Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 18.05.2018, 00:18   #933   nach oben
Rob530d
Clio-Sympathisant
 
Benutzerbild von Rob530d
 
Registriert seit: 20.01.2011
Vorname: Rob
Ort: mal West, mal Ost
Geschlecht: männlich
Anzahl Modelle: 633 (Stand 23.02.12)
Alter: 30
Beiträge: 233
Auch mal wieder von mir eine Wasserstandsmeldung. Der Clio ist gut durch den Winter gekommen und noch immer der treue tägliche Begleiter an meiner Seite. Er spult weiterhin ganz unproblematisch einen haufen Kilometer ab und hat vor zwei Wochen die 100.000er Marke geknackt.



Langfristig ist für ihn auch der Ruhestand zwischen November und April vorgesehen, einen Winter wird er aber wohl noch müssen...eventuell auch zwei. Danach soll aber für den Alltag was anderes her und der Kleine ein etwas entspannteres Leben führen dürfen. Und wenn sich jemand fragt warum ich so ne 75-PS-Hupe aufheben will, dem sei gesagt, dass Liebe zum Auto für mich nicht zwangsweise mit PS gleichzusetzen ist.

A propos PS...der Dicke ist nun auch mit etwas Verzögerung in die Saison gestartet. Es war doch einiges zu tun (und ist es auch noch) und das bei wenig Zeit...aber gut Ding will eben Weile haben. Der E34 hat seine mattgraue Prolloptik-Folie verloren und war darunter leider ziemlich schäbig da viele Stellen zwar qualitativ gut ausgebessert aber nicht nachlackiert wurden. Positiv ist aber, es gab keine weiteren bösen Überraschungen - nach entfernen der Folie zeigte sich das Auto weiterhin als die gute, nur im überschaubaren Rahmen von Rost befallene Basis. Größtes Problem war nun eben der Lack. Da die finanziellen Mittel für eine Profilackierung grade noch fehlen war selbst Hand anlegen angesagt. Die spinnerei der Farbgebung ging vom originalen Lazurblau über einen Ausflug zu British-Racing-Green (was mit der tabakbraunen Innenausstattung sicher ziemlich geil gewesen wäre - siehe M5 Elekta) um am Ende dann doch da zu landen was das Herz die ganze Zeit schon aus sentimentalen Gründen wollte: weiß.





Sicher alles andere als eine Showroom-Lackierung aber dafür selbst gemacht, Spiegelkappen und Nierenblech folgen natürlich noch dem Rest der Karosse in das weiße Farbkleid. Momentan liegt der Fokus aber eben darauf die Technik so weit in Schuss zu halten und wo nötig zu reparieren sowie die gute Substanz weiter zu erhalten - das halte ich für sinnvoller als eine 1a-Lackierung aber eine technische und substanzielle Grotte zu haben die ständig kaputt ist und nur steht. Da ich hoffentlich in absehbarer Zeit vom Studenten- ins Berufsleben wechseln darf wird der Dicke auch irgendwann vom Profi ein schönes Kleid bekommen...so lange bleibt eben der do-it-yourself/Used-Look.

Ach ja, neue (gebrauchte) Felgen und Reifen hat er auch bekommen, zu Hause liegen schon die neuen Dämpfer und Federn, dann fliegt in den nächsten Wochen bei Gelegenheit auch das unsägliche JOM-Gewinde raus und der Dicke bekommt wieder eine recht seriennahe Konfiguration, die aus ihm auch fahrwerkstechnisch wieder das macht was er sein will...ein komfortbetonter Reisegleiter.
__________________
To have a Renault Espace, probably the best of the people-carriers in the world, is like saying: "Oooh, I've got syphilis - the best of the sexually transmitted diseases." Jeremy Clarkson
Rob530d ist offline   Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Rob530d für den nützlichen Beitrag: