Modelcarforum
Alt 20.09.2017, 21:38   #21   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Zitat:
Zitat von vw-fahrer1 Beitrag anzeigen
Nen Apache in 1/18 suche ich auch schon ne Weile. Aber schwer zu bekommen.
Meinst Du z.B. sowas hier?

http://www.ebay.com/itm/AH-64-Apache...-/162678382186

https://auction.catawiki.com/kavels/...18-elite-force

Sind nur 2 von vielen, suche mal alternativ auch nach "AH-64" statt nur Apache, da gibt es einige in 1:18.


Also ich stelle mit Staunen (und erfreut) fest, dass es hier doch deutlich mehr auch Luftfahrt-affine User gibt als ich gedacht hätte.
ICh hätte eigentlich nie erwartet, dass jemand hier im Forum auch Flugmodelle sammelt, auch wenn das nur am Rande geschieht. Es scheint aber teils nicht nur "optisches Beistellwerk" zu sein, sondern ich habe neuerdings den Eindruck, dass sich doch Einige hier nebenher auch wirklich für die Materie interessieren.
Von zumindest einem (ehemaligen) User hier weiß ich auch, dass er ebenfalls mit der realen Fliegerei zu tun hat.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.09.2017, 00:12   #22   nach oben
Tomcatters
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Tomcatters
 
Registriert seit: 01.12.2013
Vorname: Lukas
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~110 (1:18)
Alter: 23
Beiträge: 805
Wenn die Dinger nicht so riesig wären, dann hätte ich auch deutlich mehr hier stehen... Wenn etwas gibt, was ich noch mehr mag als Autos, dann sind es Kampfjets, bzw Militärluftfahrt
Hab hier die F-14 als Jolly Rogers und Black Knight, eine F-18C, eine F-16C und eine BF-109.
JSI hat ja auch mal Handmuster von der Strike Eagle und einer Su30 gezeigt (wenn auch als israelische und chinesische Ableger), schade, dass daraus nie was geworden ist. Eine F-15E oder A-10A in 1:18 wäre der Hammer.

Den BBI Black Hawk habe ich einmal live gesehen, nur sah mir der doch irgendwie zu sehr nach Spielzeug aus und für so eine feine Arbeit, wie sie hier geleistet wird, fehlt mir glaube ich das richtige Händchen. Aber je nachdem, wie sehr mich das Endergebnis überzeugt, muss vielleicht doch einer her.
Tomcatters ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Tomcatters für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.09.2017, 08:12   #23   nach oben
gixxer
Japan rules!!!
 
Benutzerbild von gixxer
 
Registriert seit: 26.05.2005
Ort: Holland
Beiträge: 1.745
Die F-15 und SU-30 hab ich auch bilder von gesehen, baut JSI/MERIT noch Flugzeuge (letzte war die Harrier, glaube ich ).

Kleines update.


Geändert von gixxer (21.09.2017 um 11:11 Uhr)
gixxer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu gixxer für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.09.2017, 15:38   #24   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Neben den ganzen Jets fällt Deine BF-109 ja völlig aus der Rolle.
Aber schöne Sammlung. Wobei mich die alten Warbirds mit ihren irrestarken Stern-Triebwerken fast noch mehr faszinieren als die moderneren Kampfjets.

Vor allem musste man diese Teile (abgesehen von der schlechten Sicht am Boden) wirklich beherrschen, und das ohne jegliche unterstützende Technik.
Wenn ich überlege, wie da (durchschnittlich) zwischen 1800 und 2500 Wellen-PS beim Takeoff-Run an der Maschine zerren.... die waren selbst ohne Crosswind meist nur mit voll getretenem Seitenruderpedal halbwegs gerade auf der Piste zu halten!
Etwa zu wenig oder sogar überhaupt nicht getreten, und sie brachen sofort brutal aus.

Wenn ich das mit heutigen Einmots, z.B. mit ca. 250 PS/HP vergleiche und mich an die Kräfte erinnere, die selbst dabei schon auftreten.... also selbst damit bin ich meist mit etwa halb getretenem rechtem Seitenruder (oder entsprechender Trimmung) gestartet.
Auch bei kleineren mit 100-120 PS merkt man es schon, wenn auch nicht ganz so krass. Wenn man sich das dann auf 2500 PS umrechnet und vorstellt, bei noch größerem Prop-Durchmesser... das ist schon brachial.

Wer sich nicht vorstellen kann, warum das Ganze, kurz zur Erklärung: Ein einmotoriges Flugzeug mit Propeller hat diesen ja mittig auf der Längsachse sitzen. Nun kann er logischerweise nur in eine Richtung drehen, meistens rechts herum heutzutage. Das wiederum erzeugt ein Drehmoment, den sog. "Torque".
Bei Startleistung und im Steigflug entstehen dabei extreme Kräfte, das Flugzeug hat die Tendenz links herum zu rollen und am Boden hart nach Links wegzubrechen.
Und das wird halt durch rechte Seitenruder-Korrekturen wieder ausgeglichen, auch noch im Steigflug. Während der Wind dabei halt mit den Querrudern kompensiert wird und man anschließend die Maschine in den Wind hinein steigen lässt (sofern rechtlich von der Abflugstrecke her möglich).
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.09.2017, 16:08   #25   nach oben
lil'italy
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von lil'italy
 
Registriert seit: 04.01.2016
Vorname: Helmut
Ort: Niederösterreich
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Stagnierend, leider
Beiträge: 560
Weil hier die BF 109 erwähnt wurde... der darin verbaute DB 601 in allen seinen Varianten war allerdings ein hängender V 12 und kein Sternmotor ...
Und für das Ausbrechen beim Start war die 109 ob ihrer schmalen Spurweite berüchtigt.
__________________
Wie heisst trabbi auf französisch?

carton' d blamgé
lil'italy ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu lil'italy für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.09.2017, 19:35   #26   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Jepp, da hast Du Recht. Die überwiegende Verwendung von Sternmotoren kam ja auch eher daher, dass die "ausländischen" Maschinen eben Triebwerke ihrer (meist US- oder auch UK-) Hersteller besaßen und diese halt überwiegend die Stern-Anordnung bevorzugten bei großem Hubraum.

Aber lustig, dass Du gerade den DB-601 erwähnst, den hatte ich vor wenigen Minuten noch einem anderen User "empfohlen", der nach Flugmodellen mit Alfa Romeo Triebwerken sucht. Und der DB-601 von Daimler wurde halt neben der deutschen Fertigung auch von denen in Lizenz gebaut, ebenso wie es noch eine japanische Produktion gab.

Das "Ausbrechen" einer Maschine ist aber auch nicht von deren Zylinder-Anordnung abhängig, eher von der Leistung des Triebwerks, dem Durchmesser des Propellers und zusätzlich begünstigt evtl. noch durch den bereits am Boden (bei Spornrad-Flugzeugen) existierenden "Anstellwinkel", bevor das Heck hoch kommt.

Besonders stark greift das Drehmoment beim Gasgeben an, aber gerade dort am Anfang ist das Seitenruder noch fast wirkungslos.
Die Korrektur des Pedals erfolgt also zunächst noch über das angelenkte Spornrad oder heute über das Bugradfahrwerk.
Ganz heftig ist es bei Flugzeugen wie z.B. der DC-3 (Rosinenbomber), deren Spornrad beim Startlauf in Neutralstellung verriegelt wird: Dort kann man dann nur mit den Differentialbremsen (bei Flugzeugen können beide Seiten wie beim Panzer oder Kettenbagger getrennt angebremst werden) die Richtung korrigieren, solange bis das Seitenruder ausreichend angeströmt wird.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 22.09.2017, 10:58   #27   nach oben
gixxer
Japan rules!!!
 
Benutzerbild von gixxer
 
Registriert seit: 26.05.2005
Ort: Holland
Beiträge: 1.745
Ich hab gestern ein bisschen weiter gemacht.



gixxer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu gixxer für den nützlichen Beitrag:
Alt 22.09.2017, 20:34   #28   nach oben
Tomcatters
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Tomcatters
 
Registriert seit: 01.12.2013
Vorname: Lukas
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~110 (1:18)
Alter: 23
Beiträge: 805
Sieht schon echt top aus! Willst du dem Apache auch einen Wüstenanstrich verpassen oder hast du da was anderes im Sinn?
Tomcatters ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tomcatters für den nützlichen Beitrag:
Alt 22.09.2017, 21:09   #29   nach oben
gixxer
Japan rules!!!
 
Benutzerbild von gixxer
 
Registriert seit: 26.05.2005
Ort: Holland
Beiträge: 1.745
Den Apache muss hoffentlich so aussehen am Ende.



gixxer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu gixxer für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2017, 13:22   #30   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Da lässt sich doch schon was erkennen.

Aber sag mal, hast Du bei Deinem den Heckrotor auf der "falschen Seite", oder meine ich das gerade nur?
Sieht so aus als wäre er (in Längsrichtung) rechts montiert.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2017, 14:04   #31   nach oben
Tomcatters
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Tomcatters
 
Registriert seit: 01.12.2013
Vorname: Lukas
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~110 (1:18)
Alter: 23
Beiträge: 805
Beim Black Hawk ist der Rotor auf der rechten Seite, hab gerade mal schnell das liebe Google befragt. Dachte jtzt echt erst, dass BBI da die Form verhunzt hat.

Die Apache Lackierung gefällt mir, auch mit dem Hai Maul. Ist mal was anderes als das Standard Army Grün. Wenn ich mich recht erinnere gehören die zu der National Guard. Oder gehörten... Gab glaub ich mal Pläne, dass die Apaches wieder in die aktive Army eintreten und die NG dafür Black Hawks bekommt.
Tomcatters ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tomcatters für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2017, 14:53   #32   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Tatsächlich. Ich dachte erst, das Foto wäre evtl. seitenverkehrt abgebildet.
Aber das passte nicht zum ganzen Rest.

Ok, wenn der Rotor dann dafür ausgelegt ist, macht es ja Sinn, ansonsten hätte es mich schon stark gewundert.
Aber es gibt dabei noch eine Besonderheit (habe selber gerade auch mal nachgelesen): Bei der kompletten Serie (also wohl auch bei den div. "Fire-", "White-" und sonstigen "-Hawks" ist die Achse des Heckrotors um 20° geneigt und trägt somit zum Gesamtauftrieb des Helis bei.

Er erzeugt zusätzlich durch diese Anordnung ca. 2,5% des Auftriebs. Auch dasist ja recht ungewöhnlich, normal hat ein Heckrotor nur "ausgleichende" Funktion im Geradeausflug sowie bei bewusster Änderung des Torque (Collective Pitch) bei entweder engeren Kurvenflügen oder auch dem Steigen und Sinken, sowie bei der Landung, wenn der Torque im Bodeneffekt wieder kurz zum Abfangen erhöht wird.

Ich weiß nicht, ob sich dieser "Heckauftrieb" in der Praxis sonderlich bemerkbar macht, könnte mir aber vorstellen dass es eine etwas andere Art des "Feingefühls" benötigt, wenn man im Wechsel unterschiedliche Helimuster fliegt.

Aber da ja eh jede noch so kleine Änderung der Steuereingaben und Triebwerksbedienung bei Fluggeräten eine oder mehrere Gegenreaktionen und ggf. induzierten Widerstand hervorruft (das ist es ja, was das Fliegen so spannend, aber teils auch schwierig macht), dürfte das nach kurzer Eingewöhnung eigentlich keine große Rolle spielen.
Ich stelle es mir nur witzig vor, wenn Du kurz vor dem Aufsetzen den Torque leicht erhöhst, gleichzeitig (bei in dem Fall linksdrehenden Hauptrotor) das linke Pedal etwas stärker trittst und just in dem Moment auch das Heck stärker hochkommt.
Dürfte anfangs für einen Überraschungsmoment bei der Einweisung sorgen... na gut, dafür braucht's dann wohl weniger negativen Pitch beim Aufsetzen. Muss man halt nur wissen.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2017, 15:41   #33   nach oben
gixxer
Japan rules!!!
 
