Modelcarforum

Zurück   Modelcarforum > Galerie - Modelle und Sammlungen > Sammlungen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 19.09.2017, 20:45   #1   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
Minkis Sammelsurium, heute: Peugeot 604, Solido

Hallo zusammen,

tja, jetzt bin ich hier neu im Forum, überall voll die Sammelprofis mit Insiderwissen und jetzt kommt da so ein Honk wie ich daher. Also erstmal: Männer werden ja nach landläufiger Meinung nur sieben Jahre alt, danach wachsen sie nur noch, meist nach vorne. So ist das bei mir auch und dementsprechend auch mein Autogeschmack. Als ich sieben war, schrieben wir das Jahr 1975 und was fuhr da auf den Straßen? Zerschrammte Autos aus den Sechzigern und neue signalfarbig-bunte Kompaktwagen. Manchmal was aus den Fünfzigern, aber das waren dann "Studenten" oder so Leute mit tätowierten Oberarmen. Ein Tatoo war damals noch ganz heikel...






Alltagsautos, ich mag Alltagsautos, ein verbeulter originaler Opel Rekord fasziniert mich mehr als ein aufgebrezelter Supersportwagen oder ein superrestaurierter Chrom- und Kitsch-Oldtimer. Ist natürlich Geschmackssache. Bei Spielzeugautos genauso. Ich bezeichne mich als Spielzeugsammler, nicht als Modellsammler und ich nehme auch gerne die abgeliebten Autos vom Trödelmarkt. Manchmal auch was Gutes im Originalkarton, ist aber eher die Ausnahme. Manche Modelle habe ich neu lackiert ist aber mittlerweile eher die Ausnahme. Bekomme ich immer Atemnot von, Baumarktsprühdosen und so.

Wenn ihr es ertragt zeige ich ab und zu mal was...


Hier ist ein Tekno Ford 17m P2:



Modelle gab es meines Wissens von Märklin, Gama und Tekno, ein 1:87 von Lego, oder? Das Original ist von 1957, Modelljahr '58, mit zwei unterschiedlichen Kühlergrills, Standard und de Luxe, ab 1959 flacheres Dach und nur noch de Luxe Kühlegrill. 1,7L Vierzylinder Reihenmotor, 60 PS, 125km/h.










Das Tekno Modell gibt so ungefähr die 1959er Version wieder, wie auch der Prospekt.








Und so sahen die Kisten dann im Endstadium aus. Dieser hier wurde 1992 für 4500.- DM angeboten. Ich habe ihn nicht gekauft.






Die nächste Dame:




Ford Köln stellt einen von Simca gebauten Ford aus Frankreich vor, da kann man natürlich jetzt diskutieren, was der Quatsch soll. Immerhin ein V8 und noch eine Klasse größer als der 17m.







Man beachte auch bitte den Kölner Dom im Hintergrund.


1954 verkauft Ford sein französisches Werk in Poissy an Simca, gegen Aktienanteile soweit ich weiß. Diese Anteile gingen später an Chrysler und zum Schluß an Peugeot, die daran fast zugrundegegangen wären. So geht die Legende. Gefährliches Halbwissen verbreite ich hier...




Manche haben bis in die neunziger Jahre überlebt, dieser hier in Wien.





Das Dinky Modell gehört bestimmt irgendwelchen bösen Rockern, Hell Drivers oder wie die heißen. Eigentlich mag ich Modelle ohne Verglasung nicht so sehr, aber das war der Stil. Ich glaube Corgi hat dann mit Verglasung und Inneneinrichtung angefangen und Dinky musste nachziehen. Hat nicht geschadet, aber die Vedette profitierte davon nicht mehr.





Noch bis in die Sechziger hat Simca ihn gebaut, als preisgünstige Version auch mit 1,3 Liter Hubraum.




Vedette '58. Bekam Heckflossen, Versionen Beaulieu / Chambord / Marly.




Dieser hier ist von Norev. Aus Plastik und fürchterlich verzogen. Die Norevs verziehen sich auch ohne nennenswerte Licht- und Wärmeeinwirkung, manche mehr, manche weniger. Muß man mit leben.




Caravan Henon. Fragt mich nicht, da muß ich googeln, darüber weiß ich nichts. Gehört aber dazu, wurde mit dem Simca im Set verkauft. Die Lambretta ist von Lesney/Matchbox. Hübsches Ding.

Wie gesagt, das Meiste hier ist gefährliches Halbwissen meinerseits, für Korrekturen & Ergänzungen bin ich durchaus dankbar.
__________________
Schönen Gruß,
Minki

Geändert von Minki (02.12.2017 um 17:46 Uhr) Grund: Aktualisierung
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.09.2017, 21:04   #2   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 599
Hallo Minki und herzlich willkommen!
Tolle Präsentation deiner Oldies gepaart mit Hintergrundwissen und nostalgischen Fotos. Ist eigentlich genau mein Sammelgebiet, nur halt nicht vom Flohmarkt sondern möglichst unbespielt. Mit Tekno, Dinky & Co. kenne ich mich eigentlich bestens aus und vielleicht hast du ja auch schon einmal einen Blick in meinen Thread geworfen. Ich freue mich auf weitere Vorstellungen deinerseits - der Start ist wie ich finde schon mal gut gelungen. Gruß und schönen Abend! Andreas
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Vintage Diecast Dreams für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.09.2017, 21:07   #3   nach oben
Iteip
Erfahrener Benutzer
 
Benutzerbild von Iteip
 
Registriert seit: 22.02.2013
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zu wenig....glaub ich....
Beiträge: 301
Hallo Minki,

willkommen im Forum!

sehr schöne Art der Präsentation! Sehr schöne Modelle! Sehr gerne mehr davon!!! Verfüge selbst auch über ein ansehnliches Halbwissen! also nur her mit Deinen Modellen und den Hintergrundinformationen!

Danke für die Vorstellung

schönen Abend:
Iteip ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Iteip für den nützlichen Beitrag:
Alt 19.09.2017, 21:30   #4   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.740
Willkommen und viel Spass hier
Tolle Modelle und super präsentiert, genau mein Ding
Bin schon gespannt was Du noch so an "Schätzen" hast.

Danke für's Zeigen und Grüsse
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Oldtimer für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.09.2017, 20:45   #5   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
Danke Leute,

erst einmal für die freundliche Aufnahme.


Zitat:
Zitat von Vintage Diecast Dreams Beitrag anzeigen
...vielleicht hast du ja auch schon einmal einen Blick in meinen Thread geworfen.
Ja Andreas, das habe ich - neidisch werdend. Da wird es auch sicher Überschneidungen geben aber ich hoffe das geht in Ordnung.
__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 22:58   #6   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
1974, die Ölkrise!

Sonntagsfahrverbote, Leute gaben ihren Mercedes für Sparkäfer in Zahlung. Der Sparkäfer verbrauchte genausoviel wie andere Käfer hatte aber noch viel weniger Ausstattung. Die deutsche Autoindustrie war komplett am Schlafen, hatte keine Lösung, kein Konzept. Andere waren weiter:





Der Renault 4, Debüt 1972, gerade zur rechten Zeit, in Frankreich mit 800ccm und 34 PS, soweit ging man bei den Exportversionen nicht, dort gab es 36 PS und als TL sogar 44PS. Frontmotor, Frontantrieb. Stockschaltung am Armaturenbrett. Später auch mit Zweigangautomatik. Nicht lästern, gab es auch bei Opel, im großen Rekord. Ich mag Automatik, aber Zweigang ist echt heftig.





