Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Modifikationen & Umbauten > Umbauprojekte

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.03.2018, 03:22   #1   nach oben
Saintsrider
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 9
BMW E46 330i Eigenbau 1/5

Hier möchte ich mal mein aktuelles Projekt vorstellen.

Es soll mein 2000er BMW E46 im Maßstab 1/5 entstehen. Das Modell soll später funktionsfähig werden (Beleuchtung, Fahrfunktion, Luftfahrwerk).

Zuerst wird die Karosse angefertigt, wenn diese fertig ist, der Innenraum. Gefertigt werden alle Teile auf einem Anet A8, Schichtdicke je nach Detailierung zwischen 0,4 und 0,12mm. Da das Mesh des von mir bearbeiteten Modells recht grob war, wird die komplette Karosse noch verspachtelt.



Die Haube wird so groß, dass sie in 4 Teilen gedruckt wurde, verklebt und verspachtelt.. die Details werden per Hand nach gearbeitet.

Leider war die Datei nicht perfekt, sodass die Form nach gearbeitet werden musste.











Die Schweller wurden in zwei Teilen gedruckt und verklebt. Der Kotflügel wurde sauber ausgeschnitten und der Schweller eingeklebt.







Das ganze Projekt wird noch sehr viel Zeit in Anspruch nehmen. Als nächstes werden Heckblech, Heckklappe und rechte Seite angefertig. Dann kann der Rohbau entstehen und ausgerichtet werden. dann folgen Dach und Stoßfänger.

Besonders das Spachteln hält auf, der Feinschliff wird mit montierten Türen erfolgen um möglichst glätte Übergänge hinzubekommen.

14.03.2017

Heute hab ich mit der Seitenwand weiter gemacht, Jedoch gab es im hinteren Bereich Probleme mit dem Drucker. Daher ist es stark versetzt. Oben musste ich dann abrechen. Das fehlende Teil wird dann aufgesetzt, ich hatte erst überlegt, die hintere Seitenwand komplett neu zu drucken, aber da eh das komplette Modell verspachtelt wird, füllt der Spachtel diese Unebenheiten. Den Radlauf hab ich schon fertig. Hatte gerade Lust dazu.

Da das graue Filament alle war, hab ich wieder graues bestellt, was aber deutlich dunkler war. Wenn ich jetzt einmal Farbunterschiede im Material habe, hab ich auch gleich noch meine Orangen Reste verarbeitet, was den Vorteil hat, dass man sieht, wenn man iwo durchschleift. Die Außenhaut ist ja nicht sehr dick



Das Schleifen ist schon eine Geduldssache.. einmal Zuviel Geschliffen, fängt man wieder von vorne an Daher mach ich das nur als Lückenfüller, wenn ich sonst nicht weiter komme. Der finale Schliff, soll eh erst mit Türen erfolgen, wegen den Spaltmaßen

15.3


Weiter ging es mit dem Verspachteln der Seitenwand, wo ich mich noch ein wenig schwer tue und was somit auch mehr Zeit als gedacht raubt, da die ganze Karosse noch dünn gespachtelt wird und hoffentlich niemals reißen wird .





Außerdem wurde der nächste Schweller Stummel heraus getrennt und neu eingeklebt.







16 Teile sind nun mitlerweile gedruckt und Teilweise schon gefügt, bzw verstärkt.



Über Nacht läuft nun noch der vordere Kotflügel durch.. dann kann die Karosse das erste mal ohne Dach ausgerichtet werden.

16.03

Heute ging es weiter.. die Heckklappe ist soweit fertig gedruckt.. trotz der sehr sehr groben Schichtdicke von 0,4mm dauerte der Druck über 4 Stunden. Sieht durch die Stützen erstmal schlimm aus, ist aber halb so wild



Zwei Minuten Später sah es so aus, das urpsrüngliche Kennzeichen von dem CAD Modell ist noch dran und wird einfach mit dem Dremel raus geschnitten und eine passgenaue Platte eingesetzt. Ob und welches Kennzeichen mein Modell bekommt, ist noch nicht sicher.



Dann habe ich heute mal alle Teile zusammen gesetzt und grob ausgerichtet, dazu habe ich eine kleine Stütze gebaut, nach der ich mich orientiere, damit es auch gerade wird. Jetzt läuft noch das Dach durch, dann wird fein gerichtet und angefangen, die der Versteifung dienenden Rückbank und Amaturenbrett einzusetzen.



Die Teile wurden erstmal nur mit Panzertape angeheftet, Spaltmaße wurden mit Kabelbindern abgesteckt. Die letzten Feinheiten wird der Spachtel mit richten..



Die Nacht läuft nun noch das Dach durch. Die Türen und B Säule kommen nächste Woche...

Wer jetzt denkt, dass das ja fix geht, da die Außenhaut eh einmal komplett verspachtelt wird, konnte die sehr grob werden.. für den Innenraum wird eine ganz andere Auflösung wegen der vielen Details benötigt, daher wird hier in 0,12 statt 0,4mm gedruckt.. also locker die 4 fache Druckzeit :O

17.3

Die erste Dachhälfte ist fertig... Nun ist erstmal Wochenende. Nächste Woche kommt noch die vordere Hälfte und die A Säulen, dann wird die Karosse final aus gerichtet und fixiert. Dann geht es mit B Säulen und Türen weiter.



Ebenso tüftle ich momentan an funktionsfähigen Scharnieren für Haube und Heckklappe.



18.3

Aufgrund von Krankheit und schlechten Wetter ruht das Original dieses Wochenende nun doch :/ Da mich die E46 Sucht nicht los lässt, habe ich schon mal am PC die Bremse der Vorderachse fertig gezeichnet für das Modellauto. Die wahren E46 Kenner finden natürlich die kleinen Fehler, aber es soll ja nur ein Modell werden Der Bremssattel ist übrigens rein aus meinem Gedächtnis mit abschätzen der Maße entstanden.
Ebenso habe ich einen kompetenten Partner für die 1/5 Lederausstattung gefunden wenn alles klappt, wird originales BMW Walknappa gespaltet und für die Sitze verwendet





23.3


Mittlerweile bin ich ein ganzes Stück vorran gekommen. Leider passen die Heckklappen Scharniere in ihrer Funktion noch nicht. Lässt sich aber auch noch lösen. Das nutze ich nun als Lückenfüller. Mit der Anfertigung des Alurahmens hab ich auch schon begonnen. Die Teile für die Rohkarosse sind alle fertig gedruckt, nun heißt es Spachteln, Schleifen und noch Kleinteile zeichnen und Drucken.

Das Kennzeichen wurde weg gecleant


Momentaner Zwischenstand




Die selbstgezeichnete Bremse hab ich auch schonmal zu Testzwecken gedruckt..

Geändert von Saintsrider (23.03.2018 um 03:35 Uhr) Grund: Update
Saintsrider ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 14 Benutzer sagen Danke zu Saintsrider für den nützlichen Beitrag:
Alt 14.03.2018, 07:00   #2   nach oben
Wieder einsteiger
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Wieder einsteiger
 
Registriert seit: 06.05.2007
Vorname: Kevin
Ort: Hassloch, Pfalz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 1:18 = >80; 1:43 = 2
Alter: 28
Beiträge: 7.919
Ich glaube du bist im Falschen Bereich gelandet.

Aber was du zeigst ist beeindruckend
Wieder einsteiger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 08:43   #3   nach oben
mini_cOOper
NI2 DESIGN
 
Benutzerbild von mini_cOOper
 
Registriert seit: 31.07.2008
Vorname: Nini
Ort: Österreich
Geschlecht: weiblich
Anzahl Modelle: Muss mal zählen
Beiträge: 3.153
Sehr beeindruckend. Riesig wird der ja. Wow.

Wenn Türen und Hauben aufgehen , der Hammer.

Bitte halte uns am laufenden.

Gehört aber in Umbauprojekte, aber die lieben Admins verschieben dir das sicher. Danke
__________________
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe"
mini_cOOper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 10:23   #4   nach oben
Daniel 7
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Daniel 7
 
Registriert seit: 11.10.2010
Geschlecht: männlich
Beiträge: 1.294
Was es inzwischen für Möglichkeiten gibt
Spannendes Projekt, gerade in der Größe wird das ja echt gigantisch. Bin gespannt auf den weiteren Verlauf
Daniel 7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 10:53   #5   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.479
Tja, was sagt man dazu?

