Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbauprojekte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.07.2018, 13:29   #1   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
Triumph Dolomite Butch Taylors 1975

Hallo.

Neues, mittelschweres Projekt:
Triumph Dolomite Butch Taylors, Group 1 Franchorchamps, 1975.
Die Kür ist schon erfolgt, Overfender entworfen und gedruckt, Felgen entworfen und gedruckt, und auch schon montiert. Dreh- und lenkbar.
Nun folgt eigentlich der hässliche Teil, totaler Innenraumumbau, inklusive Umbau von Rechts- auf Linkslenker, leider waren all diese in Spa und Zolder eingesetzten Butch Triumph Linkslenker, seufz.
Dann stellte sich heraus: ich bekomme das Armaturenbrett nicht heraus, verklebt wie bei Otto, Heißkleber, dennoch bombenfest.
Bitte keine Tipps von wegen heiß oder kalt machen, ich habe eine andere Entscheidung getroffen: Das Angebot dankend angenommen, akzeptiert und mir gesagt, scheissegal, das Original kennen eh nur 5 Leute auf dieser Welt, dann bleibt es halt ein Rechtslenker.
Also "nur" Rückbank weg, Rennsitz, Beifahrersitzattrappe, Käfig, Feuerlöscher, das übliche halt.
Dann investiere ich meine Zeit lieber in die Decals, die werden auch noch hässlich aufwändig.

Kann aus rechtlicvhen Gründen keine Bilder des Originals zeigen, nur dieses eine von der fantastischen Website des leider kürzlich verstorbenen Frank de JOng:
http://www.touringcarracing.net

Da hat er andere Felgen:
















__________________

Geändert von area52 (20.07.2018 um 13:42 Uhr)
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.07.2018, 14:42   #2   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.097
Sieht doch schon mal klasse aus.... wow, der Türspalt geht durch die Fender.

Mir dem Lenken bist du in guter Gesellschaft, die nicht ganz winzige Firma Revell hat das genauso salopp beim legendären Piper GTO 1:12er gehändelt.
Auf meine Nachfrage bei der Messe hat der Manager (Name ist mir grade entfallen) nur gelacht ob meiner Nerdigkeit.

Lange her, heute werden Modelle bemeckert, deren Benzindecal 10% zu gross ist....
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.07.2018, 15:05   #3   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
Danke Dir, ja, das ist so ein Selbstbespiegelungsprozess.
10 Jahre im Forum pusht einen doch irgendwie in so eine Richtung: dies muss richtig, das muss richtig.
Ich habe mich dann gefragt, was will ich eigentlich und wie ist das mit den schon fertigen Modellen.
Mein zweiter je gefertigter Umbau, Alfa GTAm 1971 auf AA Streetbasis (die fertig zu kaufenden Renner gab es damals noch nicht und die waren auch nicht in Sicht) war auch ein Rechtslenker, weil ich den billig bei Ebay schießen konnte. Das hatte mich immer gestört.
Aber mein Transeurop Commodore, der übrigens zusammen mit diesem hier in der Vitrine stehen wird, endlich kann ich da auch ein Pärchen bilden:
Bei dem habe ich mir wahnsinnig viel Mühe gegeben, damit er äußerlich perfekt ist. Innen aber weiss keine Sau, wie der wirklich ausgesehen hat, man kann fest davon ausgehen, dass ich da pi mal Daumen nach Gutdünken was falsch gemacht habe. Außerdem sind die Felgenbetten die des Schwestermodelle Levis Commodore DNRT, die des BP Transeurop waren nochmal etwas anders. ohne Stufe. Stört mich das jetzt? Nö, schon seit Jahren nicht, allenfalls bei den Felgen schiele ich immer nochmal, ob sich irgendwann noch was Perfekteres findet.
Aber innen? Weiss doch kein Mensch. Warum also soll ich zwei Tage Arbeit in das Armaturenbrett des Dolomite investieren , wenn ich doch schon sicher weiss, dass der Beifahrersitz falsch sein wird, die Position des Feuerlöschers garantiert falsch sein wird, die Bodenplatte hinten falsch sein wird, die Farbe der Gurte falsch sein wird, das Gurtschloß falsch sein wird und und und. Alle britischen Dolomite waren Rechtslenker, nur die blöden Butch-Karren nicht, wer weiss das schon?
Irgendwie hat mir Minichamps da beim Umdenken geholfen, beim Weiderfinden eines gewissen Laissez-faire, bei PMA ist auch immer irgendwas falsch,, und die Sucht nach Perfektion macht dann auch jede Freude an den Modellen kaputt.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.07.2018, 15:40   #4   nach oben
mistral
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mistral
 