Man soll nicht über Frauen und Verkehr lästern, das tut man nicht, das ist böse. Die Mutter eines Freundes hatte einen, Silber mit roter Innenausstattung, echt kuschelig. Damit fuhr sie jeden Dienstag zum Sport, ca 1,2 Kilometer und jeden Donnerstag zum Hit, einkaufen, so ca. 700 Meter inclusive zweimal links abbiegen, aber man brauchte halt den großen Kofferraum. Keine Autobahn, keine Großstadt, keine weiten Strecken (über 20 Kilometer). Getankt wurde der ungefähr alle vier Monate, aber das musste natürlich der Mann machen, da stinken die Hände sonst immer so nach...





Als wir dann selber fahren durften haben wir uns den immer ausgeliehen, wenn unser Tank leer war. Dann wurde der erstmal richtig freigeblasen, volle Möhre die Autobahn runter und zurück, da kamen dermaßen Partikel aus dem Auspuff, daß der Hintermann die Scheibenwaschanlage benutzen musste. Oder besser gleich überholte, ich weiß die Motorisierung nicht mehr, aber knapp über hundert war jedenfalls Schluß, so zugekokt war der. Kaputtgegangen ist der aber nie, das muß man sagen.



Oben das Norev Modell. Unten nicht, unten ist R5 Cup oder so. War auch beliebt in den Siebzigern. Mehr so ein Stockcarrennen.




Vergessene Autos: Simca.




Kam 1968 raus, oder? 1100N mit 54 PS, 1100S 60PS, Special mit 1200ccm und 75PS, TI mit 82PS.




Auch ein Norev Modell, zum Glück aus Metall und mit großer Heckklappe, falls da eine Scheibe reingehört fehlt sie bei meinem. Nicht alles ist vom Trödelmarkt, den hier habe ich bereits seit Urzeiten, Kindheit oder so, keine Ahnung, der war immer hier.








Umklappbare Rückbank, auch im Modell, da geht was rein!




"Pack 'ens mit an, Jupp!" Einen Ford V6 Motor habe ich damals in einem viertürigen Audi 80 befördert: Beifahrersitz raus, V6 Motor rein, Kumpel auf die Rückbank, als Ladungssicherung: "Pass bloß auf, daß der nicht ans Kippen kommt" Ging alles...


Wo wir gerade bei Ford V6 sind:



Auch 1974 herausgekommen, natürlich leicht ungünstiger Zeitpunkt, mitten in der Krise, aber kein Problem, Ford erfindet die "Linie der Vernunft" neu. War ein alter Werbespruch vom P3 und dort auch zielführend. Der Capri Kunde als solcher war wohl eher nicht so an Energiesparen interessiert. Obwohl, als 1,3 Liter mit 57PS, da konnte man ja nur sparen. Die Nachbarn durften es nie erfahren, die sollten natürlich glauben, es sei ein 3,0 Liter V6 mit 138PS. Dazwischen gab es noch den Reihenvierer mit 72 PS oder GT mit 88PS sowie den Kölner V6 als, 2,3L mit 108 PS. Der Dreiliter kam aus England.





Das Matchbox Modell kam auch aus England und war echt gruselig. Matchbox ging damals komplett den Spielzeugweg, dicke Speedwheels, grobe Konturen, null Detail. Als Kind fand ich Matchbox eher doof. Siku war gut und Corgi und Dinky. Matchbox war für Babys.





Umklappen kann man bei Matchbox natürlich nichts, beim Original schon...





