Thema: Otto Mobile
Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt 11.01.2018, 14:59   #2211   nach oben
120y
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 574
T2 in 1:12 eingetroffen

Ein repräsentatives Modell in leuchtendem Orange zu allerdings auch stolzem Preis (nicht nur im Vergleich zu meinem roten T1 Samba von Sunstar, der seinerzeit € 119,- gekostet hatte ...).

Soeben ausgepackt. Sauber verarbeitet, bestens lackiert, auch die Folienfenster wirken ansprechend.

Es bestätigt sich allerdings, daß die Windschutzscheibe insbesondere in den oberen Ecken zu eckig ist.

Die Räder kommen mir zu klein vor; zumindest steht das Modell zu hoch. Dies fällt besonders an der Hinterachse auf.

Die häßliche Seitenzierleiste des späten Bus L (ab 1975) ist nicht, wie beim Original, aufgesetzt, sondern aus der Form gewissermaßen als lackierter Wulst "herausmodelliert", und dann hat man einen Chromstreifen draufgeklebt. Das ist schade. Es sieht nicht nur billig aus, es nimmt Ottomobile natürlich auch die Möglichkeit, irgendwelche anderen Versionen des Bus nachzuschieben, etwa einen einfachen Bus ohne "L" oder einen Camper.

Etwas mißglückt ist die innere Struktur der Frontblinker. Die Anschlüsse der Zweifarblackierung sind sauber ausgeführt. M. W. müßte der hintere Führungsbügel der Schiebetür allerdings die Wagenfarbe tragen und nicht silbern glänzen. Der Resine-Bauweise geschuldet, sind die Dachsäulen und Seitenfensterbrüstungen zu massiv. Die Türen haben keine Schlüsselöffnungen, die Felgen keine Ventile. Die Innenausstattung erscheint inklusive Gurten vorn ordentlich. A Schmarrn sind allerdings die von Otto eingebauten Dreipunktgurte auf den äußeren Plätzen der Mittelsitzbank. Ab Werk gab es den T2 auf den hinteren Sitzen nur mit Beckengurten als Sonderausstattung. Natürlich ließen sich auch Dreipunktgurte auf den Außenplätzen nachrüsten (selber damals gemacht). Aber dann fragt man sich natürlich, warum Otto die Gurte ganz hinten ebenso weggelassen hat wie die Schlösser der Mittelsitzbankgurte.

Insgesamt freue ich mich über das Modell, zu dem ich eine Beziehung wie kaum zu einem anderen Auto habe, und habe den Kaufpreis schon fast verschmerzt.

Hervorzuheben bleibt die schnelle Belieferung. Und ich war beeindruckt vom netten, fließend deutsch sprechenden Service am Telefon von Ottomobile.

Geändert von 120y (12.01.2018 um 15:20 Uhr)
120y ist offline   Mit Zitat antworten