Registriert seit: 11.10.2015
Ort: Soest / Kraków
Beiträge: 990
Nicht mein Ding, aber als Projekt mag ich sowas
__________________
Meine jimdo Seite - Modelle und Dioramen
Facebook
mistral ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 18:45   #5   nach oben
Wieder einsteiger
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Wieder einsteiger
 
Registriert seit: 06.05.2007
Vorname: Kevin
Ort: Hassloch, Pfalz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1:18 = >80; 1:43 = 2
Alter: 28
Beiträge: 7.859
Sehr schöne Projekt das ich gespannt weiter verfolge
Wieder einsteiger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 17:54   #6   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
Danke Euch.
Den Innenraum habe ich jetzt soweit fertig, die Entscheidung, auf die korrekte Fahrerseite zu pfeifen war sehr befreiend, z.B. fand ich anschließend auch meine blecherne Hutablage ganz gut gelungen, bis ich dann feststellte, dass es eigentlich doch 6 Löcher hätten sein müssen, nicht 4.
Wegen mangelhafter Recherche alles neu? Nö. Eher nicht.
Oder das Lenkrad. Liegt jetzt sehr dicht am Sitz, um das zu ändern, hätte ich es so extrem waagerecht stellen müssen, wie es vorher war, das sieht dann aus wie in einem Linienbus und nicht wie in einem Tourenwagen.
Also hätten beide Sitze viel tiefer gemusst, also die Bodenwanne ausgefräst, obwohl die Höhe des Fahrersitzes so wie jetzt in etwa den Abbildungen des Originalfahrzeugs entspricht... nur halt auf der falschen Seite.
Also alles wieder auseinanderreissen, inklusive Käfigstreben, nur um das zu korrigieren und die Wanne auszufräsen? Nö, auch nicht. Ich erinnere mich, dass das auch hin und wieder bei Vorstellungen von unveränderten Modellautos kritisiert wurde, wenn also sogar Modellautohersteller mal Modelle produzieren, wo das Lenkrad fast am Sitz anliegt, dann habe ich das jetzt halt auch mal gemacht.
Dafür ging es angenehm zügig und hat Spaß gemacht. weil ich einfach drauflosbasteln konnte ohne diese ständige Gegenchecken und Fotos suchen.
Außen allerdings wird das Ding weitgehend originalgetreu, vorne nicht ganz, auch das zuviel Aufwand, aber fast.








__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.07.2018, 09:26   #7   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.097
Ich staune ja immer wieder über all die Schönwetterallergiker, die bei der Sonne Modelle frickeln.

Naja, ich muss auch drinnen sitzen, der schnöde Broterwerb... was du hier zeigst ist wieder sehr unterhaltsam.
Die flares werden dann irgendwann gelackt und vorsichtig fix und fertig angeklebt?
Was für gute Nerven.
Bei den wenigen 1:1 pix konnte man fast denken, dass die über die Decals gepappt wurden, war das der gleiche Wagen wie der Schmale, der nachträglich verbreitert wurde?
Aber ich glaube das täuscht weil der Radlauf gelb bleibt.

PS grad hab ich nochmal die tollen FdJong Spa 1975 Bilder angeschaut, die Eau Rouge Sequenz, grossartig.
Aber hat der da überhaupt dicke fender?