Ich bin mir ziemlich sicher, daß es den Capri 2 original nicht in schwarz gab. Das war in den Siebzigern eine Farbe für Pastoren und Bestatter. Bis irgendwann "John Players" kam und schwarz wieder cool wurde. Unten abgebildetes Auto halte ich aber für nicht original, was die Qualität der Restaurierung natürlich nicht schmälern soll:


__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 20.09.2017, 23:08   #7   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.740
Interessante Modelle, tolle Infos dazu und das Ganze auch noch cool und witzig rübergebracht........... einfach super

Danke für's Zeigen und das Schmunzeln zwischendurch
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2017, 23:42   #8   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 599
Hallo Minki!
Danke für die Präsentation deiner Fundstücke. Der interessanteste im Trio ist für mich der Simca 1100 aus der Jet Car Serie. Da fehlen selbst mir altem Fuchs noch etliche Modelle aus der 600er Cometal und 700er Metallserie, aber der Markt ist da wie ausgestorben. Einen 1100er hatte ich kürzlich auch mal im Netz entdeckt. Die haben aber oft das von dir bereits erwähnte Problem mit der fehlenden bzw. herausgefallenen Heckscheibe- so war`s auch bei diesem obwohl unbespielt und mit Box. Mit der reinen Plastikserie konnte ich mich bisher leider gar nicht anfreunden, aber ist sicherlich Geschmackssache. Weiter so und Gruß Andreas
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 13:05   #9   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
Morgen zusammen,

meine Beitragsschlagzahl wird sicher nicht so bleiben, aber momentan habe ich halt gerade etwas Zeit. Schnell fotografiert und wenig erzählt. Es gibt Autos, von denen habe ich keine Ahnung, und das was ich drüber weiß reicht mir auch. Unimog zum Beispiel. Den findet irgendwie jeder schön, der guckt halt so.




Aber: Die sind nicht süß. Das sind ja wohl Autos für Hobbits, vor über zwanzig Jahren durfte ich so ein Ding mal ab und zu fahren und das war immer echte Artistik, meine langen Beine da hineinzufädeln. Und dann sind da haufenweise Hebel auf der Motorkiste, alles natürlich zerschrammt und nichts beschriftet, das war ein Arbeitsauto und kein Liebhaberstück. Bis ich erst einmal raushatte wie man das Ding in den Vorwärtsgang bekommt. Die Ohren zwischen den Knien, die Kiste hat überhaupt keinen Fußraum, Null!











Das Modell ist allerdings geilomat! Die Lampen, Mercedesstern, Schraubenfedern - und der federt auch richtig, nicht so wie das normale Spielzeugauto mit einem Blech- oder Plastikstreifen. Also das Modell ist super, einer meiner Lieblinge. Von 1969 bis in die Siebziger hergestellt. Es gab auch noch andere Versionen von Corgi.











Einen echten Unimog hat ja bestimmt schon jeder gesehen. Ursprünglich entwickelt von Boehringer, die ganze Konstruktion von Daimler-Benz aufgekauft und dann so getan, als wenn man selbst drauf gekommen wäre. Und heute Kult. Das hier unten ist ein Schiene-Straße Unimog für Meterspur. Steht bei der Selfkantbahn.


__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 13:15   #10   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.740
Ja............. und wieder so eine "Kindheitserinnerung"
Genau SO einen hatte ein Cousin, und wir waren alle neidisch auf ihn......
Das Modell war ideal für draussen und der Auflieger war dauernd mit Sand überladen........
Unten ist doch ein Hebel um den Sand nach unten auszuladen nicht wahr?

Danke für's Zeigen und Grüsse
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 15:04   #11   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 599
Hallo Minki!
Hast ja eine ganz schöne Schlagzahl, aber ich versuche auch möglichst täglich Abwechslung in meinen Thread zu bringen. Klappt nicht immer aber es soll ja auch nicht zur Routine werden.
Zum Unimog: Ein wirklich feines Teil und kaum bespielt. Sowohl Fahrzeug als auch der Gooseneck Dumper kommen äußerst Vitrinentauglich daher. Ist sogar noch die 1.Auflage
mit den schönen Facettenscheinwerfern und Spiegeln die bis 1976 produziert wurde. Gratulation zu deinem Flohmarktfund. Ich wünschte soviel Glück hätte ich auch mal.
Gruß Andreas
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2017, 20:11   #12   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
Hi Andreas,