Sieht nach einer ´Heidenarbeit´ aus, die Du da betreibst. Die bis jetzt erstellten Karosserieteile sehen vielversprechend aus und verursachen eine ziemlich spannende Neugier auf das fertige und >funktionsfähige< Modell!
Das will ich dann unbedingt sehen.

Ich finde Modellwahl des E46 auch richtig gut!
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 12:51   #6   nach oben
Hallmackenreuther
Forum-Dauerabonnent
 
Benutzerbild von Hallmackenreuther
 
Registriert seit: 02.02.2011
Vorname: Christoph
Ort: Kreis RE
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Überblick verloren
Beiträge: 1.307
Beeindruckend

Hatte selbst mal einen E46 320i Facelift von 2002, von daher werde ich dieses Projekt selbstverständlich auch staunend + mit Megainteresse verfolgen.
__________________
Wenn man nicht die Fresse halten kann - einfach mal Ahnung haben.
Hallmackenreuther ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:00   #7   nach oben
polo-elmi
Praktischer Theoretiker
 
Benutzerbild von polo-elmi
 
Registriert seit: 18.05.2013
Vorname: Elmar
Ort: 50226 Frechen
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: eigentlich zu viele...
Alter: 50
Beiträge: 1.876
Erst mal "Willkommen im Forum"!
Das ist ja mal ein Groß-Projekt, in jedem Sinne...
Was denkst du denn, wieviel Kilo Material beim Drucken draufgeht?
__________________
--------------------------------~ ~--------------------------
Wenn alle Stricke reißen... dann ist der Strick zu dünn...
polo-elmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 13:56   #8   nach oben
Saintsrider
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 9
Vielen Dank für das gute Feedback

Ja den richtigen Bereich zu finden war für mich nicht ganz so easy. War mein erster Beitrag. Zur Not bitte einfach verschieben. Das Modell wächst gerade weiter.. morgen Nachmittag folgen sicherlich wieder Bilder.

Leider ist es nicht nur mit Drucken und Zusammenkleben getan. Alleine am Rechner saß ich jetzt schon 3 Monate.

Das Modell wird mit Infill gedruckt, bei der Haube waren es 20% wegen der Stabiltät, diese wiegt 300gramm. Die Komplette Seite habe ich nur mit 5% Gefüllt, da die sich durch Boden, Dach, Säulen etc selber Stabilisiert, somit kommt diese auch nur auf knapp 300gr. Jedoch ist der Spachtel auch nicht zu verachten, wesshalb ich am Ende sicherlich zwischen 5 und 10kg fahrfertig liege.

Türen und Klappen lassen sich öffnen. Innenraum wird komplett Detailiert gefertigt.

Ich halte euch auf dem Laufenden und brauche sicherlich hier und da mal noch Tips. Besonders was dann Decails für Fensterheberschalter, Tacho sowie die Beschichtung der Chromteile angeht.
Saintsrider ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Saintsrider für den nützlichen Beitrag:
Alt 14.03.2018, 14:16   #9   nach oben
BMW_Freak_36
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von BMW_Freak_36
 
Registriert seit: 12.06.2007
Anzahl Modelle: über 80
Beiträge: 328
Was ein Mamutprojekt! Respekt vor deinem Vorhaben, das werde ich gespannt weiterverfolgen. Da kommt noch so einiges an Arbeitsstunden auf dich zu
__________________
Hobby ist: Mit größt möglichem Aufwand den geringst möglichen Nutzen zu erzielen!
BMW_Freak_36 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 14:40   #10   nach oben
streethawk
Benutzer
 
Registriert seit: 29.11.2017
Vorname: Falko
Ort: Münchner Umland
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: Meine Frau sagt zuviele!
Beiträge: 71


Das nenne ich mal ein Projekt! Respekt vor der Arbeit und vor allem dem Ergebnis, weiter so!

Gruß
Falko
streethawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 15:23   #11   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.479
Mit den geschätzten 5 - 10 Kg wird das Modell voraussichtlich immernoch deutlich leichter sein als ein typisches 1:5er RC Car (-> FG Sportsline oder Carson C5 ...mit Benzin-Motor versteht sich).

Was für einen Antrieb wird das Modell bekommen - einen Elektromotor, welcher "getarnt" in der ´Drucknachbildung´ eines Reihensechsers verbaut sein wird?


In dieser Größe stelle ich es mir sehr schwierig vor die Innenraum-Details angemessen zu gestalten. Denn im Maßstab 1:5 könnten ja sogar die Nadeln von Tacho und Drehzahlmesser beweglich (und hinter einer Scheibe) sein. Auch müsste der Schaltknüppel beweglich und mit einem richtigen Schaltsack ausgestattet sein ....Fragen über Fragen
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 15:44   #12   nach oben
Saintsrider
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 9
Ich denke die Gewichte nehmen sich nicht viel. Mit dem ElektroMotor bin ich mir noch nicht sicher... die Idee hatte ich auch schon, auch wenn er dann unter einem M62 (V8) landet. Soll der große ja auch noch bekommen, als 4ten Motorumbau.

Sonst stand die Überlegung, den Motor mit an der HA zu befestigen und die Akkus unter der Motorhaube. Mein Luftfahrwerk braucht ja auch Platz.

Der Zweite Plan wäre Motor vorne und Kardanwelle nach hinten und die Akkus hinten.

Das Modell braucht nicht schnell fahren.. wenn er 20-30km/h packt, ist das schon ausreichend.

Das Lenkrad möchte ich über einen zweiten Miniservo drehen lassen. Die Idee mit dem Tacho und Schalthebel ist nett. Aber erstmal nicht geplant. Kann man ja vllt iwann später mal noch umsetzen..

Erstmal steht der Bau der Karosse an. Der Rest wird sich mit der Zeit ergeben.
Saintsrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 16:34   #13   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.479
Aha...sehr interessant!

Dann ist die Frage, ob es eher eine richtige Miniatur des E46 oder eher ein RC-Car in E46 Gestalt werden soll noch gar nicht abschließend geklärt?
Aus meiner Sicht wäre es in diesem großen Maßstab beeindruckender wenn der Modell-Charakter so ausgeprägt wie möglich wäre und nur wenige Kompromisse an eine etwaige RC-Funktionalität gemacht werden würden...
Den Motor direkt "an oder in" der Hinterachse fände ich persönlich weniger "prickelnd", da dies schon sehr an die Machart eines "Dickie Rennautos aus dem Regal von Schlecker" erinnert...
Also das Konzept "Motor vorn, Kardanwelle und Hinterachsdifferential" wäre schon in so einem ´Bomber´ schon wünschenswert.
Ein Elektromotor eingebettet in einem Motor-Modellgehäuse wäre schon sehr schön

Der große Maßstab setzt Einen hinsichtlich der Details ziemlich unter Druck, da soviele Dinge machbar/darstellbar wären, die bspw. in 1:18 nicht gehen, gell?

Ich versuche mir gerade noch vorzustellen, was Alles in Richtung "Verbrennungsmotor" umsetzbar wäre ....aber bei diesen Ideen kommt man ganz schnell in preisliche Regionen, die sehr heftig sind...
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 17:33   #14   nach oben
Saintsrider
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 9
Verbrenner bleibt aus, da sich die wärme und der Kunststoff nicht so Ideal verträgt.

Also ein Differenzial kriegt er auf jeden Fall, durch die Breite Spur.

Der Motor am Heck und Akku vorne hätten den Vorteil von einem leichten Heck, was auch kleinere Drifts möglich macht

Das Auto soll einen Modellcharakter von außen und im Inneraum haben. Unter der Haube bleibt es funktionell. Kofferraum bleibt noch offen, da ich unter diesem sehr viel Platz habe.


Da Die Motoren ja beim original sehr groß sind, bleibt noch die Überlegung, iwann eine Motorabdeckung zu bauen, die die vordere Technik verdeckt.