Geändert von Gulf_LM (24.07.2018 um 09:33 Uhr)
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.07.2018, 09:45   #8   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
What? Alter.
Wir haben hier 35°.
Für die Tiere ist es grenzwertig, meine alten Autos kann ich momentan nicht mehr benutzen, ich schwitze wie ein Schwein, nach spätestens 5 Schritten, Sport ist kaum noch möglich, und Schlafen klappt auch nicht mehr so gut.
Ich find's absolut grausam und freue mich schon total auf Herbst und Winter.
Dabei bin schon genügsam, mein Dad ist schon ab 23° ausgeflippt, mich nervt es erst ab 27 oder 28°. Liegt in der Familie, Nordmenschen halt.
Frühling ist auch gut, aber das dauert ja noch.
Aber Broterwerb war erfolgreich, trotz Schulter, hat alles geklappt, püh.
Die Fender klebe ich nicht ab, die Grundierung habe ich jetzt auch freihand draufgepinselt. Das klappt schon. Es sei denn, mir läuft der Schweiß ins Auge.
Ich mache mir eher Sorgen um die hinteren Seitenteile, die ich ja jetzt auch aufspachteln musste, da waren so doofe Lochrinnen als Führung für die Stoßstangen, das ist immer eine ganz bittere Überraschung bei den Resinern, Otto macht sowas ja auch immer.
Das Beizulackieren, das könnte in die Hose gehen, irgendne Lackkante hast du ja doch immer, mal sehen.
Die Decals gehen auf jeden Fall über die Fender, ich habe drei Vorbildbilder als Referenz, eines gottseidank auch von hinten, forum-auto.com sei Dank, die haben ja immer die ganz seltenen Karren im Angebot.
Butch ist ja eine Klamottenfirma, entsprechend gut gemacht und stylish finde ich das Typodekor auch, wie die Buchstaben in unterschiedlicher Größe um die Radläufe herumwachsen, sehr hübsch.
Das Dach macht mir Sorgen.
Da steht in großen weißen Lettern "Garden Stores Liegé" Ich weiss noch nicht, ob ich ein großes schwarzes Quadrat mit weißer Typo drucken soll und das dann matt klarlacken; oder mir professionelle Hilfe suchen soll. Mal sehen, ich werd's erstmal testen mit meinem Quadrat.
Ich glaube eigentlich schon, dass die zwei oder drei von den schmalen Gruppe 1 verbreitert haben, aber genau weiss ich es auch nicht.

PS: Bei den 24h liefen nur schmale Autos, die breiten liefen beim Coupé de Avenir, also beim 6h Spa-Rennen und in Zolder.
Jedenfalls stammen die Bilder, die kenne, von diesen beiden Rennen.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 24.07.2018, 09:50   #9   nach oben
MalpasoMan
Modellautosammler
 
Benutzerbild von MalpasoMan
 
Registriert seit: 04.03.2013
Vorname: Holger
Ort: Aachen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu viele...
Beiträge: 1.738
Faszinierend, was Du Dir da wieder zurechtfrickelkst , für mich umso faszinierender, da ich bastlerisch ziemlich talentfrei bin und auf schnöde Fertigmodelle angewiesen bin.
Na, Du hast dadurch sicherlich eine der abwechslungsreichsten Tourenwagensammlungen in 1:18, die es überhaupt geben dürfte, bei Dir zu Hause stehen. Das ist doch auch etwas, so ein kleines Tourenwagenmuseum der 60er und 70er Jahre.
MalpasoMan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2018, 20:17   #10   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
Danke, Holger.
Verdammt, ich bin jetzt optimistisch, scheine den Farbton einigermaßen getroffen zu haben, könnte ein passables Modell werden, noch ein bischen Klarlack, wir werden sehen.






__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 26.07.2018, 05:02   #11   nach oben
nixtiefes
...\/°-°\/...
 
Benutzerbild von nixtiefes
 
Registriert seit: 10.09.2007
Vorname: Thomas
Ort: Eifel
Geschlecht: männlich
Beiträge: 2.654
Die Vorbilder kenne ich meist nicht...aber deine Ergebnisse sind immer wieder klasse anzusehen. Sieht bis jetzt schon toll aus
__________________
nixtiefes ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 06:29   #12   nach oben
mistral
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von mistral
 
Registriert seit: 11.10.2015
Ort: Soest / Kraków
Beiträge: 990
Nur so als Anregung ... ... wie wäre es denn mal mit einem IKA Torino? Von denen hatte ich noch nie zuvor gehört, geschweige denn gesehen.