ja, die Schlagzahl wird ab nächste Woche krass nachlassen, soviel Zeit habe ich auch nicht immer.
Nein Erwin, der hat keinen Hebel am Boden, ich denke es gibt ein Matchbox Modell mit einer Bodenöffnung in gelb/rot. Den hatte irgendjemand in meiner Kindheit, einen Ford oder Bedford LKW. Den Unimog kann man ganz normal nach hinten abkippen.
__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 21.09.2017, 20:24   #13   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.740
Vielen Dank, dann hat mich meine Erinnerung getrübt (ist ja auch schon ein Weilchen her....... )
Das Matchbox-Modell kenn ich (oder, vorsichtig gesagt, ich glaube es zu kennen.... ) roter LW mit gelber Mulde und einem grauen Plastikteil das man schieben konnte.

Grüsse
Erwin
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 19:07   #14   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
Ein deutsches Auto:





1929 übernimmt FIAT die Produktionsanlagen der NSU, die damals in der Wirtschaftskrise die Automobilproduktion einstellt. Seitdem werden FIAT in Heilbronn montiert. Die letzten 1973.

Der 1300/1500 kommt 1961, Versionen:

1300, 61PS
1500, 67PS,

beide bis 1965, danach nur noch der
1500 C mit 75PS,

1963/64 als NSU/FIAT 1500 TS mit 80PS.

1965 kommt auch das Matchbox Modell, hoffentlich mit der größeren Maschine denn es hat den Kofferraum voller Bier, einen Motorradanhänger und auf dem Dach die Ersatzteile für das Mopped und hoffentlich Zelt und Schlafsäcke für die Besatzung. Und dann ab zum Nürburgring:








Manchmal mache ich meine Modelle auch sauber, aber der Anhänger gefällt mir ganz gut so ein wenig schmierig. Von Motorrädern habe ich keine Ahnung, da habe ich zeitlebens die Finger von gelassen, die gibt es nicht mit Automatik und die kippen immer um. Teufelszeug.





__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 22.09.2017, 20:39   #15   nach oben
Vintage Diecast Dreams
Toyhunter
 
Benutzerbild von Vintage Diecast Dreams
 
Registriert seit: 07.08.2016
Vorname: Andreas
Geschlecht: männlich
Beiträge: 599
Hallo Minki!
Schön das du den 1500er vom Flohmarkt gerettet hast. Oft haben die ja leider das Dachgepäck über die Jahre verloren ( gibt es mittlerweile als Repros nachzukaufen ) , aber dieser ist komplett. Auch der Trailer mit der Honda ist ein Matchbox Klassiker und deiner ist noch die Erstauflage aus 1967 ( ab 1970 mit Superfast Rädern ). Tolle Fundstücke! Gruß Andreas
Vintage Diecast Dreams ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2017, 13:55   #16   nach oben
Moviecar
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2013
Geschlecht: männlich
Beiträge: 516
Zitat:
Zitat von Oldtimer Beitrag anzeigen
Vielen Dank, dann hat mich meine Erinnerung getrübt (ist ja auch schon ein Weilchen her....... )
Das Matchbox-Modell kenn ich (oder, vorsichtig gesagt, ich glaube es zu kennen.... ) roter LW mit gelber Mulde und einem grauen Plastikteil das man schieben konnte.

Grüsse
Erwin


Dürfte der hier sein. Heisst "Grit Spreading Truck". Als ich den als Kind bekommen habe war der schon stark bespielt aber der Schieber funktionierte da noch, ist dann aber später abgebrochen und einige Lackschrammen kamen dazu. Habe noch ein paar wenige solcher alten Autos bei mir rumliegen und es nie übers Herz gebracht die wegzuschmeissen obwohl die so stark beschädigt sind. Habe die sozusagen als Kindheitserinnerung behalten.
Moviecar ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Moviecar für den nützlichen Beitrag:
Alt 29.09.2017, 22:38   #17   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
Ja genau.