Geändert von Saintsrider (14.03.2018 um 18:01 Uhr) Grund: übersichtlichkeit
Saintsrider ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Saintsrider für den nützlichen Beitrag:
Alt 14.03.2018, 18:51   #15   nach oben
Metallhund
einmal BMW, immer BMW....
 
Benutzerbild von Metallhund
 
Registriert seit: 25.11.2013
Vorname: Dirk
Ort: Niederbayern
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: ...über 300 und es werden immer mehr.
Alter: 47
Beiträge: 4.312
Eine tolle Geschichte, die Du da vor hast. Ich hatte mal eine E46 WTCC Karosse. Bei der war aber die Lexan Form optisch zum vergessen. Mein E30 M3 Gröschl Sportsline bringt ca. 11kg auf die Waage. Da wirst Du wohl mit dem Gewicht auch hin kommen. Bin gespannt, wie es weiter geht.
__________________
träume nicht Dein Leben sondern lebe Deine Träume....
Metallhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:13   #16   nach oben
E_Goldmann
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von E_Goldmann
 
Registriert seit: 16.02.2014
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: durchlaufend
Alter: 38
Beiträge: 1.479
@Saintsrider:
Da hast natürlich Recht - mit der Unverträglichkeit der Hitzentwicklung eines Verbrenners mit Deiner Druck-Karosse...

@Metallhund:
Mit 11Kg ist Dein Gröschl aber ziemlich leicht. Mein 1:5er (Mix aus FG und Carson) wiegt knapp 14Kg... mit 36ccm.
E_Goldmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2018, 23:40   #17   nach oben
Saintsrider
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 9
Hinzu kommt, dass ich den Platz für einen Verbrenner garnicht hätte... Maximal nen Nitro Motor als reihen 6er umbauen.. mit 6 Vergasern aber das würde den rahmen glaube sprengen...

Ich weiß auch noch garnicht so recht, was für ein Motor genau rein kommt.. auf jedenfall Brushless.. Übersetzung und Leistung wird sich dann nach dem Gewicht richten.. Heute Nacht lass ich noch den Rest der rechten Seite durch den Drucker laufen. Wenn ich es schaffe, werd ich morgen mal das Modell dann Grob zusammen setzen und mir die Versteifungen hinter der Rückbank und die Spritzwand zeichnen und drucken.

Bilder folgen immer oben im ersten Beitrag/Kommentar
Saintsrider ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 00:28   #18   nach oben
Michi03
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Michi03
 
Registriert seit: 01.10.2003
Vorname: Michel
Ort: Hanau
Anzahl Modelle: 50
Alter: 26
Beiträge: 1.332
Hast du das 3D Modell selbst erstellt oder irgendwo her? Sehr geile Sache, wobei ich persönlich ein reines Standmodell mit allen Details bevorzugen würde
__________________
Grüße, Michel.
Michi03 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2018, 01:48   #19   nach oben
Saintsrider
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2018
Beiträge: 9
Es wird ein Funktionsmodell mit Luftfahrwerk und Fahrfunktion, sowie Beleuchtung. Details soll er soweit möglich alle bekommen, auch samt Innenraum und ggf Kofferraum. Nur unter der riesigen Haube wird sich die Technik verstecken.

Datei-Spender war ein mod für gta san Andreas.

Wer jetzt denkt, dass man einfach ne Datei runter lädt und ausdruckt, täuscht sich. Knapp 3 Monate hab ich die Dateien bearbeitet und druckbar gemacht.
Saintsrider ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Saintsrider für den nützlichen Beitrag:
Alt 15.03.2018, 22:01   #20   nach oben
Hotzenplotz
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2014
Beiträge: 16
Krass. Modellbau der Zukunft. Ich kenne noch vor 20 Jahren die Zeit, wo wir Digitalmodelle für Computerspiele (NFS) gemodelt oder verändert haben. Jetzt bricht die Zeit fürs RL an. Wahnsinnig zeitraubend aber auch spannend. Da bleib ich bei!
Hotzenplotz ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Hotzenplotz für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:31 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2018, www.modelcarforum.de