Schöner Artikel mit vielen Bilder HIER
__________________
Meine jimdo Seite - Modelle und Dioramen
Facebook
mistral ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 11:05   #13   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
Danke Euch.
Hm... Ika Torino, schon mal gesehen, ich wusste doch, ich habe irgendwo eine Abbildung davon.
Aber bauen eher nicht. Die müsste man ja total scratch bauen, das ist ein irrer Aufwand, das mache ich nur bei Autos, von denen ich schon immer geträumt habe. Und so richtig wahrgenommen hatte ich diesen Exoten bisher nicht. Und der ist ja auch echt weird, ich sammele ja eher Autos, die ich sehr schön finde, die aber damals motorsportlich zumindest so halbwegs bekannt waren, nicht die totalen Eintagsfliegen. Jut, ok, Ausnahmen sind vielleicht mein Fiat 124 und mein Manta A, das waren definitiv Eintagsfliegen.
Sehr krass, dass der Verfasser des Artikels in der Überschrift schwadroniert, diese zggbnm. sehr hübschen Autos (Design offenbar von Pininfarina) hätten in 1969 den Nürburgring "dominiert". Wie unsauber tickt dieser Typ?
Diese drei Torino sind beim Marathon de la Route angetreten, das war ein 84h Rennen, reine Endurance. Da sind zwar tatsächlich auch fahrerische Schwergewichte angetreten, wahrscheinlich war das ein gutes Extrataschengeld, Kauhsen, Kelleners, Glemser, Steckkönig, Vermeulen, Slotemaker, Haxhe, de Fierlant und andere, das waren schon die Namen, die mir immer wieder begegnen in dem Ergebnislisten, aber die meisten Autos beim Marathon de la Route waren wirklich eher serienmäßig.
Und von diesen Torino-Kisten ist nur einer durchgekommen und auf dem vierten Platz gelandet, hinter einer Fulvia, einem BMW 2002 und einem Triumph TR6. Er meint dann, der Torino hätte gewonnen, wenn er nicht Zeitstrafen kassiert hätte. Es bleibt dennoch nur der Marathon de la Route, an den sich heute kein Mensch mehr erinnert. Das ist alles.
__________________

Geändert von area52 (11.08.2018 um 11:27 Uhr) Grund: Rechtschreibung
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2018, 13:01   #14   nach oben
kabue
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2013
Vorname: Klaus
Ort: Eberbach
Geschlecht: männlich
Beiträge: 843
Bin ja ein wenig überrascht. Auf der einen Seite immer so penibel und detailgetreu und nun so kompromissbereit. Finde ich aber gut . Erstaunt bin ich auch darüber, dass du den Farbton so genau hinbekommen hast. Tolles Projekt, gefällt mir
kabue ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu kabue für den nützlichen Beitrag:
Alt 27.07.2018, 14:09   #15   nach oben
kh62
Forums-Inventar
 
Registriert seit: 25.03.2007
Vorname: Karl-Heinz
Ort: Koblenz
Beiträge: 1.307
Der Marathon de la Route war der Versuch die großen Rally Klassiker zu retten.
Hervorgegangen aus der Liege-Rome--Liege 1931-1964.Dann nach Problemen mit der Genehmigung als Rally Liege-Sofia-Liege !961-1965 ca 5000 km Non Stop. Damals fuhrenfast alle F1 Fahre fast noch alles Sportwagen sowie Tourenwagen und die sahen noch soaus wie das eigene Auto in der Garage.
Deshalb kam uns der Rettungsversuch damals recht,da Spa nicht für eine länger Strassensperrung zur Verfügung stand wurde 1965-1971 das ganze als Rennen am Ring durchgeführt.
Gestartet wurde in Spa am Casino und dort fand auch die Siegerehrung statt.
Es war immer beeidruckend, wenn die Meute der großen Rennwagen wie GTO,
Tatra, Porsche , Mazdaoder der Torini Mustangs und DAF,s rennmäßig vorbereitet durch die Eifel fuhr. Ein irrer Sound.
Wir fuhren nach der Arbeit regelmäßig hoch zum Ring mit unseren Käfer,NSU-Prinzen,Glasoder 700 BMW. Mit der JahresKarte durch unseren Club Girling-Bremsen hatten wir fast überallhin Zutriit.Die Fahrer hatten noch Zeit und man saß halt bei einem Bier am Rennbus zusammen. Geld spielte
noch nicht so die Rolle,
Dort habe ich Fangio, Gendebien, Mairesse Und Ickx Elford und von
Hanstein getroffen. Das war eine schöne Zeit,Gott sei Dank das ich die erleben durfte.

Karl-Heinz
kh62 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu kh62 für den nützlichen Beitrag:
Alt 31.07.2018, 19:46   #16   nach oben
Hessebembel
Hmmm, ja, ja...
 
