.2011
Vorname: Benni
Ort: Hille
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: genug...
Alter: 38
Beiträge: 3.112
Gefällt mir ausnehmend gut, was du da zauberst!
__________________
Es gibt viel zu viele schöne Modelle, um eine Markenbrille zu tragen!!!
c-kadett ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu c-kadett für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.03.2018, 14:52   #44   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
Bin wohl der Zauberer von SchleifklOtZ...

Spaß beiseite... Elmi kommt...
Ne, mal ohne Scherz...
Solche Verbreiterungen sind eigentlich kein Hexenwerk...
Nini hatte das auch schon mal an einem Ihrer Umbauten gezeigt...
Ich glaube, das war ein Lambo... (ich kann mal ihren Thread raussuchen)
Genauso mache ich das auch.

Wenn gewünscht, mache ich mal ein paar Bilder dazu, während des Baues einer Verbreiterung.
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 15:26   #45   nach oben
Supra Mkiv
Zentrum der Macht
 
Benutzerbild von Supra Mkiv
 
Registriert seit: 04.05.2012
Vorname: Lennart
Ort: Kreis Kleve
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ca. 10
Alter: 20
Beiträge: 2.135
Stimmt, das richtige, symetrische und gut abgemessene Polygerüst ist das A und O bei Verbreiterungen, hab ich Nini damals auch erklärt, hat ja auch super geklappt am Gallardo.
Und am 180sx hier sowieso.

Ohne das schleift man sich einen Wolf und es sieht noch nicht vernünftig aus.

Du arbeitest nur mit Feinspachtel? Oder ist das eine Modelliermasse? Und die Löcher für die Nieten, welche Größe haben die?
Danke
Supra Mkiv ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Supra Mkiv für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.03.2018, 16:08   #46   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
Das ist 2K-Füllspachtel von Presto, also herkömmliche Autospachtelmasse.
Verarbeitungszeit variiert, je nach Härteranteil, zwischen 3 und 5 Minuten.
Jetzt fragt mich bitte nicht, wieviel Härter...
Das ist Pi x Daumen Erfahrungswert...
Wichtig ist, dass man 1. nur so viel Spachtelmasse aufträgt, wie man wirklich braucht.
Und 2., wenn man das einigermaßen drauf hat, sollte man schon beim Spachteln genauso wie beim Modellieren mit Modelliermasse vorgehen.
Schon beim Auftragen der Spachtelmasse sollte man versuchen in Richtung der gewünschten Endform zu modellieren.
Umso weniger muss man wegschleifen.
Lieber 2 oder 3 x spachteln.
Wenn die Grundform einmal steht, verbessert sie sich schon bei jedem weiteren Spachtelvorgang.
Wichtig: Immer ohne viel Druck schleifen.
Am besten, direkt wenn die Spachtelmasse gerade so ausgehärtet ist, mit dem Schleifen beginnen.
Dann kann man viel abtragen, ohne großen Arbeitsaufwand.
Jetzt wird der ein oder andere sagen:
"Das Schleifpapier setzt sich dann aber so schnell zu"
Das ist richtig, interessiert mich aber nicht, weil...
Wenn man ohne viel Druck schleift, geht das Material nicht so tief ins Schleifpapier und das, was sich reinsetzt kann man ganz einfach wieder aus dem Schleifpapier entfernen.
Dazu nehme ich die Schleifmatten, die es auch in verschiedenen Schleifstärken gibt.
Ein kleines Stück davon leicht über das Schleifpapier streifen, und schon ist das Papier wieder frei.
Ich schleife mit einem Bogen ewig lange.

Die Löcher sind im Moment 0,65mm.
Nach dem Füllern, also vor dem Lackieren vergrößere ich die meistens auf 0,8mm.
Ich weiß, normalerweise sind die noch größer.
Dann könnte man auch noch Stifte einsetzen.
Aber so'n Spökes fange ich nicht an.
Das machen auch meine Augen nicht mehr mit...
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 16:24   #47   nach oben
Trapper
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Trapper
 
Registriert seit: 22.08.2015
Vorname: Dirk
Ort: Schleswig-Holstein
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: sehr überschaubar
Beiträge: 471
Kleiner Tipp es gibt auch den Leichtspachtel von presto.
Der lässt sich auch erheblich leichter schleifen und als Grundgerüst taugt der allemal.
Trapper ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Trapper für den nützlichen Beitrag:
Alt 02.03.2018, 18:36   #48   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
@ Trapper
Thema Leichtspachtel:
Alle Leichtspachtel, die ich kenne, haben gemeinsam, dass sie mit Hohlkügelchen gefüllt sind.
Die sind zwar gefühlt miskroskopisch klein, allerdings öffnen die sich Verschleifen.
Daher muss man für eine glatte Oberfläche am Schluss noch mit einem Feinspachtel diese Poren verschliessen.
Hat denn jemand schon sonstige Erfahrungen damit gemacht?
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.03.2018, 21:20   #49   nach oben
gixxer
Japan rules!!!
 