Benutzerbild von gixxer
 
Registriert seit: 26.05.2005
Ort: Holland
Beiträge: 1.745
Bei den Apache gibt es ein grosses fehler, da die piloten an die falsche seite mussen einsteigen. Bei 1/1 ist das rechts und 1/18 links.

gixxer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.09.2017, 16:13   #34   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Meinst Du Einsteigen oder das Steuern? Einsteigen müsste eigentlich von beiden Seiten gehen.

Beim Steuern kann man es im Prinzip sehen wie man möchte, dabei gibt es eigentlich kein "richtig oder falsch": Flächenflugzeuge werden "in Command" (also der momentan verantwortliche Luftfahrzeugführer) in der Regel vom linken Sitz aus geflogen, während Helicopter (aus Gründen der Bedienbarkeit und Ergonomie eines Helis) meistens von rechts aus gesteuert werden, sowohl "in Command" bei Multi-Crew als auch im "Single-Pilot" Betrieb.

Vom Grundsatz her können aber die weltweit meisten Fluggeräte von BEIDEN Seiten aus aktiv gesteuert werden, nicht nur bei Schulmaschinen. Es ist lediglich eine kurze Umgewöhnung, da man beispielsweise mit der rechten Hand steuert und den ganzen Rest (inkl. Triebwerke usw.) mit der linken Hand bedient, während es sonst üblicherweise genau umgekehrt ist.
Das ist aber kein Problem, ich habe selbst die ersten 2 oder 3 Stunden als Flugschüler vom rechten Sitz aus geflogen (mit 3 unterschiedlichen Lehrern) und dann auf links gewechselt.

Vor allem ist es eigentlich auch wichtig, beide Seiten kennen gelernt zu haben. Immerhin fliegen beispielsweise Verkehrspiloten sehr lange Zeit vom rechten Sitz (als F/O) und Fluglehrer müssen ebenfalls von dort eingreifen können. Da muss man beide Seiten gleich gut beherrschen.
Und beim Heli ist es dann genau umgekehrt: Dort sitzt in den typischen Schul-Helis (z.B. der R-22 Zweisitzer) der Instructor auf dem linken Sitz, der Schüler meist sofort rechts. Und speziell dieser hat dann nur ein "mittiges Steuer", während einfach mit einer Stange "mit Griff dran" auf beide Seiten verlängert wird bzw. auch "herum geschwenkt" werden kann.

Also wie gesagt: Anders als beim Auto gibt es dabei eigentlich kein "richtig oder falsch". Lediglich aus rechtlichen Gründen sollte der Pilot in Command jeweils links (Fläche) bzw. rechts (Heli) sitzen, mehr auch nicht. Und selbst darüber streiten sich die Gelehrten, ob das wirklich rechtlich haltbar und erforderlich ist!

Foto- und Filmflüge in Cessnas zum Beispiel werden fast ausschließlich vom rechten Sitz aus geflogen, der Fotograf (als Passagier!!!) sitzt dabei auf dem eigentlich Pilotensitz. Dort hat er aber rechtlich eigentlich gar nichts zu suchen, zumindest nicht solange das Flugzeug in Betrieb ist (selbst am Boden bei eingeschaltetem Hauptschalter schon nicht). Der Grund dafür ist schlichtweg, dass bei Cessna Mustern meist nur das linke Fenster ausstellbar ist, was das Fotografieren/Filmen natürlich deutlich erleichtert.
Deshalb nehmen das viele Foto-Piloten (sind dann meist auch die Eigner des Betriebs / der Flugzeuge) auf ihre Kappe. Nach entsprechender Einweisung, dass der Passagier dort nichts berühren und vor allem nicht in Steuer eingreifen soll, sehe ich darin auch kein Problem. Das könnte er von rechts ja ebenso, bis auf manche Schalter und Instrumente.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 23.09.2017, 23:32   #35   nach oben
Tomcatters
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Tomcatters
 
Registriert seit: 01.12.2013
Vorname: Lukas
Ort: Hamburg
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ~110 (1:18)
Alter: 23
Beiträge: 805
Bin der Meinung, dass der Apache regulär nur von rechts bestiegen wird und links lediglich "Notausstiege" vorhanden sind.
Habe mal an einem 3D Modell gearbeitet und bei allen Referenzen waren lediglich die rechten Türen geöffnet.