Benutzerbild von Hessebembel
 
Registriert seit: 24.08.2008
Vorname: Christoph
Ort: Rhein-Main-Gebiet
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.424
So, bin aus dem Urlaub zurück und kann jetzt hier auch mal was schreiben - wenn auch nur, dass ich heilfroh bin, dass Du einen Umbaubericht machst. Mir gefällt das Vorbild sehr, schon allein deshalb macht es Spaß, Dir über die Schulter zu schauen. Und jetzt: Bitte weitermachen!
__________________
Natürlich kannst Du das wieder so machen, aber dann ist es halt wieder falsch.
Hessebembel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 11:09   #17   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
Danke Christoph, die meisten scheinen das Vorbild eher als obskur wahrzunehmen. Da kann man sehen, wie weit man sich entfernen kann, wenn man sich (zu) intensiv mit einem Thema beschäftigt. Umgekehrt gilt das ja auch, ich verstehe oft auch nur Bahnhof.
Gestern und vorgestern habe ich mich da mal wieder rangesetzt, weil sich die Chance ergab, einen Finger zu rühren, ohne alles vollzuschwitzen.
Es gibt aber noch sehr viel zu tun, Detailarbeit, Kleinigkeiten, aber davon jede Menge.
Das große schwarze Ding auf dem Decalbogen muss noch auf das Dach. Da bin ich mal auf das Ergebnis und die Wirkung gespannt. Nicht darüber nachdenken, sonst schwitze ich schon wieder.


__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.08.2018, 11:27   #18   nach oben
PeteAron
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von PeteAron
 
Registriert seit: 22.03.2009
Vorname: Christian
Ort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: weiß ich nicht mehr
Beiträge: 2.658
Also obskur finde ich das Vorbild far nicht. Sicher, es ist hier kein so bekannter Renner wie z.B. BMW 02 oder Ford Escort, aber merkwürdig sind ja weder Form noch Modifizierungen.

Ich bin immer total begeistert wie Du (und andere auch) diese Decals hinbekommst. Ich meine nicht nur technisch, sondern woher Du dir die genauen Grafiken, mitunter seltenen Logos und Schrifttypen etc. hernimmst. Wahrscheinlich hast Du es irgendwo in den endlosen Weiten des Forums schonmal irgendwo beschriebn, aber für mich grenzt das immer ein bisschen an Zauberei
PeteAron ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.08.2018, 11:57   #19   nach oben
area52
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von area52
 
Registriert seit: 24.11.2009
Geschlecht: männlich
Beiträge: 6.862
Danke Dir.
Naja, nein, habe ich noch nie beschrieben.
Die einfache Variante: Vor allem Contingencies, wie in diesem Fall der Cibie und der Castrol sind in Topauflösung im Netz zu finden, die großen Traditionsfirmen stellen sich da noch nicht so weinerlich an und klauben und klagen alles aus dem Internet wieder raus.
Die harte, zeitaufwändige Variante: Alles nachbauen. Ein Zeichenprogramm, wie etwa Photoshop, und dann alles nachmalen.
Die mittlere Variante: Man braucht einen Font und hat ihn. Leider kosten die auch richtig Geld, für 1000 Fonts, denke ich, kann man mal im Schnitt so 25.000 EUR rechnen und lizenzfreie Freefonts gibt es nicht so wahnsinnig viele.
Das Gute ist: Die Hälfte der Welt da draußen besteht aus der Helvetica oder etwas, was sehr, sehr ähnlich aussieht. Und die Arial ist im Prinzip die Helvetica, aber die Arial ist als Systemschrift for free auf jedem Rechner.
Daraus kann man ziemlich viel ableiten und nachbauen.
Ansonsten gilt Punkt 2: Malen nach Zahlen, alles aufwändig selber malen.
Alles selbst machen ist sogar heute noch rechtlich safe, soweit ich weiss.
__________________
area52 ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu area52 für den nützlichen Beitrag:
Alt 11.08.2018, 14:23   #20   nach oben
Gulf_LM
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Gulf_LM
 
Registriert seit: 16.06.2016
Beiträge: 2.097
Wow, viel Fortschritt!

Haha, und die schön geformten und angepinselten Fender: fast weg unter den Butschen.

Toll geworden!

Und na klar ist der obskur... eigentlich eine 08/15 Limo, aber eben nicht auf dem Kontinent, und heute fast gänzlich verschwunden, von der Strasse und aus dem Gedächtnis.
Dass der auch noch Spa History hat war mir auch weitgehend entgangen, obwohl ich oft auf FdJ's site war.
(Äh, FdJ?)
Gulf_LM ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de