Benutzerbild von gixxer
 
Registriert seit: 26.05.2005
Ort: Holland
Beiträge: 1.703
WOW...JUST....WOW
gixxer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu gixxer für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.03.2018, 10:35   #50   nach oben
RSR
Limited Edition
 
Benutzerbild von RSR
 
Registriert seit: 23.07.2013
Vorname: Frank
Geschlecht: männlich
Alter: 55
Beiträge: 3.648
Hab deinen Umbau nur heimlich vefolgen können. Beruf läßt mir z.Zt. nicht viel Spielraum.

Was ich bisher aber gesehen hab , Hut ab. Wie immer ,sehr saubere Arbeit.

Weiter so .
RSR ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu RSR für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.03.2018, 11:05   #51   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.765
Beeindruckend, vor allem deine Lufteinlässe vorn. Sehr schön sauber und symmetrisch gearbeitet. Auch der Kotflügel mit den Lochabständen, top.
Aber das klingt so, als würdest du trocken schleifen?
Ich schleife immer nur nass, über dem Waschbecken, kein Staub verseucht die Bude, das Schleifpapier hält 100 Jahre, man sieht direkt und immer, was man tut und gerade bei Resinemodellen ist es ja komplett egal, ob der Feinspachtel ein bischen Wasser zieht oder nicht.
Nur wenn man direkt die nächste Schicht drüberspachteln will, dann sollte es vorher weitestgehend wieder trocken sein, klar.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.03.2018, 12:51   #52   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
Ich Schleife immer trocken um Form reinzubekommen.
Ich benutze zusätzlich eine helle Lampe, wenn ich schleife.
Je nachdem, wie ich das Teil halte, kann ich durch den Schattenwurf sehen, ob noch irgendwo Unebenheiten oder Wellen sind.
Das wichtigste Werkzeug sind aber immer noch meine Finger.
Damit fühle ich in der Regel jede Unebenheit.
Durch das Trockenschleifen kann ich direkt weiterarbeiten und neuen Spachtel auftragen.

Feinspachtel benutze ich überhaupt nicht.
Der Autospachtel ist fein genug.
Mit 180er Schleifpapier bringe ich die Grundform rein.
Mit 400er Schleife ich die finale Form.
Dann kommt die erste Schicht Füller drauf.
Mit 800er schleife ich diese.
Eine weitere Schicht Füller kommt drauf.
Zusätzlich kommt eine dünne Lage schwarz Matt (Kontrollschwarz genannt) drüber.
Wenn ich nun wieder mit 800er schleife, sehe ich wo noch Löcher, Riefen und Unebenheiten sind, da sich dann dort noch das Kontrollschwarz befindet.

Feinspachtel benutze ich nur um den verbleibenden minimalen Spalt zwischen Karosserie und Verbreiterung zu schließen.
Zur Erklärung: Die Verbreiterungen werden auf einem speziellen Abdeckband aufgebaut.
So kann ich die fast fertige Verbreiterung wieder abnehmen und extern fertig aufbauen und schleifen.
Die fertige Verbreiterung klebe ich mit Sekundenkleber an.
Zum Schluss kommt der Feinspachtel in den Spalt außen.

Nassschleifen ist bei mir der letzte Schliff vorm Lackieren.
Dazu nehme ich 1200er Papier.

100%ig symmetrisch sind die beiden Lufteinlässe leider nicht geworden.
Die sind echt sche... zu machen.
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu polo-elmi für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.03.2018, 17:51   #53   nach oben
Metallhund
einmal BMW, immer BMW....
 
Benutzerbild von Metallhund
 
Registriert seit: 25.11.2013
Vorname: Dirk
Ort: Niederbayern
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ...über 300 und es werden immer mehr.
Alter: 47
Beiträge: 4.156
Die Verbreiterung schaut top aus. Auch Deine Vorgehensweise finde ich sehr gut. Ich mache es fast genau so. Aber vielleicht kannst Du ja doch mal paar Bilder Deiner Arbeitsweise zeigen. Ist immer interessant.
__________________
träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....
Metallhund ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Metallhund für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.03.2018, 18:06   #54   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
Mach ich gerne...
Hab ja schon geschrieben: wenn gewünscht, mache ich ne Fotosession meiner Vorgehensweise vom Bau einer Verbreiterung.

Also... gewünscht... kommt....
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 21:15   #55   nach oben
911+Fan
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von 911+Fan
 
Registriert seit: 14.11.2012
Vorname: Klaus
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: einige...
Alter: 62
Beiträge: 567
Wie immer sehr saubere Arbeit von Dir !

Habe die bisherigen Schritte verfolgt und bin begeistert von Deiner akkuraten Arbeitsweise. Das Ergebnis kann sich sehen lassen !!!

Freue mich auf weitere "Folgen" und bleibe am Ball...
911+Fan ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu 911+Fan für den nützlichen Beitrag:
Alt 04.03.2018, 21:48   #56   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
Danke...
Da wird noch eine Menge folgen...
Vor meinem geistigen Auge ist der ja schon fertig....
Aber da kommt noch der ein oder andere knifflige Teil auf mich zu...
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2018, 22:00   #57   nach oben
Metallhund
einmal BMW, immer BMW....
 
Benutzerbild von Metallhund
 
Registriert seit: 25.11.2013
Vorname: Dirk
Ort: Niederbayern
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ...über 300 und es werden immer mehr.
Alter: 47
Beiträge: 4.156
Ja, das geistige Auge ist immer das wichtigste bei so einem Projekt.
__________________
träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....
Metallhund ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Metallhund für den nützlichen Beitrag:
Alt 05.03.2018, 18:16   #58   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
So... nur mal als Hinweis...

Ich bin dabei die 2. vordere Kotflügelverbreiterung zu bauen.
Weil gewünscht, habe ich mich dazu entschieden, einen separaten Thread zu erstellen, um zu zeigen, wie ich das mache.
Hier würde das zwar auch reinpassen, aber als gesonderten Thread macht das, glaube ich, mehr Sinn und ist auch leichter wiederzufinden, falls sich dann jemand entschließen sollte, auch mal sowas zu machen.
Insbesondere für den vorderen Kotflügel habe ich mich entschieden, weil das beim Rocket Bunny wieder etwas besonderes ist, da die Verbreiterung nach hinten hin eher IN den Kotflügel rein geht.
Besser gesagt, der gesamte Kotflügel geht von der hinteren Kante zum Radlauf hin nach innen weg, zusätzlich ist diese Strecke kürzer als beim Original-Kotflügel.
Ich habe lange überlegt, wie ich das löse...

Bin noch dabei, die Fotos und den Text zu erstellen für den Thread.
Wenn ich soweit bin, werde ich auch den Link dazu hier einfügen.
Bis bald...
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu polo-elmi für den nützlichen Beitrag:
Alt 06.03.2018, 00:52   #59   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.697
So...
Ich habe heute mal die zweite Verbreiterung gebaut und den Baubericht zusammengestellt.
Hier ist der Link zum Thread, in dem ich zeige, wie ich meine Kotflügelverbreiterung baue...
Ich hoffe, ich kann Euch damit weiterhelfen...!?

http://www.modelcarforum.de/showthre...479#post649479
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist gerade online   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu polo-elmi für den nützlichen Beitrag:
Alt 06.03.2018, 01:25   #60   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.765
Danke für die Info.
Interessant, ich denke, über die Jahre gewöhnt man sich so bestimmte Abläufe an, mit denen man sich wohl fühlt.
Ich würde -wie schon gesagt- nicht trocken schleifen. Nie wieder, das habe ich mir abgewöhnt.
Kontrollschwarz nehme ich nur für große Flächen an echten Autos, weil man da gern mal ne unbemerkte Welle reinschleift, bei diesen winzigen Sachen mit Strecken über lediglich 5 Zentimeter oder so habe ich das bisher nicht verwendet.
Ich verwende stattdessen gern eine dünne Schicht Spritzspachtel auf dem Spachtel und eine andersfarbige Schicht Grundierung noch obendrauf, das hat auch einen Kontrolleffekt.
Und über die Frage, welchen Spachtel man nun verwendet, gab es andernorts schon Diskussionen glaube ich, Feinspachtel sinkt halt ein, schrumpft nach, das ist in der tat ein Nachteil. Ansonsten hat er aber diverse Vorteile.
Alles andere machen wir sehr ähnlich.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:32 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de