Einen weiteren gab es noch mit Bodenöffnung. Matcjbox M-4 Fruehauf Hopper, jeder hatte den als Kind und die waren ja auch super im Sandkasten. Generell würde ich von solch einem Zug mal gerne ein Vorbildfoto sehen, also wirklich von so einem GMC B-Model mit diesen Auflieger Anhängern. Die Zugmaschine sieht in echt so aus: http://6066gmcguy.com/Bmodel.html



Das Modell kam 1965 als Major Pack und wurde ab 1967 als K-4 im King Size Programm geführt. Ich mag gar nicht glauben, daß dieses Modell nur bis 1969 im Programm gewesen sein soll. Gefühlt gab es Milliarden davon...










__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Alt 30.09.2017, 14:37   #18   nach oben
Opc Ghost
OPEL rules
 
Benutzerbild von Opc Ghost
 
Registriert seit: 04.11.2012
Ort: im grünen Herz Österreichs
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: zähle noch...
Beiträge: 3.789
Schöne Sammlung - und sehr lebendig präsentiert
__________________
Achtung: einige meiner Äußerungen könnten meine persönliche Meinung widerspiegeln.
Opc Ghost ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 15:15   #19   nach oben
Oldtimer
Forums-Inventar
 
Benutzerbild von Oldtimer
 
Registriert seit: 28.07.2014
Vorname: Erwin
Ort: Mitten in der Schweiz
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 250
Beiträge: 2.740
Die Helden meiner (und bestimmt nicht nur meiner...) Kindheit
Stimmt, mit dem Teil liess es sich stundenlang in der Sandkiste spielen

Danke für's Zeigen und Grüsse
Erwin

@moviecar, je genau DEN hatte ich auch.
Oldtimer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.09.2017, 18:28   #20   nach oben
Minki
Benutzer
 
Benutzerbild von Minki
 
Registriert seit: 29.08.2017
Ort: das Rheinland
Anzahl Modelle: will ich nicht wissen
Beiträge: 34
Mahlzeit zusammen.

Flugzeugbau ist damals verboten in Deutschland, Heinkel baut Motoren für andere und seine eigenen Roller. Jeder wollte ein Auto damals, egal wie wackelig und untermotorisiert und viele wollten auch eins bauen. Heinkel, inspiriert von der ISO-Isetta entwickelt sowas ähnliches, nur leichter und natürlich mit dem hauseigenen 175ccm Rollermotor versehen.Die Produktion erfolgt in Speyer, die Blechteile kommen von Vidal & Sohn (Tempo) aus Hamburg, Leistung: 10PS, Vorstellung März 1954, Typ "153" und ab Oktober '54 auch mit vier Rädern, Typ "154". 1958 ist die Luft raus und die Produktionsanlagen werden erst nach Irland verkauft, das Projekt scheitert, 1959 wird alles an die englische Firma Trojan verkauft, die das Fahrzeug ausschließlich dreirädrig noch bis 1966 weiterbaut. Deshalb wohl auch die Aufnahme ins Corgi-Programm.








Die Lackierung ist so natürlich nicht original, aber es gibt halt so schöne bunte Sprühfarben...
















Thames Airborne,

eigentlich Ford 400E, "Thames" ist damals die britische Nutzfahrzeugsparte von Ford, der 400 E eine recht moderne Konstruktion von 1957, 1,7 Liter Maschine aus dem Consul, erst nur Dreigang, später Viergang und sogar eine optionale "Hobbs Mechamatic" Automatik. Der Wagen konkurriert auf vielen Märkten exakt mit dem deutschen Taunus-Transit und wird somit das erste Opfer der neuen Europa Politik von Ford.






Das Modell ist ebenfalls von Corgi.


__________________
Schönen Gruß,
Minki
Minki ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Minki für den nützlichen Beitrag:
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:13 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Inhalte ©2009 - 2017, www.modelcarforum.de