Wenn du dir dieses Bild einmal anschaust (Achtung groß) siehst du, dass auf der linken Seite alles vernietet ist und es auch keine Schaniere oder Ähnliches gibt:

https://upload.wikimedia.org/wikiped...6942780%29.jpg
Tomcatters ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Tomcatters für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.09.2017, 01:32   #36   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Sieht in der Tat so aus, ja. Und das ist wieder eine der Versionen mit linksseitigem Heckrotor.
So langsam ist die Verwirrung perfekt.

Gut, diese "einseitigen" Einstiege sind nicht ganz so unüblich, immerhin gibt es sie bei einigen Flächenflugzeugen aus Gründen der Zellensteifigkeit ebenfalls, auch wenn ich kein großer Fan davon bin. Einige ein- und zweimotorige Maschinen von Piper und auch Beech sind nur von rechts zu betreten, sprich der Pilot muss VOR dem letzten Passagier rein. Etwas ungünstig.
Und da das Schließen und Verriegeln von Flugzeugtüren (oder Canopy) nicht annähernd mit dem von Autos vergleichbar ist, ist die ordnungsgemäße Verriegelung und Prüfung "Chefsache" und dieser muss sich immer über den rechten Passagier rüber lehnen.
Aber bei Helis finde ich das eher unüblich.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.09.2017, 10:32   #37   nach oben
gixxer
Japan rules!!!
 
Benutzerbild von gixxer
 
Registriert seit: 26.05.2005
Ort: Holland
Beiträge: 1.745
Bei den Apache ist es nur den Grundlack.

gixxer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 09:15   #38   nach oben
Mr.Mach1
Master of V8
 
Benutzerbild von Mr.Mach1
 
Registriert seit: 02.01.2009
Vorname: Oliver
Ort: Wallisellen CH
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 451
Alter: 35
Beiträge: 2.763
Sieht ja lecker aus hier, meine Ecke

Bei mir hängt die Tomcat und eine Hornet an der Decke, dazu weilt noch ein Apache auf dem Schrank. De fehlt leider die 30mm... Hätte jemand von euch grad so ne Idee wo man dieses herbekommen könnte?


Und wenn man schon bei den Militär Jets sind, in 1/48 steht noch was da und in 1/72 ebenfalls, die ganzen 1/400 Modelle zähl ich schon nimmer, die bin ich am verkaufen...
Mr.Mach1 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Mr.Mach1 für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.09.2017, 12:47   #39   nach oben
Techniker
Technischer Administrator
 
Benutzerbild von Techniker
 
Registriert seit: 21.02.2010
Vorname: Jörg
Ort: ... wo die Sonne verstaubt ...
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 2
Alter: 57
Beiträge: 2.557
Zitat:
Zitat von Mr.Mach1 Beitrag anzeigen


Und wenn man schon bei den Militär Jets sind, in 1/48 steht noch was da und in 1/72 ebenfalls
Hömma Kollege, wo sind denn dann die Fotos?

Jetzt macht auch das "Mach 1" im Nick noch mehr Sinn.
__________________
Die Leute erzählen mir immer, sie könnten nicht schlafen, wenn sie Kaffee trinken.
Hm, ist bei mir genau umgekehrt: Ich kann keinen Kaffee trinken, wenn ich schlafe...
Techniker ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Techniker für den nützlichen Beitrag:
Alt 25.09.2017, 17:33   #40   nach oben
gixxer
Japan rules!!!
 
Benutzerbild von gixxer
 
Registriert seit: 26.05.2005
Ort: Holland
Beiträge: 1.745
Die erste Farbe ist drauf.

gixxer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu gixxer für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de